Top News

Sturm bleibt WBA-Superchampion: K.o. gegen Hearns in sieben Runden

Felix Sturm, Ronald Hearns ©Sturm Box-Promotion.

Felix Sturm, Ronald Hearns © Sturm Box-Promotion.

WBA-Superchampion Felix Sturm (35-2-1, 15 K.o.’s) hat seinen Titel erfolgreich gegen den Amerikaner Ronald Hearns (26-2, 20 K.o.’s) verteidigt. Sturm dominierte von Beginn an mit seiner linken Führhand, nachdem er seinen Gegner über sechs Runden weichgeklopft hatte, setzte er in der siebenten Runde entscheidend mit der Rechten nach.

Sturms größte Waffe ist nach wie vor sein linker Jab, der zu den besten in seiner Gewichtsklasse gehört. Hearns boxte zumeist im Rückwärtsgang, biss sich aber an Sturm geschlossener Doppeldeckung die Zähne aus und kassierte eine Führhand nach der anderen.

In der dritten Runde wechselte Hearns etwas die Taktik und ging vermehrt zum Körper. In der fünften Runde wirkte Sturm nach rechten Leberhaken sogar kurz etwas angeschlagen, Hearns konnte aber nicht entscheidend nachsetzen. In der sechsten Runde dominierte erneut Sturms Jab, gegen Ende der Runde kam Sturm mit einem guten linken Haken durch.

Bei Hearns schien ab diesem Zeitpunkt die Luft draußen sein, Sturm merkte dies und brachte nun die Rechte. Hearns war nach einem Volltreffer an den Seilen schwer angeknockt und schien nach einem weiteren Schlag verteidigungsunfähig. Der Kampf war an dieser Stelle vorbei.

An Sturms Leistung gibt es kaum etwas auszusetzen, wohl aber an seiner Gegnerwahl. Hearns präsentierte sich, von dem einen Moment in der fünften Runde abgesehen, nicht wirklich WM-würdig. Immerhin versprach Sturm im Ringinterview mit Sat.1, künftig gegen bessere Gegner kämpfen zu wollen.

Felix Sturm: “Ronald war ein harter Gegner. Die ersten Runden hatte ich Probleme, in den Kampf reinzukommen. Der Druck war entscheidend. Ab der fünften, sechsten Runden habe ich gemerkt, dass er dem Druck nicht standhalten kann. Im Mittelgewicht gibt es fünf, sechs große Namen. Ich scheue niemanden, ich will gegen die Großen kämpfen. Ich bin bereit.”

Thomas Hearns: “Ronald hat sein Bestes gegeben. Felix war der bessere Fighter. Ich bin nicht enttäuscht, es war ein guter Kampf. Sturm hat gezeigt, dass er zurecht der Champion ist.”

Sturm-Promotion Neuzugang Manuel Charr (17-0, 9 K.o.’s) konnte im Vorprogramm Jonathan Pasi (9-19-2, 4 K.o.’s) durch technischen K.o. in der fünften Runde besiegen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Luan Krasniqi krank: Veranstaltung in Ludwigsburg abgesagt

Nächster Artikel

Sensationell: Donaire knockt Montiel in zwei Runden aus!

56 Kommentare

  1. Joe187
    20. Februar 2011 at 01:27 —

    nene ich seh den felix schon mit der fackelmann cap rumrennen 🙁

  2. Berlin Boxing
    20. Februar 2011 at 01:29 —

    Diesen Mist als WM-Kampf zu verkaufen: da sollte man sich nicht mal ärgern. Hearns boxte wie ein Journeyman, wollte ein paar Runden stehen bleiben, das war`s. Und Sturm boxt mittlerweile so stereotyp und langweilig, das er zum sehr guten Schlafmittel mutiert ist. Wie gesagt: solche Boxkämpfe sind deshalb besonders fürchterlich, weil sie völlig belanglos sind und langweilen bis zum geht nicht mehr. Nicht eine Sekunde Spannung, und wenn man sich nach dem Kampf mit Podolski fotografieren läßt und Mario Barth einen dümmlichen Kommentar abgibt: das machts auch nicht besser. Boxen für eine verblödete Gesellschaft.

  3. Nessa1978
    20. Februar 2011 at 01:32 —

    ZumBoxabend:

    Axel Schulz war und ist eine Mediennutte. Sturm ist der 2.beste Boxer den er kennt. Da sieht man mal das der nicht nur eine zuviel kassiert hat.

    Dr Verlauf des Fights war wie vorausgesehen. Die haben ja mehr von Thomas Hearns erzählt als über den Fight. War in mein Augen ne ganz schlechte PR Nummer. Und dafür das Hearns eigentlich nicht geschlagen hat, war Catic ganz schön lädiert.

    Catic wäre absolut chancenlos gegen Genadi oder Martinez. Diesen Fights wird er also aus dem Weg gehen.

    Und gegen einen stark verbesserten Sylvester hat er noch nicht gewonnen!

  4. lexo
    20. Februar 2011 at 01:37 —

    Sturm hat soebend gesagt, dass er nächste Woche womöglich eine Titelvereinigung unter Dach und Fach bringt. Mich würde intressieren, was das für Golovkin heißt,nochmal 2 Jahre warten ?

  5. Tom
    20. Februar 2011 at 01:43 —

    Ich denke,das ich mich jetzt zu dem Kampf äussere ist wohl überflüssig,wir haben wohl alle gesehen das dies eines WM-Kampfes unwürdig war!

    Naja was soll man zu A.Schulz sagen? Er hat das gesagt was SAT1 von ihm erwartet.Er kann Sturm oder diesen ach so tollen Kampf nicht in die Pfanne hauen,denn sonst ist er bei SAT1 weg vom Fenster.

    Aber eine Hoffnung bleibt: Sturm hat nach dem Kampf gesagt,er geht niemandem aus dem Weg,er boxt jeden…………….mal sehen welche Pfeife als nächstes kommt?

  6. Nessa1978
    20. Februar 2011 at 01:45 —

    Denke das er den Fight gegen Zbik meint….

    Martinez kriegt er vom Geld nicht gestemm

    Sylvester boxt bei der ARD den Fight kriegt mit seiner Promotionfirma nicht hin

    Golovkin wird er meiden

    Zbik ist quasi ohne TV Sender

  7. mamaz
    20. Februar 2011 at 01:51 —

    @Nessa

    wird denke ich nicht zbik sein, ich glaube es wird eher sylvester. zbiks wird bestimmt von der wbc dazu gedrängt gegen chavez jr. zu boxen. ich hoffe er boxt nicht gegen zbik, ich hoffe es wirklich, weil er dann einen leicht verdienten sieg einfährt.

  8. boxfreund
    20. Februar 2011 at 01:51 —

    Das war keine WM , sondern einfach nur ein Aufbaukampf und auch noch von der ganz leichten Sorte.
    Eigentlich zeitverschwendung darüber überhaupt zu schreiben ! Aber jetzt hab ich es eingetippt, dann kann ich es auch absenden. Gute Nacht !

  9. Boxfanatiker89
    20. Februar 2011 at 02:03 —

    Ich habe in 7 Runden 25 Schlaghände von Sturm gezählt das heist Ø3,57 Schläge pro Runde.

    Er strengt sich schonmal mehr an 🙂

  10. Nessa1978
    20. Februar 2011 at 02:07 —

    @mamaz

    Sylvester glaube ich nicht, da er wohl bei seinem letzten Event schon Minus machte und wenn überhaupt der Fight auf ARD kommen würde.

    Zbik hat keinen eigenen Haussender.

  11. lexo
    20. Februar 2011 at 02:08 —

    @ Nessa

    ich glaube auch nicht, dass er gegen Zbik boxt. Weil da wartet ein David Lemieux als Pflichtherausforderer auf ihn, der widerum nicht minder gefährlicher ist als Golovkin.

  12. UpperCut
    20. Februar 2011 at 02:27 —

    nur albern der ganze fight.

  13. Nessa1978
    20. Februar 2011 at 02:37 —

    Ist Lemieux nicht der “superstar” Boxer aus Kanada. Der Fight würde in Kanada stattfinden und Zbik ganz furchtbar verdroschen werden!

    Nur wer bleibt dann für Catic?

  14. mamaz
    20. Februar 2011 at 02:45 —

    kann auch sein,dass überhaupt keine verhandlungen statt gefunden haben und seine aussage die leute hoffen lassen soll. die zeit wird zeigen was sache ist.

  15. UpperCut
    20. Februar 2011 at 02:53 —

    sturm hatte doch schon beim letzten fight eine super gegner versprochen und dann ist es die nur 50 geworden….dieses mal wird es eben die nur 49.

  16. lexo
    20. Februar 2011 at 02:59 —

    @ UpperCut

    geiler Kommentar 😉

  17. Nessa1978
    20. Februar 2011 at 03:02 —

    @UpperCut

    Der Hearns war definitiv nicht unter den ersten 50 der Weltrangliste Dauchte erst auf als der Fight gegen Catic fix war!!!

  18. Ahmet
    20. Februar 2011 at 03:07 —

    Das coolste am Event war einfach Tommy Hearns! Der Typ ist einfach nur cool auch wenn man die vielen Ringschlachten an der Art und Weise wie er spricht merkt.

  19. Mr. Wrong
    20. Februar 2011 at 03:26 —

    abwarten boxsportfreunde, die papierweltmeister werden fallen, einer nach dem anderen.
    noch vor 3 jahren gabs nur pavlik, abraham, sturm.

    heute gibts limeaux, golowkin, pirog, martinez, williams und noch paar gute wie chavez jr., geale, hassan…die können nicht ewig davon laufen

  20. UpperCut
    20. Februar 2011 at 03:32 —

    Mr. Wrong, nicht? na dann schau mal wie lange braehmer, sturm, und sylvester schon vor jeder art echten gegner weglaufen und wenn es dann mal hart auf hart kommt einen sieg geschenkt bekommen.

  21. UpperCut
    20. Februar 2011 at 03:36 —

    sturm ist ja so krank im kopf “Bedenken wischt er, der 34 von 37 Kämpfen gewonnen hat, vom Tisch. Hearns, so meint der 32-Jährige, sei “vom Boxerischen her einer der Besten” und bezeichnet den 1,91-Meter-Schlaks “ohne Frage als meinen bislang stärksten Gegner”. Das Ranking spricht allerdings eine etwas andere Sprache. In der WBA-Rangliste rangiert der Amerikaner auf Platz zwölf, verbandsübergreifend auf Platz 50.” quelle: sportal.de/sportal/generated/article/boxen/2011/02/18/19006600000.html

  22. Mr. Wrong
    20. Februar 2011 at 03:39 —

    sturm muss golowkin boxen, wenn er titel vereinigt wird sich das eben um max. 1 jahr aufschieben.
    sylvester muss gegen geale ran. und zbik muss chavez jr. boxen, auch wenn er gewinnt trifft er auf limeaux.
    ich sage nicht das alle fallen, aber 2011 wird das einer 100% tun.
    was brähmer angeht, so hat er nach dem er den titel “gewonnen” hat, noch keine pflichtverteidigung machen…cleverly wartet schon…

  23. Mr. Wrong
    20. Februar 2011 at 03:41 —

    sturm ist immerhin auf rang 2 der besten boxer aller zeiten (quelle: axel schulz). er weiss schon was er sagt!

  24. UpperCut
    20. Februar 2011 at 03:41 —

    Mr. Wrong aber was genau bringt dich dazu zu denken, dass es nicht wieder so kommt wie bisher oder beim huck kampf. huck hat klar verloren und ist dennoch weltmeister.

  25. Mr. Wrong
    20. Februar 2011 at 03:45 —

    zbik und brähmer boxen im ausland, catic hat noch nie gegen einen harten puncher geboxt (wer was anderes behauptet sollte namen nennen) a la golowkin geboxt.
    hast du mal heute seine visage nach dem kampf gesehen? und hearns hat mehr geschoben (zumindest mit seiner linken) als geschlagen…und gevor hat catic noch mehr verunstaltet. golowkin wird sturm ausknocken.

  26. Kano
    20. Februar 2011 at 03:52 —

    War ja nicht anders zu erwarten Hearns war das erwartete Fallobst,Sturm hat zudem total langweillig geboxt,ich bin wirklich mal gespannt wie lange Adnan mit solchen Gegnern die Zuschauer verarschen will,einfach nur peinlich,er selbst kündigte ja an gegen gute Leute zu Boxen,langsam glaube ich diesem billigen Geschwätz nicht,bin mir sicher das Adnan im nächsten Kampf wieder eine Flasche verpflichtet.

    Der Fackelmann war zudem total lächerlich,von wegen Sturm zweitbester Boxer denn er kennt ,ich glaube Fackelmann hat paar Kämpfe zu viel gemacht,der Kommentator war aber auch partaisch und die ganze Zeit Sturm,Sturm,peinlich.

  27. Kano
    20. Februar 2011 at 03:56 —

    @Mr.Wrong
    Das Sturm noch nie gegen einen Puncher der zudem ein Technicker ist, geboxt hat das stimmt,Gevor hatte ihm damals ein Satz blauer Ohren verpasst,zudem hatte Adnan danach fette Lippen,selbst gegen Hearns sah er etwas lediert aus,naja egal sollte er gegen Golovkin sich mal trauen,wovon ich nicht ausgehe wird ihn dieser ausknocken

  28. lexo
    20. Februar 2011 at 03:59 —

    @ Mr. Wong

    So stark wie sich Axel an Sturms linker Führungshand aufgegeilt hat und diese mit allen möglichen Superlativen geprießen hat, dürfte Felix nun Axels Nr.1 sein.

  29. Mr. Wrong
    20. Februar 2011 at 04:02 —

    @ kano

    so siehts aus!

    @ lexo

    sat1 ist noch schlechter als rtl, viel schlechter…
    nach so einem abend wie heute, lernt man krasniqi als experten richtig zu schätzen 😉

  30. Mr. Wrong
    20. Februar 2011 at 04:05 —

    toney vs nunn ist mein lieblingsfight in MW, habe ihn mir heute aus frust wieder reingezogen! james “lights out” toney rocks!

  31. kevin22
    20. Februar 2011 at 05:28 —

    Der einzige optische Lichtblick, zumindest für uns Männer, war Dr. Christine Theiss!
    Von der würde man sich doch gerne mal verarzten lassen^^

  32. mamaz
    20. Februar 2011 at 11:22 —

    @kevin 22

    so ein spruch kann auch nur von dir kommen.

  33. liston
    20. Februar 2011 at 11:36 —

    – die berichterstattung von sat.1 war noch schlechter als die von rtl. sauerland hin oder her, boxen ime rsten ist um klassen besser.
    – der junge hearns kann nicht boxen.
    – war sturm bei wegner im training? der war ja dauernd hinter seiner doppeldeckung versteckt und hat sich nur so verteidigt.
    – das ganze war noch schlechter als befürchtet.

  34. Baron
    20. Februar 2011 at 11:52 —

    Sollten mal alle in die Tasche kommen und viel Geld sammeln damit gute Gegner für Sturm antreten können,denn für wenig Geld lassen sich keine Guten Gegner anlocken.Jungs warum tretet Ihr nicht an? oder seid Ihr noch schlechter als Haerns,dann würdet Ihr nicht solochen Dünnschiss schreiben.

  35. Nessa1978
    20. Februar 2011 at 12:33 —

    Schau dir auch die Rahmenfight an. Sturm hat seiner Firma einfach keine Kohle um ordentliche Gegner zu verpflichten! Egal ob bei Sauerland mal ein Ergebnis gebogen wird. Schau euch den Kampfabend vor einer Woche an. Das waren ganz andere Fights!!

  36. Jay
    20. Februar 2011 at 12:43 —

    Sat. 1 kann man fast nicht sehen, egal ob es um Fußball oder Boxen geht, zum Kampf sag ich nichts da es nur ein Showevent war, schlecht Kopiert von RTL….

  37. Charly
    20. Februar 2011 at 12:49 —

    wäre jetzt doch eine gute Chance für Leonidas gegen den Pacman zu boxen. Dem macht es nichts aus, 1-2 Klassen über seinem normalen Limit zu boxen.
    Das ganze dann in Manila, sozusagen die Neuauflage vom “Thrilla in Manila”.
    OK, müsste Sturm halt auf die Philippinen und Pacquaio würde den Veranstalter stellen, weil SAT 1 sowas in Deutschland wahrscheinlich nicht finanziell auf die Beine stellen könnte.

  38. Joe187
    20. Februar 2011 at 12:51 —

    felix macht diesen vereinigungsfight um druck auf die wba auszuüben. sollten die ihn wirklich zwingen gegen den wba weltmeister zu fighten, so wird er den wba superchamp titel abgeben und dann seinen neuen wm titel vermarkten.

  39. carlos2012
    20. Februar 2011 at 12:55 —

    Tya,und ich hatte mal Sturrm gelobt,weil er einer der besten technicker in Deutschland ist.Leider ist er es nicht mehr.Ich weiß nicht was seid dem Kampf gegen Slvester passiert ist,aber er hat richtig nachgelassen.Er war mal ein richtig variabler boxer und jetzt sieht es aus als hätte er bei Uli Wegner trainiert.Doppeldeckung und nur Japs.Die Leberhacken scheint er vollkommen vergessen zu haben.Gegen Leute wie Martinez und Co wird er untergehen.Die ein Jahr Pause die er gehabtz hatte,scheint ihm nicht gutbekommen zu haben.Die ganze Veranstaltung war nur Peinlich.Da Lobe ich doch die korrupten Sauerland-Veranstaltungen.Dort ärgert man sich über Boxer und Punktrichter aber die Show stimmt.Ach ja,ich gehe jetzt maL ins Bett und werde einpaar Sparringsrunden mit meiner Freundin abhalten….

  40. kevin22
    20. Februar 2011 at 13:28 —

    Ich denke mal Sturm hätte den Sack schon eher zumachen können, aber er wollte seinen Gegner nicht NOCH schlechter aussehen lassen! Obwohl man bereits in der ersten Runde kurze Hacken zum Kopf von Hearns sehen konnte.

    In der fünften bekam Sturm dann den ersten Treffer, der ihn offensichtlich weh tat.
    Ab da ging er dann anderst mit Hearns um und das Ergebnis war dann der klare K.O.!

  41. Ferenc H
    20. Februar 2011 at 15:36 —

    Eigentlich wollte ich den Kampf ja nicht schauen aber ich war gestern beim Freund der auch Boxfan ist also haben wir den doch geschaut und ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Dieses ganze oberflächliche gehabe ein Haufen “B-Promis” die man sonst nur von RTL kennt (fehlte nur noch uschi glas) denn der Einmarsch auf einen Catwalk begleitet von Linkin Park ich meine wie schlecht ist das denn? hatte dieser Naseem Hamed nicht auch mal ein einmarsch auf einen Catwalk? die Moderatoren habe ich auch kaum verstanden so leise haben die gesprochen und über Fackelmann schulzs Liste brauchen wir gar nicht anzufangen aber am besten fand ich als diese Reporterin “Poldie” hinterher gelaufen ist und die an Marco Huck vorbei gelaufen sind ohne ihn zu beachten. Naja letztendlich alles ne Frage des Geschmacks.

    Mfg

  42. baggi
    20. Februar 2011 at 15:54 —

    hey, seit ihr banane??FELIX STURM IST der beste mittelgewichtler der welt, wo lebt ihr??scheiss *****……

  43. MainEvent
    20. Februar 2011 at 16:10 —

    Hearns sah aus wie ein (KZ)-Häftling und die 6 Runden waren seine Zwangsarbeit! Sturm ist inzwischen Abraham 2, steif, Doppeldeckung, Hose bis zur Brust!

  44. gewaar
    20. Februar 2011 at 16:36 —

    Das war kein Kampf, sondern eine Sparringseinheit. Beachtlich war auch Hearns “gewaltige” Schlagkraft, so als ob man mit Wattebällchen beworfen wird.

  45. Wagenheber Eddy
    20. Februar 2011 at 17:43 —

    so werden die zuschauer verarscht, und dann noch der looser der nation axel schulz die memme, gibt seinen senf dazu, unglaublich.

  46. Shorty
    20. Februar 2011 at 19:05 —

    Der Wille zum siegen hat bei Hearns total gefehlt,hab mir mehr erhofft vom Kampf,dass war ja mehr eine Lektion für Hearns statt wie angekündigt ein WM Kampf.Sturm kann man keinen Vorwurf machen,er machte einen guten Fight.

  47. kevin22
    20. Februar 2011 at 20:59 —

    Nur das Sturm eben bereits in der ersten Runde den Kampf beherrschte und immer im Vorwärtsgang war…

  48. Kano
    21. Februar 2011 at 08:21 —

    Dieser Hearns war ja noch eine grössere Pfeiffe,als dieser Japse gegen den Sturm noch zu Universum Zeiten geboxt hat,mir fählt der Name nicht ganz ein,irgend was mit Koji,habe mir eben dieses Missmatch auf You tube angesehen,und ich habe festgestellt das der Japse es wenigstens versucht hat,obwohl sein Gesicht danach aussah als wäre ein Traktor drüber gefahren.Sturm ist einfach nur lächerlich.

  49. DonSerge
    21. Februar 2011 at 11:38 —

    Ich bin stolz auf mich.

    Warum? Weil ich mir den Rotz bewusst nicht angeschaut habe.

    Bisher habe ich, weil ich Adnan Catic als Boxer durchaus schätze, mir immer wieder diese Müllfights angeschaut.

    Diesmal gings aber im Vorfeld definitiv zu weit… Das größte Fallobst mit der hinrissigen “Revanche” Story zu promoten… ?!

    Leute, hört bitte auf in Zukunft sowas zu unterstützen und macht die Glotze aus.

    😉

  50. jones
    21. Februar 2011 at 11:41 —

    @DonSerge
    Guter Kommentar und die Quote war auch deutlich schlechter als gegen Lorenzo.

  51. mamaz
    21. Februar 2011 at 12:15 —

    @donserge und jones

    wenn BOYKOTT, dann aber richtig. huck vs fragomeni. ich werde versuchen ihn mir nicht anzuschauen.
    ist aber ehrlich gesagt schwer, ich mag boxen…, auch wenn diese lachnummer kämpft. aber mal sehen.

  52. tom uschma
    21. Februar 2011 at 12:20 —

    hab den fernseher nach der 5ten runde ausgemacht,weil ich nichts trauriges sehen kann.

  53. gewaar
    21. Februar 2011 at 13:13 —

    Am besten ist es wirklich den Fernseher auszumachen und sich den Kampf nachher im Internet anzuschauen. So mache Ich das mittlerweile.

  54. darko vrataric
    22. Februar 2011 at 18:39 —

    Der Boxabend mit Sturm,Dr.Thiess und dem Restprogramm war in meinen Augen keine profesionelle Boxveranstalting,sonder eher ein Zirkusprogramm.
    Sturm bot einen ausgezeichneten Kampf der seine exzelente Ausbüldung erkennen Läßt.
    Über seinen Gegner brauche ich kein weiteres Wort zu verlieren !!

  55. Bart S.
    22. Februar 2011 at 20:01 —

    Stimmt Darko! Es gab mehr Werbung als Slaghände von Sturm, und mehr Kwatsch als beim Friseur. Es gibt nur ein Unterschied, im Zirkus kann mann wenigstens noch lachen! Hoffentlich traut er sich im Ring mit einem besseren Gegner nächstes mal.

  56. Mike
    22. Februar 2011 at 22:58 —

    also zu zeiten von tommy Hearns wäre felix nie weltmeister gewesen !!

Antwort schreiben