Top News

Stuart Hall – Martin Ward: Cut beendet Fight in Runde zwei

Stuart Hall konnte seinen IBF-Gürtel im Bantamgewicht behalten. Nach Abbruch des Kampfes in der zweiten Runde, aufgrund eines Cuts bei von Martin Ward lautete die Entscheidung: technisches Unentschieden.

Der Cut entstand nach einem unabsichtlichen Zusammenprall der beiden Kontrahenten gegen Ende der ersten Runde. Ward’s Ecke versuchte die Verletzung unter Kontrolle zu bringen, sein Cutman konnte die Blutung jedoch nicht stoppen. In der zweiten Runde musste sich Ward ständig das Blut aus dem Auge wischen und war dadurch sichtlich beeinträchtigt. Der Referee unterbrach den Fight, ließ den Cut von Ringarzt untersuchen und beendete daraufhin den Kampf.

Die Zuschauer waren natürlich enttäuscht über das unerwartete Ende. Vor allem, da sich nach der ersten, knappen Runde, ein ausgeglichener Kampf zu entwickeln schien. Die Entscheidung war in meinen Augen jedoch völlig in Ordnung. Die Wunde blutete stark und Martin Ward konnte auf die Fäuste, die auf seine rechte Seite kamen, nicht mehr schnell genug reagieren.

Nun hoffen wir auf eine schnelle Neuansetzung des Kampfes seitens der IBF.

Voriger Artikel

Kovalev macht Überstunden - längster Kampf seit Dezember 2011

Nächster Artikel

Neuauflage in Moskau - Guillermo Jones vs. Denis Lebedev

Keine Kommentare

Antwort schreiben