Top News

Stromausfall erzwingt frühes Ende bei Tomlinson gegen Ruiz – Der Australier bleibt Sieger

Kuriose Szenen spielten sich am Freitagnachmittag im australischen Flemington ab. Beim Superfedergewichtskampf zwischen Will Tomlinson und Daniel Ruiz ging nach sieben absolvierten Runden plötzlich das Licht aus, so dass der IBO-Titelkampf abgebrochen werden musste. Der ungeschlagene Australier Tomlinson lag nach Punkten klar vorne und wurde so zum Sieger durch technischen Punktentscheid gemacht.

In seiner ersten Titelverteidigung des unbedeutenden IBO-Gürtels begann Tomlinson gegen seinen mexikanischen Herausforderer stark und erzielte gleich in der ersten Runde einen Niederschlag. Nach einem harten linken Haken ging der 22-jährige Ruiz zu Boden, doch fand wieder rechtzeitig auf die Beine. In der Folge bot er eine engagierte Leistung, auch wenn Will Tomlinson ihm überlegen war. Der 25-jährige Australier boxte aggressiver und landete stets die härteren Treffer. So gelang es ihm gegen Ende der dritten Runde erneut mit einem linken Haken Ruiz ins Stolpern zu bringen.

Der Mexikaner landete zwar den ein oder anderen guten Konter, doch verlor Runde um Runde und begann zudem bald aus der Nase zu bluten. Wenig später erlitt er dann noch eine Cutverletzung am Auge. Als Tomlinson dann auch in der sechsten Runde wieder ein starkes Ende hinlegte und Ruiz auf wackligen Beinen hatte, schien der Kampf kurz vor dem Ende zu stehen. Doch das Ende kam zwei Runden später aus ganz anderen Gründen zu Stande.

Kurz nach dem Schlussgong der siebten Runde hüllte sich mit einem Mal die gesamte von 2000 Zuschauern gefüllte Halle in Dunkelheit. Die Stromversorgung hatte den Geist aufgegeben, und da es keine Ersatzbeleuchtung gab, versuchten die Verantwortlichen zehn Minuten lang vergeblich wieder Licht ins Dunkle zu bringen. Dann entschlossen sie sich dazu die Punktkarten der Punktrichter einzusammeln, die allesamt Heimboxer Will Tomlinson verdient vorne sahen. Das genaue Urteil lautete 70-62, 70, 62 und 69-63 für den 25-Jährigen, der damit seinen neunzehnten Profisieg einfuhr. Daniel Ruiz hingegen musste seine fünfte Niederlage im dreiunddreißigsten Profikampf hinnehmen.

Voriger Artikel

Thangthong Kiattaweesuk dominiert und stoppt Macbute Sinyabi in 10 Runden

Nächster Artikel

Haye vs. Chisora: WBO und WBA geben Grünes Licht, WBC kündigt Sanktionen an

3 Kommentare

  1. robbi
    18. Mai 2012 at 20:37 —

    so ist das wenn man die rechnungén nicht bezahlt 🙂

  2. kevin22
    18. Mai 2012 at 20:50 —

    Andere erzwingen einen Headbutt und er hatte nun einen Elektriker dabei 😉

  3. ghetto obelix
    18. Mai 2012 at 21:23 —

    geile sache 😀

    könnt man ja bei sauerlandveranstaltungen auch mal passiern lassen, wenn der heimboxer kurz vorm K.O. gehen ist 😉

Antwort schreiben