Top News

Streit um Offizielle entbrannt: Super Six-Halbfinale Abraham vs. Ward in Gefahr

Arthur Abraham ©Sauerland Event.

Arthur Abraham © Sauerland Event.

16 Tage vor dem Super Six-Halbfinale zwischen WBA-Weltmeister Andre Ward und Arthur Abraham ist ein Streit um die Bestellung der Offiziellen entbrannt: die kalifornische Box-Kommission hat entgegen einer vorigen Abmachung einen kalifornischen Ringrichter und Punktrichter nominiert. Für Abrahams Promoter Wilfried Sauerland ist das nicht tragbar.

“Diese Kehrtwende ist eine sehr unerfreuliche Überraschung”, sagte Sauerland gegenüber BoxingScene. “Vor zwei Monaten haben sich alle Beteiligten darauf geeinigt, dass dieser tolle Kampf vor neutralen Offiziellen durchgeführt wird. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ein Punktrichter aus Kalifornien ist, einer aus Europa und einer weder aus Europa noch Kalifornien kommt. Der Referee sollte ebenfalls nicht aus Europa oder Amerika kommen. Bis diese Sache geklärt ist, wird King Arthur das Land nicht verlassen. Wir werden seinen Flug aufschieben.”

Abraham bereitet sich derzeit im Trainingslager in Zinnowitz vor und hätte eigentlich am Wochenende nach Los Angeles fliegen sollen. “Arthur ist dazu bereit, Ward in dessen Wohnzimmer herauszufordern”, so Sauerland. “Aber wir bestehen auf den neutralen Offiziellen, auf die wir uns geeinigt haben. Wir haben unsere Lektion aus dem Kessler-Kampf gelernt. Auch damals hat die kalifornische Box-Kommission auf einen kalifornischen Ringrichter bestanden. Seine Leistung war – um es vorsichtig auszudrücken – ein schlechter Witz.”

Der 27-jährige Amerikaner Ward war in der Vergangenheit des Öfteren durch seinen unsauberen Stil aufgefallen. So wurde er für die mehrfachen Kopfstöße, die für den Abbruch gegen Kessler ausschlaggebend waren, vom Ringrichter nicht einmal ermahnt. Auch im Kampf gegen Allan Green nahm es Ward mit den Regeln nicht so genau, im Fight gegen Sakio Bika setzte er seinen Ellbogen absichtlich ein.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

David Haye: "Keine Rematch-Klausel mit Wladimir"

Nächster Artikel

Hernandez-Jones auf August/September verschoben

136 Kommentare

  1. kritiker No.1
    28. April 2011 at 09:38 —

    Komisch anscheinend vertraut Herr Sauerland nicht den Punkt und Ringrichtern, wie kommts???? Hat wohl genug eigenerfahrungen in Bestechung und Manipulation siehe lebedev vs Huck. Er denkt sich wohl, wenn das nicht die geschmierten Männer von mir sind, dann sind sie die geschmierten Männer der gegenseite, geschmiert sind sie ja aufjedenfall

  2. Bronx Bull
    28. April 2011 at 09:40 —

    @ Main

    wie täuscht man denn einen Tiefschlag vor?!

    Also einen Tiefschlag, nicht das was deine Freundin Dir vortäuscht 😉

  3. Rock
    28. April 2011 at 09:47 —

    @Carlos

    Hast du nicht mal entschieden gehabt hier nicht mehr zu posten und ein “zensurfreies Forum” zu eroeffnen? Dann kannst du in deiner dreckbraunen Ecke rumheulen!

  4. DrHenrik
    28. April 2011 at 09:49 —

    kevin22,
    dass die ganze sache zwischen den promotern abgesprochen sein soll, kann ich mir wiederum nicht so recht vorstellen..
    tatsächlich macht das die ganze sache aber auch wieder etwas spannend. wie du sagst: ward könnte durch einen neutralen ref durchaus verunsichert werden, und wenn sauerland den jetzt durchsetzt, wär das schonmal ein mentales 1:0 im vorfeld.
    ich hoffe sehr, dass der kampf kommt, und fair durchgeführt wird. hinterher hätten wir dann klarheit darüber, ob der anfangs so hoch bewertete sieg gegen taylor wirklich nur ein ausrutscher nach oben war.

  5. Peddersen
    28. April 2011 at 09:50 —

    Henrik

    “ich meine, AA dürfte eigentlich dankbar dafür sein…”

    Vorausgesetzt, AA hätte es nur auf den bestmöglichen Verlauf unter geringstem Risiko für seine Kariere abgesehen. Ich schätze AA aber nicht so ein. Glaube eher, er will es jeden beweisen, dass er nicht den Sch… einzieht, sich so mies aus dem SS stiehlt, um dann den vermeindlich leichteren Weg über Stieglitz zum Titel zu kommen. Armenier sind ein stolzes Volk und Artur bildet da keine Ausnahme. Er nimmt lieber die dritte Niederlage inkauf (was wohl seine Karriere, wenigstens im SMW, gleichkommen würde), als sich nachlassen zu sagen, er sei ein Feigling. Glaube nicht, dass SE eine Ausstiegstaktik mit solch einem Motiv anstrebt. Die wollen damit lediglich die bestmöglichsten Bedingungen für AA rausholen, was für mich absolut nachvollziehbar ist. Wenn Ward und co. tatsächlich so dreist sind und bei dieser Referee-Geschichte hart bleiben, dann kann ich nur hoffen, dass SE oder wer auch immer für einen Mediendebakel sorgen wird. Denn damit wäre das SS-Turnier zu einer Farce verkommen. Ich selbst würde keinen einzigen Boxkampf mehr im SS verfolgen. Gleichzeitig wäre für mich klar, dass es keinen Unterschied zwische Europa und den USA gibt, was kurrupte Machenschaften im Boxsport anbelangt.

  6. Bronx Bull
    28. April 2011 at 10:28 —

    Also auf der Sauerland Seite heißt es im aktuellsten Beitrag, dass der Kampf am 14. Mai in L.A. stattfindet. Das stand dort im Zusammenhang mit dem was Carl Froch über den Kampf denkt…..

  7. Tom
    28. April 2011 at 10:29 —

    @ Carlos2012

    …..dann pack schon mal den Koffer!

  8. Nessa1978
    28. April 2011 at 10:36 —

    @tom

    das sind doch aber Fehler die ich schon vor Beginn des Turniers kritisiert habe.

    1.)In der Vorrunde sollten 3 Europäer gegen 3 Amerikaner boxen. Duelle zwischen 2 Amis und 2 Europäern sollte es in der Vorrunde nicht geben.

    2.)Die Fights finden wechselseitig in Amerika und Europa statt, dh. jeder Ami muss mind. 1x in Europa jeder Europäer mind.1x in USA boxen.

    3.)Kessler steigt aus und darf jetzt weiter boxen. Direll steigt aus und darf weiterboxen. Einzig der Fight von Abraham war ok, da er nach 2 Niederlagen keinen 3. Titelkampf in Folge machen durfte.

    Die Idee eines solchen Turniers ist daher völlig für den Eimer. In Europa würde Ward mit seiner Art zu kämpfen nicht durchkommen. Da gäbe es 2 Verwarnungen und bei der 3. wäre es vorbei.

    Hab schon vorher gesagt, daß ich ein Super 8 machen würde. 3 Runden im KO System und alles wäre SAUBER GEKLÄRT1

  9. Tom
    28. April 2011 at 10:41 —

    @ Bronxbull

    Der Beitrag ist alt!!!

    Habe gestern Nacht gelesen das Sauerland ein Ultimatum bis zum Wochenende gestellt hat,entweder ein neues Kampfgericht oder Arthur reist nicht in die USA!!!

  10. Tom
    28. April 2011 at 10:45 —

    @ Nessa1978

    Bis auf Punkt 3 stimme ich dir da voll und ganz zu!!!

    Natürlich dürfen Direll und Kessler ihre Karriere fortsetzen,warum auch nicht?

    Sie sind lediglich aus dem Turnier ausgeschieden.

  11. Bronx Bull
    28. April 2011 at 10:48 —

    @ Tom

    Naja, der Beitrag ist vom 27.04, sprich gestern.

    Denkst Du Sauerland kommt damit durch… 2 Wochen vor Beginn dieses Fights?
    Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Warum dieses Zenoba jetzt kurz vor dem Kampf.
    Da kommt mir ich die Ko… hoch!

  12. Tom
    28. April 2011 at 10:58 —

    @ BronxBull

    Ach der Beitrag ist von gestern? Komisch ich war gesten einige Male auf der Seite,auch am späten Abend noch,da stand nix.

    Ja ich denke das Sauerland ernst macht,denn das was da momentan abläuft ist unfair. Es gibt eine Abmachung,aber die wird im Moment von den Amis nicht eingehalten.
    Bin allerdings auch der Meinung,sollte Abraham aussteigen dann ist das Cruiser-SS6 Geschichte!!

    Man muss das mal einfach sehen,stell dir vor du hast eine neue Arbeitsstelle,es gibt einige Vereinbarungen,die Verträge sind unterschrieben,die willst die neue Stelle antreten und die Vereinbarungen gelten nicht mehr………………

  13. Bronx Bull
    28. April 2011 at 11:04 —

    @ Tom

    Ja, klar das leuchtet mir schon ein und ich finde es auch unmöglich, dass Ward zum wiederholten male bevorzugt wird.

    Ich kapier aber diese Verhandlungspolitik nicht! Warum dieser ganze Stress JETZT! Wird den Promotern erst so kurzfristig mitgeteilt, wer als “neutrale” bsstellt wird?
    Oder stellt sich Sauerland absichtlich jetzt kurz vor Kampfbeginn (verständlicherweise) stur?
    Das hätte man doch schon viel früher vom Tisch bekommen können!

  14. bruno
    28. April 2011 at 11:04 —

    das stimmt schon, aber wenn er an sich glaubt und der meinung ist er gewinnt oder liefert einen tollen kampf, dann könnte ihm das wurst sein. denn wer amerika erobern will muss da durch.

  15. Shlumpf!
    28. April 2011 at 11:19 —

    Ich frag mich auch, ob das ganze Sauerland nicht wie gerufen kommt. So können sie Abraham vor einer sehr wahrscheinlichen dritten Niederlage schützen.
    Seine Gewinnchancen für das Turnier sind eh sehr gering und eigentlich ist er ja nur noch dabei, weil andere ausgestiegen sind.

  16. Tom
    28. April 2011 at 11:27 —

    @ BronxBull

    Frag die Ami´s!!

    Die Vereinbarung wurde vor gut 2 Monaten getroffen,eigentlich früh genug,warum die Amis diese jetzt über den Haufen geworfen haben,darüber lässt sich nur spekulieren.

    Ich habe es gestern schon einmal gesagt,alle denken Ward ist der Überflieger bei diesem Turnier,Abraham hat keine Chance gegen ihn,Hmmm…………..das sehen die Ami´s wohl nicht so……….

    Also ich würde die Stelle nicht antreten!!

  17. Tom
    28. April 2011 at 11:29 —

    @ Schlumpf!

    Das glaube ich nicht,dieser Makel würde Abraham immer anhängen.

  18. MainEvent
    28. April 2011 at 12:43 —

    @bronx kalb
    Meine “Freundin” ist deine Frau 🙂

  19. kritiker No.1
    28. April 2011 at 13:08 —

    abraham will nicht gegen Ward boxen, das ist der gurnd warum die rum zicken, wenn Abraham gewinnt dann sowieso höchtens durch ko und da ist der ringrichter sowieso ganz egal und die punktrichter auch

  20. Bronx Bull
    28. April 2011 at 13:45 —

    @ MainLaberhannes

    Du bist absolut nicht lustig 😀

  21. jones
    28. April 2011 at 14:05 —

    @pedderson
    Es ist sehr selten der Fall, dass ein Star von showtime gegen einen Star von HBO boxt. In der Regel können die sich nicht einigen. In D istb wohl das berühmteste Beispiel Bute und das S6, Bute war bei HBO und konnte nicht teilnehmen.
    Selbst wenn es mal zu der Situation kommt, dass die Promoter sich für einen Sender einigen können, dann kommt es darauf, welche Punkt und Kampfrichter kommen. Die Promoter wissen schon wer gerne für wen punktet.
    Wenn da auch ein Kompromiss gefunden ist, sehe ich ein faires Urteil nicht als unwahrscheinlich an, denn bei 2 großen Sendern, 2 starken Promotern, warum soll man es sich mit einer Seite versauen? Also ist mehr Anreiz gegeben neutral zu bleiben.

    Allerdings ist das Bild von 2 Stars von verschiedenen Sendern wirklich selten HBO ist immernoch klare Nummer1. Teilweise versuchen auch die Promoter ihre Leute so lange es geht nur untereinander boxen zu lassen.
    Siehe Bob Arum und die Paqman Gegnerschaft, Cotto, Clottey, Marga und nun Mosley. Nur die eigenen Jungs gegeneinander boxen zu lassen hat auch so seine Vorteile. Für uns bleibt der Vorteil, sollte es eine Überraschung geben, wird man sie auch auf den Punktzetteln geben.

  22. Shlumpf!
    28. April 2011 at 14:08 —

    @Tom

    Wenn er jetzt aus dem Turnier austritt, kann er immer den Amis dafür die Schuld geben und kommt um die wahrscheinliche Niederlage gegen Ward rum. Danach kann ich mir gut vorstellen, dass er wieder im Mittelgewicht antritt.

  23. Tom
    28. April 2011 at 14:19 —

    @ Schlumpf!

    Also ich denke wenn Abraham jetzt kurzfristig aussteigt,egal bei wem die Schuld letztendlich liegt,wird Showtime mit Sicherheit kein großes Interesse verspüren ein neuerliches SS6 auf die Beine zu stellen.

    Wie der neuste Bericht hier bei boxen.de zeigt,weiß ja Wards Promoter von nichts,aber das kann auch Show sein.

  24. marcus
    28. April 2011 at 18:19 —

    der kampf wird abgesagt .

  25. Nessa1978
    28. April 2011 at 23:40 —

    @tom

    mir ging es darum, daß Kessler ja gegen Bute vielleicht einen Titelfight erhält und das finde ich nicht ok. Das hätte vor Beginn untersagt werden sollen. So fällt das Turnier völlig auseinander

  26. Tom
    29. April 2011 at 00:01 —

    @ Nessa1978

    Naja Kessler ist Champion im Wartestand,er dürfte normalerweise,genauso wie es bei V.Klitschko war sofort wieder den WBC-Champ heraus fordern.

    Wenn er sofort einen Titelkampf gegen Bute bekommen sollte,warum nicht?

    Das hat mit dem Turnier ja nichts zu tun,laut der Vereinbarung dürfte er ja auch den Sieger des SS6 herausfordern,nur sollte man erst einmal abwarten was letztendlich passiert.

  27. Tyson Fan.
    29. April 2011 at 05:36 —

    Abraham wird so oder so verlieren,dieser Ward demontierte Kessler einen Kessler der vor dem Turnier als Favorit galt,auch ohne die Cuts und Kopfstösse hätte Kessler selbst auf europäischem Boden verloren,und da schliesse ich Kesslers Heimat Dänemark aber aus.

  28. kevin22
    29. April 2011 at 05:48 —

    @ Tyson Fan.

    Du musst ja eine wahnsinns Kristallkugel haben… oder woher kommen diese ganzen Behauprungen ohne jegliche Grundlage!?

  29. MainEvent
    29. April 2011 at 09:55 —

    Ich habe eine Kristallkugel! Diese sagt: das EVENT des Jahres findet heute statt!
    Die Hochzeit der Royals!
    Boxen hat heute Pause 🙂 🙂 🙂

  30. Doc
    29. April 2011 at 16:42 —

    Der Arthur verliert gegen Ward.Egal wer Ringrichter ist.Er hats nicht mehr drauf.Die letzten Kämpfe mein Gott da war meine Oma ja besser.Aber auf dem Rummelplatz suchen sie immer nach Boxern.Da kommt es auch nicht auf den Ringrichter an.Achja wenn er seinen Gegner auf die Bretter schickt dann kann auch der Ring oder Punktrichter nicht mehr viel machen.

  31. marcus
    29. April 2011 at 19:34 —

    arthur verliert nicht gegen ward . weil er gar nicht gegen ihn antreten wird . so wie einige schon vorher gesagt haben . SL hatt jetzt ein guten grund den kampf platzen zu lassen . den aa hatte eh keine lust sich wieder vorführen zu lassen .

  32. Charlys69
    29. April 2011 at 23:36 —

    Wenn Abraham (bzw. Sauerland) jetzt aus diesem Duell unter fadenscheinigen Gründen aussteigen würde, dann ist dieses Super 6 Event der absolute Rohrkrepierer. Wer merkt das es sportlich wahrscheinlich nicht reicht verabschiedet sich aus dem Kreis der Top 6 (bislang ja schon einige….). Zum Sport gehört auch verlieren zu können.
    Wer´s nicht kann ist kein Sportler…..

  33. Charlys69
    29. April 2011 at 23:40 —

    Abraham sollte froh sein, dass er überhaupt nach dem ganz klaren Foul gegen den
    sehr überlegenen Dirrell, nicht gesperrt wurde.
    Man stelle sich nur vor, dieser Kampf hätte in Deutschland stattgefunden, und Abraham hätte Dirrell so dominiert, und wäre dann von diesem durch ein grobes Foul aus dem Kampf geknockt worden…..was da abgegangen wäre von der Sauerland-Seite……

  34. Tom
    29. April 2011 at 23:59 —

    @ Charly69

    Was heißt hier aus fadenscheinigen Gründen??

  35. Bronx Bull
    30. April 2011 at 00:10 —

    Wie Sauerland auf seiner HP berichtet, sist Arthur bereit für Ward. Blick da ehrlich gesagt im Moment überhaupt nicht durch und weiß nicht was ich von dieser Sache halten soll.
    Ich denke nächste Woche werden wir mehr erfahren, z.Zt. sind das eh alles haltlose Spekulationen, wenn man mal ehrlich ist….

  36. Tom
    30. April 2011 at 00:52 —

    @ BronxBull

    Die HP von Sauerland hinkt immer etwas hinter her!!

Antwort schreiben