Top News

Streit beim WBC-Konvent in Cancun: Präsident Sulaiman droht mit Rücktritt; Öner/King setzen sich letztlich durch

Jose Sulaiman ©S. Yamada / ARENA.

Jose Sulaiman © S. Yamada / ARENA.

Der 48. jährliche Konvent der WBC in Cancun endete beinahe mit einem Eklat: Tom Loeffler von K2 stellte einen Anfrage im Namen von Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko, der vor seiner Pflichtverteidigung gegen den Sieger zwischen Odlanier Solis und Ray Austin im März 2011 eine freiwillige Titelverteidigung gegen Tomasz Adamek einschieben wollte (anlässlich des 40. Jahrestages von Ali-Frazier I im New Yorker Madison Square Garden).

Don King und Ahmet Öner protestierten aber gegen dieses Ansuchen, da der Erfolg des WBC-Eliminators am 17. Dezember davon abhänge, ob der Sieger unmittelbar danach gegen Klitschko antreten kann. King und Sulaiman gerieten dabei in eine derart hitzige Diskussion, dass Sulaiman den Raum verließ und mit seinem Rücktritt drohte.

Sulaiman kehrte aber später wieder zurück und entschuldigte sich für seine emotionale Reaktion. Es wurde beschlossen, dass Tom Loeffler, Ahmet Öner und Don King sich unter der Führung von Geschäftsführer Mauricio Sulaiman auf eine Lösung dieser komplizierten Situation einigen sollten.

Schließlich einigte man sich darauf, dass Vitali Klitschko 100 Tage Zeit hat, gegen den Sieger von Solis-Austin anzutreten. Die Purse Bid wurde auf den 28. Dezember angesetzt. Sollte der Eliminator jedoch in einem Unentschieden enden, oder der Sieger verletzungsbedingt ausfallen, hat Klitschko das Recht, im März eine freiwillige Titelverteidigung zu absolvieren.

ARENA-Boss Ahmet Öner: “Wir sind sehr zufrieden mit der Situation. Wir wollten sichergehen, dass Solis Vitalis nächster Gegner wird, da er vielleicht nach seinem nächsten Kampf zurücktritt. Wir wollten klarstellen, dass Solis kein Povetkin oder Haye ist, der den Klitschkos aus dem Weg geht und wartet, bis sie aufhören. Solis hat lange gewartet, um Vitali endlich in die Finger zu bekommen, ihm den Titel zu nehmen und ihn in den Ruhestand zu schicken. Vitali hat alles getan, um den Kampf gegen Solis zu vermeiden, da er weiß, dass er einer der Wenigen ist, die ihn schlagen können. Solis wird sich erst darauf konzentrieren, Ray Austin auszuknocken und danach Weltmeister zu werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Herelius gegen Hernandez? WBA-Interims-WM für den 18. Dezember im Gespräch

Nächster Artikel

Pacquiao-Margarito am 13. November: Arum hofft auf Zuschauerrekord

44 Kommentare

  1. Dr. Wahrheit
    4. November 2010 at 07:36 —

    haha, erinnert mich bisschen an Tyson-Lewis

  2. boxfan85
    4. November 2010 at 07:44 —

    Hoffentlich aber nicht an Bowe vs Lewis 😉

  3. boxfan85
    4. November 2010 at 07:46 —

    Ich bin echt foh das man Klitschko das verweigert hat.
    Sonst müssten wir noch länger warten,bis es endlich einen guten Schwergewichts WM Kampf gibt.
    Warum wollte Klitschko denn überhaupt noch ne freiwillige Verteidigung machen?
    Mit Solis kann er den Fans mal wirklich großen Sport bieten.

  4. Kevin22
    4. November 2010 at 08:37 —

    boxfan85 sagt:

    “Warum wollte Klitschko denn überhaupt noch ne freiwillige Verteidigung machen?”

    Die sollte im Januar stattfinden, normalerweise kein Problem für einen Kampf gegen Solis!
    Aber der Döner musste sich mal wieder wichtig machen!
    Und das King auch in diesem Verband die Finger im Spiel hat ist nun klar!

  5. gewaar
    4. November 2010 at 09:58 —

    Ist natürlich alles andere als günstig für Vitali, der Kampf müsste demnach spätestens am 27 März stattfinden. Klitschko wird dadurch gezwungen mindestens 5 monate zu pausieren. Verschwendete Zeit sag ich nur

  6. Shlumpf!
    4. November 2010 at 11:45 —

    @Kevin22

    Nach der neuen Regelung kann Vitali noch so viele freiwillige Verteidigungen vorher machen wie er will, er muss halt nur innerhalb von 100 Tagen gegen den Gewinner von Solis-Austin ran.

    Ich finde diese Einigung ganz gut; wenn Vitali im Januar kämpfen will hindert ihn keiner dran, aber es wird verhindert, dass die Pflichtverteidigung wieder endlos aufgeschoben wird. Zudem wird’s bei Vitali mal wieder höchste Zeit für ne Pflichtverteidigung.

    Aber lieber Kevin22, was soll das denn :
    “Aber der Döner musste sich mal wieder wichtig machen!
    Und das King auch in diesem Verband die Finger im Spiel hat ist nun klar!”

    Der erste, der da versuchte was im eigenen Interesse zu deichseln, war der Mann von K2.
    Du wirfst hier anderen regelmäßig Verblendung vor (und das oftmals zurecht wie ich eingestehen muss), siehst aber selbst manchaml kein bisschen differenzierter; das Klitschko-Lager hat bei dir immer recht, auch wenn sie, wie hier, genau die gleichen Mittel benutzen die du Öner/King vorwirfst.

  7. Anatoli
    4. November 2010 at 11:45 —

    Wenn man sich noch dem Wunschrüthmus von Klitschko’s oder Haye anpasst, dann wird es nie zu vernünftigen Kämpfen kommen. Den die Typen denken nur an Profit und nicht den Sport an sich. Schon lächerlich, was es für Gründe gibt, warum es nicht zu Kämpfen kommt, die schon längst hätten stattfinden müssen.
    Solche Kämpfe, wie die Klitschkos in den letzten Jahren ablieferten, kann man auch 6 mal im Jahr bringen. Den ich würde nicht sagen, dass die sich jedes mal so verausgaben, das da Monate vergehen müssen, um Kraft zu tanken.
    Da haben die Weltmeister der Vergangenheit einiges mehr gezeigt und auch gebracht.
    Soll jetzt keine Kritik an der Stärke der Klitschkos sein.
    Wenn die sich für die besten halten und keiner ihnen das Wasser reichen kann, dann sollen die auch alles wegfegen, was sich meldet. Und nicht Monate verstreichen lassen und dann Leute aus der hinteren Reihe boxen, die gerade eben in die Top15 schaffen oder gar da einfach aufgenommen werden.

    Kotzt mich nur noch an das Theater, was im Schwergewicht abgeht. Labern können alle, aber wenn es soweit ist, dann hört man wieder irgendwelche ausreden.

    Was den Präsident Sulaiman angeht, der Typ wird doch bestochen von allen Ecken. Der weiß schon, von wem er gefüttert wird. Von daher auch sein Ausraster, wenn es nicht nach Klitschkos geht. Ein Zahltag weniger halt für ihn … und überhaupt nicht auffällig ;))))

  8. Shlumpf!
    4. November 2010 at 11:56 —

    Bei figosport steht folgendes:

    “WBC Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko hatte über seinen Promoter Tom Loeffler (K2 Promotions) einen Antrag einbringen lassen. Der Champion will vor seiner nächsten Pflichtverteidigung noch eine freiwillige Verteidigung im März bestreiten, wenn im New Yorker Madison Square Garden das 40-jährige Jubiläum der legendären Ringschlacht zwischen Muhammad Ali und Joe Frazier gefeiert wird.”

    Das würde dann die Pflichtverteidigung im März verhindern

  9. Shlumpf!
    4. November 2010 at 11:57 —

    Überhaupt ist der Artikel dort um einiges aufschlussreicher

  10. Kevin22
    4. November 2010 at 11:59 —

    @ Shlumpf!

    Hast Recht, da hab ich mich völlig vertahn. Warscheinlich muss ich noch mal auf die Schulbank oder mir von Fielmann das Okular neu besohlen lassen 😉

  11. HamburgBuam
    4. November 2010 at 12:44 —

    Figosport ist aber auch gelegentlich sehr parteiisch. Artikel in denen solche Inhalte stehen würde ich nie für voll nehmen. Da Jedermann dort mitschreiben kann (Was an und für sich eine tolle Sache ist) kommt dort halt ab und an eine sehr persönliche Meinung zum tragen. Siehe die Golovkin-Propaganda.

  12. Kevin22
    4. November 2010 at 12:50 —

    @ Shlumpf!

    Da muss ich dir Recht geben, hab ich mich völlig vertahn.
    Ich muss ich noch mal auf die Schulbank oder mir von Fielmann das Okular neu besohlen lassen 😉

  13. Shlumpf!
    4. November 2010 at 12:58 —

    @HamburgBuam

    Das ist schon richtig, ich meinte nur, dass eben dieser spezielle Artikel einfach detaillierter ist bei figosport als der auf boxen.de

  14. bigbubu
    4. November 2010 at 13:15 —

    @boxfan85

    “Warum wollte Klitschko denn überhaupt noch ne freiwillige Verteidigung machen?”

    Ja warum denn nicht?

  15. Baron
    4. November 2010 at 14:36 —

    Moin,ich würde sagen Klitschko lässt sich was einfallen und Kneift.

  16. UpperCut
    4. November 2010 at 15:13 —

    schade anamek waere viel besser geworden. solis kippt in runde 5 🙁

  17. Tomek22
    4. November 2010 at 15:23 —

    hätte mich auch auf adamek gefreut…aber döner öner muss sich ja wichtig machen…der solis könnte die zeit nutzen um in form zu kommen…denn mit so einem körper braucht er nicht anzutreten

  18. Mr. Wrong
    4. November 2010 at 15:40 —

    wen interessiert schon Klitschko-Solis, bzw. Klitschko-Adamek?

    die heutige Top-Schlagzeile lautet: Krasniqi startet im Februar sein Comeback.

    er wird alle schlagen!!!

  19. Shlumpf!
    4. November 2010 at 15:43 —

    Der soll gefälligst schon für den Eliminator in Form sein.
    ich find’s gut, dass man einen Pflichtkampf nichht wiedre auf die lange Bank schiebt

  20. Tomek22
    4. November 2010 at 16:55 —

    joa ma schauen wie der in form sein wird…ich hoffe der trainiert vernünftig

  21. boxfan85
    4. November 2010 at 17:38 —

    @bigbubu

    “Ja warum denn nicht?”

    Weil wir ja gesehen haben was dann für Gegner dabei heraus kommen.
    Ich hab selbst von hardcore Vitali Fans Sätze wie
    “Das kann doch nicht wahr sein,Briggs” oder
    “Sosnowski das ist nicht sein ernst”
    gelesen.

    Selbst ein fetter 120kg Solis wird einen besseren Kampf machen,als Vitalis Gegner in seinen tollen freiwilligen Titelverteidigungen.

    Und wer weiss vllt trainiert er auch endlich mal und es gibt nur noch einmal die Woche Burger King.
    Mit zb 110kg hätte er gute Chancen Vitali zu schlagen.

    Sonst müssten wir uns wieder auf RTL ansehen,vor 40 Jahren Ali vs Frazier und heute eine nicht weniger bedeutende Ringschlacht ,das lang ersehnte Duell
    Vitali vs Rahman oder so.

  22. UpperCut
    4. November 2010 at 18:05 —

    das problem ist doch, das vitali dieses jahr schluss machen will. daher will er erst gegen adamek und dann gegen valuev im sommer. das ist ein super plan der jetzt von einem fetten unbeweglichem klops wie solis kaputt gemacht wird! ware jetzt boytsov oder haye als namen im spiel wuerde ich nix sagen, aber solis hat bisher nichts gezeigt was mich dazu bewegen wuerde diesen kampf zu sehen. noch dazu waere der adamek kampf wohl in den usa und ich koennte live dabei sein 🙁

  23. Mr. Wrong
    4. November 2010 at 18:15 —

    ich sehe schwarz für den jungen kubaner. der kampf kommt zu früh, der ist kein einziges mal über 10 runden gegangen geschweige den über 12. und VK hat eine top kondition.
    der kubaner wird die erste hälfte gut mithalten können, vielleicht sogar nach punkten vorne liegen, doch dem wird die luft ausgehen und dann wird er ausgeknockt.

  24. Kevin22
    4. November 2010 at 18:36 —

    UpperCut sagt:
    4. November 2010 um 18:05

    “das problem ist doch, das vitali dieses jahr schluss machen will. daher will er erst gegen adamek und dann gegen valuev im sommer.”

    Wo hast du denn die Weisheiten her? In diesem Jahr wird er garantiert nicht aufhören und auch für das nächste Jahr hat er in keinster Weise dies angedeutet!

  25. UpperCut
    4. November 2010 at 18:47 —

    Kevin22, doch – vitali macht 2011 schluss das ist eigentlich allen klar und daher will sich auch jeder in stellung bringen damit er umsonst in einem pseudo-kampf nach universum art den titel bekommen kann.

  26. bigbubu
    4. November 2010 at 19:33 —

    @Mr Wong

    “wen interessiert schon Klitschko-Solis, bzw. Klitschko-Adamek?

    die heutige Top-Schlagzeile lautet: Krasniqi startet im Februar sein Comeback.

    er wird alle schlagen!!!”

    War das Dein ernst oder hast Du nur den Smilie vergessen?

  27. Joe187
    4. November 2010 at 19:49 —

    schade eigentlich. halte adamek für den besseren gegner aber ich kann da don king und auch öner schon verstehen, bei dem gegner wäre die wahrscheinlichkeit wirklich höher als normal das vitali verliert und aufhört. würde er jetzt jemaden auf chisora level boxen wollen, wäre es denke ich in ordnung gegangen. ich bin mir allerdings nicht sicher ob austin den fight im überraschenden falle seines sieges wirklich nehmen würde, er hat vom ranking her schon oft die chance gehabt ansprüche anzumelden, hat dies aber nie ersthaft gemacht. ich hoffe nur das HBO den fight trotzdem überträgt auch wenn adamek wohl erstmal flach fällt, lange kann sich das schwergewicht diese enthaltung des US TV’s nichtmehr leisten.

  28. boxfan85
    4. November 2010 at 20:38 —

    Adamek wäre sicher kein besserer Gegner,als Solis.
    Er ist ohnehin kein wirklich guter Gegner für die Klitschkos.
    Nur ein sicherer Sieg,mehr nicht.
    Wie will der denn gewinnen?
    Nach Punkten?
    Er hat absolut kein punch im HW.
    Adamek ist zwar ein klasse Boxer,aber viel besser als Chambers wohl auch nicht.
    Gegen Estrada sah er gar nicht so gut aus,gegen Arreola und Grant hatte er Konditions Probleme,was zeigt das sein Körper mit der starken Gewichtszunahme noch nicht so klar kommt und sich auf dieses Gewicht noch nicht eingestellt hat.
    Außerdem war er gegen den alten Grant und Arreola soagr angeklingelt.

    Adamek wäre für jeden Schwergewichtler ein starker Gegner,nur für die Klitschkos nicht.
    Da er den Klitschkos sehr liegt,keine Reichweite,kein punch,der kann ihnen gar nicht gefährlich werden.
    Erinnert irgendwie an Byrd,auch ein super Boxer doch für die Klitschkos maßgeschneidert.

  29. Nessa1978
    4. November 2010 at 20:56 —

    Habe in einer Boxzeitschrift viele interessante Sachen über die neue Kombi Öner/King gelesen. Ich glaube, daß die absolut nicht zu unterschätzen ist.

    Hoffe, daß Solis den Eliminator gewinnt und dann gegen Vitali im März boxt. Das er erst gegen Adamek ran will, zeigt, daß er Solis eigentlich aus dem Weg gegen will. Für mich wäre Vitali klarer Favorit gegen Solis aber Solis hat trotzdem die Chance auf einen KO.

  30. Joe187
    4. November 2010 at 21:06 —

    also wenn adamek schon konditionsprobleme hat, was wird dann solis über 12 runden bekommen? solis hat sicherlich den punsh aber viel mehr auch nicht adamek fehlt sicher der punsh von solis, aber dafür stimmt der rest. und ich denke gegen vitali sollte jeder boxer in erster linie einen sieg über punkte anstreben, ausser evtl haye sehe ich da im moment keinen mit dem punch und dem speed um vitali auszuknocken. bei wladimir sieht das schon anders aus aber vitali scheint mir immernoch zu stark und zu robust dafür.

  31. Kano
    4. November 2010 at 21:10 —

    Na das zeigt doch wieder das Vitalli Solis aus dem Weg gehen will und gegen Adamek ran will der kein Risiko für ihn darstellt,denke aber das Vitalli und sein Team irgendein Ausweg finden werden um nicht gegen Solis zu Boxen,enweder kommt irgendeine Scheinverletzung oder Vitalli wird die aktuelle Nr.2 der WBC Weltrangliste vorziehen,so wie es Brüderchen ja vorgemacht hat.Oder Team Klitschko zahlt ÖnerKing aus nur damit sie mit Solis stillhalten.

  32. boxfan85
    4. November 2010 at 21:28 —

    Bei Adamek stimmt der Rest,bei Solis nicht?
    Solis ist zwar fett und würd Konditions Probleme kriegen.
    Aber er schälgt auch schneller als Adamek,hat viel mehr Reichweite mit 201m(Vitali 203m),außerdem hat er die beste Deckung im Schwergewicht.
    Adameks Deckung ist dagegen besonders Jab anfällig.
    Und wie gesagt Solis hat zumindest den punch für den KO,Adamek nicht.
    Klar Vitali kann was ab,aber er wird auch in der Regel nicht getroffen.
    Nur gegen Lewis hat er sein gutes Kinn bewiesen,was aber nicht heißt das er so ein Stück Stahl wie Valuev oder Briggs ist.
    Den kann man schon ausknocken.
    Nach Punkten würd keiner Vitali schlagen können im Schwergewicht,bis auf ein total austrainierter Solis(100-105kg).
    Alle anderen können den Punktsieg vergessen.

  33. boxfan85
    4. November 2010 at 21:36 —

    Solis ist ein riesen Talent,auch wenn er wie man hier lesen kann ein wenig unter zu großem selbstvertrauen leidet:

    Odlanier Solis – Kampfansage an die Klitschkos

    “Vitali hat noch nie einem Gegner wie mir gegenübergestanden”

    “Ich will alle Schwergewichts-Titel vereinen”

    “Ich werde allen beweisen, dass ich der beste Schwergewichtler der Welt bin”

    ARENAs kubanische Schwergewichts-Sensation Odlanier Solis bereitet sich gerade in Miami auf seinen kommenden WM-Ausscheidungskampf gegen Ray Austin (am 17. Dezember in der American Airlines Arena) vor. Mit einem Sieg über Austin kann der vierfache Amateur-Weltmeister und Olympia-Sieger von 2004 zum Pflichtherausforderer von WBC-Weltmeister Vitali Klitschko werden. Klitschkos Manager Bernd Bönte kündigte bereits mehrfach an, dass Vitalis nächster Kampf Anfang 2011 eine Pflichtverteidigung werden soll.

    Solis ist sich sicher, dass er nicht nur Austin keine Chance lassen wird, sondern dass er danach auch den älteren der beiden Weltmeister-Brüder entthronen kann. In einem Exklusiv-Interview mit dem Online-Portal eastsideboxing.com kündigte “La Sombra” (“Der Schatten”) für 2011 große Taten an.

    “Ich will alle WM-Gürtel vereinen, es kann kein anderes Ziel geben”, sagte Solis auf die Fragen des britischen Box-Experten James Slater. “Vitali Klitschko hat noch nie einem Gegner wie mir gegenübergestanden. Meine Qualität, Schnelligkeit, Kraft und Mentalität werden ihn vor eine Herausforderung stellen, die er nicht meistern kann. Nachdem ich Vitali Klitschko entmystifiziert habe, wird es auch für andere Boxer leicht sein, ihn zu schlagen. Ich weiß nicht, warum sich alle so vor ihm in die Hosen machen und in Kämpfen gegen ihn nicht selber schlagen und nichts tun, um auch nur eine Runde zu gewinnen. Bei mir wird das eine ganz andere Geschichte. Mich interessiert nicht, wer mir im Ring gegenübersteht. Ich weiß immer, dass ich der bessere Mann bin, und ich werde durch einen Vitali Klitschko genauso durchmarschieren wie durch meine Gegner bisher oder in meinem nächsten Kampf durch diesen Ray Austin.”

    Auf die Frage, ob er sich zur Vorbereitung schon Kämpfe von Austin angesehen und dessen Stil analysiert hat, sagte Solis schlicht: “Warum sollte ich mir den Quatsch angucken. Austin ist doch nur ein weiterer alter Mann, ein Möchtergern-Boxer wie die meisten im Schwergewicht zurzeit. Es gibt niemanden im Schwergewichts-Boxen, der mich interessiert. Die sind alle gleich schlecht, und ich werde sie alle schlagen. Egal ob David Haye, den ich bei den Amateur-Weltmeisterschaften schon vorzeitig besiegt habe, oder die Klitschkos. Wer glaubt, er sei der Beste der Welt, der soll gerne zu mir kommen. Ich werde ihnen allen zeigen, dass ich in einer ganz anderen Liga spiele.”

    Auch zu dem oft gehörten Vorwurf, sein Gewicht könnte zum ernsthaften Problem für ihn werden, nahm der Kubaner Stellung: “Nur ich kenne meinen Körper. Ich bin keiner von diesen untrainierten Fettsäcken. Ich weiß, wie hart ich jeden Tag im Gym arbeite. Und wer einen meiner Kämpfe gesehen hat, der weiß, wie schnell ich bin und wie viele Schläge ich austeile. Ich bin einfach anders als alles, was im Schwergewicht sonst so rumläuft. Mich kann niemand schlagen.”

  34. Tomek22
    4. November 2010 at 22:06 —

    adamek wird sich nicht dahinstellen und jabs schlucken…er wird kombis schlagen und somit werden erstmal die schwächen von den klitsckos zu sehen sein, das defensivboxen…

    und adamek und schlehcte kondition?? der kämpft 12 runden lang mit so vielen kombis, der hat ne wahnsins kondition…und arreola und grant hat er deklassiert…grant hat ihn in der 6 kurz angeknockt ist sicherlich richtig…aber wenn man den schlag sieht erkennt man das grant in dem moment weggeguckt hat und der schlag aus glück kam…also gibt adamek ne chance er wird wenigstens einen kampf abliefern und sich nicht so erbärmlich anstellen wie die letzen gegner die nur den check wollten…ober er gewinnt weiss ich natürlich nicht aber es wird ma wenigstens ein richtiger fight!!!!

  35. boxfan85
    4. November 2010 at 22:40 —

    Adamke ist jab anfällig.
    Bei Arreola und auch bei Grant musste er sich ab und zu Zeit nehmen um sich zu erholen.
    Das musste er im LHW und CW nicht.
    Klar er ist ein sehr guter Boxer,doch was bringt es wenn er von Anfang an nicht gewinnen kann,weil ihm der punch fehlt und nach Punkten es sowieso nicht geht.
    Adamke sollte gegen Haye kämpfen,da hätte bessere Chancen.

  36. Tomek22
    4. November 2010 at 23:09 —

    haye wird schwerer da er meiner meinung nach stärker ist

  37. Joe187
    4. November 2010 at 23:18 —

    naja jab anfällig würd ich ihn jetzt nicht nennen, ist ca so eine schwäche wie vitalis augen, man muss auch das dann erstmal gegen einen schnellen adamek so ausjabben können, was bissher noch keiner geschafft hat. ich denke aber weiterhin das adamek nur über die punkte gewinnen kann einen knockout von ihm gegen vitali halte ich für ausgeschlossen. sicher hast du recht gegen vitali in top verfassung an nem guten tag wirds auch über punkte für den polen schwer. bei solis sehen ich das problem das er zwar einen unglaublichen punsh hat, aber nicht so explosiv ist wie z.B. ein lewis es war. ich glaub das vitali mit seinem sytl ihn in den ersten runden den zahn ziehen könnte. meiner meinung nach sollte solis eher einen fight gegen wladimir anstreben, da hat er viel bessere chancen.
    zu adamek gegen haye das auf jeden fall. 2 high speed boxer das is adameks fight das liebt er, und da er die für mich besseren kombinationen schlägt (haye kommt eher über dden einzelnen punsh) sollte adamek da ganz gute karten haben.

  38. boxfan85
    4. November 2010 at 23:38 —

    Ich denke das Adamek Haye mehr liegen würde,als ein Klitschko.
    Haye ist leichter zu treffen und kann ihn nicht auf Distanz halten.
    Adameks strategie schnell rein schlagen und wieder raus kann bei Haye eher funktionieren,als bei einem klitschko.Wo er nur selten rein kommen wird,um seine Kombos zu schlagen.

  39. wa
    5. November 2010 at 00:29 —

    Ich finde die entscheidung gut wenn die aussage stimmt das vitali evt. nach der freiwilligen verteidigung zurücktreten wollte.Wenn das stimmen sollte dann finde ich es gerechtfertigt das mal ein interessanter gegner antreten darf und ich persönlich begrüße es auch mehr das jetzt mal einer der so oft genannten talentierten boxern mal drankommen und sich auch beweißen dürfen und sollen und nicht wieder ein briggs sownoski arreola und co. drankommen.
    Meiner meinung nach ist vitali eher der leichtere gegner für adamek als wie haye,beide kämpfen mit hängender deckung aber es muss sich doch wohl jeder eingestehen das haye flinker und schneller ist als vitali der nun langsam in die jahre kommt und vom punch her sticht vitali nun auch nicht raus was man an den letzten kämpfen mitbekommen hat.

  40. Kevin22
    5. November 2010 at 09:04 —

    Ich möchte fast wetten, dass der Kampg gegen Solisinnerhalb der 100Tage nicht stattfinden wird!
    Mit Öner allein wäre es sicherlich machbar, aber mit King im Gespann, werden die Verhandlungen fehlschlagen und ewig dauern!

  41. Nessa1978
    5. November 2010 at 11:06 —

    Die Zusammenarbeit King Öner kann für mich nur eines bedeuten. King arbeitet Öner als seinen Nachfolger “ein”. Ähnliches war in einem Zitat Kings in einer deutschen Boxzeitschrift zu lesen.

  42. Shlumpf!
    5. November 2010 at 13:24 —

    @Nessa1978

    Es ist doch nicht das erste Mal, dass ein deutscher Promoter sich einen amerikanischen Copromoter sucht, siehe Valuev.
    King kann halt in den USA was reißen.

  43. boxfan85
    5. November 2010 at 14:56 —

    King will niemanden Aufbauen.
    Er ist ein Verbrecher und kennt nur sich selbst.
    Der tut Niemanden einen gefallen.
    Er will Öner nutzen,weil der einige gute Boxer hat und um in Deutschland mehr Einfluss zu bekommen.

    Ja ich bin auch sehr froh das Vitali nun gegen Solis kämpfen muss.
    Denn ich gehör ja auch zu denen die immer über Solis,Haye,Povetkin und Boytsov behauptet haben das die vier die einzigen echten Gegner sind und mit einem von den oder auch vllt noch einem das Schwergewicht wieder spannend wird.
    Besonders Solis und Boytsov hab ich immer hochgelobt.
    Jetzt will ich natürlich auch endlich wissen ob die wirklich so gut sind wie ich denke.

  44. Kano
    6. November 2010 at 00:44 —

    @Kevin22
    Die Verhandlungen werden woll eher an V.Klitschko und seinem Managment platzen,denke das Klitschko Team hat jetzt schon Muffensausen vor Solis,nicht umsonst wollte Vitalli einen Handverlesenen Adamek erneut Boxen,habe das Gefühl das Vitalli und sein Manager alles daran setzen werden um nicht gegen Solis zu Boxen,sondern stattdessen versuchen einen Fallobst Gegner aufs neueste zu verpflichten um erneut eine Halle zu füllen um dann die Leute erneut zu verarschen ,oder Vitalli bekommt eine Scheinverletzung und wird nicht antretten können,und stattdessen wird der WBC Weltranglisten zweiter geboxt nur um Solis zu umgehen

Antwort schreiben