Stiverne gewinnt Eliminator gegen Arreola: Ist nun Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko

Bermane Stiverne ©Courtoisie.
Bermane Stiverne © Courtoisie.

Der Kanadier Bermane „B-Ware“ Stiverne (23-1-1, 20 K.o.’s) hat sich im WBC-Eliminator gegen den Amerikaner Chris Arreola (35-3, 30 K.o.’s) erstaunlich klar nach Punkten durchgesetzt. Der 34-jährige darf nun WBC-Weltmeister Vitali Klitschko herausfordern, falls dieser seine Karriere fortsetzt.

Arreola startete so, wie man es von ihm erwartet hatte und drückte Stiverne an die Seile. Der Kanadier blieb aber mit seinen Kontern stets gefährlich. In der zweiten Runde brachte Arreola eine gute Rechte ins Ziel, Stiverne blieb aber cool und steckte den Treffer gut weg. In der dritten Runde wuchs das Selbstvertrauen von Stiverne spürbar an, und der Kampf begann sich zu drehen.

Mit einer krachenden Rechten schickte Stiverne seinen Gegner kurz vor Rundenende schwer zu Boden, Arreola war angeschlagen und konnte sich auch in der Pause nicht vollständig erholen. Stiverne setzte in der vierten Runde jedoch nicht alles auf eine Karte, sondern setzte mit einzelnen guten Aktionen nach. Arreola bewies ein großes Kämpferherz, obwohl er stark aus der Nase blutete und immer noch beeindruckt schien.

Der eigentlich nicht für seine hohe Schlagfrequenz bekannte Stiverne schlug in den Folgerunden deutlich mehr als Arreola, dessen Schlagrate auf ca. 30 Schläge pro Runde zurückging. In der sechsten Runde hatte Arreola mit einem überfallartigen Angriff Erfolg, Stiverne bewahrte aber wieder Ruhe und kehrte mit einigen harten Treffern zum Körper zurück.

Die siebte und achte Runde gingen mit leichten Vorteilen an Stiverne, der immer noch deutlich mehr als Arreola schlug und mit seiner Führhand punktete. Die neunte Runde lief hingegen für den Amerikaner wieder etwas besser. In der zehnten Runde nahmen sich beide Boxer eine kleine Auszeit, die höhere Aktivität kam aber immer noch von Stiverne.

In der elften Runde zeigte Stiverne gute boxerische Fähigkeiten, ließ Arreola ins Leere laufen und punktete ihn aus. Arreola wusste, dass er in den Schlussrunden einen Knockout brauchte und setzte zu einer Schlussoffensive an. Stiverne ließ den Angriff aber abprallen und drehte die Runde mit vielen harten Treffern. Am Ende wirkte Arreola wieder deutlich mitgenommen und klammerte.

Auf den Punktezetteln war Stiverne, der die beste Leistung seiner Karriere gezeigt hatte, am Ende verdient mit 117-110, 117-110 und 118-109 vorne. Der Don King-Fighter könnte nun noch in diesem Jahr auf Vitali Klitschko treffen.

„Ich habe gesehen, dass wenn er den Jab bringt, er die Deckung hängen lässt“, sagte Stiverne im HBO-Interview. „Er wusste aber später, dass meine Rechte kommt und hat sie geblockt. Ich habe die letzten neun Monate im Gym gearbeitet. Ich hätte mich einfach prügeln können, ich habe aber gezeigt, dass ich auch einen Jab habe. Ich habe eine Message an Klitschko – trete nicht zurück, kämpfe gegen mich, ein echtes Schwergewicht.“

„Er hat meine Nase gebrochen, ich konnte nicht mehr atmen“, sagte Arreola, der nun keine zweite Chance gegen Klitschko bekommen wird. „Wie Mike Tyson gesagt hat, jeder hat einen Plan, bis er getroffen wird. Ab der sechsten Runde hat mein linker Arm Probleme gemacht. Er ist ein zäher Bursche, ich ziehe den Hut vor ihm. Die gebrochene Nase hat die Strategie über Bord geworfen. Ich habe nicht erwartet, dass er sich so gut bewegt. Ich will immer noch Weltmeister werden. Mich kann man nicht stoppen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

78 Gedanken zu “Stiverne gewinnt Eliminator gegen Arreola: Ist nun Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko

  1. Schade…hab Arreola immer gemocht und dachte er ver.ge.wa.ltigt Stiverne….denke Arreolas Zeit ist entgültig vorbei…denke auch das Stiverne vielleicht Vitaline Schwierigkeiten bereiten kann aber nicht besiegen….ferner denke ich dass Stiverne ein Stück Sch.ei.ß.e ist..

  2. wie ich es vorausgesagt habe :D..entweder ko oder durch punkte aber gegen wilder wird auch stiverne ko gehn und schön gruss an alle klitschkohasser gegen die klitschkos hat keiner eine chance 😀

  3. Ich glaub es ja nicht…
    Macht an der Qualität des nächsten Gegners von Vitali nichts aus,sind beide Müll gewesen und weit über ihrem Zenit.
    Wen Vitali sie noch alle beisammen hat wird er Stiverne ausnocken und zurücktreten bevor ein ernsthafter Gegner kommt

  4. Ich würde Stiverne nicht unterschätzen.Er kann sich gegen große und Schlagstarke leute gut behaupten(Price,Helenius).Was muss der Junge für ein Schlagkraft haben.Er hatte Arreola am Boden.Das hat nicht mal Vitali geschaft.

  5. Ich glaube die WBC kann ihn definitiv zum Plichtherausforderer machen!
    Schon bei Kampf gegen Ray austin hies es dass es ein Ausscheidungskampf ist, nun schon der zweite.

    Habe niemal daran geglaubt dass arreola verliert, Arreola kann viel mehr!

  6. Stiverne hatte eine Solide Amateuer ausbildung.Das merkt man auch bei seinen kämpfen an.Nach seiner langen Auszeit,muss er an seiner Kondition arbeiten.Er gehört zu den wenigen im Schwergewicht,die den Kilitschkos Paroli bieten können.

  7. Sehr schade! 🙁
    Aber man muss zugeben, verdienter Sieg für Stiverne! Das Vitali die Pflichtverteidigung nach dieser Vorstellung nicht machen wird, ist Ehrensache für einen Klitschko!

  8. @Carlos2012
    wo war er denn dann bis heute ?
    der austin kampf ist schon 2 jahre her und selbst da lag er nach punkten zurück als der ko kam
    er hat noch keine namhaften gegner besiegt und ist immerhin auch schon 34

  9. @Carlos2012
    ich denke das gegenteil
    es spielt vitali in die karten das er jetzt stiverne boxen darf
    der mann hat wirklich nichts geleistet und wird auch gegen den alten vitali verlieren
    wobei ich hoffe das stiverne den titelkampf nicht bekommt

  10. @ Carlos2012

    Du hast recht mit Stiverne.Ich würde ihn auch lieber gegen Klitschko sehen.
    Stiverne kann „unbelastet“ also ohne den Gedanken schon mal gegen Klitschko verloren zu haben in den Ring gehen.
    Aber ich glaube das es für einen Sieg nicht reichen würde.Da sind die Chancen für Povetkin(wenn er fit ist),Pulev,Haye,Solis besser.
    Arreola kann mehr als er wohl gestern gezeigt hat.Muss mich hier auf den Artikel verlassen,da ich noch kein Video von dem Kampf gefunden habe.

  11. @ali

    Was hat den Pianata geleistet,das er gegen Wladimir kämpfen darf.?
    Mormec,Charr,Thomson,Briggs waren sicherlich Top Leute, die es verdient haben gegen die Klitschkos anzutreten.
    Und einer wie Stiverne hat keine Chance verdient? Er hat den Elimination kampf gegen Arreola gewonnen und ist Pflichtherausforderer von Vitali.

  12. Das war der beste HW Kampf bisher in diesem Jahr. Stiverne sehr beeindruckend!! Warum sollte man Stiverne keine CHance gegen VK einräumen? Klitschkos Performance gegen Arreola ist ein paar Jahre her und Klitschko schaffte es nicht Arreola niederzuschlagen. AUßerdem sollte man nicht Klitschkos Schwierigkeiten gegen Chisora vergessen. VK wird nach dieser Performance wohl nicht gegen Stiverne antreten, so wie er es auch gegen David Haye nicht tun wird.

  13. Nachher mal auf der Facebookseite von Manuel die Doppel-D-Kobra Charr nachsehen, ob er Stiverne schon herausgefordert hat („Las uhns kempfen, Ben, isch rezpektiere disch, jetz mus du dich aba steln. Sei ain Man! Vitali, dann kans du nich mär flüchtn!…Wer hat Lust nachher auf Pizza in Köln, libe Fensß Meldet eusch hir“)

  14. Also mich hat Stiverne heute Nacht überzeugt! Er ist auf jeden Fall die Nummer 1 im US-Schwergewicht. Lasst den noch bisschen was abnehmen und nun aktiver werden und dann schauen wir mal weiter! Vitali ist nicht mehr ganz unschlagbar!

  15. Gerüchte um Eleminator Charr – Stiverne verdichten sich! “ Ben, du wars immer mein Forbild! Aber wenn du gegen Vitali willst, musst du ers gegn mich! Wenn du gewinnst, darfst du zuärst gegn Klitschgo, ich reche dich dann. P.S. Wenn du Flug und Unterkunft bezahlst, komm ich rüba unt fordere dich persöhnlich raus!…Ich Jetzt Graft tanken mit Pizza Familia in Kölle für Stiverne-Krampf, libe Vans.“

  16. Stiverne muss so schnell wie möglich seine chance gegen die klits nutzen, keine aufbaukacke pipapo, einfach drauf los und sein glück versuchen. Körperlich muss er noch bisl fitter werden, das wars.

    Soll nicht heißen das er automatisch gewinnt, aber wenn er wie manch andere HWler 1000 aufbaukämpfe macht dann vergammelt er irgendwann bis er reif ist. Deshalb gilt für ihn einfach versuchen und sehen was passiert, wenn jeder den perfekten moment abwarten würde gäbe es nie überraschungen im boxen.

    Schade um arreola, bin sehr enttäuscht ich hatte echt gedacht der schafft nocheinmal einen anlauf auf den titel. Das wars wohl.

  17. Allerta Antifascista! sagt:
    28. April 2013 um 11:42

    Habt ihr das immer noch nicht verstanden? Boxer mit realistischen Chancen haben grundsätzlich keine Chance verdient! Klitschko-Gesetzbuch, Paragraph 7, Absatz 3!

    Expertenteam-Boxen sagt:
    28. April 2013 um 11:50

    Nachher mal auf der Facebookseite von Manuel die Doppel-D-Kobra Charr nachsehen, ob er Stiverne schon herausgefordert hat (“Las uhns kempfen, Ben, isch rezpektiere disch, jetz mus du dich aba steln. Sei ain Man! Vitali, dann kans du nich mär flüchtn!…Wer hat Lust nachher auf Pizza in Köln, libe Fensß Meldet eusch hir”)

    LOL LOL LOL – Mit Humor gegen den Box-Tumor ! So muss das sein

  18. Stiverne hätte eine geringe Chance. Diese ist aber immer noch größer als das Fallobst was Vitali sonst so boxt. Frage ist, wie es RTL gefällt, dass nicht auf ihrem Sender geboxt wird

  19. ich sage stiverne hat keine chance verdient weil er nichts gerissen hat und viel zu selten boxt
    ich finde es nicht korrekt wenn man mit nur einem einzigen sieg gegen einen passablen gegner sofort pflichtherausforderer wird
    ich meine es muss doch hier jemanden geben der das erkennt
    es muss zunächst der würdigste herausforderer für den champ ermittelt werden

    beispiel gefällig?

    vielleicht sagt euch der name Malik Scott etwas
    von ihm halte ich sehr viel
    er hat probleme gute gegner zu finden weil er eben noch keinen großen namen hat aber viele wissen das er schwer zu schlagen wäre
    er ist ein typ boxer der vitali vor große probleme stellen könnte

    soll stiverne ihn doch erstmal schlagen wenn er ein würdiger nr.1 contender ist

  20. Mein Tipp wahr richtig stiverne hat’s einfach drauf er hat besser als vitali gegen arreola geboxt Niederschlag wahr auch dabei ich sage jetzt schon stiverne wird vitali besiegen egal wie schöne Grüße b Ware Team haha:D

  21. ali sagt:

    ich sage stiverne hat keine chance verdient weil er nichts gerissen hat und viel zu selten boxt
    ich finde es nicht korrekt wenn man mit nur einem einzigen sieg gegen einen passablen gegner sofort pflichtherausforderer wird
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    @Ali

    ich kann deine argumentation zwar nachvollziehen, aber man muss das ganze auch relativieren. Womit haben sich denn Mormeck, Charr, Pianeta etc einen kampf gegen die klits verdient?

    Und genau aus diesem grund hat ein Stiverne einen fight verdient, weil er mit einem sieg gegen Arreola mehr erreicht hat als diese 3 gurken zusammen.

    Das gleiche gilt für Haye. Haye hat chisora ausgeknockt, Vitali sah gegen chisora richtig schlecht aus. Haye hat Valuev fast K.O geschlagen, gegen den die klitschkos nie antreten wollten.

    Ich verstehe ja das eine WM chance wertgeschätzt werden muss, aber das dies nicht mehr so ist haben die Klits mit ihrer gegner wahl auch dazu beigetragen. Deshalb gönne ich jedem halbwegs aufregendem boxer der 1-2 gute resultate hatte eine WM chance.

    Auch vor dem hintergrund das es jahre dauern kann bis es mal dazu kommt, siehe causa povetkin(wobei da auch povetkin nicht unschuldig ist).

    Wenn Vitali wirklich eier hat und seine karriere in würde beenden will, dann geht er jetzt nicht auch noch Stiverne aus dem weg(falls es zur kampfansetzung kommt). Vitali hat sich gegen Haye gedrückt was schon peinlich ist. Aber naja die hoffnung gebe ich nicht auf, denn die NASA hat eine neue Stützstrumpf technologie entwickelt die es selbst boxopas wie vitali noch erlaubt höchstleistungen zu bringen, wenn Vitali davon ein exemplar kaufen könnte(und das kann er nachdem er die fans jahrelang gemolken hat), dann weiß ich nicht was einem kampf gegen Haye oder stiverne im weg steht?

  22. @Eierkopf

    mormeck,charr,pianeta waren/sind freiwillige titelverteidigungen
    das ist aber ne pv

    aber ich verstehe was du meinst

    in den letzten jahren gab es sogut wie keine würdigen pflichtherausforderer
    aber jetzt bewegt sich was im schwergewicht
    es gibt viele die vielleicht das zeug hätten aber sie müssten auch gegeneinander kämpfen
    auch wenn jemand dafür seinen kampfrekord versaut
    es wird immer vergessen das eine niederlage nicht unbedingt negativ sein muss
    es kommt auch drauf an wie man sich präsentiert hat
    außerdem ist das die gelegenheit ringerfahrung gegen gute oder gleichwertige gegner zu sammeln

    und wenn die boxer selbst nicht wollen, dann finde ich liegt es an den verbänden da druck zu machen und zb turniere als eliminator anzusetzen

    und wer dann nicht kämpfen will, der hat eben schon

  23. ali sagt:

    es wird immer vergessen das eine niederlage nicht unbedingt negativ sein muss
    es kommt auch drauf an wie man sich präsentiert hat

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Ja absolut, aber das ist mitunter ein problem weshalb auch viele boxer zu lange warten bis sie mal die chance gegen die klits nutzen wollen. Sie bauen und bauen ihre quote aus und wenn sie nicht fertig ausgebaut haben bauen sie heute noch aus.

    Deshalb meinte ich ja das so leute wie Stiverne oder wilder einfach ihr glück versuchen sollen und eine chance bekommen sollen.

    Das eine niederlage einem boxer trotzdem zu einem besseren stand verhilft zeigt ja Murray.

    Und klar waren pianeta, charr etc alles freiwillige titelverteidigungen, aber eine wm chance ist es ja trotzdem und ich finde auch wenn es freiwillige kämpfe sind sollten da boxer sein die entweder einen gewissen stand im boxen haben oder sich durch 1-2 gute kämpfe empfohlen haben und das sehe ich bei pianeta, charr und mormeck nicht.

    Ich kann auch verstehen das man sich für eine freiwillige titelverteidigung keinen absoluten hammer gegner holt, aber eine gewisse qualität muss schon da sein und wenn die nicht da ist, dann brauch sich ein stiverne für eine wm chance auch nicht entschuldigen.

    bezüglich der verbände gebe ich dir auch recht, da müsste viel viel mehr getan werden vorallem klarere strukturen, konsequentes handeln und durchgreifen. Die haben viel schuld an so einigen problemen im boxen.

  24. Schwache Defensive gepaart mit geringer Workrate gewinnt gegen Schwache Defensive mit Glaskinn gepaart mit einer Präzision einer vom Panzer überfahrenen Schrotflinte mit einem technischen Know-How eines Handbuchverfassers zum Tür öffnen.
    Beide „Boxer“ waren mir das Einschalten nicht wert und werden selbst gegen eine Vitaline mit Strickpuschen und altersbedingtem grauen Starr, keine Chance haben.
    Arreola kann nichts und konnte auch noch nie etwas, Stiverne hat immerhin die Mittel gefunden Arreola einmal richtig die Nase aufzubrechen und das wars mit dem Kampf.
    HW-Elend vom aller allerfeinsten.

  25. Der haitianische Hohepriester des Schwergewichts „Bear-Mania“ Stiverne wird St. Vitus „The Stützstrumpf-Star“ Klitzkotz eine glühende Voodoo-Nadel in den Ar.sch rammen und der Tyrannei der urkrainischen HW-Hypokriten ein schmerzvolles Ende bereiten!

  26. Stiverne hatte mich wirklich positiv überrascht,hatte vor demm Kampf auf einen Arreola K.o Sieg getippt,aber so kann mann sich täuschen,ja fast wäre der gute Arreola ja selbst beinahe K.o gegangen,bin wirklich gespannt ob VK gegen Stiverne antretten wird,oder ob da wieder irgendwelche Ausrede von ihm kommen werden kennt man ja,sollte es aber zu dem Kampf kommen so denke ich hat Stiverne gegen denn bereits gealterten Vitali auch geringe Chancen zu gewinnen,denn ein Selbstläufer wird es für Klitschko keineswegs.

  27. @johnny l.

    Du hättest Dichter werden sollen.Deine Wunderbaren Poetischen Kommentare hätten realistische Chancen für den Literatur-Nobelpreis.Ich Verneige mich vor einem echten Meister.Hut ab.. 🙂

  28. Chris Areola ist ein Genetischer Abfall.. sein Körper besteht nur aus Fett..
    er hat keine Muskeln.. er ist langsam schiebt seine schläge und hat kein power..
    kurz gesagt sein Thema ist beendet!!

  29. @Carlos2012

    der nächste der Arreola überschätzt, der hattes es doch nie drauf, das habe ich schon seit Jahren erzählt aber keiner hört mir zu, das gleiche gilt für Adamek, der ist gegenwärtigt so schlecht, dass ihn eine San Marino Kirmes Boxer in einer Runde KO schlagen könnte! Das gleiche wird mit Pulev geschehen, auch wenn nicht in diesem Maße ihr werdet euch na meine WOrte im nächsten Jahr erinnern!

  30. er ist nun ein würdiger herausforderer und hat sich die chance verdient.
    für vitali wäre diese PV ein gelungener und würdiger abschluss seiner karriere. hoffentlich kommt der kampf im sommer.

  31. MainEvent sagt:
    29. April 2013 um 14:18
    Bearman B- WARE 😀
    Gegen Klitschko wird man sehen ob er jemals 1A – Ware sein kann
    –––––––––––––––––
    Eine Tatze … und Klitschkos Fratze liegt auf der Matratze 😉

  32. johnny l. sagt:

    29. April 2013 um 14:22

    MainEvent sagt:
    29. April 2013 um 14:18
    Bearman B- WARE
    Gegen Klitschko wird man sehen ob er jemals 1A – Ware sein kann
    –––––––––––––––––
    Eine Tatze … und Klitschkos Fratze liegt auf der Matratze
    ———————————————————————

    Ein Poet haben wir hier!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dein Gehirn lasse liften ,
    bevor dein Gehirn gehen muss stiften,
    bevor deine Gehirngänge abdriften,
    auf deinen viel zu großen Hü(I) ften.

  33. Technisch nicht schön anzusehn aber einer der Fairsten Kämpfe der letzten Jahre keine dummes klammer keine dummen Faxen alles schön sauber.
    Schade das Arreol auf den ich gehalten habe verloren hat er sollte mal seine Gewichtsprobleme in den Griff bekommen.

  34. Nochmal zu charr Vs haye, was glaubt charr eigentlich
    Wer er ist, der reißt die fresse auf wie n pottwal, er
    Schlägt alle haye, klitschko, egal wen, wo er gegen vk
    Verloren hat schreit er im ring rum wie ein Affe dem man
    Die Bananen weggenommen hat, ich hoffe das haye
    Ihm die Birne weichprügelt das er endlich mal das maul
    Nicht immer so weit aufreißt, allerdings sind da noch andere
    Wie haye die ihn das mundwerk stopfen würden.

Schreibe einen Kommentar