Top News

Stieglitz will Amar den Europameistertitel abnehmen!

Er will es noch einmal wissen und darauf können sich alle Box-Fans freuen! Der zweimalige Weltmeister im Supermittelgewicht Robert Stieglitz stellt sich noch einmal einer ganz großen Aufgabe. Als Pflichtherausforderer will er sich den Europameistertitel im Halbschwergewicht des französischen Titelverteidigers Mehdi Amar greifen.

Der schon als der „letzte Kämpfer“ bezeichnete Magdeburger Robert Stieglitz kann seine erfolgreiche Laufbahn mit diesem traditionsreichen Titel (einer der ältesten internationalen Box-Titel der Welt, ausgefochten seit 1913) nochmals krönen. Der erste deutsche Europameister im Halbschwergewicht war 1927 Max Schmeling, der seinen Titel noch zweimal verteidigte, dann ins Schwergewicht aufstieg und u.a. mit Graciano Rocchigiani, Thomas Ulrich und weiteren deutschen Faustkämpfern würdige Nachfolger hatte.

Im offiziellen „Purse-Bid“ für die Austragung dieses Titelkampfes im August hat die EBU (European Boxing Union) das Gebot von SES Boxing als höchstes benannt und so darf Robert Stieglitz als offizieller Pflichtherausforderer des Franzosen Amar aus Marseille nun auch vor heimischer Kulisse in seinem „Magdeburger Wohnzimmer“, der Magdeburger GETEC Arena, boxen.

Eine weitere positive Motivation kann Robert Stieglitz mit in den Ring nehmen – am 30. August wurde er Vater einer gesunden Tochter. Auch für Töchterchen Valeria will er jetzt diesen großen Titel des Boxsports holen!

Robert Stieglitz: „Diesen Kampf will ich unbedingt gewinnen und so den Europameistertitel im Halbschwergewicht wieder nach Deutschland holen. Der Europameister-Gürtel fehlt mir noch in meiner Sammlung!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Es war eine Frage der Ehre, dass wir für Robert Stieglitz diesen Titelkampf nach Magdeburg holen. Mit seinen großen Erfolgen und den tollen Kämpfen hat er sich diese Titelchance mehr als verdient. Ich bin mir sicher, der letzte Kämpfer Robert Stieglitz wird den „Gürtel mit viel Tradition“ und somit die Europameisterschaft im Halbschwergewicht wieder nach Deutschland holen!“

Der MDR wird diese SES-Box-Gala live aus Magdeburg übertragen!

Eintrittskarten für diese SES-Box-Gala in der GETEC Arena/ Magdeburg am 12. November 2016 sind ab sofort unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

 

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 35 / 2016

Nächster Artikel

Fury schwänzt Pressekonferenz mit Klitschko

5 Kommentare

  1. 13. September 2016 at 22:27 —

    Gute Veranstaltung im mdr

  2. 14. September 2016 at 08:35 —

    Das überhaupt mal Boxen, abseits von Sat1 gezeigt wird, ist ja eigentlich schon begrüßenswert.

    MDR überträgt ja in der Regel auch die Vorkämpfe, ich hoffe mal die SES “Talente” bekommen ordentliche Gegner.

    Zum Kampf: Über Stieglitz ist eigentlich alles gesagt, er holt aus seiner Art zu Boxen wirklich das Maximum raus, natürlich mit der Kohle von SES Ulf im Rücken..

    Seinen Gegner kenne ich nicht, ein Blick auf seinen Kampfrekord: hat keinen namhaften Gegner geschlagen, aber gegen Hassan N’Dam N’Jikam (allerdings schon vor 6 Jahren) verloren.. Vor allem macht mich die Niederlage gegen Bouadla stutzig.. den wir ja als Opfer (einer freiwilligen Titelverteidigung) von Abraham kennen!

    • 14. September 2016 at 13:19 —

      MDR ist ja mitlerweile exklusivpartner von SES. Die zwar auch einen Vertrag mit Sat.1 haben da aber schon lange nicht mehr präsent waren. dachte stieglitz kommt wieder bei sat.1 weil sie ja auch immer noch mit ihm werben. naja aber mdr finde ich fast besser und es ist gut, dass hier auch kleinere boxveranstaltungen laufen. Den Kampf von Z!-Promotion haben sie ja auch schon mal gezeigt. Mal sehen wie es beim MDR weiter geht. Vielleicht mit Teper – Hammer und Rill – Granat. wäre ja eine gute veranstaltung

  3. 14. September 2016 at 14:36 —

    In dem Duell sollte Stieglitz der klare Favorit sein!

    @ Brennov

    Die Hoffnung das du Teper/Hammer und Rill/Granat bei MDR sehen kannst solltest du schleunigst begraben, denn zum einen hat nur SES einen Vertrag mit dem MDR und zum anderen läuft das Format beim MDR unter dem Motto Sport im Osten!
    Einige Kämpfe von Z-Promotion liefen mal bei SKY-Select, aber es würde mich nicht wundern wenn der Kampfabend bei ran-fighting laufen würden!

    • 14. September 2016 at 15:24 —

      Rill – Helenius lief auch bei MDR in Sport im Osten. Der Name der Sendung betrifft alle Sportübertagungen des MDR egal ob sie aus dem Osten sind oder nicht. Ist ein Sendungsname wie Blickpunt Sport beim BR oder eben ran bei Sat.1

Antwort schreiben