Top News

Stevenson vs. Oosthuizen am 2. März um den vakanten IBF-Titel?

Carl Froch ©Claudia Bocanegra.

Carl Froch © Claudia Bocanegra.

Laut Medienberichten läuft IBF-Supermittelgewichts-Champion Carl Froch (30-2, 22 K.o.’s) Gefahr, seinen Titel zu verlieren. Eigentlich müsste der 35-jährige Brite in seinem nächsten Kampf zur Pflichtverteidigung gegen den Kanadier Adonis Stevenson (19-1, 16 K.o.’s) antreten, Froch verhandelt aber derzeit mit Sauerland über ein Rematch mit Mikkel Kessler.

Sollte die IBF dem Vereinigungskampf nicht zustimmen, müsste Froch sich zwischen der Kampfbörse für Kessler und seinem Titel entscheiden. Sollte der Titel vakant werden, würde mit großer Wahrscheinlichkeit Stevenson gegen den Südafrikaner Thomas Oosthuizen (21-0-1, 13 K.o.’s) um den IBF-Gürtel boxen.

Zu dem Kampf könnte es am 2. März in Connecticut kommen, HBO hat angeblich bereits sein Interesse angemeldet. Im Moment hängt daher alles von dem Ausgang der Verhandlungen zwischen Froch und Kessler ab. Mit einem Ergebnis ist in den nächsten Tagen zu rechnen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Rückblick: Die 5 schlechtesten WM-Kämpfe von 2012

Nächster Artikel

Austin Trout: "Es ist an der Zeit, dass es nur einen Champion gibt"

19 Kommentare

  1. Brennov
    1. Januar 2013 at 13:55 —

    richtig so!

  2. ego
    1. Januar 2013 at 13:56 —

    wie geil ist das denn?
    kessler -froch
    stevenson- TO
    sieger gegeneinnander BOAH EY.
    das sind vernünftige manager, die wollen das boxen am leben erhalten!
    fängt gut an das boxjahr 2013!

  3. Carlos2012
    1. Januar 2013 at 14:02 —

    Super Fights.

  4. El Demoledor
    1. Januar 2013 at 14:03 —

    Jawoll, her mit den beiden Fights!
    Halte Froch vs. Kessler (wenn Mikkel topfit ist) für völlig offen und Oosthuizen würde ich 65:35 favorisieren, allerdings hat Adonis einen guten Punch!

  5. roundhouse
    1. Januar 2013 at 14:29 —

    Die IBF hat gegen den Vereinigungskampf ganz sicher nix einzuwenden, denn dort hat Sauerland schon seit je her einen Fuß in der Tür!

  6. Marco Captain Huck
    1. Januar 2013 at 15:02 —

    aha HBO hat Interesse an dem kampf. Warum haben sie dann bei Golovkin vs. Oosthuizen abgelehnt

  7. SemirBIH
    1. Januar 2013 at 16:58 —

    @MCH

    Habe ich mich auch gefragt.

  8. Expertenteam-Boxen
    1. Januar 2013 at 19:06 —

    Weil Golovkin zu stark ist und in einer anderen Dimension boxt. Man möchte dem interessierten Boxpublikum in den USA spannende Kämpfe anbieten. Das wäre hier zu einseitig geworden!

  9. Lothar Türk
    1. Januar 2013 at 19:37 —

    so wird eben der Boxsport total vom Commerz regiert. Furchtbar.

  10. Marco Captain Huck
    1. Januar 2013 at 20:24 —

    SemirBIH sagt:

    1. Januar 2013 um 16:58

    @MCH

    Habe ich mich auch gefragt.

    Da lobe ich mir doch die ARD die akzeptiert auch Nakash oder Boudla als Gegner 😉

  11. Carl Coolman
    1. Januar 2013 at 20:54 —

    Zeigt HBO überhaupt die Klitschko-Kämpfe? Wenn nicht, bin ich nicht überrascht, warum die Golovkin abgelehnt haben.

  12. 300
    1. Januar 2013 at 21:01 —

    Wenn Froch gegen Kessler kämpfen will, klingt es nicht danach als würde er eine leichte Aufgabe anstreben. Der Kampf muss kommen. Und die IBF soll die Klappe halten.

  13. JohnnyWalker
    2. Januar 2013 at 04:00 —

    Carl Coolman sagt:
    1. Januar 2013 um 20:54

    Zeigt HBO überhaupt die Klitschko-Kämpfe? Wenn nicht, bin ich nicht überrascht, warum die Golovkin abgelehnt haben.
    ————————————————————————————

    Der letzte Klitschko-Kampf auf HBO war Klitschko vs Charr und der war ein absoluter Flop. Der letzte Kampf von Waldemar auf HBO war der gegen Haye. Auch dieser Kampf kam in den Staaten nicht an.
    Die Ami’s haben keinen Bock mehr, sich diese Clowns anzukucken zumal die ja auch dort nachmittags laufen und nicht abends.

  14. JohnnyWalker
    2. Januar 2013 at 04:10 —

    Marco Captain Huck sagt:
    1. Januar 2013 um 15:02

    aha HBO hat Interesse an dem kampf. Warum haben sie dann bei Golovkin vs. Oosthuizen abgelehnt
    ————————————————————————————–

    Warum sollten 2 so viel versprechende Boxer jetzt gegeneinander boxen, wenn man mit beiden noch ne Menge Geld verdienen kann. Oosthuizen würde Golovkin sauber ausboxen und Golovkin kann dann wieder bei K2-Events gegen Boxer aus Tadschikistan antreten.

    Warum sollte Lou DiBella ein Interesse haben, Oosthuizen welcher ohnehin das SMW aufmischen wird, gegen einen MW’ler boxen zu lassen? Oosthuizen würde wahrscheinlich Probleme haben das MW-Limit zu bringen aufgrund seiner Größe und dürfte deswegen auch nicht um Golovkin’s Gürtel boxen. Warum sollte ein Showtime-Boxer wie Oosthuizen auf einmal auf HBO boxen dürfen?
    Erstmal nachdenken bevor ich solche Fragen stelle !

  15. Marco Captain Huck
    2. Januar 2013 at 12:46 —

    @JW
    aha ist Stevenson nicht vielverspechend? Man Junge du gehörst in die Schrottpresse du hast null Ahnung von der Materie. Kann man mit Stevenson kein Geld verdienen? Denk du lieber nach du “Boxexperte”

  16. JohnnyWalker
    2. Januar 2013 at 13:46 —

    @ MCH

    Na na, solch markige Sprüche von einem Kleinkind, welcher den Nick eines der d.ümmsten Menschen der Erde trägt?
    Ich bin nur auf die Frage eingegangen, warum kein Oosthuizen vs Golovkin. Und nein mit Stevenson lässt sich sehr viel weniger Geld verdienen, weil Stevenson kein wirklich guter Boxer ist und davon lebt, dass er in Kanada die Massen veräppeln darf. Ohne seinen recht guten linken Haken ist Stevenson absolutes Fallobst. Der hat gegen Don George nicht wirklich gut ausgesehen und davon profitiert, dass George nur herum stand.
    Superman würde gegen Froch nach 4 Runden am Boden liegen und nicht mehr allein aufstehen.
    Man sieht hier ganz deutlich, dass du von Stevenson so viel gesehen hast wie Mu.schis außerhalb deines Schreibtisches.

  17. Marco Captain Huck
    2. Januar 2013 at 14:05 —

    Oosthuizen würde gegen Stevenson fallen wie ein Baum

  18. simon_says
    2. Januar 2013 at 16:06 —

    das smw ist vielleicht die am besten besetzte gewichtsklasse, wenn man überlegt das GGG zb auch im smw kämpfen könnte, dazu ward, froch, degale, groves, kessler, oosthuizen, abraham, stevenson, escalera, rodriguez und pavlik.

    @johnnywalker haste nicht ganz unrecht, oosthuizen ist stiltechnisch äußerst unangenehm. stevenson ist arg überschätzt und denke er wird auf dauer keine rolle spielen im smw, wie abraham zb.

  19. JohnnyWalker
    2. Januar 2013 at 16:27 —

    Stevenson boxt nun mal schon am Limit und wird mit seinen 35 Jahren nicht besser. Seine Kampfeinteilung ist miserbal, sein Kinn ebenfalls und mit Tommygun kommt eben nun mal ein richtig guter Boxer mit 24 Jahren, mit fast 20 cm Reichweitenvorteil, mit einer klasse Beinarbeit und guten Reflexen. Technisch ist Tommygun Stevenson Welten überlegen und dazu boxen beide als Rechtsausleger. Wie um Himmelswillen will Superman da gewinnen? Wenn er es über die Runden schafft und der Kampf in Kanada stattfinden würde, kann er nur noch hoffen, dass die Punktrichternut,ten im Vorraus bezahlt worden sind.

Antwort schreiben