Top News

Stevenson am 12. April gegen Fonfara?

Andrzej Fonfara ©Team Fonfara.

Andrzej Fonfara © Team Fonfara.

WBC-Halbschwergewichts-Champion Adonis Stevenson (23-1, 20 K.o.’s) könnte bei seiner nächsten Titelverteidigung auf den topgerankten Polen Andrzej Fonfara (24-2, 14 K.o.’s) treffen. Als Kampfdatum ist der 12. April im Gespräch.

Fonfara wurde auch als möglicher Gegner von WBO-Champion Sergey Kovalev und IBF-Weltmeister Bernard Hopkins genannt, laut seinem Trainer Sam Colona stehen die Chancen auf einen WM-Fight gegen Stevenson aber derzeit am besten. “Ich hatte eigentlich auf Bernard Hopkins gehofft, es sieht aber nicht so aus, als ob man sich einigen könnte”, sagte Colona gegenüber Fightnews. “Stevenson könnte also derjenige sein, der es werden könnte. Ist er für ihn bereit? Ich glaube schon. Er ist physisch und mental bereit. Wir haben zuletzt innerhalb von kurzer Zeit gegen drei Rechtsausleger gekämpft. Da macht ein weiterer keinen großen Unterschied. Ich denke also, dass das unser nächster Gegner wird.”

Dass ein Kampf gegen den derzeit neben Kovalev stärksten Halbschwergewichtler zu früh für Fonfara kommen könnte, glaubt Colona nicht. “Die Leute haben gesagt, dass er noch nicht bereit für Leute wie Johnson und Campillo ist”, so der Trainer. “Er verfügt jetzt über genügend Erfahrung, um gegen einen Top-Gegner zu kämpfen. Bis das passiert, wird er von allen unterschätzt werden. Er hat gegen einige Top-Leute gesparrt, und ich denke, dass er jetzt mit 26 Jahren auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit angekommen ist. Es ist jetzt an der Zeit, uns zu steigern.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Showtime-Debüt der ukrainischen Leichtgewichts-Hoffnung Redkach am 17. Januar gegen Luis

Nächster Artikel

Kampfversteigerung Klitschko-Leapai rückt näher: Schlägt wieder ein russischer Investor zu?

24 Kommentare

  1. TonyThompson
    30. Dezember 2013 at 15:44 —

    Stevenson ist ein richtiger Kämpfer.Super Typ der kämpft alle ,ernst nimmt er die Herausforderung an gegen die Nummer 1 in light heavyweight und knockt ihn in der ersten runde !aus,dann boxt er gegen tavoris Cloud in seiner ersten Titelverteidigung ,die freiwillig war.während Sauerland oder adan Catic sich wahrscheinlich die Nummer 180 der Weltrangliste ausgesucht hätten,nimmt Stevenson einen exweltmeister der bisher nur gegen bernard hopkins verloren hat und Leute wie Yusaf Mack,Clinton Woods ,gabriel campillo besiegt hat und nimmt ihn in 7 Runden auseinander.dann boxt er in der 2 Titelverteidigung gegen die Nummer 1 der WBC von dem sich viele gedrückt hätten/haben (tony bellew) und knockt ihn in der 6 Runde aus.GANZ KLAR NUMMER 1 2013 THE FIGHTER OF THE YEAR =ADONIS STEVENSON

  2. Roy Jones Jr.
    30. Dezember 2013 at 15:48 —

    Well im gonna tell you something! Stevenson will murder that polish kid! I think he should fight Kovalev but he is afraid from Kovalev! That Fonfara-Kid is not a verry good fighter, even i would still beat him! I would manhandle that Fonfara-Kid im telling you!

  3. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Dezember 2013 at 16:02 —

    typisch!
    Fonfara ist Nr. der WBO und damit quasi schon Pflichtherausforderer von Kovalev.
    Als PH steht ihm zwangsläufig mehr Kohle zu, als wenn er gegen Stevenson im Rahmen einer freiwilligen Titelverteidigung antritt. (zumal der Bekannschaftsgrad von Stevenson und Kovalev identisch ist)

    ich will niemanden was unterstellen, aber wenn er so kurz von einem PH-Status bei der WBO sich Stevenson aussucht, dann ist alles klar: der Pole hat die Hosen voll 😆

  4. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Dezember 2013 at 16:04 —

    Nr.1 der WBO sollte es heissen

  5. Holi
    30. Dezember 2013 at 16:15 —

    Fonfara ist weit oben in der Weltrangliste , von daher kann sich keiner ernsthaft über so eine kampansetzung beschweren.

  6. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Dezember 2013 at 16:50 —

    ole ole ole ole

    GGG hat es geschafft!

    rigondeaux hat es zwar mehr verdient, aber besser als Andreas Word

  7. TonyThompson
    30. Dezember 2013 at 17:14 —

    @thomas:GGG Fighter of the Year?hab ich auch gehört.LÄCHERLICH.adonis Stevenson hätte das gewinnen müssen,begründet habe ich es oben.es gibt noch 5-10 Kämpfer ,die diesen Titel mehr verdient hätten als GGG.

  8. Tom
    30. Dezember 2013 at 17:17 —

    Egal auf welchen WM Fonfara trifft,er wird untergehen!

  9. El Demoledor
    30. Dezember 2013 at 18:04 —

    @Roy Jones jr.:
    Stevenson ain´t afraid from Kovalev but he´s afraid of Kovalev ,-)

  10. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Dezember 2013 at 18:50 —

    @ Tony

    nein! Kovalev wohl eher! warum?

    Campillo hat Cloud deutlich nach Punkten geschlagen, deutlicher als B-Hop.
    Campillo hat 2 mal Shumenov geschlagen,
    Campillo hat 2 mal Murat geschlagen
    er war seit 6 Jahren ungeschlagen bis er von Kovalev in nur 3 Runden zerstört wurde.
    Cleverly wurde in 4 Runden zerlegt.
    White und Sillakh sahen auch total hilflos gegen ihn aus.

    Stevenson hat 2 seiner Kämpfe gegen Boxer bestritten die aus einer Niederlage kommen.
    Gegen Bellew stellenweise gar nicht gut aus.

  11. Carlos2012
    30. Dezember 2013 at 18:51 —

    Der Pole wird von vielen hier unterschätzt. Er wird Stevenson Deklassieren 😉

  12. UpperCut
    30. Dezember 2013 at 18:52 —

    Stevenson ist vor allem mal ein krimineller der frauen gefoltert und verkauft hat. so einen moechte ich nicht im TV sehen muessen.

  13. boxfanatiker
    30. Dezember 2013 at 20:39 —

    na ja glaube nicht das kovalev eine halle in den usa füllen könnte den mann kennt keiner während adonis ein superstar in kanada ist

  14. Carlos2012
    30. Dezember 2013 at 21:58 —

    Ich schätze Kovalev ein wenig stärker ein als Stevenson.Der Russe ist für mich der Favorit.Er hat den größeren Schädel und somit die bessere Nehmerqualitäten. 😀

  15. boxfanatiker
    30. Dezember 2013 at 22:03 —

    sonst würde ja auch kova nicht auf einer stevenson undercard boxen

  16. MainEvent
    30. Dezember 2013 at 22:06 —

    Drücke dem Polaken die Daumen
    wenn er schlau genug ist, gibt es einen Upset

  17. Dr. Fallobsthammer
    30. Dezember 2013 at 22:48 —

    UpperCut sagt:

    Stevenson ist vor allem mal ein krimineller der frauen gefoltert und verkauft hat. so einen moechte ich nicht im TV sehen muessen.
    —————————————————-

    naund? Haben die Klitschkos doch auch.

  18. johnny l.
    30. Dezember 2013 at 23:00 —

    Die Nachricht ist bes.chissene 2 Jahre alt und betrifft Stevenson als Teenager – selbst Adrivo hat Interessanteres zu berichten 😀

  19. Boxnation Polen
    31. Dezember 2013 at 01:26 —

    Fonfara ist neben Wawrzyk der schwächste Repräsentant der Boxnation Polen. Dennoch reicht es für die Top 5 abermals und Stevenson istein leichter Sieg für einen überragenden, Eliteboxer wie Fonfara.

  20. Thomas, die kleine Lokomotive
    31. Dezember 2013 at 04:30 —

    boxfanatiker sagt:
    30. Dezember 2013 um 20:39

    na ja glaube nicht das kovalev eine halle in den usa füllen könnte den mann kennt keiner während adonis ein superstar in kanada ist

    boxfanatiker sagt:
    30. Dezember 2013 um 22:03

    sonst würde ja auch kova nicht auf einer stevenson undercard boxen

    ————–
    😆 nichts für ungut, aber liest du überhaupt selbst was du da schreibst?

    Punkt 1:
    in Kanada ist er ein Superstar (da ist/war selbst Bute ein Superstar :lol:)
    in USA hat er evtl. mehr Fans (noch)cals Kovalev, da
    a. Afroamerikanische Fans
    b. kann besser Englisch
    c. hauptsächlich US-amerikaner als Gegner gehabt (Dawson, Cloud)
    wohingegen Kovalevs letzte Gegner Europäer waren
    natürlich schalten dann mehr Amerikaner HBO ein, wenn ein Amerikaner dabei ist

    Punkt 2:
    Die Veranstaltung war in KANADA, hätten die in Russland geboxt, würde Adonis auf der Undercard sein und Kovalev der Hauptkämpfer

  21. Thomas, die kleine Lokomotive
    31. Dezember 2013 at 04:40 —

    boxfanatiker

    ausserdem ist superstar (zumindeste in den usa) meiner meinung nach fehl am platz, denn davon kann man erst sprechen wenn es eine ppv veranstaltung ist/wäre

  22. theironfist
    31. Dezember 2013 at 15:27 —

    Adonis ist eine Kampfmaschine, der würde im Halbschwergewicht bei einer Vereinigung Andrea sogar in Oakland schwer verp.rügeln 😀 Kova höchstwahrscheinlich genauso..hoffe aber trotzdem das es nachdem der Alien Hopkins diesen hochgehyten Superchampion Shumenov vernichtet hat, es nochmal zum kampf Ward vs Hopkins kommt, ich glaube der Alien würde Hopkins einen richtigen Headbut zurückgeben, dann wäre Feierabend 😀

    Ward gehört aber trotzdem mit zu den besten derzeit, außer gegen Kessler hat er alle seine Kämpfe zurecht auch wenn sehr knapp gewonnen, aber auch dafür nur in Oakland wie immer

    Adonis und Kovalev würde ich gleich stark einschätzen, beide haben eindrucksvoll bewiesen, das sie die besten ihrer Gewichtsklasse und zurecht WM sind, hoffe der kampf zwischen den beiden findet 2014 statt

  23. theironfist
    31. Dezember 2013 at 15:29 —

    meinte der Alien würde Andrea einen richtigen Headbut zurückgeben, dann wäre Feierabend 😀

  24. MainEvent
    31. Dezember 2013 at 18:18 —

    Adonis Stevenson hat gegen Andrea Coward absolut keine Chance

Antwort schreiben