Top News

Steve Cunningham: “Ich werde zeigen, dass ich der beste Cruisergewichtler der Welt bin”

Steve Cunningham ©SE.

Steve Cunningham © SE.

Ex-Weltmeister Steve ‘USS’ Cunningham (24-3, 12 K.o.’s) will sich am 4. Februar in der Frankfurter Fraport Arena seinen IBF-Titel zurückholen, den er am 1. Oktober an den Kubaner Yoan Pablo Hernandez (25-1, 13 K.o.’s) abgeben musste. Der Abbruch nach der sechsten Runde, als der Ringarzt den Kampf auf Grund mehrerer Cuts bei Hernandez beendete, kam laut Cunningham zu Unrecht. Cunninghams Protest bei der IBF wurde stattgegeben, woraufhin ein umgehendes Rematch angesetzt wurde.

Auf Grund des Kampfverlaufs vom letzten Mal, wo er mit fortschreitender Dauer immer stärker wurde, gibt sich Cunningham sechs Tage vor dem Rematch äußerst optimistisch: “Abgesehen von dem Niederschlag, den ich in der ersten Runde kassierte, verlief alles genau nach Plan. Was lief schief? Der Ringarzt, er hätte den Kampf nicht wegen der Cuts abbrechen sollen.”

Die Entscheidung des Ringarztes kann Cunningham heute noch nicht nachvollziehen. “Ja, das war die falsche Entscheidung. Der Arzt sagte, es hätte eventuell Blut in das Auge von Hernandez laufen können oder es hätte den Kampf beeinflussen können. Das ist alles hypothetisch. Es hätte auch jemand eine Bombe auf die Arena werfen können. Man kann aufgrund von ‘Könnte und hätte’ keine Entscheidung treffen. Die Fans hatten Geld bezahlt, um einen tollen Kampf zu sehen. Ihn abzubrechen, das war einfach ungerecht”, so Cunningham.

Deswegen hofft Cunningham darauf, dass der Kampf am kommenden Samstag ohne Kontroversen über die Bühne geht. “Für mich ist Hernandez nicht zu Recht Weltmeister”, so der 35-jährige Amerikaner. “Er ist nicht auf dem Level der anderen oder auf meinem. Für mich ist er kein Champion. Ich bin besser als er und das werde ich am 4. Februar zeigen. Meiner Meinung nach hätte der letzte Kampf nicht gewertet werden dürfen – zumindest nachdem klar war, dass es ein Rematch gibt. Aber ich freue mich jetzt auf den Rückkampf. Ich will nur, dass niemand bevorzugt oder benachteiligt wird. Beide Boxer sollen gleich behandelt werden.”

Seine genaue Strategie will Cunningham nicht verraten, der Mann aus Philadelphia ist aber hundertprozentig von seinem Sieg überzeugt: “Unsere Strategie basiert sicher nicht auf Glück. Ich bin voller Energie. Ich werde manches anders, manches aber auch wie im ersten Kampf machen. Nach dem Niederschlag habe ich die Runden gewonnen. Ich bin hier, um zu zeigen, dass ich der beste Cruisergewichtler der Welt bin! Hernandez ist gut und er ist jung, aber er sollte nicht Weltmeister sein. Er kann Champion sein, aber erst, wenn ich nicht mehr boxe – nicht jetzt. Ich werde ihn zerstören und ihm den Gürtel entreißen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 27. und 28. Januar: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Rakhim Chakhkiev: Ellenbogen-OP am Donnerstag

43 Kommentare

  1. boxfan85
    29. Januar 2012 at 19:17 —

    Bin richtig gespannt das wird ein großer Kampf.
    Vllt einer der besten dieses Jahres.
    Ich denke Hernadez schafft das,auch wenn es sehr schwer wird.

  2. Mayweather
    29. Januar 2012 at 19:21 —

    Ich freue mich jetzt schon auf den Kampf. Wenn alles fair bleibt hat Cunningham gute Chancen den Titel zurückzuholen…

  3. MainEvent
    29. Januar 2012 at 19:26 —

    Strategie Cunningham: 3 Runden geschlossen im Rückwärtsgang, danach freie Fahrt

  4. Sammy
    29. Januar 2012 at 20:00 —

    Die einzige falsche Entscheidung im ersten Kampf war, dass der Ringrichter so langsam nach dem Niederschlag gezählt hat. Für mich hat Hernandez den ersten Kampf durch Ko gewonnen

  5. YoungHoff
    29. Januar 2012 at 20:23 —

    Ich finde, dass Cunnigham der Welt zeigen sollte, dass er 1. fair und ohne Kopfstöße boxen kann und 2. Größe besitzt… Punkt 2 hat er schon belegt, dass er diese nicht besitzt… Diese rechtfertigung mit ” es hätte ja jemand eine Bombe in die Arena werfen können” ist das lächerlichste was ich je gehört habe… Wer Kopfnüsse verteilt, muss damit rechnen, dass der Kampf aufgrund der Cuts die entstehen abgebrochen wird.
    Ausserdem sollte er sich eher beim Ringrichter bedanken, dass er nur so langsam zählte und er Runde 1 überstanden hat… Denn da wurde eher Yoan Pablo benachteiligt als er… Aber es ist natürlich einfacher andere für die Niederlage verantwortlich zu machen und wie’n kleines Mädchen rumzuzicken…
    Rein sportlich gesehen kann es ein Duell auf sehr hohem Niveau sein und ich hoffe, dass Cunnigham zumindest Punkt 1 zeigt und fair kämpft und keine Kopfnüsse verteilt

  6. Mancebo
    29. Januar 2012 at 20:32 —

    Ich hoffe auf einen super Fight. Es sind beide super Boxer.
    Obwohl ich auch der Meinung bin dass Hernandez durch KO gewonnen hat, finde ich es fair dien Kampf nochmals steigen zu lassen.

    Und bitte kein Sieger nach Punkten…..

  7. Sandro
    29. Januar 2012 at 20:46 —

    cunigham gewinnt dieses mal ganz klar gegen hernandez er ist der beste cruisergewichtler super technik beinarbeit top der wird warschenlich noch danach 2 oder 3 jahre noch das cruisergewicht beherschen

  8. carlos2012
    29. Januar 2012 at 21:17 —

    Zitat:
    “Ich will nur, dass niemand bevorzugt oder benachteiligt wird. Beide Boxer sollen gleich behandelt werden.”

    Onkel Sauerland ist Faier und Gerecht.Er würde niemals betrügen.Cunningham braucht
    sich keine sorgen machen.Muhaaaaaaa……

  9. Dave
    29. Januar 2012 at 21:30 —

    Ich denke das Cunnigham nach Punkten gewinnen wird jedoch wird Cunningham wie bei Sauerland halt üblich beschissen werden,ich hoffe aber das ich mich da täusche.

  10. yasin
    29. Januar 2012 at 22:22 —

    haha hab mir grad nochmal angeguckt wie cunningham huck verprügelt hat 😀

  11. Tom
    29. Januar 2012 at 22:47 —

    @ Dave/Kano/tyson.fan/andrade

    In deinen Kommentaren liest man immer das Gleiche,langsam wird es langweilig!

  12. Albaner
    29. Januar 2012 at 23:32 —

    Cunningham du hast denn ersten Kampf durch KO verloren dank Ring Richter hast du nur nach Punkten verloren !Hernandez hat verdient gewonnen und er wird auch denn zweiten Kampf verdient gewinnen !Mein Tipp Hernandez gewinnt KKO Runde 9

  13. Dave
    30. Januar 2012 at 01:38 —

    @Tom
    Fängst du also wieder mal an in meine Richtung zu schiessen,hast du denn nichts anderes mehr zu tun????????Ich würde an deiner Stelle lieber mal darauf achten was du so alles postest denn da ist öfters auch nicht immer alles erste Sahne.

  14. BOX
    30. Januar 2012 at 02:38 —

    “Ich will nur, dass niemand bevorzugt oder benachteiligt wird. Beide Boxer sollen gleich behandelt werden.”

    Das ist das einzige was er richtig gesagt hat.Beide super Boxer möge der bessere gewinnen

  15. The one and only Robin
    30. Januar 2012 at 07:55 —

    Der einzige Grund warum ihm Sauerland unter Vertrag genommen hatte war doch das sie selber viele Cruiser haben und er einen WM Titel mitgebracht hat den es zu klauen galt
    Cunningham schlag den Kubaner KO und stelle das Gleichgewicht wieder her oder sorg zumindest dafür das sich Vater und Sohn ein Stück Zunge abbeißen

  16. Tom
    30. Januar 2012 at 08:31 —

    @ Dave/Kano/tyson.fan/andrade

    Du hörst dich an wie eine kaputte Schallplatte,……immer das selbe Bla,Bla!

  17. Sugar
    30. Januar 2012 at 08:51 —

    Naja ob Cunningham der beste Cruiser der Welt ist sei mal dahingestellt,aber von der Veranlagung her ist er auf alle Fälle besser als Hernandez,ich hoffe er kann das am Samstag auch beweisen.

  18. Charlys69
    30. Januar 2012 at 10:47 —

    Cunningham kann den Kampf nur nach Punkten gewinnen wenn er sehr deutlich überlegen wäre. Nur überlegen reicht nicht ganz….
    Hernandez hat für mich in den ersten 3-4 Runden evtl. eine KO-Chance, auch wenn seine KO-Quote nicht extrem hoch ist, aber er hat nach meiner Meinung in dene ersten Runden einiges drauf.
    Die 2. Kampfhälfte gehört unter normalen Umständen Cunningham, der immer konditionell sehr gut vorbereitet ist. Wenn er Hernandez physisch nicht zugelegt hat, könnte er in der 2. Kampfhälfte gegen Cunningham einbrechen.

  19. THE GREATEST
    30. Januar 2012 at 11:05 —

    @MainEvent So siehts aus!

  20. Alonso Quijano
    30. Januar 2012 at 11:27 —

    also das Cunningham derzeit zu den besten gehört ist klar, die konkurenz ist nicht besonders hoch, und hernandez würde ich auch noch zu den besten zählen, aber der beste weiß nicht kann gut sein.

  21. Peddersen
    30. Januar 2012 at 11:47 —

    Alonso

    Was soll uns deine wichtige Meldung nun sagen? USS und Hernandez sind Weltklasse – könnte sein, Ja, nein, ich weiß nicht so genau.

    Außerdem, das Cruiser ist so schlecht nicht. Kenns du überhaupt die Konkurrenz, die du so abwertest?

  22. hennes
    30. Januar 2012 at 12:04 —

    1.Cunningham hat den 1.Kampf nicht verloren , es war definitiv die falsche entscheidung den Kampf abzubrechen Sauerland wusste genau wie man die Sache regelt und den Gürtel bekommt .

  23. robbi
    30. Januar 2012 at 12:29 —

    The one and only robin…cunningham hat den titel nicht mitgebracht er hatte in seinem ersten kampf für sauerland gegen troy ross die chance um den vakanten titel zu boxen….dadurch das sein daumen in ross sein auge ist und er dadurch ne verletzing hatte wurde der kampf abgebrochen und für cunningham gewertet.
    Zu cunningham hernandez…da hoffe ich drauf das hernandez mal 12runden gas geben kann denn dann hat er den sieg in der tasche

  24. robbi
    30. Januar 2012 at 12:32 —

    Finde allgemein das viele deutsche boxer ne eindeutig zu geringe workrate haben.

  25. Albaner
    30. Januar 2012 at 12:38 —

    Cunningham ist eigentlich erst bei 20 aufgestanden der Ring Richter hat in Zeit Lupe angezählt von daher Hernandez ist der verdiente Sieger !Am 4 Februar wird für Cunningham noch schlimmer ausgehen diesmal wird Hernandez für klare Verhältnisse sorgen .

  26. FF
    30. Januar 2012 at 13:39 —

    Cunningham ist überschätzt. Klar, er ist ein guter Mann und sieht absolut wie ein Champ aus. Aber Weltklasse ist er nicht.

    Siehe seine Niederlagen gegen die beiden Polen, Adamek und Wlodarczyk, wenn ich’s richtig erinnere.

    Da wurde “USS Cunningham” nach allen Regeln der Kunst ausmanövriert und lief sogar ein paarmal auf Grund.

    Ob Hernandez soviel besser ist, weiß ich allerdings auch nicht.

  27. Tom
    30. Januar 2012 at 14:19 —

    @ FF

    Die Niederlage von Cunnungham gegen Wlodarczyk war ein krasses Fehlurteil,deswegen wurde auch von de IBF ein direkter Rückkampf angeordnet!

  28. Alonso Quijano
    30. Januar 2012 at 14:39 —

    @Peddersen hör mal zu du möchtegernalleswisser, ich kenn die konkurenz besser als du also ruhe. Ich weiß schon was ich sage also cunningham derzeit der beste dann kommen
    2. hernandez

    3. Wlodarczyk, Tarver und vielleicht noch lebedev und Tarver

    4. Huck und konsorten

  29. Peddersen
    30. Januar 2012 at 15:45 —

    Und was wolltest du uns mit deinem ersten Beitrag sagen?

  30. The one and only Robin
    30. Januar 2012 at 17:06 —

    robbi… ja stimmt hatte ich vergessen aber seinen namen konnten sie gut gebrauchen

  31. The one and only Robin
    30. Januar 2012 at 17:09 —

    sowie Ranglisten-Position

  32. eisenbruch
    30. Januar 2012 at 19:02 —

    Cunnigham kann ein MMA-Kämpfer werden und Kopfnüsse verteilen, da es erlaubt ist !

  33. Allerta Antifascista!
    30. Januar 2012 at 19:10 —

    Freu mich auf den Kampf, bin sicher Cunningham gewinnt

  34. Tom
    30. Januar 2012 at 20:19 —

    eisenbruch=Troll!!!

  35. Peddersen
    30. Januar 2012 at 20:22 —

    Tom

    hihihihihi….. Wie er im Buche steht.

  36. majk
    30. Januar 2012 at 21:44 —

    jungs gratis tipp wettet auf unendschiden !!!

  37. Levent aus Rottweil
    31. Januar 2012 at 01:26 —

    eisenbruch sagt:

    30. Januar 2012 um 19:02

    Cunnigham kann ein MMA-Kämpfer werden und Kopfnüsse verteilen, da es erlaubt ist
    Also erst Informieren dann schreiben dann kommt auch keine Sülze raus…

    Nicht erlaubt (“Fouls”) sind Kopfstöße, Haare ziehen, Tiefschläge, Attackieren der Finger oder Augen, Kopftreffer außerhalb des Gesichtes, Nacken- und Halswirbelsäulenschläge, Beleidigung, Fersentritte auf die Niere.
    – Der Kopf eines am Boden liegenden Gegners darf nicht mit den Knien, Füßen oder Ellenbogen geschlagen werden.
    – Der Ellenbogen darf nicht in einer Abwärtsbewegung zum Kopf geführt werden.
    – Kein direkter Tritt (“Stomp”) auf einen Gegner am Boden.
    – Wurf des Gegner mit dem Ziel, diesen auf den Kopf oder Nacken fallen zu lassen.

  38. gutszy
    31. Januar 2012 at 17:58 —

    USS wied wieder mit seinem kopf nach vorne boxen, er kann nicht anders. wäre clever von H, wenn er seine ellenbogen gegenhält, die attacke kam ja von USS.
    ansonsten ko in den ersten 3 runden, wenn der ringrichter nicht wieder bis 100 (20) zählt.

  39. Laci
    31. Januar 2012 at 21:05 —

    Sieht man sich den ersten Kampf der beiden aufmerksam und unvoreingenommen an, dann kann man durchaus zu der Einsicht kommen, das beider Stil und Kampfesführung zu Zusammenprall mit den Köpfen geradezu prädestiniert ist, und das ist ein gravierender Unterschied zu absichtlichen Kopfstößen Cunninghams welche die Sauerland Gang erfindet und von ihrem Sprachtrohr dem gesinnungslos unsportlichen Wagner verbreiten lässt.

    Zum Kampf selber, Cunningham ist nicht mehr ganz der alte, aber bei realem nicht von der Sauerland Gang manipuliertem Kampfausgang, tippe ich eher auf Cunningham, Hernandez ist für ganz oben einen Tick zu weich.

  40. Lothar Türk
    31. Januar 2012 at 22:02 —

    der Beste = Rakhijew !

  41. eisenbruch
    1. Februar 2012 at 18:40 —

    Steve ‘Kopf(n)USS’ Cunningham ist meiner Meinung nach Favorit, auf jeden Fall
    hoffe auf einen Spanneden Kampf

  42. Laci
    4. Februar 2012 at 16:04 —

    Mehrfaches Ansehen des ersten Kampfes widerlegen zwei Annahmen ganz eindeutig.

    1.Es waren keine Kopfstöße von Cunningham, sondern der Zusammenprall beider Boxer mit den Köpfen in der Vorwärtsbewegung,bei keinem der beiden war eine Absicht zu erkennen.

    2.Wegener diese alte Runkelrübe lügt wenn er sagt der Kampf wäre bei dem Niederschlag zu Ende gewesen, der Ringrichter hätte zu langsam gezählt. Dieser alte Puter soll sich ein Stoppuhr zur Hand nehmen, und das anzählen stoppen, der Ringrichter hat korrekt angezählt, der alte Truthahn Wegner lügt!

  43. pablo you are the champ
    11. Februar 2012 at 14:05 —

    Laci= Troll

Antwort schreiben