Top News

Starke Teams beim Internationalen Schweriner Boxturnier

Veranstalter BC Traktor Schwerin schickt 14 Kämpfer in den Ring

Ende Oktober fliegen wieder die Fäuste in der Landeshauptstadt. Das traditionsreiche Internationale Schweriner Boxturnier startet in der alten Volleyballhalle am Lambrechtsgrund in seine neueste Auflage.

Bei dem über die Grenzen Europas hinaus angesehenen Wettbewerb messen sich vom 25. bis zum 27. Oktober Einzelkämpfer und Mannschaften der Altersklassen U17 und U19.

Ausrichter des Turniers ist der BC Traktor Schwerin. Das dreitägige Event wird im K.o.-Modus ausgetragen. Am Freitag steigt das Viertel-, am Samstag das Halbfinale, der Sonntag ist Finaltag.

Nach den Siegerehrungen wird eine Jury einstiger Schweriner Weltklasseboxer – darunter Jochen Bachfeld, Richard Nowakowski, Andreas Zülow, Andreas Tews – die besten Kämpfer und Techniker küren.

Für das renommierte Nachwuchsturnier haben bereits Boxteams aus sechs Ländern und Deutschland ihre Teilnahme gemeldet. Nach Angaben von BCT-Sportdirektor Paul Döring sagten Frankreich, Russland, England, Irland, Dänemark und die Ukraine zu. Frankreich ist als bestes Turnierteam 2018 Titelverteidiger; England hat seit 2015 mit 14-mal Gold die meisten Turniersiege gesammelt, vor Frankreich (12) und dem BC Traktor (8).

Zudem starten Boxmannschaften aus mehreren Bundesländern, darunter aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Der BC Traktor schickt 14 Faustkämpfer in den Ring, darunter drei vom Hamburger Stützpunkt.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

„Wir erwarten bis Turnierbeginn Zusagen aus weiteren Ländern. Wir freuen uns auf ein großartiges Turnier mit sehenswerten Kämpfen“, ist sich Döring sicher.

„Trotz stärkster Konkurrenz wollen wir uns beim Schweriner Turnier behaupten“, ist auch Sebastian Zbik zuversichtlich. Der Trainer am Landesleistungszentrum will mindestens drei BCT-Schützlinge ins Finale bringen. Der Ex-Profiboxweltmeister Zbik: „Das ist nicht vermessen – mehr geht immer.“

HINTERGRUND : Mit dem Wiedereinstieg ins internationale Turniergeschehen mit dem Sven-Lange-Gedenkturnier im Jahr 2013 hat der BC Traktor Schwerin an alte Traditionen  angeknüpft. Das schon1972 vom SC Traktor Schwerin ins Leben gerufene Turnier hatte sich zuvor rasch als weltweiter Höhepunkt des Junioren-Boxens (U18) etabliert.

Beim Schweriner Boxturnier präsentierten sich spätere Olympiasieger und Weltmeister. Nach der deutschen Wiedervereinigung ruhte der Turnierbetrieb für einige Jahre – bis eben 2013.

Nun entwickelte sich das Turnier erneut zum nationalen wie europäischen Hochkaräter im Nachwuchsbereich. Mit der Namensänderung in Internationales Schweriner Boxturnier knüpft der BC Traktor seit 2017 wieder an die Historie an. Der Verein möchte mit der Turnier-Neuauflage nicht nur Schwerins erfolgreiche Boxer würdigen, auch verstorbene Wegbereiter der Großveranstaltung – wie AIBA-Kampfrichterlegende Gustav Baumgardt oder Box-Meistertrainer Fritz Sdunek.

Im Vorjahr hatten sich so viele Mannschaften wie nie zuvor für die Wettkämpfe angemeldet. Beim Turnier waren erstmals Teams nicht  nur  aus Litauen oder Weißrussland dabei, sondern sogar aus Sri Lanka, Indien und der Mongolei.

Aber auch alte Bekannte aus vorangegangenen Jahren standen in Schwerin wieder im Ring, etwa Boxer aus Frankreich, England, den Niederlanden und Dänemark. Insgesamt nahmen über 20 Teams aus ganz Deutschland und der Welt am Turnier teil.

Foto und Quelle: BC Traktor Schwerin

Voriger Artikel

Usyk - schwächerer Gegner bevorzugt?

Nächster Artikel

Halbschwergewicht: Dominic Bösel vs. Sven Fornling

Keine Kommentare

Antwort schreiben