Top News

Souveräner Auftritt in Hamm: BC Traktor Schwerin siegt auswärts

Mit dem souveränen 14:10-Erfolg  beim MBR Hamm bauen die BCT-Athleten die Tabellenspitze in der Box-Bundesliga aus

Am Samstag gab es packende Kämpfe und einen souveränen Auswärtssieg des Titelverteidigers zu sehen. Die Elite-Sportler des BC Traktor Schwerin haben mit ihrem 14:10-Erfolg beim starken Bundesliga-Neuling Märkischer Box-Ring (MBR) Hamm die Tabellenführung in der Box-Bundesliga ausgebaut. Schwerins Kampfbilanz in Hamm: 6 Siege, 2 Niederlagen.

Zwar war der Auftakt der acht Bundesliga-Kämpfe in einer Hammer Schulsporthalle aus Schweriner Sicht unerfreulich, weil Traktor-Boxer Tarik Ibrahim im Bantamgewicht (bis 57 kg) dem Hammer Athleten Ani Haxhillari nach Punkten unterlag. Es stand 1:2. Doch schon im zweiten Kampf konnte David Gkevorgkian den Spieß umdrehen – der blitzschnelle Schweriner Leichtgewichtler (-60 kg) bezwang Ehsan Sepahvandi ebenfalls nach Punkten. Gkevorgkian glich zum 3:3 nach Wertungspunkten aus.

Im Halbweltergewicht (-63 kg) lieferte sich BCT-Athlet Oruc Özer einen harten Kampf mit Rexhildo Zeneli – am Ende siegte Oruc dank starker Leistung nach Punkten. 5:4 für Traktor. Einen schweren Stand hatte Traktor-Weltergewichtler Mohammed Amiri gegen den aggressiv boxenden uns schlagstarken Kushtrim Mahmuti. Der tapfer kämpfende Sportler von der Gifhorner „Boxmühle“, der ganz kurzfristig für einen  erkrankten Schweriner eingesprungen war, unterlag nach Punkten.

Im Mittelgewicht (-75 kg) schließlich führte Vladislav Hitlin (BCT) mit seinem Punktsieg über Samit Talo (Hamm) die Traktor-Zugmaschine erneut in Front – 8:7. Schließlich brachte BCT-Halbschwergewichtler Jewgeni Bitjakow mit einem furiosen  Fight seinen Gegner Marko Ikonic an den Rand des Knockouts. Die gegnerische  Ecke warf in Runde zwei das Handtuch. Als schließlich Traktor-Kämpfer Nadir Ünal  im Schwergewicht (-91 kg) in der zweiten Runde vorzeitig seinen Widerpart Patrick  Walford bezwang, in Runde eins war Nadir noch selbst angezählt worden, stand der Traktor-Sieg fest. Doch Superschwergewichtler Viktor Jurk krönte den Schweriner Erfolg zum Abschluss noch mit einer bärenstarken boxerischen Leistung und einem Punktsieg über Dariusz Lasotta.

Nicht nur die im Fan-Bus nach Nordrhein-Westfalen mitgereisten knapp 40 Traktor-Anhänger waren begeistert. BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler lobte die Mannschaft von BCT-Trainer Sebastian Zbik, Detlef Krause, Frank Rieth vom Hamburger BCT-Stützpunkt Agon, Patrick Rokohl vom Gifhorner Boxclub und Viktor  Bitjakow, der seinen Sohn Jewgeni coachte:  „Tolle Kämpfe, faire Urteile und ein Traktor-Team, das echt zusammenpasst. Boxen ist für den BC Traktor ein Mannschaftssport von Einzelkämpfern mit viel Herz und Zusammenhalt.“

Hadler weiter: „Es ist eine einzigartige Symbiose zwischen Vereinsleitung, Trainer-Team, Sportlern und Fans. Und Aktiven wie dem Gifhorner Mohammed Amiri, der hier so kurzfristig eingesprungen ist, gilt mein größter Respekt.“ Team-Trainer Sebastian Zbik war nach eigenen Worten „geflasht“. „Jeder hat alles gegeben. Für mich ist es aus Trainer-Sicht beeindruckend, welche Leidenschaft jeder der Jungs  gezeigt hat“,  war der einstige Profiboxweltmeister beeindruckt. Zbik: „Es macht unheimlich Spaß, so ein Mega-Team zu trainieren. Und ich bin froh, dass unsere boxerische Klasse und Linie gegen einen derart kampfstarken Gegner am Ende den  Ausschlag gegeben haben.“

Am 15. Februar steigt in Schwerin ein Box-Knaller. Da wird nicht allein der letzte  BCT-Heimkampf vor den Playoffs ausgetragen – und zwar gegen den BC Chemnitz. Zuvor steigt in der Palmberg-Arena der Box-Länderkampf Deutschland gegen Kuba  mit etlichen WM-Champions und Olympiasiegern.

Die Resultate:

Bantamgewicht (bis 57 kg): Tarik Ibrahim (BCT) unterliegt Ani Haxhillari  (Hamm) nach Punkten

Leichtgewicht (-60 kg): David Gkevorgkian (BCT) besiegt Ehsan Sepahvandi (Hamm) n. Pkt.

Halbweltergewicht (-63 kg): Oruc Özer  (BCT) besiegt  Rexhildo Zeneli (Hamm) n. Pkt.

Weltergewicht (-69  kg): Mohammed Amiri (BCT) unterliegt Kushtrim Mahmuti  (Hamm) n. Pkt.

Mittelgewicht (-75 kg): Vladislav Hitlin (BCT) besiegt Samit Talo (Hamm) n. Pkt.

Halbschwergewicht (-81 kg): Jewgeni Bitjakow (BCT) besiegt Marko Ikonic RSC 2. Runde

Schwergewicht (-91 kg): Nadir Ünal (BCT) besiegt  Patrick Walford RSC  2. Rd.

Superschwergewicht (+91 kg): Victor Jurk (BCT) besiegt  Dariusz Lasotta (Hamm) n. Pkt.

Foto und Quelle: Traktor Schwerin

Voriger Artikel

Boxsport - Rückschau auf den Samstag

Nächster Artikel

Live auf Bild.de: Victor Faust gibt sein Profidebüt

1 Kommentar

  1. 4. Februar 2020 at 14:19 —

    “Am heutigen Dienstag trainierte der Supermittelgewichtler ein letztes Mal im Boxclub Eggenstein … ”

    Klingt ja so, als ob sie mit dem Schlimmsten rechnen.

Antwort schreiben