Top News

Sorge um Roberto Duran

Sorge um Roberto Duran

Der frühere Boxweltmeister Roberto Duran ist in seiner Heimat Panama am gestrigen Donnerstag positiv auf das Coronavirus getestet worden und liegt zurzeit im Krankenhaus. So wie Durans Sohn Robin verlauten ließ, zeige sein Vater bislang nur leichte Erkältungssymptome, der behandelnde Arzt habe gesagt, die Lungen des 69-Jährigen seien in Ordnung.

Allerdings hat Roberto Duran seit einem Autounfall in Argentinien, den er im Oktober 2001 erlitt, eine Beeinträchtigung der Lungenfunktion. ‚Hands of Stone‘ brach sich dabei mehrere Rippen, seine Lunge wurde durchstochen.

Nach seiner Genesung stand Duran nicht mehr im Ring. Im Januar 2002 erklärte Roberto Duran im Alter von 52 Jahren seinen Rücktritt:  „Ich will nicht mehr kämpfen. Ich verlasse den Ring und möchte als Boxmanager, Filmschauspieler und Sänger (…) arbeiten.”, sagte Panamas berühmtester Sportler gegenüber der Zeitung „El Panama America“.

Damit endete eine beispiellose Karriere. Duran war zwischen 1972 und 1989 Weltmeister im Leichtgewicht, Weltergewicht, Super-Weltergewicht und Mittelgewicht. Er war der einzige Boxer, dem es gelang, Sugar Ray Leonard in dessen Prime zu besiegen. 1999 wurde er von „Associated Press” zum besten Leichtgewichtsboxer des 20. Jahrhunderts und 2001 vom „Ring Magazine” zum besten Leichtgewichtler aller Zeiten gewählt. 2006 erfolgte die Aufnahme in die World Boxing Hall of Fame, 2007 die in die International Boxing Hall of Fame. Seit dem Ende seiner Profilaufbahn betreibt Duran das Restaurant „La Tasca de Duran” in Panama-Stadt.

Auf Instagram hat sich Durans Sohn Robin an alle gerichtet, die sich um seinen Vater sorgen: „Die Ergebnisse meines Vaters sind gerade hereingekommen. (…) Im Moment ist er über eine einfache Erkältung hinaus noch symptomfrei. Er befindet sich weder auf der Intensivstation noch an einem Beatmungsgerät, er steht noch nur unter Beobachtung. Wir haben gerade mit dem Arzt gesprochen, und der sagt, dass seine Lungen in Ordnung sind und es keine Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung gibt. Lassen Sie uns darauf vertrauen, dass alles in Ordnung ist. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.“

Bild: robinduran20 / Instagram

Auch der WBC hat sich inzwischenmit einem Bild aus dem Krankenhaus zu Wort gemeldet: „Die Duran-Familie bat den WBC, der gesamten Boxwelt mitzuteilen, dass unser großer Champion, Roberto Duran, in sehr guter Laune und auf dem Weg der Besserung ist!”

Bild: WBC

 

Panama erlebt im Augenblick – so wie auch andere Länder Lateinamerikas – eine starke Ausbreitung des Coronavirus. Am Donnerstag wurden erstmals mehr als 1000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden festgestellt. Insgesamt sollen mehr als 29.000 Menschen sich dort infiziert haben, bislang gab es 564 Todesfälle infolge einer Covid-19-Erkrankung. Wir wünschen Roberto ‚Hands of Stone‘  Duran gute Genesung!

 

 

Voriger Artikel

Daniel Dubois vs Joe Joyce am 24. Oktober

Nächster Artikel

Katie Taylor vs Delfine Persoon 2.0 in Aussicht

1 Kommentar

  1. 27. Juni 2020 at 07:54 —

    Das kann nur eine Falschmeldung sein. Ein alter, lungenkranker Mann soll dem Vernichter der Menschheit trotzen?!?

Antwort schreiben