Top News

Sophie Alisch eröffnet eigenes Gym in Berlin

Sie gilt als größtes Talent im deutschen Frauenboxen: Sophie Alisch (5-0-0,1 K.o.). Bereits in ihrem ersten Profijahr sorgte die O1NE.Sport-Athletin für jede Menge Aufmerksamkeit und überzeugte mit starken Leistungen im Ring. Nun geht die 18-Jährige, die von Team Sauerland promotet wird, in ihrer Heimatstadt Berlin den nächsten großen Schritt und eröffnet ihr eigenes SOPHIE ALISCH BXNG GYM.

Ihre Vision: Ein Hotspot, an dem die besten Trainingskonzepte vereint werden und an dem sich professionelle Sportler genauso wohlfühlen wie ambitionierte Freizeitathleten. Mit einem einzigartigen Studiodesign sowie besonderem Sound- und Lichtkonzept unterscheidet sich das neue 500 Quadratmeter große Boutiqe-Gym in Berlin-Spandau deutlich von klassischen Boxgyms oder herkömmlichen Fitnessstudios.

„Es war schon immer mein Traum einmal meine eigene Trainingseinrichtung zu haben, aber dieses Gym hat wirklich alle Erwartungen übertroffen“, sagt Sophie stolz. „Manchmal kann ich es noch gar nicht realisieren.“ Das Gym ist ein echtes Familienbusiness, wie Sophie berichtet. Auch ihre Eltern und ihre Schwester sind involviert. „Einige Ideen habe ich zwar selbst eingebracht, aber ich habe vor allem meinem Papa viel zu verdanken“, betont Sophie. Ihr Vater Michael Alisch, der ihre Karriere gemeinsam mit O1NE.Sport managt, habe sehr viel zur Gestaltung und dem Aufbau des Gym beigetragen, erklärt sie.

Auch wenn das neue Studio zahlreiche Kurse für Jedermann anbieten wird, wird es von nun auch die Homebase für Sophie und ihre Kampfvorbereitungen sein. Gemeinsam mit ihrem Trainer Torsten Schmitz wird sie sich hier auf die nächsten Aufgaben in ihrer Profikarriere vorbereiten. Schmitz, der vor allem als Weltmeistermacher von Regina Halmich und Robert Stieglitz bekannt ist, wird im Alisch-Gym zudem auch Boxkurse für Anfänger und Fortgeschrittene leiten.

Der erfahrene Coach ist von der neuen Einrichtung ebenso begeistert. „So ein Gym ist einzigartig“, sagt Schmitz. „Die Aufmachung und die Beleuchtung sind wirklich ein Hingucker. Dadurch hat das Studio das gewisse Etwas. Für mich als Trainer ist es eine wunderbare Lokalität und hier wird sicherlich viel Schweiß fließen.“ Vielleicht sogar mal unter der Anleitung von Sophie. „Die Boxkurse übernimmt mein Trainer Torsten Schmitz. Aber es kann durchaus sein, dass ich auch mal die ein oder andere Stunde betreuen werde“, verrät die Ausnahmeathletin.

Auch die O1NE.Sport-Kollegen zeigen sich vom neuen Gym beeindruckt. „Es ist wirklich außergewöhnlich“, sagt O1NE.Sport-Gründer Daniel Todorovic. „Die Atmosphäre, das Design und das Lichtkonzept sind etwas ganz Besonderes. Wenn man hereinkommt merkt man sofort, dass man hier professionell auf höchstem Level betreut wird und bestens aufgehoben ist.“

Diese Erfahrung am eigenen Leib machen konnte bereits WIBF-Weltmeisterin Alicia Holzken. Die O1NE.Sport-Fliegengewichtlerin trainierte bereits gemeinsam mit Alisch und Schmitz im neuen Spandauer High-End-Gym. „Es sieht fantastisch aus. Das Training hier mit Sophie war großartig und hat sehr viel Spaß gemacht“, lobt die 23-jährige Niederländerin.

Am 1. Februar wird das SOPHIE ALISCH BXNG GYM im Grünhofer Weg 9 (über Kaufland) in Berlin offiziell für jedermann eröffnet. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie ab sofort unter www.sophiealischbxng.de.

Foto: Kevin Zesling Fotografie

Quelle: O1NE.SPORT

Voriger Artikel

Andrade und Serrano siegen vorzeitig in Miami

Nächster Artikel

Traktor-Boxer schlagen Rekordmeister Velbert

6 Kommentare

  1. 1. Februar 2020 at 09:53 —

    Und genau darum steht dieser teenager dort wo er steht, und erfährt zu Recht genau diese Aufmerksamkeit. Sympathisch, Schlau und aussergewöhnlich Talentiert. Ein Aushängeschild in diesem Sport, und ich hoffe Sie erarbeitet sich noch viel mehr Neider, das zeigt umso mehr das Sie und Ihr Team alles richtig machen :).
    Manchmal faltet ein Zitronenfalter eben doch Zitronen :).

  2. 1. Februar 2020 at 10:10 —

    Na jetzt aber mal ruhig mit den jungen Pferden. Das ist der Lobhudelei doch sehr viel. Fakt ist tatsächlich das Sophie noch keine anständige Gegnerin von internationaler Klasse geboxt hat, geschweige den von Weltklasseathletinnen. Genau genommen würde sie gegen keine der Topathletinnen vom Superbantam bis hin zum Superfeder bestehen. Freude über eine Nominierung zum POTY und kluge monitäre Beratung sind das eine, aber pure Arroganz in Form ihrer Aussage eine ganz andere Sache. Ein wenig mehr Demut wäre doch sehr angebracht. Denke mal sie gehören entweder zum Management oder zu Sauerland, ansonsten kann ich mir einen solch überheblichen und völlig überzogenen Kommentar nicht erklären.

    • 1. Februar 2020 at 10:46 —

      Lesen Sie bitte meinen Kommentar richtig. Es erschliesst sich mir nicht wieso Sie anfangen einen Quervergleich zu ziehen was eine mögliche sportliche Auseinandersetzung mit der Weltspitze betrifft, dass ist doch gar nicht das Thema. Das Mädchen muss sich mit Ihren gerade mal 18 Jahren auch noch gar nicht mit der Weltspitze messen. Mein Kommentar bezog sich alleinig darauf das Sophie bisher alles richtig macht, und was Sie auf die Beine stellt ist beachtenswert. Ich kenne Sophie aus gemeinsamen Amateurzeiten aus der NM, ich kenne Ihre Entwicklung in nur 5 Jahren von daher darf ich mir ein “arrogantes” Urteil durchaus erlauben :). Eventuell beschäftigen Sie sich mal näher mit Sportlern, und nicht nur aus der Ferne hinter der Tastatur, komplett am Thema vorbei.

    • 1. Februar 2020 at 10:56 —

      Und das mit dem Zitronenfalter war auf die vorherige Meldung bezogen bzw. dem Chauvi Kommentar eines users der meinte wer meinen würde das Frauen im Boxsport Geld verdienen würde auch daran glauben das Zitronenfalter Zitronen Falten :). Von daher glaube ich fest daran, weil Mädels wie Sophie genau diese Schlaumeier auf Ihrer Couch eines besseren belehren, und dies wie man an dieser Meldung sieht eindrucksvoll mit Fakten unterlegen :).

    • 4. Februar 2020 at 00:29 —

      … nun hast Du die Pressesprecherin von Sophie Alisch am Hintern … ;-))

  3. 1. Februar 2020 at 14:01 —

    Tolle Gym wie in USA. Mädchen kann auch Boxen. Alles super.

Antwort schreiben