Top News

Solis will noch heuer gegen Klitschko ran: Muss aber zuvor am 20. März Carl Davis Drumond aus dem Weg räumen

Odlanier Solis ©Arena Boxpromotion

Odlanier Solis © Arena Boxpromotion.

Arena-Schergewichtshoffnung Odlanier Solis will am 20. März einen weiteren Schritt in Richtung Weltmeisterschaft machen. Er trifft dabei in Key West (Florida) auf den Costa Ricaner Carl Davis Drumond, der vielen deutschen Fans noch aus seinem WM-Kampf gegen Ruslan Chagaev in guter Erinnerung sein sollte. Chagaev erlitt in jenem Kampf eine schwere Cutverletzung, weswegen nach der sechsten Runde abgebrochen wurde. Die Punktrichter sahen des Usbeken knapp vorne, Drumond hatte sich aber in der internationalen Boxwelt einen Namen gemacht.

Solis’ Promoter Ahmet Öner denkt aber schon weiter: “Mein Odlanier Solis wird beweisen, dass er der beste Schwergewichtler der Welt ist. Er hat das Zeug dazu, sowohl Vitali als auch Wladimir in Rente zu schicken.” Ein Kampf gegen Klitschko (ob nun Vitali oder Wladimir) in diesem Jahr ist durchaus realistisch, denn der Kubaner ist in der WBC auf Nummer zwei, in der WBA auf Nummer acht gereiht.

Solis sieht dem Kampf zuversichtlich entgegen: “”Drumond ist für mich nur ein weiterer Schritt in Richtung WM. Er steht zwischen mir und einem Titelkampf, deswegen werde ich ihn aus dem Weg räumen wie bisher alle Gegner. Ich möchte Weltmeister werden, alles andere hat für mich keine Bedeutung.”

Trotzdem muss man den Fight am 20. März realistisch betrachten: Drumond hat seinen letzten beiden Kämpfe verloren und ist in der unabhängigen Computerrangliste nur auf Nummer 119 gereiht. Solis bräuchte, um sich auf den Klassenunterschied einzustellen, vor dem WM-Kampf noch mindestens einen Kampf gegen einen Top 15 Gegner.

Öner ist von seinem besten Schwergewichtler aber hundertprozentig überzeugt, weswegen er unbedingt ein Duell gegen einen der Brüder zustande bringen will: “Sie haben keine Lust gegen ihn zu boxen, weil sie wissen, dass er der Einzige ist, der ihnen gefährlich werden kann. Aber langsam zieht sich die Schlinge zu. Wenn keiner der beiden Klitschkos in seinem nächsten Kampf gegen Solis ran will, boxt der halt eine Elimination gegen Ray Austin und ist dann Vitalis nächster Pflichtherausforderer. Egal wie, wir kriegen den Kampf gegen einen der beiden Brüder. Ihre einzige Chance, den Kampf gegen Solis zu vermeiden, wäre vorher in die Rente zu fliehen,” so der 38-jährige Arena-Boss. SKY überträgt den Drumond-Fight am 21. März ab 3:00 live.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Uli Wegner tobt: "Die Dirrell-Absage stinkt zum Himmel"

Nächster Artikel

Mads Larsen positiv getestet

1 Kommentar

  1. Klaus Peter
    26. Februar 2010 at 18:33 —

    Solis hat alles, ein absoluter Topboxer – nur leider ist er zu klein für die Klitschkos. Er sollte es gegen Haye versuchen, den hat er schon einmal besiegt.

Antwort schreiben