Top News

Solis neue #1 bei der WBC: Finaler Eliminationskampf zwischen Solis und Valuev?

Odlanier Solis ©ARENA.

Odlanier Solis © ARENA.

ARENA Boxer Odlanier Solis ist die neue Nummer eins in der WBC Schwergewichtsrangliste. Eigentlich hätte der in den USA lebende Kubaner gegen den Amerikaner Ray Austin um diese Position kämpfen sollen, doch dieser ist auf mysteriöse Weise komplett aus dem Ranking verschwunden. Der “Rain Man” hat sich angeblich mit seinem Promoter Don King überworfen und steht nun trotz gewonnenen Eliminators gegen DaVarryl Williamson mit leeren Händen da.

Daher hat die WBC nun einen finalen Ausscheidungskampf zwischen Solis und der neuen Nummer zwei, Nikolai Valuev, angeordnet. Promoter Ahmet Öner ist über die Neuigkeiten sehr erfreut: “Das ist eine große Ehre für Odlanier und ARENA. Es bedeutet etwas, die Nummer eins zu werden, obwohl man nur 16 Profikämpfe hat. Odlanier war ein Ausnahme-Amateur, aber er hat auch als Profi bewiesen, dass er über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt. Ich bin davon überzeugt, dass er die einzige wirkliche Gefahr für die Klitschko-Brüder ist, und ich hoffe, dass er die Möglichkeit bekommt, mich in naher Zukunft in dieser Hinsicht zu bestätigen.”

Öner blickt aber auch dem möglichen Kampf gegen den russischen Riesen mit Freude entgegen: “Ich bin mir sicher, dass dies ein monumentaler Kampf wird. Die ganze Welt wird zusehen, wenn diese beiden Brocken im Ring aufeinander prallen. Solis verleiht dem Schwergewicht wieder mehr Spannung. Er wird die Herrschaft der Klitschkos beenden und hoffentlich der Erste sein, der den russischen Riesen ausknockt.”

Gegen das Zustandekommen dieses Kampfes spricht aber, dass Valuev nach wie vor über eine Rematch-Klausel gegen den WBA Weltmeister David Haye verfügt. Es gilt daher als relativ unwahrscheinlich, dass er einen garantierten Titelkampf gegen einen Eliminator einttauscht. Von daher könnte Solis auf die nach Valuev gereihten Boxer Alexander Povetkin, Denis Boytsov, Chris Arreola oder Derrick Rossy treffen. Ein weitere Möglichkeit wäre, dass die WBC den Eliminatorkampf, falls Valuev den Kampf nicht annimmt, komplett streicht und Solis gleich zu Vitali Klitschkos Pflichtherausforderer macht.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ergebnisse aus Schwerin: Glanzloser Sieg von Gomez, Airich und Woge gewinnen vorzeitig

Nächster Artikel

Dimitrenkos Comeback um den EM-Titel: "Ich bin bereit für Harrison"

17 Kommentare

  1. boxfan85
    10. April 2010 at 18:38 —

    das sind wirklich gute nachrichten für den boxsport.
    solis ist nach boytsov der gefäehrlichste herausforderer für die klitschkos.
    allerdings hoffe ich das solis nicht einfach so zum pflichtherausforderer gemacht würd,sondern sich das recht erkämpfen muss gegen valuev wäre schon interressant.
    allerdings gegen povetkin wäre am besten,die beiden goldmedalin gewinner gegeneinander zusehen wäre echt spannend.
    wenn boytsov sein gegner wird tut es mir leid für solis,denn gegen den gewinnt keiner.
    aufjedenfall ist das ein großer schritt damit es endlich wieder spannend wird im schwergewicht und solis hat sicher das zeug den klitschkos einen harten fight zubieten wo es richtig spannend wird und der ausgang sehr fraglich ist.

  2. Der MalcolmX
    11. April 2010 at 02:35 —

    ich kann den namen boytsov nicht mehr sehen, ich glaube da ist jemand von dem typen besonders angetan 🙂

  3. Nessa1978
    11. April 2010 at 12:08 —

    Zu Solis gegen Valuev

    Warum sollte Valuev eine Pflichtverteidigung boxen, wenn er das Rematchrecht hat????

    Zu Powetkin gegen Solis

    Auch der besitzt das Recht der Pflichtherausforderung….

    Solis wäre meiner Meinung nach gegen beide klarer Außenseiter. Er hat auch noch mind. 10kg zuviel auf den Rippen und hat noch nie gegen einen Topboxer gefightet

  4. Shlumpf!
    11. April 2010 at 12:11 —

    boytsov, die lebende legende… habs mittlerweile verstanden 😉

  5. 11. April 2010 at 14:17 —

    boah boxfan85 reicht es nicht langsam mit deinem Boytsov?
    In deinen Augen ist dieser Boytsov, der gegen keinen starken HW gewonnen, geschweige denn geboxt hat ein junger Mike Tyson.

  6. rock
    11. April 2010 at 15:27 —

    hört doch mit diesem boytsov auf! nur weil sein trainer sagt er wär gut! das hat er über so viele seiner boxer gesagt, die sich dann als flaschen herausgestellt haben, siehe gevor oder dimitrenko! solis ist sehr gut aber übergewicht und mangelnde selbstdisziplin könnten ihn eine große karriere kosten sowie samuel peter!

  7. Olaf W
    11. April 2010 at 17:00 —

    Meines Erachtens ist Boytsov mit 184/85 cm ganz einfach zu klein, um im Schwergewicht dauerhaft ganz oben Erfolg zu haben. Ein Tyson konnte das, aber er war mit Sicherheit ein Boxer, den es alle 10 Jahre gibt. (wenn er nicht sogar zu den 10 besten Schwergewichtlern aller Zeiten gehört).
    Fakt ist aber auch, wenn Boytsov die Entertainqualitäten eines David Haye hätte, würde er viel früher an große Kämpfe kommen. Boytsov hat zumindest als 17- und 18jähriger ! im Amateurbereich alles weggeblasen, was er vor die Fäuste bekommen hat. Das sollte man auch bedenken. Ob er sich allerdings wie gesagt ganz oben längere Zeit halten kann ist fraglich. In der höchsten Klasse ist Körpergröße gepaart mir Schnelligkeit und Athletik immer wichtiger. Ein Rocky Marciano mit 179 cm hätte heute sicher kaum 49 Kämpfe und 49 Siege.

  8. boxfan85
    11. April 2010 at 18:25 —

    boytsov ist kein dimitrnko das wird er auch noch beweisen ,ich hoffe bald wenn man ihn denn mal endlich gegen die top schwergewichtler lässt.
    aber naja man wird ja leider wohl erst in ca einen jahr vllt auch weniger sehen was er darauf hat.
    denn ubp besorgen ihren schützlingen leider oft erst sehr spät gute gegner um auf nummer sicher zu gehen.
    was auch nicht gerade immer gut klappt,also müssen wir wohl abwarten was boytsov nun drauf hat.

  9. Nessa1978
    11. April 2010 at 20:35 —

    Solis ist glaube ich der Boxer mit dem größtem Potential im HW.

    Er hat aber 2 Probleme: 1.) Sein Manager ist Öner 2.) Er wiegt bei 187cm knapp 115kg. Das ist einfach zuviel. Da müssten mind. 15kg runter bevor er um große Titel boxen sollte.

    Ich würde David Tua nochmals eine Chance geben!!!

  10. boxfan85
    11. April 2010 at 22:59 —

    bei seinen letzten kämpfen wog er sogar über 120 kg

  11. boxfan85
    11. April 2010 at 23:00 —

    aber großes potential hat er,die klitschkos werden echt probelme mit ihm haben.

  12. Nessa1978
    11. April 2010 at 23:26 —

    Ja aber er hätte gegen keinen der Top Boxer in der jetzigen Verfassung auch nur den hauch einer Chance

  13. 12. April 2010 at 01:51 —

    mal im Ernst, David Haye!!!
    Jeden anderen könnt ihr vergessen, entweder sind sie zu fett, zu klein oder haben mieserable Nehmerqualitäten. Haye ist zZ der einzige der den Klitschkos einen ausgeglichenen Kampf bieten könnte!!!!

  14. TokTok
    12. April 2010 at 08:58 —

    Haye hat schlechte Nehmerqualitäten, vorallem für das Schwergewicht.
    Er ist wie eine Katze aber wehe man erwischt ihn.

  15. Shlumpf
    12. April 2010 at 11:14 —

    ich sehe auch Haye als den einzigen, der momentant die Klitschkos gefährden könnte
    Der Kampfstil der andern Boxer (bestes Beispiel: Solis) hat sich als ungeeignet für einen Klitschkokampf erwiesen: hinter der Doppeldeckung lauern und hoffen, Klitschko mit überfallartig anzugreifen. Das hat bisher noch nie funktioniert, die Klitschkos können einen Gegner einen ganzen Kampf lang auf Distanz halten, und ihr Jab (gerade der von Wladimir)ist mittlerweile so perfektioniert, dass er jede Deckung durchdringt. So kommen viele Boxer überhaupt nicht dazu ihren Punch anzusetzen, und wenn, dann in einer so ungünstigen Position, dass sie nicht ihre ganze Kraft hineinlegen können. Ein reiner Puncher wird den Klitschkos nicht gefährlich werden.

    Haye hingegen ist etwas größer als die andern möglichen Herausforderer (denke da so an Solis, Povetkin, Boytsov,…), hat schnelle Hände, einen ordentlichen Punch, und vor allem: er ist beweglich. Nehmerqualität sind in der Tat nicht optimal, aber auch nicht wirlklich schlecht.
    Im Kampf Vitali Klitschko-Kevin Johnson hat man gesehn, dass die Klitschkos Probleme mit glitschigen Gegnern haben. David Haye ist noch um einiges wendiger als der moppelige Johnson, außerdem hat er große Angriffsqualitäten. Und: er hat, im Gegensatz zu den bisherigen Herausforderern, ein höheres Ziel, als nur die 12 Runden zu überstehen

  16. Shlumpf
    12. April 2010 at 16:12 —

    und noch was neues, dieses Video veröffentlichte Wladimir Klitschko heute auf Facebook: http://www.facebook.com/pages/Klitschko/285530825204

  17. boxfan85
    12. April 2010 at 19:42 —

    ich sehe hayev auch als einen der gefährlichsten,aber nach wie vor räume ich solis und besonders boytsov (wegen seinem super punch) noch größer chancen ein.
    hoffentlich kämpfen die klitschkos bald gegen diese jungs dann wissen wir mehr.
    aber eagl wer von den dreien auch immer gegen einen klitschko kämpft wird ein würdiger und gefährlicher gegner sein.

Antwort schreiben