Smith verliert IBF-Titel durch Split Decision an Molina

Ishe Smith ©Susan Barnes.
Ishe Smith © Susan Barnes.

Carlos Molina (22-5-2, 6 K.o.’s) ist nach einem Split Decision-Sieg gegen Ishe Smith (26-6, 11 K.o.’s) der neue IBF-Champion im Halbmittelgewicht. Der Kampf im Vorprogramm von Mayweather vs. Alvarez blieb aber etwas hinter den Erwartungen zurück, da die Stile der beiden Boxer nicht gut zueinander passten.

Molina marschierte gleich zu Beginn nach vorne und setzte Smith unter Druck. Beide Boxer hatten in der Anfangsphase noch Probleme, den Gegner klar zu treffen, Molina war aber der etwas aktivere Boxer. Smith schlug in der vierten Runde immer noch häufig daneben, Molina war etwas treffsicherer und brachte kurz vor Ende seine bislang besten Treffer ins Ziel.

Molina wurde in der fünften Runde ermahnt, da er immer wieder mit dem Kopf voraus in den Mann sprang und seinen Jab vernachlässigte. Molina gelang es zwar immer noch, seinen Gegner stellenweise an die Seile zu drängen, Smith zeigte aber eine gute Defensive und kassierte nur wenige Treffer. Aus der Distanz hatte der Titelträger leichte Vorteile.

Auch in den Schlussrunden konnte sich niemand wirklich einen entscheidenden Vorteil verschaffen, Smith gelang es aber die Schlagfrequenz von Molina zu bremsen und selbst die etwas klareren Treffer aus der Distanz zu landen. Molina hatte aber eine sehr gute letzte Runde, wo er so boxte, wie man sich es früher von ihm gewünscht hätte.

Möglicherweise wäre ein Unentschieden ein gerechtes Urteil gewesen, zwei Punktrichter hatten aber Molina relativ deutlich vorne gesehen (117-111, 116-112), der dritte wertete den Kampf 116-112 für Smith.

© adrivo Sportpresse GmbH

7 Gedanken zu “Smith verliert IBF-Titel durch Split Decision an Molina

  1. Eisenherz – Recht haste 🙂

    kommt vom Bierchen was der undercover zischt 😉

    Zum Fight

    mieser Fight…aber so inaktiv wie Smith war hat es Molina verdient auch wenn er nicht lange Champion bleibt

Schreibe einen Kommentar