Top News

Simon Zachenhuber gibt Profidebüt

Neben den spannenden Duellen zwischen Patrick Wojcicki und Ronny Mittag sowie dem WM-Kampf zwischen Nina Meinke und Elina Tissen, dürfen sich die Boxfans in Potsdam am 18. Mai auch auf eine ganz besondere Premiere freuen. Simon Zachenhuber wird sein Profidebüt geben!

Der 19-jährige Erdinger gilt als große Hoffnung im deutschen Boxen. Der Mittelgewichtler konnte schon große Erfolge im Kickboxen feiern und wird seit einiger Zeit von Conny Mittermeier trainiert. Zudem hat Zachenhuber mit Klaus Kärcher einen erfolgreichen Sport-Manager an seiner Seite.

„Er ist sehr talentiert. Wenn man Simon behutsam aufbaut, kann aus ihm ein sehr guter Boxer werden”, sagt Trainer Mittermeier, der schon Tyron Zeuge zum Weltmeister machte.

Neben Zachenhuber wird aber auch Mittermeiers Schützling Denis Radovan (8-0-0) von Team Sauerland in Potsdam in den Ring steigen. Mittermeier: „Denis gehört für mich zu den besten Supermittelgewichtlern in Deutschland.”

Zachenhuber kommt aus einer sportbegeisterten Familie. Seine Schwester Amelie gehört zu den großen Hoffnungen im deutschen Schwimmsport, knackt momentan einen Bahnrekord nach dem anderen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der Bayer bringt aber auch prominente Unterstützung mit! So wird zum Beispiel Leichtathletin Alica Schmidt die Daumen am Ring drücken. Auf der Gästeliste stehen zudem die Olympia-Sieger Florian Hambüchen und Sebastian Brendel, die allesamt von Klaus Kärcher betreut werden, der früher u.a. Sauerland-Boxer Markus Beyer managte.

Promoter Nisse Sauerland: „Wir sind immer auf der Suche nach jungen Talenten. Wir freuen uns sehr, dass Simon seinen ersten Kampf bei uns bestreiten wird.”

Sport1 zeigt Zachenhubers Debüt live ab 20 Uhr.

Tickets sind online unter www.eventim.de, telefonisch unter der Hotline 01806 533933 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Foto und Quelle: Team Sauerland

 

Voriger Artikel

Kölling: „Ich werde keine Dritten über meine Zukunft entscheiden lassen!“

Nächster Artikel

Augsburg: Nikki Adler trifft auf Femke Hermans

Keine Kommentare

Antwort schreiben