Top News

Shumenov verteidigt WBA-Super-Titel am 14. Dezember im Vorprogramm von Broner-Maidana

Beibut Shumenov ©Team Shumenov.

Beibut Shumenov © Team Shumenov.

Die Titelverteidigung von WBA-Halbschwergewichts-Superchampion Beibut Shumenov (13-1, 8 K.o.’s) gegen den ungeschlagenen Slowaken Tamas Kovacs (23-0, 14 K.o.’s) findet 14. Dezember im Rahmenprogramm der WBA-Weltergewichts-WM zwischen Adrien Broner vs. Marcos Maidana statt. Der US-Sender Showtime überträgt die Veranstaltung aus dem Alamodome in San Antonio (Texas) als Pay per View.

Der letzte Kampf von Shumenov liegt bereits 17 Monate zurück, wofür es laut dem 30-jährige Kasachen mehrere Gründe gibt. “Wir haben versucht, Vereinigungskämpfe oder andere Fights zu machen, zu denen es aber aus diesem oder jenem Grund nicht kam”, sagte Shumenov. “Wir haben versucht, Vereinigungsduelle gegen (Nathan) Cleverly und (Chad) Dawson zu machen, als sie noch im Besitz ihrer Gürtel waren, sie wollten aber nicht gegen mich kämpfen. Ich wollte seitdem ich den WBA-Titel geholt habe, die Titel vereinigen, und wir haben es gegen (Jürgen) Brähmer versucht, der aber sprichwörtlich vor mir aus der Stadt geflüchtet ist, anstatt gegen mich anzutreten. Ein Vereinigungskampf ist immer noch mein Ziel.”

Neben Broner und Maidana werden auch Keith Thurman (WBA-Interims-Champion im Weltergewicht) und Leo Santa Cruz (WBC-Champion im Superbantamgewicht) in den Ring steigen. “Wir freuen uns auf die Zukunft und darauf, mit Golden Boy, meinem Team und Showtime zusammenzuarbeiten. Es ist toll, dass mein erster Kampf auf Showtime auf dieser großartigen Golden Boy-Veranstaltung mit vier Titelkämpfen stattfinden wird”, so Shumenov. “Das wird eine große Boxnacht im Alamodome für die Fans und die Zuschauer auf Showtime. Ich bin Showtime sehr dankbar, dass sie mich in ihr großartiges Programm aufnehmen und Golden Boy, dass sie an mich glauben.”

Der 36-jährige Kovacs ist die #14 der WBA-Rangliste und war bereits WBO-Europameister. “Kovacs ist ein zäher Bursche, der nicht weiß, wie es ist, wenn man verliert”, so Shumenov über seinen Gegner. “Er hat nichts zu verlieren, und ich erwarte, dass er sein Bestes geben wird. Ich kann es nicht erwarten, wieder in den Ring zu steigen und auf Showtime zu kämpfen. Ich freue mich schon sehr auf diesen Fight!”

Wenn Shumenov am 14. Dezember in den Ring steigt, wird er bereits wissen, wer sein nächster Pflichtherausforderer wird. Denn einige Stunden zuvor wird beim Duell in Neubrandenburg zwischen Jürgen Brähmer (41-2, 31 K.o.’s) und dem US-Amerikaner Marcus Oliveira (25-1, 20 K.o.’s) der vakante “reguläre” WBA-Titel auf dem Spiel stehen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sauerland verpflichtet Britischen Schwergewichts-Meister Price

Nächster Artikel

Helenius wieder im Training: Comeback für Anfang 2014 anvisiert

71 Kommentare

  1. Tom
    19. November 2013 at 11:31 —

    Tamas Kovacs??????????
    Von dem habe ich noch nie etwas gehört,geschweige denn gesehen!

  2. JohnnyWalker
    19. November 2013 at 11:55 —

    Steht aber auch schon seit über nem Monat fest!

  3. The Fan
    19. November 2013 at 12:24 —

    Brähmer holt sich im Dezember den WBA-Gürtel und wird zum Abschluß seiner “Karriere” auch noch Shumenov Ende 2014 boxen..gute Chancen, auch dieses Duell siegreich zu bestreiten, hat er aus meiner Sicht!

    Danach könnte man getrost aufhören, denn Kovalev oder Stevenson muss (und kann) sich Jürgen Brähmer nicht mehr geben!

  4. chris
    19. November 2013 at 12:43 —

    @ the Fan

    meinst du das ernst oder war das als witz gemeint

  5. ATHEN IST GRUEN WEISS
    19. November 2013 at 12:59 —

    Eine Fehlinformation liegt in dem Artikel vor:

    Die SHOWTIME Übertragung wird definitiv kein PPV-event sein!

  6. The Fan
    19. November 2013 at 13:01 —

    @ chris

    Oliveira und Shumenov sind von Brähmer schlagbar – daran habe ich keinen Zweifel!!

    Wäre eine Sensation, wenn Brähmer nächstes Jahr als Superchamp abtritt..mehr geht doch nicht?! 😀

    Wir können gerne am 14.12. ‘ne kleine Wette abschließen, wenn Du Dir so sicher bist, dass Jürgen Brähmer gegen Oliveira verliert – deal?

  7. meatknife
    19. November 2013 at 13:10 —

    so´n USA Kampf wäre zum Abschluss von Brähmer´s Karriere sicher nochmal ein Highlight.

  8. ACTION#1
    19. November 2013 at 13:23 —

    @theFan

    Warum muss sich brähmer den kampf gegen kovalev oder stevenson nicht geben???

  9. chris
    19. November 2013 at 13:26 —

    @ the Fan

    wir können gerne eine wette abschließen nur hast du mich grade falsch verstanden

  10. Nostradamus
    19. November 2013 at 13:36 —

    Der primitive Kasache mag sich für den “best thing since sliced bread” halten,
    doch seiet Gewiss, dass dieser Mann schon bald exposed wird!
    Böse Krieger aus dem Ausland werden in Kasachstan einfallen, um dem überbewerteten Volks-Helden gehörig die Fresse zu polieren!

    Nostradamus

  11. chris
    19. November 2013 at 13:37 —

    @ Nostradamus

    Pass mal lieber auf das bei dir zuhause keiner eifällt und dir die fresse poliert 😀

  12. chris
    19. November 2013 at 13:37 —

    einfällt

  13. Alex
    19. November 2013 at 14:16 —

    Es könnte gut passieren dass Brähmer sich den WBA-Titel von Shumenov ( der ganz klar schlechteste WM im LHW ) holt, aber gegen die anderen 3 ( Hopkins, Stevenson und Kovalev ) wäre er wohl chancenlos. Besser wäre es aber wenn Bute vs Pascal ein WBA-Eliminator wäre oder wenn Cleverly noch im LHW boxen würde und die Chance bekommen würde um den WBA-Titel zu boxen, zumindest finde ich das. Hoffe natürlich trotzdem dass Brähmer nochmal WM wird.

  14. chris
    19. November 2013 at 14:18 —

    @ Aley
    das seh ich komplett anders

  15. chris
    19. November 2013 at 14:18 —

    Sorry alex

  16. Alex
    19. November 2013 at 14:35 —

    @ chris

    Wie siehst du es denn?

  17. Nostradamus
    19. November 2013 at 14:55 —

    Ich sehe dass Brähmer bereits in seinem nächsten Kampf scheitern wird! Brähmer wird KO gehen! Der unbekannte Krieger aus dem Ausland ist besser als die meisten denken!

  18. Marco Captain Huck
    19. November 2013 at 15:02 —

    @Alex

    Hopkins kann doch nix mehr und musste schon gegen Murat unfair boxen um klar zu gewinnen 😀 😀 😀

  19. chris
    19. November 2013 at 15:02 —

    @ Nostradamus

    Kauf dir lieber mal ne brille dann siehste vielleicht auch mal was richtig

    @ Alex

    Also ich denke das brähmer Oliveira deutlich schlagen wird
    Aber ich finde shumenov hat mit abstand das meiste potenzial im halbschwergewicht
    denke er hat das potenzial hopkins kovalev und stevenson zu schlagen
    also ich seh ihn in der pound 4 opound rangliste in 2 Jahren unter den top 5

  20. meatknife
    19. November 2013 at 15:14 —

    @MCH : naja ob Hopkins nun unfair war oder clever ist ne´andere Frage.

    wie gesagt, ich glaub´auch,dass Brähmer gegen Oliviera gewinnt, dann kann er den Titel vielleicht nochmal freiwillig verteidigen und dann wird (vermutlich) seine Abschluss-Vorstellung kommen. Ich hoffe gegen einen richtigen Kracher.

  21. Ferenc H
    19. November 2013 at 15:22 —

    @Nostradamus was nun ist Beibut überbewertet oder unterschätz? deine Batterien in deiner Glaskugel scheinen leer zu gehen 😀 😀

  22. chris
    19. November 2013 at 15:23 —

    Ferenc H

    da gebe ich dir recht 😀

  23. Simon8965
    19. November 2013 at 15:25 —

    The Fan sagt:
    Wäre eine Sensation, wenn Brähmer nächstes Jahr als Superchamp abtritt..mehr geht doch nicht?! 😀
    ——————————————————-

    Wenn interessiert der Titel Super-Champion?
    Der Ring-Titel ist da wohl aussagekräftiger, den kann man ja nicht kaufen (Felix Sturm *hust*)

  24. Marco Captain Huck
    19. November 2013 at 15:30 —

    @meatknife

    Sagen wir es so, er hat/hätte alles machen können ohne das es den Ringrichter gestört hat/hätte

  25. Allerta Antifascista!
    19. November 2013 at 15:40 —

    …und wir haben es gegen (Jürgen) Brähmer versucht, der aber sprichwörtlich vor mir aus der Stadt geflüchtet ist, anstatt gegen mich anzutreten.
    ———————————-
    😀

  26. The Fan
    19. November 2013 at 15:58 —

    @ ACTION#1

    weil er sowohl gegen Kovalev als auch gegen Stevenson nur Aussenseiter-Chancen hätte!

    Ich bin zwar ein großer Brähmer-Fan und würde diese Kämpfe gerne sehen, doch Brähmer sollte an seine Gesundheit denken und sich mit dem WBA-Gürtel vom Profiboxen verabschieden!

  27. The Fan
    19. November 2013 at 16:03 —

    @ chris

    Shumenov ist einer der Weltmeister, die alle Jubeljahre mal um eine WM boxen – bin auf seine Vorstellung am 14.12. sehr gespannt!

    Vom Style her liegt er Brähmer noch am ehesten und ich traue Jürgen sogar einen Knockout gegen Shumenov zu!

    Kovalev sehe ich in naher Zukunft an der Spitze des Lightheavyweight – Hopkins würde keine Sonne sehen und zum ende seiner Karriere nochmal schwer ko gehen..das wird man bei The Alien wohl nicht riskieren.. 😀

  28. The Fan
    19. November 2013 at 16:09 —

    warum wird hier nicht über die Beeskower Boxnacht berichtet – Nick Klappert verteidigt seinen IBO-Titel 😀

    ALLERTA führt mit Moderator Thomas Sonnenburg – bekannt von RTL, u.a. ” Die Ausreißer – Der Weg zurück” durch den Abend – mit Fashion Show – topaktuelle Herbst und Wintermode der Beeskower Geschäfte Krummnow, Turm- Boutique, Woick Schuhaus & Ledereck Und Müller Frisuren & Kosmetik.

    Ausserdem tritt Adrian Bujupi — L I V E — bekannt aus “Deutschland sucht den Superstar” in den Pausen auf und Annemarie Eilfeld sorgt in den Kabinen für kurzweilige Unterhaltung 😉 Die süßeste Schlagersängerin Deutschlands eroberte kürzlich die Charts mit Gassenhauern wie “Barfuß durch Berlin” 😀

    Und das absolute Highlight : Bernhard Brink sorgt für die Walk-In Mucke!

  29. The Fan
    19. November 2013 at 16:12 —

    @ Nostradamus

    Deine Kugel ist im Ar.sch – Brähmer wird im Leben nicht KO gehen!!

    Es wird ein harter Kampf, den Brähmer knapp nach Punkten für sich entscheidet (115:113)

  30. chris
    19. November 2013 at 16:45 —

    @ the fan

    naja für mich ist shumenov der kommende superstar im halbschwergewicht
    hoffe das die vereinigungskämpfe
    kommen
    dann werden wir es sehen
    Brähmer wird oliveira schlagen
    würde aber gegen shumenov ko gehn

  31. The Fan
    19. November 2013 at 17:11 —

    @ chris

    die Wette halte ich – Brähmer hat mehr als eine 50:50 Chance gegen Shumenov und geht nie und nimmer gegen ihn runter! Shumenov hat zu lange die Füße hochgelegt!

    Wenn es soweit ist, kommen wir ins Geschäft!! 😉

  32. The Fan
    19. November 2013 at 17:12 —

    Das Foto zu diesem Beitrag ist übrigens fast 6 Jahre alt!!! 😀

  33. Alex
    19. November 2013 at 17:22 —

    @ chris
    ”Also ich denke das brähmer Oliveira deutlich schlagen wird”
    Da stimme ich dir zu.

    ”Aber ich finde shumenov hat mit abstand das meiste potenzial im halbschwergewicht
    denke er hat das potenzial hopkins kovalev und stevenson zu schlagen
    also ich seh ihn in der pound 4 opound rangliste in 2 Jahren unter den top 5”
    Hier aber nicht. Ich hoffe aber auch auf einen Vereinigungskampf zwischen Shumenov und einen der anderen 3 WM, da würdest du dann schon merken dass er der schlechteste WM ist.

  34. dalein
    19. November 2013 at 17:44 —

    kommt zeit kommt rat…wie kann er nur so langenicht boxen? er verdient doch keinen cent wenn er nicht boxt, was soll das?

    Cleverly und Dawson hätten vor Shumenov nicht kneifen dürfen, das war dämlich. Ich sehe Shumenov übrigens hinter Kovalev, aber meilenweit vor Adonis Stephenson (der zugegebenermaßen einen sehr guten Tag hatte gegen Tavoris Cloud)

  35. johnny l.
    19. November 2013 at 18:05 —

    The Fan sagt:
    19. November 2013 um 16:03
    Shumenov ist einer der Weltmeister, die alle Jubeljahre mal um eine WM boxen – bin auf seine Vorstellung am 14.12. sehr gespannt!
    ––––––––––––––––
    Na und? Beibut ist auch als absolute „Gym-Rat“ bekannt und legt in seinen Kämpfen eine Workrate an den Tag, davon hat dein pretty Boy nicht mal in einsamen Nächten in Santa Fu zu träumen gewagt. Dazu hat er eine hervorragende Beinarbeit und macht ständig Druck, der „schwächste“ Weltmeister vielleicht, aber noch lange nicht schwach, von daher …

    … sagt der „Fan“ folgerichtig weiter:
    The Fan sagt:
    19. November 2013 um 16:03
    Vom Style her liegt er Brähmer noch am ehesten und ich traue Jürgen sogar einen Knockout gegen Shumenov zu …
    –––––––––––––––––
    … und damit wären wir schon bei den nächsten Träumereien, nämlich „The Fan’s“ eigenen, angelangt, der, so vermute ich mal, sich schon jetzt auf Jürgens nassgeschwitzte Siegerunterhose freut wie ein kleiner Bub auf die Milchflasche. Ich bringe das gerne mal auf den Punkt, nämlich mit den Worten des „Fans“: „am ehesten“. Was bedeutet, erstens, dass es sogar „The Fan“ klar erkannt hat, dass er gegen die die anderen gar nicht erst anzutreten braucht, denn hier geht er unter wie ein philippinisches Paddelboot im Taifun. Und zweitens, dass er gegen Shumenov mit Sicherheit die ersten 6-8 Runden abgenommen bekommt und dann, wenn vielleicht Beibut ein wenig nachlässt er vielleicht die Chance auf einen Knockdown oder Lucky Punch hat, das mag wohl sein. Das wars aber auch – eine 20 : 80 Chance hätte er, yo. Träumen ist ja erlaubt …

  36. eastsideboxing
    19. November 2013 at 18:38 —

    denke beibut gewinnt klar nach punkten gegen brähmer

  37. BOB
    19. November 2013 at 19:44 —

    shumenov schlägt alle außer kovalev und Stevenson

  38. The Fan
    19. November 2013 at 19:47 —

    @ johnny l.

    bin gespannt, wie Du die Situation nach dem 14. Dezember einschätzt..?!

    Shumenov hat zu wenig geboxt in den letzten Jahren und auch er wird nicht jünger!

    Abwarten, wie sich der “Superchamp” nach der Pause präsentiert!

  39. gee
    19. November 2013 at 19:48 —

    @adrivo:

    Den Artikel hätte man als News schon vor drei Wochen bringen können.
    Da war such schon klar, dass der Kampfabend auf Showtime Championship Boxing läuft und nicht auf PPV. Und man hätte erwähnen können, dass Shumenov zum Super Champion upgegradet wurde.

    Auf der Pascal-Bute Undercard kämpfen Oosthuizen gegen Alvarez um den Interim-Titel im Halbschwer…

  40. Flo9r
    19. November 2013 at 20:45 —

    @ johnny l.:

    Sehr, sehr guter Kommentar!!

  41. The Fan
    19. November 2013 at 21:16 —

    @ johnny l.

    Shumenov muss ja einen bleibendebn Eindruck bei Dir hibnterlassen haben bei seiner letzten Vorstellung am..ja wann war denn die nochmal?!

    Oder macht Dich das Foto heiss? So sah Shumenov 2008 aus – mittlerweile weicht der Trainingszustand ein wenig ab.. 😉

  42. theironfist
    19. November 2013 at 21:30 —

    wird Zeit das die aktuellen WM uns von diesem Fakechampion endlich erlösen!

    @ Johny L. da wäre ich mir mal nicht so sicher, denke eher dein Superfakechampion Shumenov geht unter wie ein philippinisches Paddelboot, Ward würde sich sicherlich auchfreuen über so einen Gegner, wäre die leichteste Titelvereinigung der er bekommen könnte bei einem Aufstieg

  43. The Fan
    19. November 2013 at 21:41 —
  44. johnny l.
    19. November 2013 at 22:19 —

    theironfist sagt:
    19. November 2013 um 21:30
    wird Zeit das die aktuellen WM uns von diesem Fakechampion endlich erlösen!

    @ Johny L. da wäre ich mir mal nicht so sicher, denke eher dein Superfakechampion Shumenov geht unter wie ein philippinisches Paddelboot, Ward würde sich sicherlich auchfreuen über so einen Gegner, wäre die leichteste Titelvereinigung der er bekommen könnte bei einem Aufstieg
    —————————–
    Ähm, willst du jetzt ernsthaft den Son of God, selbst wenn du ihn nicht so doll finden solltest, mit Pretty Boy Jürgen vergleichen? Nicht wirklich sinnvoll, findest du schon auch, oder? Naja, spricht irgendwie auch für sich, dein Kommentar!

    Superchamp ist natürlich ein Witz, klar, aber da gabs doch schon mal so einen 2 Gewichtsklassen tiefer, wie hieß der gleich nochmal @ The Fail?

  45. Flo9r
    19. November 2013 at 22:25 —

    theironfist sagt:

    Ward würde sich sicherlich auchfreuen über so einen Gegner, wäre die leichteste Titelvereinigung der er bekommen könnte bei einem Aufstieg

    _________________________________________________________________

    Aber Ward würde auch vs Shumenov selbstverständlich nur in seinem Wohnzimmer köpfen.. äh boxen meinte ich natürlich.. 😉
    Was das mit Jürgen B. zu tun hat, ist mir außerdem nicht so ganz klar..

  46. theironfist
    19. November 2013 at 22:43 —

    Wann habe ich denn Jürgen mit Andrea verglichen du Schlaumeier?? :D..Ward hatte doch schon mit dem Gedanken gespielt, eine Gewichtsklasse aufzusteigen, würde ihn zuerst dann allerdings lieber gegen The Alien Hopkins nochmal sehen, bevor er in Rente geht, dieser Fakechampion Shumenov würde gegen Andre Ward überall verlieren

    dein philippinisches Paddelboot war auf dein Fakechampion und Jürgen bezogen, Ward würde aber einen Brähmer genauso deklassieren

  47. Dr. Fallobsthammer
    19. November 2013 at 23:30 —

    S.cheiß auf Brähmer leute.

    Freue mich auf Thurman. Ein guter fighter. Und Broner vs Maidana wird interessant. Falls Broner gewinnt wäre es g.eil wenn er gegen Karass kämpfen würde, das würde ich zugerne sehen.

    Wiedermal eine gute Fight Night von Showtime.

  48. Timo
    20. November 2013 at 03:11 —

    Jürgen du eir Kopf … Box gegen den Champion ..

  49. Timo
    20. November 2013 at 03:13 —

    Für mich ist Murat der beste Halbschwergewichtler in Deutschland .

  50. The Fan
    20. November 2013 at 11:04 —

    @ Timo

    Karo Murat würde gegen Brähmer deutlich verlieren – Jürgen ist im Halbschwer klar die 1 in Deutschland und gehört zu den TOP 3 in der Welt!!

    Im Dezember gibt’s den Gürtel und danach bin ich mal auf die Kommentare hier gespannt..

  51. The Fan
    20. November 2013 at 11:10 —

    @ johnny l.

    in dem Punkt gebe ich Dir völlig Recht, die Superchamp-Nummer ist ein Lacher!!

    Und der momentane Halter im Lightheavyweight ist es auch – am 14.12. (falls er sich nicht verletzt) wird er mal wieder einen Leistungsnachweis erbringen.. wieviele Kämpfe hat der “Superchamp” als Profi bereits bestritten?????

    Gut, dass man am 14.12. sowohl Brähmer als auch Shumenov verfolgen kann 😉

  52. The Fan
    20. November 2013 at 11:10 —

    @ johnny l.

    Brähmer würde Shumenov ausknocken – zu diesem Satz stehe ich!!

  53. The Fan
    20. November 2013 at 11:20 —

    ich hoffe, dass Jürgen nach dem Titelgewinn noch einen Kampf nachlegt (freiwillig zum Beispiel gegen Gabriel Campillo ) und danach Shumenov entthront 🙂

    Mit einem Sieg würd ich ihm zu einem Rücktritt vom Profiboxen raten..mehr geht dann nicht und er hätte das Optimum herausgeholt!!

  54. chris
    20. November 2013 at 11:31 —

    @ the fan

    seh ich anders wie du

    Brähmer hat alles
    aber mit sicherheit nicht alles aus seiner karriere rausgeholt

  55. Flo9r
    20. November 2013 at 11:31 —

    @ The Fan:

    Brähmer gehört Deiner Meinung nach also zu den Top 3 im LHW.. Somit wäre der gute Jürgen für dich also z. B. gegen Hopkins oder Dawson der Favorit..?

  56. chris
    20. November 2013 at 11:34 —

    Flo9r

    so wird the fan es dann wohl meinen
    denke mal der hat kovalev an 1 stevenson an 2 und brähmer an 3

  57. Flo9r
    20. November 2013 at 11:46 —

    @ chris:

    Denke ich auch.. Kan diese hohe Euphorie Brähmer betreffend nicht so ganz nachvollziehen, der sah auch in seinem Kampf gegen den italienischen Gärtner / Hobbyboxer Abatangelo mMn ganz und gar nicht WM-tauglich aus.. Daß Brähmer an sich mal durchaus großes Potenzial hatte, ist natürlich schon richtig..

  58. Flo9r
    20. November 2013 at 11:53 —

    Ich würde Brähmer auch gerne mal gegen Lucian Bute oder auch Tavoris Cloud sehen, wobei ich Cloud jetzt auch nicht wahnsinnig hoch einschätze.. Aber Kämpfe gegen solche Gegner hätten zumindest mal eine Aussagekraft, der Kampf vs Abatangelo war doch eigentlich ne Lachnummer und Gutknecht würde gegen die richtigen Top-LHWs meiner Meinung nach nicht über die Runden kommen!

  59. chris
    20. November 2013 at 11:57 —

    @ Flo9r

    sehe ich genauso mit der brähmer euphorie

    völlig unbegründet

    wo ich dir nicht zustimmen kann:D Abatangelo war kein gärtner der verkauft oliven und käse aufm markt 😀

    Und Flo eins ist natürlich klar : Hätte Jürgen Brähmer so schnelle hände wie seine seine stimme beim stottern is wäre er mit sicherheit der größte aller zeiten 😀

  60. Flo9r
    20. November 2013 at 11:57 —

    @ The Fan:

    Brähmer vs Campillo würde ich auch gerne sehen..

  61. Flo9r
    20. November 2013 at 12:02 —

    @ chris:

    Stimmt schon, ein intellektueller Überflieger wird Brähmer in diesem Leben wohl nicht mehr.. muss er ja auch nicht.. Wobei er mir durchaus sympathischer ist als die meisten anderen Sauerland-“Attraktionen”

  62. chris
    20. November 2013 at 12:15 —

    Da gebe ich dir voll und ganz recht
    AUfjedenfall sympatischer wie hernandez culcay huck

  63. Flo9r
    20. November 2013 at 12:17 —

    @ chris:

    Insbesondere Huck ist natürlich ein absoluter Sympathieträger!

  64. chris
    20. November 2013 at 12:19 —

    Naja Flo
    leute die nicht symphatisch sind muss es auch geben die machen ja meistens das boxen erst zu einer attraktion
    Siehe Mayweather
    Haye
    Chisora

  65. The Fan
    20. November 2013 at 12:59 —

    @ chris

    Stand heute hätte er das Beste aus seiner Karriere herausgeholt (das mehr möglich gewesen wäre, wenn die “Auszeiten” nicht gewesen wären, ist mir auch klar)!

    Doch gegen Kovalev oder Stevenson nochmal die Gesundheit aufs Spiel zu setzen ist völlig unnötig!

    Hinter diesen beiden sehe ich Brähmer als Nr. 3 im Halbschwer!

    Sowohl Hopkins (the Alien – nicht the Executioner) als auch Dawson schätze ich nicht stärker als Brähmer ein!

  66. The Fan
    20. November 2013 at 13:02 —

    @ Flo9r

    es gibt Gegner, gegen die kannst Du einfach nur schlecht aussehen, weil die nur in den Ring steigen, um lediglich über die Runden zu kommen!

    Brähmer hatte jetzt einen..Abraham sah auch schlecht aus – kannst nichts machen!

    Doch am 14.12. wird Jürgen schon eine Visitenkarte abgeben! 😉

  67. Dr. Fallobsthammer
    20. November 2013 at 13:29 —

    The Fan sagt:

    @ chris

    Stand heute hätte er das Beste aus seiner Karriere herausgeholt (das mehr möglich gewesen wäre, wenn die “Auszeiten” nicht gewesen wären, ist mir auch klar)!

    Doch gegen Kovalev oder Stevenson nochmal die Gesundheit aufs Spiel zu setzen ist völlig unnötig!
    —————————————————————

    @The Fan

    ja man kann es auf die gesundheit schieben oder man kann auch ehrlich sein und sagen er würde brutal K.O. gehen und hat s.chiss.

    Findest du nicht es ist ein widerspruch in sich, wenn du behauptest Brähmer hätte alles ihm mögliche erreicht, wenn er aber duellen mit Kovalev etc aus dem weg geht?

    Wenn er etwas aus sich als boxer hält, dann wird er versuchen die größtmöglichen fights zu kriegen, das wird er aber sicher nicht tun, von daher NEIN er hat nicht das bestmögliche erreicht, er hat nur soviel erreicht wieviel möglich war ohne großes risiko einzugehen.

    Ich kann soeine loser mentalität einfach nicht verstehen. Da reden die boxer ständig über träume, ziele, der beste sein bla bla bla, dann aber soll es auf ein mal ok sein wenn sie große namen meiden? Wegen der gesundheit? ja ist klar.

    Wenn Brähmer gegen Kovalev oder Stevenson K.O. gehen würde, wäre das absolut keine schande, im gegenteil, er würde mehr respekt verdienen als wenn er weiterhin irgendwelche Postboten aus italien boxt. Diese ansicht müsste man auch als Brähmer Fan haben und nicht diese loser-einstellung das er keine risiko fights gehen sollte weil er ja sowieso K.O. geht. Es heißt nicht um sonst “Fighten” und nicht “mal schauen welcher gegner das geringste risiko darstellt und dann kämpfen”.

  68. The Fan
    20. November 2013 at 14:52 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    er boxt jetzt um den WBA-Gürtel und wird 2014 auch noch Shumenov boxen – alles im Rahmen seiner Möglichkeiten!!

    Warum sollte man ein gesundheitliches Risiko eingehen? Brähmer ist keine 20 mehr, hat im Verlauf seiner Karriere auch viele harte Kämpfe bestritten und braucht keinen Kovalev oder Stevenson seinem Kampf-Rekord – warum? Man sollte auf dem Teppich bleiben und seine Möglichkeiten realistisch einschätzen..

    Den beiden Beiden oder zumindest Kovalev gehört die Zukunft im Halbschwer – Brähmer tritt als Weltmeister ab, mehr geht doch nicht!!

    Loser-Mentalität findest Du eher in Zusammenhang mit Möchtegern-Heavyweight Haye 😉

  69. The Fan
    20. November 2013 at 14:54 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Weltmeister wird übrigens nicht jeder!!

    Oder welche Titel hast Du bisher errungen?

  70. Nostradamus
    21. November 2013 at 11:35 —

    Brähmer wird bereits an Oliveira scheitern, denke dass dieser durch KO gewinnt.
    Er ist der unbekannte Krieger aus dem Ausland von dem ich in meiner Prophezeiung sprach.
    Shumenov hätte keine chance gegen Stevenson und Kovalev! Wenn seine Karriere weiter so verläuft wie in den letzten Jahren, wird der sowieso nie eine wichtige Rolle in dieser Gewichtsklasse spielen! Stevenson und Kovalev sind die neuen Stars der Gewichtsklasse, wärend Shumenov in seinem kasachischen Land irgendwelche Nulpen verprügelt wovon kein Mensch auf der Welt etwas mitbekommt!

  71. The Fan
    21. November 2013 at 16:03 —

    @ Nostradamus

    gibt’s da nicht noch einen Weltmeister aus der kasachischen Steppe, der nur Nulpen verprügelt?! Scheint die Mentalität so mitsich zu bringen! 😉

    Brähmer gewinnt das Ding und wird WBA-Champ – Kovalev gehört die Zukunft und Stevenson bekommt – sollte er einen Vereinigungskampf anstreben – mächtig was auf die Rübe!

    Ich würd’ mich freuen, wenn nächstes Jahr noch Shumenov gegen Brähmer den “Superchamp-Titel” verliert und dann kann Jürgen zufrieden “in rente” gehen 😀

Antwort schreiben