Top News

Showtime „tripleheader“ am 19. April – 3 Kämpfe, 4 Titel

von Abraham Karamann

Im Hauptkampf findet der Titelvereinigungskampf im Halbschwergewicht zwischen IBF Champ Bernard Hopkins und WBA Champ Beibut Shumenov statt. Nach Hopkins „Plan“ ist Shumenov sein erstes Zwischenziel um alle 4 Weltmeistergürtel zu vereinen.

Hopkins gelang es, als erster Boxer der Geschichte, alle Weltmeistertitel im Mittelgewicht zu vereinen, jedoch sind die aktuellen Vereinigungsvorhaben höchstens als werbewirksame Illusion des 49-Jährigen zu werten. Die beiden weiteren Weltmeister im Halbschwergewicht heißen Adonis Stevenson (WBC) und Sergey Kovalev (WBO).

Beide Boxer haben im vergangenen Jahr viele Kämpfe bestritten und alle durch KO gewonnen. Des Weiteren überzeugen die Beiden mit herausragender Geschwindigkeit und Konter-KOs, was Hopkins aufgrund seines hohen Alters nicht mehr vorweisen kann.

Angesichts der Tatsache, dass Hopkins für Showtime und die beiden anderen Titelträger für HBO kämpfen, wrde ein Vertrag ohnehin, in absehbarer Zeit, nicht zustande kommen. Der Gedanke an einen 50-jährigen Undisputed Light Heavyweight Champion Bernard „The Executioner“ Hopkins könnte jedoch ordentlich die Werbetrommel rühren.

 

In den Vorkämpfen bestreitet IBF Weltergewichts Champ Shawn Porter seine erste Titelverteidigung gegen Paulie Malignaggi.

Malignaggi qualifizierte sich für den Titelkampf mit dem Sieg gegen Zab Judah im vergangen Dezember. Laut IBF wird der Sieger des Duells binnen 90 Tagen auf den britischen Pflichtherausforderer Kell Brook treffen müssen; Stichtag ist der 19. Juli. Sollte der Porter-Malignaggi Kampf abgesagt werden, muss Porter gegen Brook antreten.

 

Der dritte Titelkampf des Abends ist WBO Mittelgewichts Champ Peter Quillin gegen Lukas Konecny.

Konecny ist #2 im WBO Ranking. Bei keiner anderen Organisation ist Konecny gelistet.

Quillin sah in seinem letzten Kampf gegen, Golovkin-Opfer, Gabriel Rosado jedoch nicht gut aus. Zwischenzeitlich dominierte sogar Rosado das Geschehen.

In Amerika wird Quillin auch als “paper champ” bezeichnet, nach diesem Kampf könnte es durchaus sein, dass man den “champ” streichen muss.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 11 - 14./15.03.

Nächster Artikel

Auf der Jagd nach Vitalis Gürtel - Charr vs. Johnson in Bonn

26 Kommentare

  1. 13. März 2014 at 15:20 —

    Quillin wird absolut unterschätzt.
    Ich habe nicht gesehen, dass er gegen Rosado Probleme hatte. Er hatte bis auf 2 Runden über die man diskutieren kann den Kampf klar im Griff.
    Dass Konecny eine Chance hat kann ich mir nicht vorstellen. Ihm fehlt die Power, Größe und Technik, um ganz oben mitzuboxen.

    • 13. März 2014 at 20:31 —

      Dann sollte Quillin sich mal beweisen, gegen hochkarätige Gegner antreten, anstatt gegen drittklässigen an zu treten.

    • 13. März 2014 at 23:48 —

      Naja, mit Konecny als Gegnerwahl tut er nicht eben viel dafür, ein ernsthafter Champ zu werden. Der Kampf wird absolut einseitig verlaufen und das einzig Gute daran ist, dass der sympathische Mann aus Prag einen ordentlichen Scheck nach Hause nehmen darf – eine Herausforderung ist das nicht für “Kid Chocolate”

  2. 13. März 2014 at 15:26 —

    Ist Abraham Karamann nun der neue Schreiber hier?

    @El D. zumindenst wirkte Peter mehr oder weniger überfordert von den Druck den Rosado machte aber sonst hast recht er hätte auch ohne Abbruch sicher über die Punkte gewonnen

  3. 13. März 2014 at 16:14 —

    wird doch eine gute kampfnacht, freue mich darauf. und hoffe, dass b-hope ohne schäden aus dem ring GEHT.

    • 13. März 2014 at 16:32 —

      how many dogs do you have?

      • 13. März 2014 at 17:17 —

        @chip
        nur 1nen, doch schön, dass es dir aufgefallen ist. konnte das vorige bild nicht mehr zuschneiden, aba der auf diesem bild ist doch auch toll! ist ein leonberger, meine süsse sieht fast genau so aus, ist aba 1 mischling.

      • 13. März 2014 at 18:37 —

        hab dir um 17:17 einen kommentar geschrieben. zensiert! echt krank.
        we have 1 dog,is greatfull. you see at the avatar a leonberger, ouer dog ist a mischling, but the people thinks, is an leonberger.
        mal gespannt, ob das auch zensiert wird

        • 13. März 2014 at 21:15 —

          ach du lieber himmel…bis zu 80cm höhe und 75kg…die können gegen sturm im mittelgewicht ran.

          • 14. März 2014 at 09:49

            sind nun mal knuddelbären, schätze aba sturm hält keine 3 sekunden duch. und sind ganz lieb.

          • 14. März 2014 at 18:44

            Na du hast eine Ahnung. Sturm verfügt mittlerweile über eine einzigartige Schlagkraft. Der schlägt einmal zu, trifft dich am Hinterkopf und dir fliegt deine Hüfte um die Ohren. 😉
            Hat er doch gegen Barker demonstriert.

            Auch komisch dass man nach dem 5 Kommentar nicht mehr direkt antworten kann.

      • 15. März 2014 at 09:17 —

        oh mann, hab die enorme schlagkraft vergessen, dauert wohl jahre, bis ich mich daran gewöhne.

  4. 13. März 2014 at 16:25 —

    Konecy verliert durch ko

    • 13. März 2014 at 17:19 —

      glaub ich nicht, dass wird hart für b- hope und ich würde nicht auf einen sieg für ihn wetten.

  5. 13. März 2014 at 20:33 —

    Genial! Kell Brook bekommt seine wohlverdiente Chance.
    Zwangspflichtverteidigungen sollte es im Boxen regelmäßig gegeben,
    dann hätte Deutschland viel weniger Weltmeister.

  6. 14. März 2014 at 09:40 —

    Shumenov ist Endstation und nach hinten raus gibt’s für B-Hop viele Hände.. schade, dass Hopkins offensichtlich auch kein Ende findet!

    Danach möchte ich gerne Jürgen Brähmer vs Shumenov sehen – eine Rechnung ist noch zu begleichen und Brähmer hat durchaus gute Karten!

    • 14. März 2014 at 11:08 —

      Du gibst Brähmer mehr Chancen gegen Shumenov als dem Alien?

    • 14. März 2014 at 11:50 —

      find ja auch, dass b-hope sich zu viel zutraut, hoffe, er erleidet keine schäden.
      aba meinst du nicht, dass der kampf für das jahrhunderttalent ne nummer zu gross ist?
      gab ja wilde spekulationen, dass brähmer angst hatte.

  7. Für jemand hier hab ich no-hope!

  8. 15. März 2014 at 12:29 —

    Würde mich nicht wundern wenn Hopkins die Titel verreinigt.Ich würde es ihm gönnen.Ein wahrer Krieger ist
    nie zu Alt um zu kämpfen.Selbst mit 100 Jahren würde Bernard einen Brähmer verprügeln 🙂

  9. 15. März 2014 at 12:30 —

    Artikel von Frank Heink alias Ferenc.H

    Danny Garcia VS. Mauricio Herrera

    Juan Manuel López VS. Daniel Ponce de Leon 2

    www. boxerkings.npage.de

  10. 15. März 2014 at 14:44 —

    Jürgen Brähmer ist “nutzloser wie Hund” -> auf die Müllkippe mit ihm!

    • 15. März 2014 at 15:53 —

      hoffe, du meinst nicht den hund?
      brähmer war ja mal richtig gut, keine frage. aba so kann man aus sehr viel sehr wenig machen. hätte ca 0,00 & chance gegen die beiden.

      • 15. März 2014 at 17:11 —

        Nein, nein 😉
        Hopkins Shumenov ist für mich ein 50/50 Fight – über den “schönen Jürgen” will ich jetzt mal keine weiteren Worte verlieren! Zu Quillin will ich auch nichts sagen. die Gegnerwahl ist natürlich mehr als erbärmlich, ich denke dass Peter wirklich nur ein Paper Champ ist…
        Beim dritten Kampf sehe ich Malignaggi vorne, ich bin ein Fan von Paulie, egal ob im Ring oder außerhalb als Kommentator…

        • 15. März 2014 at 17:29 —

          aba der jürgen kann nix für sein ausehen. vielleicht auch dem boxsport geschuldet?
          würde ich tippen, deiner reihenfolge nach; 30:70
          schönen abend noch.

    • 15. März 2014 at 17:29 —

      ganz deiner Meinung, aber fürs deutsche Free TV reichen die Sauerländer

Antwort schreiben