Showtime-Deal vor dem Aus: Pacquiao wechselt wieder zurück zu HBO

Manny Pacquiao ©Paddy Cronan.
Manny Pacquiao © Paddy Cronan.

Manny Pacquiaos Zusammenarbeit mit Showtime könnte bereits nach einem Fight beendet sein: der dritte Teil der Trilogie gegen Juan Manuel Marquez am 12. November in Las Vegas wird wieder auf HBO zu sehen sein, wo Pacquiao in den letzten Jahren eine der größten Pay per View-Attraktionen war.

„Sie sind wieder zurück zu HBO gegangen“, sagte ein Insider aus Pacquiaos Umfeld zum Boxjournalisten Michael Marley. „Nichts gegen Showtime, für den dritten Teil der Trilogie hat HBO aber das bessere Angebot gemacht.“

Pacquiao hatte mit seinem Weggang von HBO für den Kampf gegen Shane Mosley zu Showtime für großes Aufsehen gesorgt. HBO Präsident Ross Greenburg musste als Konsequenz nach zehn Jahren Amtszeit sogar seinen Hut nehmen.

© adrivo Sportpresse GmbH

7 Gedanken zu “Showtime-Deal vor dem Aus: Pacquiao wechselt wieder zurück zu HBO

  1. Das freut mich echt! Ich einfach liebe 24/7, emanual steward, larry merchant, jim lampley, und noch roy und lennox sind dabei! Wunderbar!
    Showtime hat mit dem SuperSix gut gemacht, aber sonst finde ich dass sie nicht auf den gleichen Niveau mit HBO sind.

  2. Ich bin auch ein Fan von 24/7 wobei die 360 Fight Camp Reihe von ShoTime auch genial war.

    Soviel ich weiss, hat SHOTIME mehr geboten für den Mosley/Pac Kampf…aber ich bin froh das die wieder bei HBO sind….dann gibt es auch wieder eine Greatest Hits Zusammenfassung (eine Aktuelle natürlich)

  3. HBO ist die Mutter der Fight-Tagebücher. FightCamo 360 war gelungen besonders gut fand ich die letzte Folge die waerend und nach dem Kamof gedreht wurde.
    Aber laut R. Schaefer soll ja der Mayweather Ortiz Kampf ja Medientechnisch ganz neue Dimensionen einnehmen, da bin ich ja mal gespannt.

Schreibe einen Kommentar