Top News

Showdown in Russland: Hammer trifft auf Povetkin

Es wird der größte Kampf seiner Karriere. Am 15. Dezember trifft Schwergewicht Christian Hammer (26 Kämpfe, 22 Siege, 4 Niederlagen) in Jekaterinburg auf den Russen Alexander Povetkin (33 Kämpfe, 32 Siege, 1 Niederlage).

Damit trifft mit Hammer die Nummer eins der WBO auf die Nummer sechs Alexander Povetkin. Der Sieger kann auf einen baldigen Titelkampf gegen den amtierenden Weltmeister Joseph Parker oder den britischen Superstar Anthony Joshua hoffen.

Der Boxer aus dem Boxstall EC Boxpromotion von Promoter Erol Ceylan konnte zuletzt Siege gegen Zine Eddine Benmakhlouf, den ungeschlagenen Erkan Teper und David Price feiern.

Nicht zuletzt der beeindruckende K.o.-Sieg gegen Price in England stimmt Promoter Erol Ceylan zuversichtlich: „Christian hat sich seit der Niederlage gegen Tyson Fury hervorragend entwickelt. Gegen Price hat er gezeigt, dass auch auswärts mit ihm zu rechnen ist. Mit einem Sieg gegen Povetkin hat er seinen WM-Kampf in der Tasche“, so Ceylan.

Die Favoritenrolle scheint auf dem Papier aber eindeutig bei Povetkin zu liegen. Der 38-jährige konnte sich zuletzt durch einen Punktentscheid gegen Andriy Rudenko durchsetzen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Zuvor gewann er vorzeitig gegen Johann Duhaupas und Mariusz Wach. Zudem finden sich in seinem Rekord Siege über Boxer wie Manuel Charr, Marco Huck, Carlos Takam, Ruslan Chagaev oder Mike Perez.

Seine einzige Niederlage musste Povetkin gegen Wladimir Klitschko hinnehmen. Für Hammer keine schlechte Ausgangslage: „Ich habe nichts dagegen, dass Povetkin der Favorit ist. Im Gegenteil. Er boxt vor seinen Fans. Der Druck liegt bei ihm, so wie der Druck damals bei David Price lag“, so Hammer.

Im Februar knockte Hammer den Lokalmatadoren David Price (damals 23 Kämpfe, 21 Siege) in England sensationell in Runde sieben aus. „Ich fühle mich großartig. Ich bin in der besten Verfassung meiner Karriere und möchte unbedingt um die WM boxen“, sagt Hammer, der das Grundlagentraining in seiner Heimat Rumänien absolviert.

Die Spezial-und Sparringseinheiten finden im EC-Gym in Hamburg statt. Ob der Kampf auch in Deutschland zu sehen ist, steht aktuell noch nicht fest.

Foto und Quelle: EC Boxpromotion

Voriger Artikel

WM in Potsdam: Zeuge erneut gegen Ekpo

Nächster Artikel

Tippspiel KW 44 - 03./04.11.2017

10 Kommentare

  1. Profilbild von Andy
    1. November 2017 at 19:58 —

    Gute Nacht Herr Hammer,Povetkin wird dich ausknocken.

  2. Profilbild von globuli
    1. November 2017 at 20:47 —

    Na ja,
    Christian Hammer ist eigentlich ein Künstlername für den deutschen Markt.
    Der richtige Name ist Cristian Ciocan.

  3. Profilbild von globuli
    1. November 2017 at 21:24 —

    Und wenn schon.
    Namen sind wie Schall und Rauch.

  4. Profilbild von ivan
    1. November 2017 at 22:13 —

    Klare Sache für povetkin!Ich hoffe er bekommt danach seine WM Chance ob nun bei WBO oder WBA ist eigentlich egal wobei bei der WBO natürlich fast schon ein Sieg garantiert ist ,und wenn er erstmal WM ist ,kann er auch einen Kampf mit Joshua machen

  5. Profilbild von California
    1. November 2017 at 23:09 —

    Dritte Runde geht Hammer ko

  6. Profilbild von husar
    2. November 2017 at 09:25 —

    Hammer hat schon einige Niederlagen verkraftet, ist immer wieder aufgestanden und hat weiter gemacht, finde ich gut.
    Doch gegen Pove wird es sehr schwer für in.

  7. Profilbild von Luzifer
    2. November 2017 at 13:44 —

    Hammer träumt von einem WM-Kampf, wie so viele andere auch, gegen Parker hätte er vielleicht sogar eine Ko-Chance gehabt, aber im Ausscheidungskampf gegen Povetkin sehe ich ihn auf verlorenen Posten.

  8. Profilbild von HWFan
    2. November 2017 at 14:38 —

    Habe von Hammer nie viel gehalten. Aber man muss ihm zumindest zugestehen, dass er eig. immer das Beste aus seinen überschaubaren Möglichkeiten gemacht hat, zuletzt einige durchaus ordentliche Leistungen gezeigt und mich das eine oder andere Mal positiv überrascht hat, wie schon von Husar erwähnt seine Niederlagen gut und ohne viel Gejammer weggesteckt hat und vor allem jemand ist, der selbst die Herausforderung sucht und nicht vor großen Namen kneift.
    Gegen die Weltspitze, zu der wohl auch Pove zu zählen ist, sehe ich ihn zwar mehr oder weniger “chancenlos” oder zumindest als klaren Außenseiter, aber für seinen Einsatz verdient er durchaus Anerkennung.
    Sehe ihn definitiv nicht als künftigen WM und denke, es würde ihm vllt. ganz gut tun, etwas kleinere Brötchen zu backen, andererseits ist es wohl auch der Traum vom Titel, der ihn zuletzt zu für seine Verhältnisse sehr guten Leistungen angetrieben hat.

  9. Profilbild von Brennov
    2. November 2017 at 19:29 —

    Hoffe der kampf kommt live im tv

  10. Profilbild von Marvin Hagler
    3. November 2017 at 13:42 —

    Man muss Hammer zu gute halten das er keinen aus dem Weg geht, allerdings glaube ich auch das er gegen Povetkin recht chancenlos ist, aber vielleicht schafft er es ja wenigstens über die Runden!?

Antwort schreiben