Top News

Shane Mosley: “So wie es aussieht, kämpfe ich am 16. April gegen Pacquiao”

Shane Mosley ©Ala Villamor.

Shane Mosley © Ala Villamor.

Da sich Floyd Mayweather nach wie vor nicht bei Manny Pacquiao gemeldet hat, gibt sich Shane Mosley optimistisch, am 16. April gegen den philippinischen Superstar in den Ring zu steigen: “Ich bin der nächste in der Reihe. Mayweather wäre die erste Wahl, er hat aber eine Menge Dinge um die Ohren. Es sieht so aus, als ob ich am 16. April gegen Manny Pacquiao kämpfe. Ich freue mich, dass Manny und Bob Arum mir diese Gelegenheit geben. So wie es aussieht, wird der Kampf im MGM in Las Vegas stattfinden.”

“Manny ist ein aktiver Fighter und hat Power”, so Mosley weiter. “Es gibt viele Gerüchte über ihn, er ist aber nie positiv auf etwas getestet worden. Er ist eine ehrliche Haut, hat einen intensiven Kampfstil und gibt immer 100%. Er ist ein echter Krieger. Ich liebe es gegen solche Leute in den Ring zu steigen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Huck in Berlin angekommen: "Ich freue mich auf Samstag"

Nächster Artikel

Amtierende Weltmeister vom 14. Dezember 2010

12 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    13. Dezember 2010 at 23:40 —

    bitte nicht, den will doch keiner sehen. mosley is out.

  2. HamburgBuam
    14. Dezember 2010 at 00:46 —

    Dachte man vor dem Margarito Kampf auch. Und dann hat Mosley diesen ausgeknockt.
    Und immerhin hat er Mayweather ordentlich angeklingelt bevor er dann die Nerven verloren hat. Von der Leistung her hat Mosley es noch drauf, bloß die Psyche ist zusammen gestürzt wie ein Kartenhaus.

  3. Ahmet
    14. Dezember 2010 at 01:08 —

    Was will Pacquaio mit diesen “verbrauchten” Boxern? (Margarito, Mosley, Clottey) Warum nicht was frishes und dynamischens wie Berto oder Julio Cesar Chavez jr?

  4. AA-Productions
    14. Dezember 2010 at 01:23 —

    Das Mosley es noch drauf hat, ausser Frage jedoch ist das wieder typisch Pacquiao / Roach; erst den vermöbelten Oscar, dann den Hatton der seine erste Niederlage und KO durch Floyd erliitt,Cotto der aus seiner ersten Niederlage gegen Margarito kam, Margarito der 1 Jahr weg vom Fenster war und zuletzt von Mosley ausgeknocked wurde und jetzt Mosley der von Floyd vermöbelt und gegen Mora nicht gerade glänzte. Und wie so oft catchweight…

  5. Jeff
    14. Dezember 2010 at 02:59 —

    Berto ist zu unerfahren, viel zu früh für so einen jungen Boxer,

    Julio Chavez kommt ausm selben Stall, so viel ich weiss sind die voll dicke und der wird jetzt auch von Roach trainiert.

    Ich bin mir sicher der heutige Mosley wir sowas von unter gehen, wenn er gegen einen Mayweather der relativ wenig zuschlägt abloost, was wird dann wohl sein wenn er gegen jemanden boxt der das 10 fache abfeuert. Könnte ja Manny zum verhängnis werden, das gute ist, beide sind Toe to Toe Fighter!

    Berto vs Mosley sollte endlich zuende gebracht werden.

    Und Floyd soll aus seinem Loch kommen!

  6. gewaar
    14. Dezember 2010 at 07:29 —

    Floyd könnte für längere Zeit eingebuchtet werden, wenn er Pech hat. Aber bin auch der Meinung, dass Mosley und Berti keine würdigen Gegner für Pacquiao wären. Bleibt nur ein weiterer Gewichtsklassenaufstieg.

  7. gewaar
    14. Dezember 2010 at 07:30 —

    Meinte natürlich Berto, statt “Berti”^^

  8. Shlumpf!
    14. Dezember 2010 at 10:14 —

    “Ich bin der nächste in der Reihe”

    Das ist doch mal zuversichtlich^^

  9. kevin22
    14. Dezember 2010 at 11:19 —

    Na das Getuhe von Floyd geht mir auch auf den Senkel, ist schon ganz schlau wenn er jetzt mit dem Trommeln anfängt!

  10. Luis
    14. Dezember 2010 at 13:22 —

    wird ein guter Kampf wie alle Kämpfe von Manny

  11. Hanswurst
    15. Dezember 2010 at 12:32 —

    Gegen floyd sehen alle wie amateure aus. Marquez sah auch aus als ob er erst seut gestern boxt doch bei seinen kämpfen danach sah man den alt bekannten jmm wieder. Genauso wie bei alleen anderen

  12. Micky
    15. Dezember 2010 at 13:04 —

    Floyd braucht keinen etwas zu beweisen. Er hat die besten ja schon geschlagen.

Antwort schreiben