Seth Mitchell: Nächster Kampf wahrscheinlich im März

Für US-Schwergewicht Seth Mitchell (24-0-1, 18 K.o.’s) war 2011 ein sehr erfolgreiches Jahr: vier Kämpfe, vier Siege, alle davon durch K.o. in den ersten drei Runden. Besonders mit seinem letzten Erfolg gegen den erfahrenen Russen Timur Ibragimov erlangte Mitchell viel Beachtung, viele trauen dem 29-jährigen ehemaligen Footballspieler mittlerweile eine echte Zukunft im Boxsport zu.

Für Mitchell gilt es nun aktiv zu bleiben, der 1,88 Meter große Boxer plant daher, bereits im Frühjahr wieder in den Ring zu steigen. „Ihr könnt auf jeden Fall davon ausgehen, dass ich im März wieder boxen werde“, sagte Mitchell gegenüber Doghouseboxing. „Wir haben noch über keine Gegner gesprochen, wir werden uns aber in ein, zwei Wochen zusammensetzen und das diskutieren. Es wird aber ein namhafter Boxer sein, den die Welt kennt.“

Mitchell weiß, dass der Weg zur Spitze im Schwergewicht im Moment nur über die Klitschkos führt. „Ich denke zwar, dass es der Gewichtsklasse etwas schadet, jeder weiß aber, dass die Klitschkos die echten Champions sind. Wenn ich einen Bruder hätte, würde ich auch nicht gegen ihn kämpfen. Das macht es aber unmöglich, einen unbestrittenen Champion zu haben. Auf dem Papier ist auch Povetkin ein Weltmeister, aber niemand sieht ihn als echten Champion an, da er noch nicht gegen die Klitschkos gekämpft hat.“

© adrivo Sportpresse GmbH

6 Gedanken zu “Seth Mitchell: Nächster Kampf wahrscheinlich im März

  1. Mitchell gegen ne Putzfrau. Soll er doch bei Povetkin mal anklopfen nachdem er Huck die Luft ausm Kopf gepumpt hat. Ich glaube net so recht das er in Zukunft ne Rolle spielen wird, ich mein Ibragimov, der hat doch fast alles verloren in seinen letzten Fights, da könnte man auch gleich über Helenius reden obwohl der vielleicht so gar noch mehr zeigen könnte.

Schreibe einen Kommentar