Top News

SES landet Coup mit Härtel und Kölling – was wird aus Culcay?

Mit Dominic Bösel, Enrico Kölling, Adam Deines und Stefan Härtel sind nun die „Top 4“ der deutschen Rangliste im Halbschwergewicht bei SES Boxing – diese Formation wird sich erstmals am 3. März in Weißenfels präsentieren!

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Ich habe mich richtig darauf gefreut, dass wir nun die deutschen Top-Boxer im Halbschwergewicht unter der SES-Flagge vereinigen können. Die große deutsche Tradition in dieser Gewichtsklasse können wir nun weiterschreiben. Das deutsche Boxen lebt!“

Für den Hauptkampf der SES-Boxgala am 3. März in der Stadthalle Weißenfels steht im Kampf um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht eine neue Paarung fest. Nachdem der Europameister Karo Murat am Dienstag seinen Titel niedergelegt hat, setzte die EBU (European Boxing Union) nun den Kampf von Dominic Bösel gegen den EBU-EU-Champion Serhiy Demschenko um den vakanten Europameisterschaftstitel an.

Europameisterschaft im Halbschwergewicht (vakant): Dominic Bösel vs. Serhiy Demschenko

Nachdem die ursprünglich auf den 16.12.2017 in Weißenfels angesetzte Veranstaltung aufgrund einer Trainingsverletzung von Dominic Bösel auf den 3. März verschoben werden musste, ist nach der Titelniederlegung der aktuelle EBU-EU-Champion Serhiy Demschenko (18-11-1 (12)) der neue Gegner.

Demschenko, der gebürtige Ukrainer, ist nun Italiener, lebt in Rom und ist die Nummer 1 der italienischen Rangliste. SES-Fighter Dominic Bösel (26-1-0 (10)), die deutsche Nummer 1 im Halbschwergewicht aus Freyburg/ Unstrut, unweit von Weißenfels, muss sich in seinem „Heimspiel“ nun gegen diesen Gegner durchsetzen, um sich den mit viel Tradition besetzten Europameisterschaftsgürtel im Halbschwergewicht zu erkämpfen.

Dominic Bösel: „Demschenko ist keine Wundertüte für mich. Ich kenne ihn durch das Studium diverser Kämpfe – es ist das Duell ‚Boxer gegen Puncher‘ und darauf können sich alle Boxfans freuen!“

Serhiy Demschenko: „Ich bin nun Italiener, boxe einen osteuropäischen Stil gepaart mit italienischer Kreativität und Fantasie. Dominic sollte sich auf einige Überraschungen gefasst machen!“

Zweiter Hauptkampf mit Enrico Kölling

Im zweiten Hauptkampf der SES-Boxgala in Weißenfels will sich der Enrico Kölling (24-2-0 (7)) für neue große Aufgaben im Halbschwergewicht präsentieren. Der 27-jährige Berliner, der nun in der Trainingsgruppe von SES-Trainer Stephan Kühne in Berlin trainiert, war Nachfolger von Dominic Bösel als WBO-Junioren-Weltmeister im Halbschwergewicht, hat schon einige internationale Titelkämpfe in seiner Gewichtsklasse erfolgreich bestritten und einen WM-Kampf im Erfahrungsschatz.

 Stefan Härtel will sich internationalen Aufgaben stellen

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch Stefan Härtel (15-0-0 (1)) hat sich der Trainingsgruppe von SES-Trainer Stephan Kühne in Berlin angeschlossen. In 15 Profikämpfen ungeschlagen steigt der Olympiateilnehmer 2012 und auch im Amateurbereich sehr erfolgreiche Berliner nun vom Supermittelgewicht ins Halbschwergewicht auf. Mit den Auftritten auf SES-Veranstaltungen und unter der Flagge von SES Boxing, wie erstmals am 3. März in Weißenfels, will sich der bald 30-jährige Stefan Härtel nun in dieser Gewichtsklasse neuen großen Aufgaben stellen und internationale Titelkämpfe bestreiten.

Man darf gespannt sein, ob sich der erfolgreiche Magdeburger Boxstall auch Jack Culcay schnappt, der heute das Ende seiner Zusammenarbeit mit dem Team Sauerland via Facebook verkündet hat:

“Hallo liebe Boxfans, ich wollte euch mitteilen, dass ich nicht mehr länger bei Sauerland Event unter Vertrag stehe. Leider wurden Zusagen des Vertrages oft nicht eingehalten, worüber ich sehr enttäuscht bin. Dennoch blicke ich positiv in die Zukunft und bedanke mich bei Sauerland Event für die lange Zusammenarbeit. Ich werde demnächst wieder einen Kampf bestreiten, über genaue Einzelheiten informiere ich euch in Kürze. LG Jack.”

Adam Deines weiter auf dem Weg nach oben

Mit in die Formation der „Top 4“ im deutschen Schwergewicht gehört „Team Deutschland“ und SES-Boxer Adam Deines. Nach seinem ersten internationalen Titelkampf im September will der 26-jährige Magdeburger als schlagstarker Rechtsausleger in den Weltranglisten weiter nach oben klettern und sich dann den ganz großen Aufgaben stellen. Auch er wird am 3. März in Weißenfels in den Ring steigen.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Ich habe mich richtig darauf gefreut, dass wir nun die deutschen Top-Boxer im Halbschwergewicht unter der SES-Flagge vereinigen können. Die große deutsche Tradition in dieser Gewichtsklasse können wir nun weiterschreiben. Das deutsche Boxen lebt! Alle wollen Weltmeister werden, solche Boxer brauchen wir!“

Die genauen Ansetzungen und die weiteren Kämpfe der SES-Box-Gala in Weißenfels werden zeitnah verkündet!

Der MDR wird diese SES-Box-Gala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ aus der Stadthalle Weißenfels übertragen.

 Achtung: Eintrittskarten für die vom 16. Dezember 2017 auf den 3. März 2018 verlegte SES-Box-Gala in der Stadthalle Weißenfels behalten ihre Gültigkeit!

Ganz wenige Restkarten sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Gewinnen mit ran Fighting: Gassiev vs. Dorticos

Nächster Artikel

Neuer Coach für Vincent Feigenbutz

6 Kommentare

  1. 1. Februar 2018 at 23:14 —

    Ob Härtel und Kölling zu gut beraten waren um bei SES zu unterschreiben?

    Wenn man sich so die Gegner von Bösel mal anschaut, von Murat mal abgesehen, bringt das Kölling vielleicht mal eine gute Ranglistenposition und einen kleiner Titel…….
    Allerdings könnte ein Kampf, zumindest aus deutscher Sicht, sehr interessant sein.
    Von Härtel habe ich noch nie etwas gehalten, hat zwar eine gute Technik, aber im Supermittel und jetzt im Halbschwer ist auch Schlagkraft gefragt.

    Naja, im 2. Anlauf wird Bösel wohl den EM-Titel mit einen müden Punktsieg gegen Demschenko holen können!?

    Quo Vadis Jack Culkay?

  2. 1. Februar 2018 at 23:20 —

    .Allerdings könnte ein Kampf Bösel vs Kölling, zumindest aus deutscher Sicht, sehr interessant sein…

  3. 2. Februar 2018 at 08:03 —

    Wird ein langer für die Fans, wenn Kölling und Härtel ihre KO Power zeigen 😀

    Spaß beiseite, zur Titelstory:

    Seinerzeit habe ich mal den Kampf Robert Woge vs Demschenko gesehen.
    Demschenko ist ein klassischer Stinker..Klammern, Schubsen, Schläge aus unorthodoxen Winkeln, etc.
    Die ersten Runde hat er mit seinen langen Armen mit dem Jab gearbeitet. Als er müde wurde, hat er sich in die Ecke drängen lassen und seinen Kopf durch zurücklehnen außer Reichweite des kleineren Woges gebracht.
    ALs Woge sich müde geschlagen hatte, hat er ihn sauber abgekontert.

    Alles in allem (stand 2012) ein mit allen Wassern gewaschener Mann und ein guter Test. Mir ist schon bei bösel vs nagy (2014) aufgefalle, wie schlecht bösel mit solchen Boxtypen umgehen kann.
    Auch die Niederlage vs Murat hätte ja, wenn er sich nicht hätte zum Schlagabtausch provozieren lassen, nicht sein gemusst.
    Hätte hätte..

  4. Culcay kann zurück nach Ecuador gehen!
    Da kann er wie seine Vorfahren, von denen er wohl seine sagenhafte Power geerbt hat, mit seinen Wattebäuschen im Dschungel kleine Äffchen oder Vögelchen für seinen Lebensunterhalt jagen!

  5. “Leider wurden Zusagen des Vertrages oft nicht eingehalten, worüber ich sehr enttäuscht bin.”

    Sauerland hat dir sogar WM-Titelkämpfe und letztendlich einen WM-Titel besorgt, Jack!
    Was gibts denn da zu motzen?

    Normalerweise würdest du auf der Kirmes boxen!
    Und dir Abend für Abend enge Gefechte mit Slobodan, dem Einäugigen, und Svetoslav, dem Zigeuner, liefern.

Antwort schreiben