SES-Fightnight in Frankfurt/Oder: Siege für Kentikian, Hammer, Krasniqi und Pianeta

getgoods-Fightnight ©SES-Boxing.
getgoods-Fightnight © SES-Boxing.

Dreifach-Weltmeisterin Susi Kentikian (29-0, 16 K.o.’s) konnte sich auf der getgoods-Fightnight in Frankfurt/Oder klar gegen ihre thailändische Herausforderin Teeraporn Pannimit (14-4, 5 K.o.’s) durchsetzen. Alle drei Punktrichter gaben der 24-jährigen Hamburgerin jede einzelne Runde, die damit auch im 29. Profikampf ungeschlagen bleibt.

Beide Boxerinnen waren abwartend in den Kampf gestartet, ab der zweiten Runde übernahm Kentikian aber das Kommando. Pannimit hatte den guten Kombinationen Kentikians außer gelengtlichen Kontern mit der Rechten kaum etwas entgegenzusetzen und musste besonders in der fünften und sechsten Runde einige gute Treffer einstecken.

Da Kentikians Angriffe aber zumeist gegen Ende der ohnehin nur zwei Minuten dauernden Runde kamen, gelang es der Weltmeisterin nicht, entscheidend nachzusetzen. Die erst 19-jährige Pannimit schien sich irgendwann mit ihrem Schicksal abgefunden haben und war am Ende froh, über die Runden zu kommen. Kentikian will nach ihrem Wechsel zu SES-Boxing nun wieder regelmäßig in den Ring steigen, wünschenswert aus sportlicher Sicht wären Rematches gegen ihre ehemaligen Gegnerinnen Nadja Raoui und Arely Mucino.

„Das war ein super Publikum“, sagte Kentikian nach dem Kampf. „Es war heute sehr heiß hier, fast wie in einer Sauna. Die Gegnerin hatte aber auch mit der Hitze zu kämpfen. Der Kampf heute war OK, ich hätte vielleicht etwas mehr nachsetzen sollen. Meine Gegnerin war aber sehr zäh.“

Im zweiten Hauptkampf des Abends konnte Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina Hammer (11-0, 7 K.o.’s) die Amerikanerin Vashon Living (5-2, 1 K.o.) einstimmig nach Punkten schlagen. Gegen die boxerisch klar limitierte Living wäre zwar eventuell auch ein vorzeitiger Sieg drinnen gewesen, der erst 21-jährigen Hammer, die zum dritten Mal in ihrer Karriere über zehn Runden gehen musste, schadet aber auch diese Erfahrung nicht.

Halbschwergewichtler Robin Krasniqi (36-2, 12 K.o.’s) konnte sich mit seinem Sieg gegen den Franzosen Abdelhakim Derghal (14-12-1, 8 K.o.’s) die vakante WBO-EM sichern. Der eigentlich nicht für seine Schlagkraft bekannte Krasniqi schickte Derghal in der dritten Runde mit einer krachenden Rechten zu Boden, nach einem weiteren Niederschlag in der vierten brach der Referee ab. Der 24-jährige Münchner kann sich nach diesem Sieg über eine Top 15-Platzierung bei der WBO freuen.

Schwergewichtler Francesco Pianeta (24-0-1, 14 K.o.’s) gelang bei seinem SES-Debüt ein einstimmiger Punktsieg gegen den amerikanischen Journeyman Robert Hawkins (23-19, 7 K.o.’s).

© adrivo Sportpresse GmbH

58 Gedanken zu “SES-Fightnight in Frankfurt/Oder: Siege für Kentikian, Hammer, Krasniqi und Pianeta

  1. Alle Gastgegner waren billig und deswegen die kämpfe waren langweilig.
    Ich hätte als TV sender solcher schrott überhaupt nicht gekauft.
    Sehr schlechte Qualität – Zirkus oder Rummel Niveau.

  2. OK ich habe mich ja voll verschätzt: Ich ging von einen Umstritten Punktsieg von Kentikian aus aber sie hat zweifelos jede Runde gewonnen (sogar Manfred küchler kann man da keinen Vorwurf machen) meinen Glückwunsch an Susiana.

    @Jones hast du einen (legalen) Link zu den HBO Filmchien mit Bowe??

    Mfg

  3. @Ferenc
    Legendary Nights The Tale of Bowe Golota Part 1/3
    youtube.com/watch?v=2-XxF3kmG8k

    Hier werden einige Fragen zu Bowes Ende der Karriere beantwortet, deshalb hatt ich den link gepostet.
    Lefendary Nights von HBO sind auch sehenswert.

  4. V12,,‘ 7-er. sagt:

    „Der Robin (Haxhi) Kradniqi, wird immer besser ich glaube viel besser als Luan Kradniqi, aber abwarten ist noch zu früh.“

    Wie kommst du denn auf die Idee, beide vergleichen zu müssen!?

    Die sind nichteinmal miteinander verwand und Luan klagte sogar gegen die Behauptungen von Robin, dass sie „gut bekannt wären“!

  5. Gääääähn, Gääääähn, wat für´n langweiliger Boxabend gestern:-(
    Schätz mal heute mit Huck wird auch kein Highlight. Obwohl – Huck sollte seinen argentienischen
    200 cm / 192 cm jetzt lt. boxrec 190cm großen Fighter nicht unterschätzen: Argentinier sind grundsätzlich zäh und K.O.-resistent und dieser hat noch ne ordentliche Schlagkraft!!!!!!!

  6. leute regt euch ab . war doch klar .das war ein aufbaukampf von susi ,da geht man kein risiko ein . und das rossi schlagkraft hatt ,wäre mir neu . es glaubt doch wohl niemand im ernst das die pfeiffe rossi nur ein hauch einer chance hatt ????

  7. Das war ja eine recht langweilige Veranstaltung,am schlimmsten fand ich aber das immer die gleiche Werbung lief!

    R.Krasniqi sollte sich über seinen Pseudo-EM-Titel freuen,aber nicht von einer WM labern,das wird nie etwas.

    Der Aufbau-Kampf von Pianeta war eher unterirdisch,aber wenigstens hat er kleinere Ziele vor Augen,wenn man dem Kommentator glauben darf träumt Pianeta von der Italienischen Meisterschaft!

  8. @ Tom

    wann war das? , das muss dann wohl vor meiner Zeit gewesen sein.
    Ich kenne nur noch die Universum Abende, die doch mal auf ZDF liefen. Aber diese ganzen Events auf Sport1 und auch die von Arena auf EuroSport sind seehr seeehr schwach, mit professionellen Sportveranstaltungen hat dass alles seeeehr seeehr wenig zu tun.

    Schade dass es auf den Bezahlsendern keine Boxkämpfe mehr gibt, wie früher einmal auf Premiere, aber dass war auch weit vor meiner Zeit.

  9. @ Dr.Box

    oh jaaah! Da wird niemals richtige Boxstimmung vor dem TV aufkommen, okay dazu sind auch die Kampfpaarungen zu schlecht, aber auf Sport1 ist es noch beschissener als auf rtl.

    Einfach nur ne Dauerwerbesendung mit schwachen Boxkämpfen.^^

  10. @ ghetto obelix

    Universum hat auf DSF und Premiere angefangen,dann gab es einige Kämpfe bei SAT1 und erst dann sind sie beim ZDF gelandet.

    Das war alles besser als das was es im Moment von Universum gibt,Sport1 und Bild.de!

  11. @ Ghetto obelix

    Doch … Boxstimmung kam schon auf … hätte die Verantwortlichen gerne dafür im

    Ring verkloppt.

    Ansonsten: schwache Veranstaltung.

    Pianeta hat das Boxen völlig verlernt, liess sich mit dem Zwerg ständig auf den

    Infight ein und die Gegnerin von Kentikian war ein Trauerspiel.

    Wie kann die nen WM-Titel haben? Boxt sonst niemand in der Gewichtsklasse …?

  12. Danke, haste nett jesacht!

    Man tut, wat man kann.

    Ick mein, der Henry der hat ja seine Schäfchen im Trockenen …

    ick noch nich. Vielleicht sollt` ick doch nochmal jejen den

    Evander ran! Wat meenste?

  13. Ick sach mal: der is schon nich` so schlecht.

    Vielleicht doch erssma jejen Vitali.

    Aber mit dem Wladimir hab ick noch ne Rechnung offen.

    Der hat aba nach dem Kampf janz schön alt ausjeseh`n:

    beide Hände voller Blut!

  14. ne, ne men jung.
    west wat! mal jans ehrlich, du hast einfach zu viel pudding in den fäusten.
    wat war den jejen da botha? 12 runden uff die 12 aber nix passiert. nee, nee ick mag dir ja, aber det wirt alles nuscht.

Schreibe einen Kommentar