Top News

SES: Das offizielle Wiegen in Magdeburg

Am Samstag beginnt SES Boxing traditionell sein Box-Jahr im edlen Rahmen des Maritim Hotels in Magdeburg. Am 4. Februar wird die Auftakt-Box-Veranstaltung 2017 im „Großen Saal“ in dieser besonderen Hotel-Location – mit der Atmosphäre von „Las Vegas in Magdeburg“ – ausgetragen.

Hier die aktuellen Kampfansetzungen und Ergebnisse des Offizielle Wiegens (Official Weigh-In) in der Spielbank Magdeburg:

EBU-Europameisterschaft im Schwergewicht (12 Runden)

Agit Kabayel (GER / 104,7 kg) vs. Hervé Hubeaux (BEL / 104,1 kg)

Internationale Deutsche Meisterschaft im Fliegengewicht (10 Runden)

Mirco Martin (GER / 49,6 kg) vs. Jozsef Ajtai (HUN / 50,2 kg)

Cruisergewicht (6 Runden)

Jurgen Uldedaj (SES Boxing / 87,9 kg) vs. Giorgi Tevdorashvilli (GEO / 90,6 kg)

Halb-Schwergewicht (6 Runden)

Patrick Rohkohl (GER / 78,2 kg) vs. Slavisa Simeunoviv (BIH / 76,0 kg)

Super-Leichtgewicht (6 Runden)

Josef Zahradnik (CZE / 63,1 kg) vs. Alika Vakhtangashvilli (GEO / 62,2 kg)

Super-Mittelgewicht (6 Runden)

Emre Cukur (GER / 77,8 kg) vs. David Bauza (CZE / 76,0 kg)

Cruisergewicht (4 Runden)

David Hosek (CZE / 90,4 kg) vs. Tamas Kozma (HUN / 86,1 kg)

Halb-Schwergewicht (4 Runden)

Yusuf Sultanoglu (GER / 86,4 kg) vs. Dejan Krneta (BIH / 83,2 kg)

Mittelgewicht (4 Runden)

Faton Vukshinaj (SUI / 71,6 kg) vs. Gazmen Gashi (KOS / 72,0 kg)

 

Der MDR wird diese „SES-Box-Gala“ in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.30 Uhr aus Magdeburg übertragen!

Beginn der Veranstaltung ist 18.00 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) mit den ersten Kämpfen des Vorprogramms.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Danny Green vs Anthony Mundine – Rematch nach 11 Jahren

Nächster Artikel

In Ludwigshafen: Debüt für Sauerland-Neuzugänge

1 Kommentar

  1. 4. Februar 2017 at 19:14 —

    Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass Christian Hammer gegen David Price heute ebenfalls um eine Schwergewichtseuropameisterschaft boxt.
    Hammer verteidigt hier seinen WBO-Europameisterschaftstitel.
    Mancher mag nun wohl behaupten, dass der WBO-Titel nicht so prestigeträchtig wie der EBU-Titel ist.
    Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass dessen Träger, in der WBO-Weltrangliste, diesem einen der vorderen Plätze einbringt.

Antwort schreiben