Top News

SES-Boxnacht am 23. Oktober: Hoffmann will gegen Petkovic WBO-Europameister werden

Timo Hoffmann, Alexander Petkovic ©Eroll Popova.

Timo Hoffmann, Alexander Petkovic © Eroll Popova.

Timo Hoffmann kämpft am 23. Oktober im Rahmen der SES-Boxnacht in Riesa um die Schwergewichts-Europameisterschaft nach Version der WBO. Der Titel ist momentan vakant, sein Gegner ist der aus München stammende ehemalige Cruisergewichtler Alexander Petkovic. Hoffmann stand zuletzt im Juni im Ring, hatte mit Harry Duiven Jr. (ging mit Odlanier Solis über die Distanz) aber keinerlei Probleme und stoppte ihn in zwei Runden. Mit dem Sieg über Petkovic könnte Hoffmann einen gewaltigen Sprung in der WBO-Rangliste machen, Ziel ist es, sich als möglicher Herausforderer von Wladimir Klitschko zu empfehlen.

Das ist aber noch alles Zukunftsmusik, zuerst muss ein Sieg gegen Petkovic her, der als technisch versiert gilt, seine besten Zeiten allerdings im Cruisergewicht erlebt hat. Dort hätte es 2003 beinahe mit einem WM-Sieg geklappt, Johnny Nelson gewann aber mit einer knappen Mehrheitsentscheidung. Hoffmann sollte, um gegen Petkovic zu bestehen, auf seine überlegene Physis setzen: die “Deutsche Eiche” ist gut zehn Zentimeter größer und verfügt auch über deutliche Reichweitenvorteile. Petkovic hat jedoch die Jugend auf seiner Seite – er ist mit Dreißig um fünf Jahre jünger.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Bei der Pressekonferenz präsentierte sich Hoffmann jedenfalls extrem selbstbewusst: “Ich will von Riesa aus die Herausforderung von Wladimir Klitschko in Angriff nehmen. Ich werfe hier den Fehdehandschuh in den Ring. Nach dem Kampf gegen den Holländer Henry Duiven Jr. weiß ich, dass meine Mission noch nicht erfüllt ist. Ich habe mir viel vorgenommen und konzentriere mich nun auf den großen Angriff. Mein Ziel ist ein Kampf gegen Klitschko, und die Europameisterschaft gegen Petkovic ist der entscheidende Schritt dorthin.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Takashi Uchiyama entledigt sich problemlos Herausforderer Roy Mukhlis

Nächster Artikel

Jürgen Brähmer gegen Nathan Cleverly: Promoter Frank Warren arbeitet an einem Kampf am 11. Dezember

38 Kommentare

  1. CainArise
    20. September 2010 at 20:42 —

    Ähh…”sich als Herausforderer Klitschkos empfehlen” Ich erinnere mich noch gut daran, wie er von Botha verprügelt wurde, was er will er denn gegen die Klitschkos, wieder hoffen, dass er über die 12 Runden kommt? Ich kann Hoffmann nicht ab.

  2. CrazyFan
    20. September 2010 at 21:08 —

    Hoffmann sollte gegen Krasniqi am besten in den USA boxen. So ein großereigniss sollte in Madison Square Garden oder in Las Vegas stattfinden.

  3. TokTok
    20. September 2010 at 22:08 —

    Der Gewinner würde dann im Jansportforum vor großartiger Kullise gegen den Champion Axel Schulz kämpfen, kommentiert von Henry Maske, Sylvester und Huck.

  4. CrazyFan
    21. September 2010 at 01:13 —

    ganz genau, und der gewinner kommt dann in die hall of shame

  5. Kano
    21. September 2010 at 01:24 —

    Gegen Klitschko will er ran?Er kann froh sein wenn er zuerst Petkovic besiegt denn dieser Mann ist alles andere als Fallobst,würde mich nicht wundern wenn Hoffmann nach der Botha Punktniederlage auch ein gegen Petkovic einsteckt gegen Petkovic dürfte es die Deutsche Eiche schon schwer genug haben,aber warten wirs ab vielleicht wird er doch Pflichtherausforderer von Wladi Klitschko und kassiert auch da Prügel.Jedenfalls sind Hoffman seine Fights viel erträglicher anzusehen als die von Wladi.

  6. Knockout
    21. September 2010 at 02:01 —

    Also die klitchkos sollten mal richtige gegner bekommen und nicht ein timo hofmann oder so di brauchen einen gegner mit guter nehmer qualität und der sich getraut rein zu gehen das waren noch zeiten wo tyson noch geboxt hat der häte die wie nichts in den boden geschikt sollte mal jemand kommen und dennen zeigen der Haye könnte aber glaube nicht verliert aber ja so macht halt kein spass 😉

  7. UpperCut
    21. September 2010 at 03:33 —

    ohne worte

  8. gewaar
    21. September 2010 at 09:10 —

    eigentlich nichts neues, jeder Kirmesboxer spricht über den Weltmeistertitel, ich erinnere nur an Axel Schulz, der bei seinem Comeback von einem Kampf mit Wladimir Klitschko geträumt hatte. Ebenso Alexander Dimitrenko, Taras Bidenko und natürlich Luan Krasniqi um nur einige zu nennen. “WBO-Europameister”……wahrscheinlich wird sich Timo danach als besten Boxer Europas bezeichnen, wenn er denn überhaupt gewinnt

  9. kategorie-c
    21. September 2010 at 16:52 —

    man sollte hoffmann nicht schlechter machen als er ist (ständige miesmacherei),
    also gegen klitschko hat er ja schonmal 12 runden durchgehalten,gegen botha war er
    ganz klar nach punkten vorne-bis er sich auf dämliche infights eingelassen hat (bothas spezialität)und im kanmpf gegen krasniqi war er MINDESTENS gleichwertig (viele sahen ihn knapp vorne,jedoch endete es unentschieden).und 39 siege sind ja auch kein pappenstil! statt zu mosern sollte man froh sein daß überhaupt noch ein deutscher schwergewichtler selbstbewußt genug ist und eier in die hose hat.Ich finds gut daß er am ball bleibt und habe selber lang genug geboxt (jetzt ist mein 13jähriger sohn aktiv).

  10. leif
    21. September 2010 at 22:36 —

    Super Boxen in Riesa. Vorallem den Hammer-Kampf! Sehenswert! Timo wird nicht so langweilig wie es war in Frankfurt! SES arrangiert immer gutes Boxen!

  11. Kano
    21. September 2010 at 23:44 —

    Man kann bloss hoffen, das sich Hoffmann nicht so wie gegen Botha sich bis auf die Knochen blamiert,jedenfalls hat er mit Petkovic kein Fallobst als Gegner,in diesem Kampf geht Hoffmann keineswegs als Favorit in den Ring.

  12. UpperCut
    22. September 2010 at 02:02 —

    Also bitte, hoffmann ist nicht mal maessig.

  13. Nessa1978
    22. September 2010 at 23:36 —

    Als Typ ist mir Hoffmann sehr sympathisch aber als Boxer sollt er lieber aufhören. Er hat 3 seiner letzten 5 Kämpfe verloren.

    Petkovic war mal ein hervorragender Cruser der sein Talent weggeworfen hat., Jetzt boxt er im Schwergewicht, was es auch nicht bessr macht. Keiner seiner letzten. Von 2007-2010 hat er 3 Jahre Pause gemacht Seine letzten 6 Gegner weisen eine Bilanz von 23 Siegen und 99 Niederlagen auf. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Ein neuerlicher Kampf gegen Klitschko würde den genau ins Porfil passen. Ein deutscher Gegner von RTL aufgebaut und für beide völlig ungefährlich und ein Fight den man nicht verlieren könnte.

  14. belgium
    23. September 2010 at 14:03 —

    ich mochte dann luan krasniqi gegen vitali klitschko sehen , und ich bin mir sicher ,dass der lowe gewinnen…

  15. kategorie-c
    23. September 2010 at 17:12 —

    nach sein letzten k.o sieg hat timo diese chance verdient.laßt uns aufhören mit
    dem gejaule und gemecker-er hat seine bewährungsprobe jetzt verdient.es wurden schon
    von der bilanz her noch wesentlich schlechtere boxer weltmeister.mut genug hat er jedenfalls in den knochen-also warten wir ab und schauen den kampf an!
    ps:hab gerade in youtube hoffmann vs onofrei angeschaut-sauber!

  16. t
    23. September 2010 at 19:58 —

    ich habe neulich petkovic gesehen.der wird immer fetter!!!!!bestimmt 120-125 kg

  17. CrazyFan
    23. September 2010 at 20:02 —

    hoffmann war selbst gedopt nicht stark genug dimitrenko zu besiegen

  18. Shorty
    24. September 2010 at 11:38 —

    Hoffmann ist ein guter Kerl aber Ich finde, er sollte das boxen so langsam aufhören, bevor er noch so endet wie Schulz.Krasniqi vs. KO.was soll den das jetzt?

  19. belgie
    24. September 2010 at 19:23 —

    hoffmann ist ein schwach boxer ,aber wahrscheinlich wird gegen serbier gewinnen

  20. belgie
    24. September 2010 at 19:34 —

    shorty… luan krasniqi ist eine der besten in deutschland ,warom bruder klitschko boxen nicht gegen krasniqi ????weil sie angst haben…bruders klitschko zahlen kranke boxers mit asthma um gegen ihr zum boxen…

  21. Nessa1978
    24. September 2010 at 22:05 —

    Warum will Hoffmann wohl noch mal gegen Klitschko boxen? Er hätte nochmal einen für seine Verhältnisse riesen großen Zahltag

  22. Kano
    25. September 2010 at 00:39 —

    @Shorty
    Bevor er noch so endet wie Schulz oder Krasniqi,man kann fast von ausgehen das er denn gleichen Weg einschlagen wird,gegen Petkovic wirds vielleicht noch reichen,jedoch muss mann wirklich sagen das die Blamage gegen Botha echt nicht sein musste,Hoffmann hätte in nur auf Distanz halten zu brauchen aber nein die Deutsche Eiche muss Sinloss denn InFight suchen und hat sich somit denn Sieg verbaut.

  23. Kevin22
    25. September 2010 at 09:21 —

    Timo weiss genau, dass er ganz oben keine Chance mehr haben wird!
    Er will nur noch seine letzten Möglichkeiten abfassen und etwas Geld verdienen, das würde warscheinlich jeder von uns so machen!

    Seine Sprüche sind erstmal nur Promo!

  24. kategorie-c
    25. September 2010 at 16:09 —

    ich glaube er packt petkovic und schlechter als klitschkos letzte gegner wird er ganz sicher nicht-den eins hat hoffmann-ein kämpferherz!

  25. Kevin22
    26. September 2010 at 02:18 —

    kategorie-c sagt:

    “ich glaube er packt petkovic und schlechter als klitschkos letzte gegner wird er ganz sicher nicht-den eins hat hoffmann-ein kämpferherz!”

    Ich denke mal du meintest “denn” und nicht “den”…

    Zeig mir mal bitte wo Hoffmann ein Kämpferherz zeigte?

  26. tom uschma
    26. September 2010 at 15:39 —

    dieser kampf ist nichts weiter als “unter ferner liefen”.hoffman wird wohl gewinnen,aber weiter wird aus dem nichts mehr.

  27. kategorie-c
    27. September 2010 at 16:55 —

    solis brauchte 12runden für H.Duiven Jr.,timo 2 runden.
    im klitschko,krasniqi,willi de ochs fischer(youtube zu sehen),
    onofrei (youtube zu sehen),bewies timo ohne tadel kämpferherz!
    warten wir den 23.10.ab,viele machen ihn schlechter als er ist.

  28. Shorty
    27. September 2010 at 18:32 —

    @ belgie Ich selber fand Krasniqi auch gut,aber ihm fehlen Kämpfe,jetzt gegen die KO.da sehe Ich null chancen für Krasniqi.

    Ich mache Hoffmann auch nicht schlecht, nur Ich glaube nicht das es für ganz oben reicht.

  29. kategorie-c
    27. September 2010 at 18:58 —

    für ganz oben sicher nicht aber trozdem muß man ihn nicht ständig mies machen.
    CENGIZ KOC hatte er auch ordentlich vermöbelt! für gute kämpfe taugt er allemal

  30. belgie
    28. September 2010 at 02:09 —

    ich claube und ich bin sicher dass krasniqi is mehr fàhig und schnell als vitali…

  31. Kevin22
    28. September 2010 at 03:21 —

    belgie sagt:
    28. September 2010 um 02:09

    “ich claube und ich bin sicher dass krasniqi is mehr fàhig und schnell als vitali…”

    Zumindest kann Luan besser “Schluuussss” rufen und den Kampf aufgeben…

  32. HamburgBuam
    28. September 2010 at 07:41 —

    @Belgie: Ach nö, nicht schon wieder so Jemand der aus blindem Nationalstolz seinen Liebling über alle anderen hebt ohne dabei in der Realität bleiben zu können 🙁
    Luan hatte Herz, hatte Technik und war sympatisch. Aber er war. Der wird nie wieder in den Ring steigen und das ist auch besser für ihn.

  33. belgie
    28. September 2010 at 13:52 —

    ok wir werden sehen , aber diese boxen dass klitschko brùder machen sind làcherlich ,weil sie zahlen gegner zu verlieren ….

  34. belgie
    28. September 2010 at 13:56 —

    kevin22 allerdings luan hat vladimir geschlagen

  35. Kevin22
    28. September 2010 at 15:16 —

    belgie sagt:
    28. September 2010 um 13:56

    “kevin22 allerdings luan hat vladimir geschlagen”

    Jo, als Amateur

  36. Thoma Seele
    3. Oktober 2010 at 00:35 —

    TIMO HOFFMANN IST EIN IDOL. ER IST EINER VON UNS UND ER KANN ES SCHAFFEN, WENN ER WILL. ER IST DER EINZIGE, DER GEGEN VITALI STEHENGEBLIEBEN IST ÜBER ZWÖLF RUNDEN. TIMO, ICH GLAUBE AN DICH! DU BIST DIE DEUTSCHE EICHE! VIEL ERFOLG! THOMAS SEELE, BRÜGGEN.

  37. Renato
    10. Oktober 2010 at 14:56 —

    Sieg PETKO 7. Rd KO

  38. Renato
    10. Oktober 2010 at 15:44 —

    Körper-ko, der typ is n mutant… da haut man sich die fäuste kaputt an sein schädel

Antwort schreiben