Top News

SES – Boxevent am Samstag im Maritim Hotel Magdeburg

Fotos: SES / P. Gercke

Am kommenden Samstag veranstaltet das Magdeburger SES Team im Maritim-Hotel. Diesmal soll es lt. BoxRec-Eintrag hauptsächlich um Fights im Schwergewicht gehen. Allein in dieser Gewichtsklasse sind 6 Kämpfe eingetragen. Die Hauptkämpfer sind EBU-Europameister Agit Kabayel und WBO-Interconti Titelträger Tom Schwarz. Im Halbschwergewicht wird Adam Deines in den Ring steigen, der beim Weltverband IBF auf Titelkurs gebracht werden soll.

Bereits am Donnerstag gab es im „City Carrè Magdeburg“ das vor jedem Event übliche öffentliche Training, bei dem sich die Boxer präsentierten und für Fragen und Fotos von und mit interessierten Zuschauern bereit standen. Zahlreiche Magdeburger Boxfans machten mit ihren Box-Helden Selfis und holten sich Autogramme. Am Freitag folgt ab 14:00 Uhr das offizielle Wiegen im Magdeburger „Börde-Park“ (Salbker Chaussee 67). Geboxt wird dann am Samstag Abend im Maritim-Hotel. Die 1 500 Plätze im großen Saal des Hotels sind ausverkauft. Die in Magdeburg erscheinende „Volksstimme“ schreibt etwas von einem „Hauch von Las Vegas“. Zumindest wenn man Las Vegas auf Magdeburger Verhältnisse runter rechnet, ist das kein unpassender Vergleich.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der 26-jährige Agit Kabayel (18(13)-0-0) trifft auf den 35-jährigen Ukrainer Andriy Rudenko (32(20)-3-0). Das sollte keine all zu leichte Aufgabe werden. Selbst bei seinen 3 Punktniederlagen gegen Lucas Browne, Hughie Fury und Alexander Povetkin war er nie am Boden. Kabayel räumt ein, dass Rudenko der schwerste Gegner seiner bisherigen Karriere ist und das er großen Respekt vor ihm hat, aber gut vorbereitet in den Ring steigen wird. Sein Trainer Sükrü Aksu wird ihn optimal auf den „Eisenschädel“ vorbereitet haben.

Vor etwa 3 Wochen wurde nebenbei bekannt, dass Tom Schwarz und Dirk Dzemski jetzt doch nicht mehr zusammen arbeiten. Erst kürzlich gab es ein Zwischenspiel mit Ulli Kaden, der als Trainer einsprang, als Dzemski wegen einer Hand-OP ausfiel. Schwarz und Kaden wurden allerdings kein dauerhaftes Team. Als Dzemski wieder fit für seinen Job war, wurde Kaden wieder abgelöst. Um so überraschender jetzt die Trennung des jahrelangen Teams Dzemski/Schwarz. Während der Trainer sich nicht dazu äußert, sagt Tom Schwarz dass er neue Impulse braucht um voran zu kommen. Sein neuer Coach ist Renè Friese, der schon lange als Co-Trainer beim SES-Tem beschäftigt war. Schwarz sagt, er wolle individueller trainiert werden und sich in Kraft, Schelligkeit und Ausdauer weiterentwickeln. Gegner von Tom Schwarz ist der in Nürnberg beheimatete Kroate Kristijan Krstacic (17(14)-1(1)-0), der erst 2018 ins Schwergewicht aufgestiegen ist. Schwarz macht die Ansage, dass er seinen Gegner in Runde 3 KO schlagen will. Zumindest beim Face-to-Face bei der PK standen sich beide schon mal mit bösem Blick Auge in Auge gegenüber, bis Promoter Steinforth die beiden nach 2 Minuten trennte. Schauen wir mal, wie das dann im Ring aussehen wird.

Neben einigen anderen Fights wird es auch ein Profidebüt geben. SES hat einen heiß begehrten jungen Boxer verpflichtet: Den 21-jährigen Peter Kadiru. Der in Hamburg geborene Sohn ghanaischer Eltern holte 2014 bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Nanjing (China) die Goldmedaillie im Superschwergewicht.

Über dieses Event berichtet der MDR am Samstag Abend ab 22:30 Uhr. Man kann erwarten, dass die Hauptkämpfe und eine Zusammenfassung der Undercard zu sehen sein wird.

Voriger Artikel

Psycho vs Onkel Tom

Nächster Artikel

Kadiru gibt Profidebüt bei SES Boxing

1 Kommentar

  1. 1. März 2019 at 17:59 —

    Allein die Tatsache, dass Schwartz und Kabayel gegen Journeymen kämpfen anstatt gegeneinander, macht diese Veranstaltung schon zu einer Farce…

Antwort schreiben