Top News

Sergio Martinez: Nächster Kampf am 27. April in Argentinien

Sampson Lewkowicz, Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sampson Lewkowicz, Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

WBC-Mittelgewichts-Champion Sergio Martinez (50-2-2, 28 K.o.’s) wird am 27. April zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder in seinem Heimatland Argentinien boxen. Im Gespräch sind insgesamt drei Arenen, darunter das Luna Park und das La Plata Stadion, das bis zu 55.000 Zuschauern Platz bietet.

Laut argentinischen Medien wird Martinez gegen den Briten Martin Murray (24-0-1, 10 K.o.’s) boxen, der mit seinem Unentschieden gegen Felix Sturm international bekannt wurde. Da Murray vorbestraft ist, darf er nicht in den USA boxen. Der Brite wurde bislang aber noch nicht offiziell als Gegner bestätigt.

Der Kampf am 27. April ist Martinez’ erster Auftritt seit seiner Titelverteidigung am 15. September gegen Julio Cesar Chavez Jr. Nachdem er Chavez elf Runden klar beherrscht hatte, ging der 37-Jährige in der Schlussrunde schwer zu Boden, wobei er sich am Knie verletzte. Die Operation wird übrigens heute in Madrid durchgeführt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexander vs. Brook: Am 19. Januar auf Showtime

Nächster Artikel

Johnathon Banks: "Ich war schockiert, dass Wach diese harten Schläge weggesteckt hat"

21 Kommentare

  1. Kikoroki
    12. November 2012 at 11:58 —

    Haha golovkin dlucht

  2. Jones Jr.
    12. November 2012 at 11:59 —

    murray ist keine schlechte wahl. – aber golovkin aufgrund seines bekanntheitsgrades abzulehnen und dann murray zu verpflichten ist schon komisch…da wäre immerhin noch zusätzlich der wba und ibo titel auf dem spiel gewesen. alleine deshalb wäre golovkin besser vermarktbar gewesen als murray. murray hat ein unentschieden gegen den damals schlechtesten wm des mittelgewichts erreicht und nicht mehr.

  3. Alex
    12. November 2012 at 12:18 —

    @ Jones Jr.

    Ich glaube nicht dass Martinez Angst hat vor Golovkin. Der Kampf wird bestimmt noch kommen aber wenn er in Argentinien boxt muss er sich auch über einen Heimsieg freuen können

  4. Alex
    12. November 2012 at 12:20 —

    @ Jones Jr.

    Nicht dass er Golovkin nicht schlagen kann. Für mich wäre er selbst Favorit aber es ist für ihn leichter gegen Murray zu boxen als gegen Golovkin

  5. Jones Jr.
    12. November 2012 at 13:40 —

    @ alex
    stimmt schon… doch das war das argument warum er (noch) nicht gegen golovkin antritt.
    er wollte ja eig. nur noch die großen kämpfe- und gegen golovkin wäre nunmal ein größerer fight.
    martinez ist immerhin schon 38 jahre und das rematch mit chavez ist auch geplant..
    wie gesagt, ich finde murray o.k. aber wer den kampf gewinnen würde steht jetzt schon fest…..ein kaliber wie martinez verschwendet da eher seine kostbare(!) zeit

  6. Jeff
    12. November 2012 at 13:46 —

    Martin Muray?

    Martinez ist nicht mehr der jüngste, der SOLLTe langsam die BIG NAMES bekommen

  7. Jeff
    12. November 2012 at 13:46 —

    Martin Muray?

    Martinez ist nicht mehr der jüngste, der SOLLTe langsam die BIG NAMES bekommen

  8. SergioMartinez
    12. November 2012 at 15:02 —

    Lasst uns doch auch einmal einen Champion haben Felix Sturm hat Jahre lang nur Pflaumen geboxt und ich hab mich auch nicht beschwert. Sergio hat keine Verpflichtug direkt nach dem Titelgewinn gleich superfighter zu boxen und murray ist ja auch nicht so schlecht. Er ist 38 er kann also hoechstens noch 2 Jahre zum boxen, dann ist es vorbei. Golovkin hat noch sein ganzes Leben vor sich……

  9. Alonso Quijano
    12. November 2012 at 15:24 —

    GOLOVkin ist russe, er würde martinez locker schlagen

  10. Alex
    12. November 2012 at 15:49 —

    @ SergioMartinez

    Außerdem auch wenn er sich lange gedrückt hat gegen die stärksten zu boxen konnte Sturm trotzdem auf jeden Fall gut boxen und er gehört immer noch 100%ig zu den Top 10 Boxern im MW und gegen den muss man erstmal Unentschieden boxen also die Gegnerwahl ist auf keinen Fall falsch

    @ Alonso Quijano

    Dass Golovkin Russe ist sollte jetzt aber kein Argument dafür sein, dass er Martinez schlägt oder? Außerdem ist er Uzbeke

  11. Carlos2012
    12. November 2012 at 16:20 —

    Muray wird aber sehr unterschätzt hier.Er kann martinez schlagen.Der Engländer ist ein harter Hund.

  12. simon_says
    12. November 2012 at 16:41 —

    ich hoffe die opertaion läuft gut. murray ist kein schlechter herausforderer und ich denke, maravila will seinen landsleuten einen guten, “ungefährdeten” sieg schenken. murray ist einfach nicht auf dem gleichen lvl, wie martinez.

  13. florian
    12. November 2012 at 17:19 —

    Golovkin soll erst mal einen richtigen Top Mann boxen bevor er an einen Martinez Kampf denkt. Golovkins bislang bester Gegner war Proksa und auch der ist nicht halb so stark wie viele behaupten. Das hat man ja schon beim ersten Kampf gegen den unterdurchschnitlichen Kerry Hope gesehen.

  14. ghetto obelix
    12. November 2012 at 17:35 —

    Warum boxt er nicht gegen King Sebastian Zbik ???????????????????????????

  15. SergioMartinez
    12. November 2012 at 17:38 —

    @alfonso
    Russland oder irgendein anderes Osteuropaeisches Land hatte nicht halb soviele Weltmeister wie Argentinien. Auch wenn diese Laender jetzt im kommen sind!!! Ausserdem welchen verdienst hat Russland denn an guten Boxers aus Kasachstan und der ukraine. Russland hat damit gar nichts zu tun!!nur weil sie mal vor ueber 20 Jaren ein Land waren. Mexico, Argentinien und Cuba waren auch mal Spanisch.

  16. Jones Jr.
    12. November 2012 at 18:24 —

    @ florian
    was soll golovkin denn machen wenn niemand gegen ihn kämpfen will?
    das ist auch kein neues problem, er wird schon seit jahren gemieden…
    proksa ist viell. nicht das maß aller dinge aber er hat sylvester 3 runden lang vorgeführt – und so shot war sylvester zu dem zeitpunkt nicht (auch wenn er niemals weltklasse war). den besiegt kein nobody in 3 runden.
    ich würde es auch besser finden wenn golovkin erst quillen, diesen hassan oder geale boxt – die wollen aber nicht…..
    und als wba und ibo titelträger braucht er seine zeit auch nicht mit journeymen, die es gerade in die top 15 der wba geschafft haben, verschwenden…
    mit wem könnte er sich denn noch einen namen (in amerika) machen??
    dadurch das er der meistgemiedenste mann im Mw und titelträger ist hat er sich den kampf schon verdient
    wobei man erwähnen muss, dass hbo daran auch nicht ganz unschuldig ist

  17. Carlos2012
    12. November 2012 at 21:24 —

    Martinez ist schon eine klasse für sich.Schade,das wir ihn nie gegen Golovkin sehen werden.
    Diese kämpfe will ich gerne sehen:

    Martinez vs Golovkin
    Martinez vs Abraham
    Martinez vs Sturm
    Martinez vs Ward

  18. Alex
    12. November 2012 at 22:58 —

    @ Carlos2012

    Abraham und Ward sind in einer anderen GK als Martinez

  19. Milanista82
    12. November 2012 at 23:39 —

    Er ist River Plate Fan und möchte ein Mal im Leben im Estadio Monumental boxen, das kann man ihm wirklich nicht übel nehmen. Murray ist kein schlechter Gegner, den darf man nicht unterschätzen… nichtsdestotrotz wird ihn Martinez klar besiegen.

    zu Golovkin:
    Kann mir nicht vorstellen, dass ihn keiner boxen möchte. Ich glaube eher, dass er wie auch zu Universum Zeiten nicht sonderlich gut promotet wird. Ich bin mir sicher wenn er bei Shaw oder DiBella wäre, dass er auch die Fights bekommen würde, die ihn weiter bringen.

  20. 300
    13. November 2012 at 00:24 —

    Alonso Quijano sagt:
    12. November 2012 um 15:24
    GOLOVkin ist russe, er würde martinez
    locker schlagen

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    Ja Russen sind schon super Boxer. Die besten der Welt. Die sind so übermenschlich ..gegen die brauch man nicht antreten…..

    mal im ernst….die Russkrainischen Boxer haben keine Kampfmoral…wenn sie merken das der Gegner zurückschlägt sind die verwirrt und demoralisiert

  21. Alex
    13. November 2012 at 09:20 —

    Ich finde sowieso ein Gegner der nur gewonnen hat oder ein Gegner der nur einmal verloren hat oder einmal Unentschieden geboxt hat kann nie ein schlechter Gegner sein weil diese Boxer können auch besser sein als man denkt. Boxer wie Haye, Adamek etc. sind für mich Ausnahmen. Die boxen auch wenn sie schon mehr als einen Kampf verloren haben immer bei der Weltsptze mit. Die hätten es sowieso verdient

Antwort schreiben