Top News

Sergio Martinez: Kampf gegen Floyd Mayweather nicht vor 2014

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

WBC-Mittelgewichts-Weltmeister Sergio Martinez (50-2-2, 28 K.o.’s) blickt seiner ersten Titelverteidigung in seinem Heimatland Argentinien gegen den Briten Martin Murray (25-0-1, 11 K.o.’s) schon mit Zuversicht entgegen. Wunschkampf des 37-Jährigen bleibt aber nach wie vor das Duell gegen Floyd Mayweather Jr. (43-0, 26 K.o.’s), für das Martinez auch ins Halbmittelgewicht absteigen würde.

Bei Martinez’ vollem Terminkalender sind die Aussichten, dass es 2013 zum Mayweather-Fight kommt, aber relativ gering. “Der Kampf, den ich für Sergio will ist Mayweather. Der Fight ist im Moment immer noch eine Option”, sagte Martinez’ Trainer Pablo Sarmiento gegenüber BoxingScene. “Aber zuerst kommt Martin Murray im April und danach ist das Rematch gegen Chavez wahrscheinlich.”

Ein Ausrutscher gegen den WBA-Interims-Weltmeister Murray könnte aber alle Zukunftspläne von Martinez über den Haufen werfen, weswegen Sarmiento gewarnt ist. “Murray ist ein ungeschlagener Champion, der respektiert werden muss, anstatt darüber zu reden, was danach kommt”, so der Spanier. “Jeder Boxer fightet gegen Sergio bis zur letzten Runde, und bei Murray wird das auch der Fall sein.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Eddie Chambers: "Ich hoffe, mir bleibt genug Zeit für die Vorbereitung"

Nächster Artikel

Rückblick: Die 5 schlechtesten WM-Kämpfe von 2012

24 Kommentare

  1. OLYMPIAKOS GATE 7
    31. Dezember 2012 at 18:33 —

    maravilla ist der king of the ring.
    ein wahrhafter genuss seine fights zu sehen.
    Xylocain jr. wird niemals gegen sergio kämpfen,der wird weiter den einfachen money-weg gehen und die risikokämpfe meiden.ich glaube auch nicht,daß er gegen canelo fighten wird,der hat zuviel power in beiden fäusten,viel zu großes risiko für die ´0´.der wird sich nicht mal jetzt trauen gegen manny zu fighten.
    guerrero hat zu wenig dampf in den händen ,um floyd ko zuhauen und nach pkt kann er in las vegas nicht gewinnen.ein sicherer zahltag.

  2. Qube
    31. Dezember 2012 at 18:46 —

    was laberst du ? guck dir die letzten kämpfe von floydan, der hat ausser pacman alles geboxt was rang und namen hat, der einfache money weg das ich nicht lache du clown.trotzdem guten rutch

  3. SemirBIH
    31. Dezember 2012 at 18:50 —

    Erst einmal müssen Guerrero und Canelo daran glauben. Dann kann sich ruhig Floyd um das Großmaul Martinez kümmern, falls dieser beim Rematch gegen Chavez Jr. nicht den kürzeren zieht, was ich aber befürchte.

  4. bokser58
    31. Dezember 2012 at 18:52 —

    floyd meidet die schnellen hände?

  5. MainEvent
    31. Dezember 2012 at 18:55 —

    Wer will das sehen? Martínez im Halbmittelgewicht ? Zu langsam um Floyd oft zu treffen, zu schwach um ihm weh tun zu können, zu wenig Luft um mehr als 6 Runden aufs Gas zu drücken!
    Mayweather seinerseits kein Typ der marschiert wie Chavez jr.
    Langweilig, unrealistisch

  6. OLYMPIAKOS GATE 7
    31. Dezember 2012 at 19:12 —

    ebenso ein gesundes neues jahr.

    ich nehme mal an ,du kennst dich im boxsport aus.
    dann kannst du einige dinge nicht leugnen.
    floyds null ist seit dem castillo fight eigentlich weg.
    floyd ist den punchern in ihrer prime aus den weg gegangen (bsp,margarito,mayorga,vargas,trinidat usw.).mosley,oscar,cotto geboxt,als diese schon auf dem absteigenden ast waren.
    über den ortiz fight brauch man nichts mehr sagen,einfach billig (wenn auch vlt.regelkonform,na ja).sowas machen champions nicht (kopfstoß von ortiz hin oder her),die bestrafen ihn im ring dafür.
    die negative seite floyds kann man noch weiterführen,aber das reicht schon.
    die positive seite,er ist ein begnadeter top boxer,nur den mumm hat er nicht auch mal in schlachten zu gehen.
    sergio dagegen ist ein krieger.

  7. Boxfan32
    31. Dezember 2012 at 19:25 —

    Sport Express Ukraine:

    “Wladimir Klitschko verteidigt seine Titel Anfang März gegen Bryant Jennings in Deutschland und Ende Juni gegen Alexander Povetkin,vermutlich in Kiew”

  8. Wolfi
    31. Dezember 2012 at 19:54 —

    ein kleiner Sylvesterscherz von Boxrec,

    Vitalie und Wladimir Klitschkos haben die Plätze getauscht.

    Vitalie ist die neue Nummer 1!!

  9. Eierkopf
    31. Dezember 2012 at 19:54 —

    @Olympiakos

    selten soeinen schmarn gelesen.

    Und wo war cotto auf dem absteigenden ast gegen floyd? Hast du den fight gesehen?

    Es stimmt, dass mosley und de la hoya nicht in ihrer prime waren, aber ich kann diese dumme ausrede nimmer hören. Jeder boxer der sich stellt, stellt sich dem kampf weil er glaubt er ist noch gut genug. Mosley und de la hoya waren nicht mehr gut genug, aber dafür kann Floyd nix.

    Wer Mayweather vorwirft er sei ein cherry picker, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Und die frage ist, ob Floyd 2014 überhaupt noch boxt? Martinez sollte sich beeilen, den kampf würde ich gerne sehen.

  10. Alex
    31. Dezember 2012 at 20:14 —

    Das wäre ohne Frage der größte Kampf von 2014. Da würde kein anderer Kampf rankommen

  11. Florian
    31. Dezember 2012 at 22:08 —

    Hoffe der Kampf kommt. Martinez sollte lieber gegen Mayweather oder sonst einen Top Gegner antretten als ein zweites Mal gegen Chavez. Das wäre ein echt unnötiges Rematch Martinez hat den ersten Kampf, bis auf die letzte Runde, dominiert. Er hat Chavez also nichts zu beweisen.

  12. El Demoledor
    31. Dezember 2012 at 22:12 —

    2014 ist Martinez 39 und PBF 37. Glaube irgendwie nicht an einen Fight.
    Boxen beide dann noch?
    Welche Gewichtsklasse? Catchweight?

    Ich muss immer wieder lachen wenn Floyd vorgeworfen wird starke Gegner zu ducken.
    Der hat auch gegen physisch stärkere Gegner geboxt und jeder der auch nur etwas vom Boxen versteht muss begeistert sein von Floyds Fähigkeiten.
    Der einzige Makel seiner Karriere bleibt das Skandalurteil gegen José Luis Castillo; der erste Fight war für mich eines der grössten Fehlurteile, die ich je gesehen habe. Meine Güte, schon über 10 Jahre her und noch immer nervig!

  13. GURU
    31. Dezember 2012 at 22:31 —

    Mal schauen ob beide in 2014 noch überhaupt boxen. Der Kampf muss aber wirklich nicht sein, wenn 2 in dem alter dann noch in “unpassenden” Gewichtsklassen aufeinander treffen. Für den einen zuviel Gewicht für den anderen zu wenig, “at its best” ist was anderes. Falls doch auch ok 🙂
    #
    Martinez wollte schon immer in seinem Heimatland kämpfen und den wunsch haben sie ihm jetzt mit Murray erfüllen wollen. Kein PPV event, einfach nur ein “geben wir ihm was wir ihm versprochen haben” – event. Rematch mit Chavez ist boxerisch uninteressant aber stand mit sicherheit im Vertrag beim ersten Kampf und PPV technisch sicherlich sehr attraktiv für Boxer und Veranstalter. Floyd sollte sich Guerreo vornehmen danach Canelo wobei nach Canelo nur noch Sergio attraktiver wäre. Falls Danny GArcia weiter Leute umhaut wieso dann nicht noch gegen ihn aber eher unwahrscheinlich.

  14. Alonso Quijano
    1. Januar 2013 at 02:29 —

    wie wärs mit lebedev mr martinez?

  15. roy jones sr
    1. Januar 2013 at 05:56 —

    martinez macht alle platt..ob canelo oder floyd ..trotzdem brauchst du olympiakos oder wie du heisst nicht behaupten floyd hat nur clowns gefightet..was ist bei dir loos ?

  16. ego
    1. Januar 2013 at 13:39 —

    der kampf kommt nie!
    floyd angst um seine bilanz, alter der beiden, gewicht, verträge usw.
    @ roy
    halte carnelo für stärker als SM.
    super linke, die kann zerstören.

  17. OLYMPIAKOS GATE 7
    1. Januar 2013 at 13:42 —

    @ roy jones sr

    habe nie behauptet,daß er nur clowns geboxt hat.
    er hat die besten in ihrer prime gemieden und ist den heavy punchern aus dem weg gegangen.das ist alles.
    mit deinem ersten satz hast du allerdings vollkommen recht.

  18. Flo9r
    1. Januar 2013 at 16:08 —

    @ MainEvent:

    Martinez ist weder zu langsam, noch hat er zu wenig Power in den Fäusten! Williams, Cintron und Pavlik können das sicher bestätigen.. 😉

  19. Joe187
    1. Januar 2013 at 19:48 —

    @ OLYMPIAKOS der fight war nunmal super eng. ich hatte castillo auch knapp vorne, sehr knapp, aber man kann es halt auch anders herum werten. ein draw wäre an dem abend wahrscheinlich die fairste lösung gewesen, aber wie gesagt die einen bewerten beim scoring powerpunshes höher, die anderen die kontrolle über den jab. von daher wars kein fight den floyd hätte verlieren müssen.

  20. MainEvent
    1. Januar 2013 at 22:25 —

    @Flo9r du hast die Prämisse “im Halbweltergewicht” übersehen oder ignoriert
    Wenn gilt “übersehen” dann lesen & verstehen
    Wenn gilt “ignoriert” dann friss meine Sch.eisse
    😉

  21. Alex
    2. Januar 2013 at 14:41 —

    @ Alonso Quijano

    Lebede boxt 3 Gewichtsklassen über Martinez

  22. simon_says
    2. Januar 2013 at 15:57 —

    der kampf wird niemals kommen, genauso wie martinez golovkhin. ich halte mayweather für den besten p4p, aber martinez ist vom stil her genau die art gegner, die floyd gefährlich werden können. das gleiche gilt für GGG u martinez.

  23. Flo9r
    2. Januar 2013 at 20:01 —

    @ MainEvent:

    Das macht so keinen Sinn.. Lies Dir deinen Schwachsinn nochmal durch und denk drüber nach.. MfG

  24. Flo9r
    2. Januar 2013 at 20:04 —

    @ simon_says:

    Bin da ganz deiner Meinung!

Antwort schreiben