Sergio Martinez: „Ich will meinen Titel zurück!“

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.
Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

WBC-Diamond- und Emeritus-Champion Sergio Martinez möchte seinen regulären WBC-Titel zurückhaben. Der 36-jährige Argentinier hat daher bereits Anfragen an Sebastian Zbik und Julio Cesar Chavez gestellt, die am 4. Juni in Los Angeles um seinen alten Titel kämpfen werden.

Während die ersten Gespräche mit Zbik positiv verlaufen seien, habe Chavez bisher noch nicht auf seine Anfrage reagiert, was bei Martinez die Alarmglocken läuten lässt. „Ich werde Chavez nicht davonkommen lassen“, sagte der Mittelgewichts-Champion gegenüber BoxingScene.

Falls sich Chavez weigern sollte, gegen Martinez zu boxen, will der Argentinier eine Petition bei der WBC einbringen. Sollte Chavez der Titel aberkannt werden, will Martinez gegen den in der WBC-Rangliste Nächstbesten um den vakanten Titel boxen, beispielsweise Marco Antonio Rubio, der einen Eliminator gegen David Lemieux für sich entscheiden konnte. „Mir ist der Gegner egal, ich will meinen WBC-Titel“, so Martinez.

© adrivo Sportpresse GmbH

22 Gedanken zu “Sergio Martinez: „Ich will meinen Titel zurück!“

  1. Martinez ist das Maß aller Dinge in dieser Gewichtsklasse. Deswegen ist es ja auch leicht zu sagen, dass er mit Chavez oder Zbik kein Risiko eingeht. Aber bei welchem Gegner würde er denn bitte zum Beispiel in dieser Gewichtsklasse ein ernsthaft ein Risiko eingehen? Mir fällt keiner ein!

    Ich kann ihn aber verstehen, dass er einen regulären WM Titel haben möchte, da so ein Gürtel schon was her macht 🙂 (lässt sich vlt auch noch besser vermarkten) und dass er keine Lust hat, für billiges Geld nach Köln oder Neubrandenburg zu kommen, ist auch klar.

    Wenn sich er und Zbik schon vor dem Zbik-Chavez Kampf möglicherweise auf einen Kampf einigen können, dann würde das Zbiks Chancen im Chavez Kampf auf den Punktzetteln (falls es über die Runden geht) sicherlich erhöhen. Oder ist das jetzt zu weit her geholt?

  2. @ Philipp

    Ja Martinez ist zur Zeit der Beste im Mittelgewicht,obwohl er erst 4 Mittelgewichtskämpfe gemacht hat,zugegeben mit den richtigen Gegnern.Aber er ist auch schon 36 Jahre,1-2 Jahre noch dann ist Schluß.

    Im übrigen war das im Vorfeld schon klar,das Martinez den Sieger Zbik/Chavez boxt.

    Meiner Meinung nach braucht Martinez keinen WM-Gürtel,der bekommt auch so die großen Kämpfe und passenden Börsen,da wäre der WM-Gürtel „nur“eine Beigabe!!!

  3. Der weiße RJJ! Zu schade, dass es im MW an Qualität mangelt. Wie ich schon in einem meiner früheren Posts gesagt habe, Martinez sollte ins SMW aufsteigen und die Tiere dort boxen. Er muss zusehen, dass er in seinen letzten Jahren große Fights macht! (Anerkennung + Cash!!) Stellt euch mal einen Kampf Froch vs Martinez vor. Zwei Oldschool fighter, das würde eine Ringschlacht werden.

  4. @ Ahmet

    @ Ferenc H

    Das halte ich für unrealistisch,das Martinez ins Supermittel aufsteigt.

    Zum einen kommt er ursprünglich aus dem Weltergewicht,zum anderen ist er nur 178 cm groß,da hätte er wahrscheinlich ähnliche Probleme wie Abraham.Seine Schlagkraft ist im Supermittel auch nicht mehr so enorm!!

  5. @Tom ok Martinez ist zwar klein aber wesentlicher schneller und flinker als ein Abraham. Und nicht zu vergessen: Pacman kommt aus den Fliegengewicht und hat dann auch in von Fliegengewicht aus gesehen höheren Gweichtsklassen eindrucksvoll mitgemischt obwohl man vieleicht Martinez und Pacman nicht vergleichen kann. Wie auch immer man wirds ja sehen wie es weitergeht.

    Mfg

  6. @ Ferenc H

    Das war ja klar das Paquiao als Beispiel her halten muss.Vergiss mal Paquiao.Das ist eine Ausnahme,wobei es da meines Erachtens auch nicht mit rechten Dingen zugeht,aber das ist ein anderes Thema!!!!

    Ich glaube nicht,das Martinez eine reelle Chance gegen Bute,Froch und Kessler hätte.
    Martinez ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere,ok er könnte noch die Titel vereinigen,aber ihn interessieren wahrscheinlich nur noch die fetten Zahltage und dafür braucht er keinen WM-Titel.

  7. @Tom ja es gibt noch mehrere Beispiele Wie Floyd Meayweather oder Oscar de la Hoya. Aber du hast schon was Martinez angeht also das er keinen WM braucht um grosse Kämpfe Bzw. Grosse Börsenschecks zu bekommen

  8. @Tom schon recht meinte ich. Aber mal ne ganz andere Frage. wieso soll es bei Pacman nicht mit rechten dingen zugehen? meinst du auch das er gedopt ist und wenn ja dann bitte ne andere Erklärung als „er hat ja den Bluttest der von Mayweather erwarten worden ist nicht erfüllt“

  9. @ Ferenc H

    Ich spiele nicht auf den speziellen Bluttest an den Mayweather gefordert hat!

    Die dopen alle,die einen mehr die anderen weniger,in den USA mit Sicherheit mehr,denn da sind die Kontrollen lascher als wie z.B. in Deutschland.

    Roy Jones Jr.,H.Camacho SR.G.Haugen,B.Bott,M.Trabant um nur mal einige zu nennen die man erwischt hat.

    Schau dir mal die Kämpfe von Ali gegen Frazier an,da halte ich jede Wette das da irgendeine Art von Doping im Spiel war.

    Aber die Dopingmittel werden ja immer ausgefeilter und raffinierter.

  10. @Tom nunja offentsichlich gehts nicht mehr ohne Doping. Ich denke mal auch das es immer wieder ein „opfer“ geben muss damit man nicht den Eindruck hat als würden die nicht kontrollieren bzw. werden manche leichtsinnig was die dosierung angeht oder wenn man jemanden loswerden will dann wird man halt „entdeckt“.

  11. @ Ferenc H

    Es gibt aber auch immer mal wieder die anderen Opfer,die Todesfälle die auf Doping zurück zu führen sind.
    Schon lange nicht mehr vorgekommen,aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit bis wieder etwas passiert.

  12. @Tom ja das ist leider traurig wenn sowas passiert. Achja hatte ich vergessen zu schreiben: Das mit der Erklärung warum Pacamn gedopt sein soll das sollte keine unterstellung von mir sein.

  13. Tja, dann stellen wir doch gleich jeden Boxer der Erfolg hat in Frage.

    Dann doped auch MAyweather..ganz einfach.

    Ich seh schon gute Chancen für Martinez in der höhere Gewichtsklasse, ich glaub auch das er sogar Kessler umhauen wird.

    Der Grössen unterschied ist jetzt nicht all zu groß und einen Kampf nach der Körpergrösse zu bewerten ist ja riesen Schwachsinn, Martinez hat ja auch Williams ausgeknockt.
    Zumal MArtinez kein vergleich zu Abraham ist.

    Für mich war das ein Lucky Punch gegen Paul..deswegen hätte ich gerne als Bestätigung einen 3. Fight zwischen den beiden..bevor Martinez einer gegen den Super Mittel Leuten boxt.

    Find ich viel sinnvoller als das er hinter Mayweather oder Pacquiao her ist (für die finde ich Martinez wieder rum tick zu Big und damit meine ich nicht seine Körpergrösse)

  14. @ Jeff

    Du bist unrealistisch!!
    Du willst einen 3.Kampf gegen Williams,den wollen mit Sicherheit viele Leute sehen,aber dazu müsste Martinez wieder ins Halbmittel,denn Williams will nicht mehr im Mittelgew. boxen,danach sollte deiner Meinung nach Martinez ins Supermittel aufsteigen,um Leute wie Kessler umzuhauen!

    Alles klar,Elvis lebt und du träume schön weiter!!!!

  15. Unrealistisch?

    Ich sag ja nicht das das der Kampf ist, den die Leute sehen wollen und das Promtiontechnisch der BESTE KAMPF ist.

    Das weiss ich selber das ein MArtinez William III kampf schlecht aussieht… es ist einfach nur meiner Meinung nach am gerechtfertigsten bevor er zum SUPER MITTEL geht..verliert er den Kampf..braucht der auch nicht aufsteigen..

    Und ja er kan Kessler UMHAUEN…
    ..und dein Kommentar ELvis lebt und träume schön weiter hätte ich von einem TOM nicht erwartet aber wenn das deine agrumentationsweise ist… dann schade für dich..

    Tom:
    „Zum einen kommt er ursprünglich aus dem Weltergewicht,zum anderen ist er nur 178 cm groß,da hätte er wahrscheinlich ähnliche Probleme wie Abraham.Seine Schlagkraft ist im Supermittel auch nicht mehr so enorm!!“

    Man könnte glatt denken es steht einen aufsprung ins SCHWERGEWICHT zur Debatte.

    Und der SPrung ins SuperMittel ist besser und lukrativer als das er sich die kleineren ausm SuperWelter sucht.

  16. Naja das Martinez irgendwann ins Super-Mittelgewicht wechseln wird daran glaube ich nicht vorallem nicht in seinem Alter,und ob er M.Kessler umhauen würde da habe ich auch meine Zweifel,ich denke das Martínez gegen Kessler eher Chancenlos wäre, im Mittelgewicht ist Martinez aber das Mass der Dinge.

Schreibe einen Kommentar