Top News

Sergio Martinez: Gebrochene Hand und Sehnenriss, Rematch gegen Chavez erst 2013

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

WBC-Mittelgewichts-Weltmeister Sergio Martinez (50-2-2, 28 K.o.’s) wäre bei seinem Kampf gegen Julio Cesar Chavez Jr. (46-1-1, 32 K.o.’s) in der letzten Runde nach Punkten klar führend beinahe noch K.o. gegangen. Auch sonst hat der 37-jährige Argentinier beim Kampf in Las Vegas einiges abbekommen.

Laut seinem Berater Sampson Lewkowicz hat der derzeit beste Mittelgewichtler der Welt eine gebrochene linke Hand, ein Platzwunde mit acht Stichen oberhalb des linken Auges, zwei Klammern am Kopf und einen Sehnenriss im Knie abbekommen, der wahrscheinlich operiert werden muss.

Zum Rematch gegen Chavez wird es also frühestens erst im Frühjahr 2013 kommen. Als Ort ist das Dallas Cowboys Stadium in Texas im Gespräch.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 14. und 15. September: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Sauerland kann sich Rückkampf zwischen Hernandez und Ross vorstellen

27 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    16. September 2012 at 21:18 —

    gute Besserung!
    Aber eines kann man dem ganzen doch abgewinnen, nämlich dass Geale jetzt keine Optionen hat Golovkin aus dem Weg zu gehen.

  2. JohnnyWalker
    16. September 2012 at 21:38 —

    ich glaube auch nicht das Geale überhaupt jemanden scheut. Das war zumindest mein Eindruck bisher. Wer in Deutschland nach Punkten die Gürtel mit nimmt, darf keine Scheu haben.

  3. Fastboxer
    16. September 2012 at 21:41 —

    verdammt wie konnte das passieren

  4. johnny l.
    16. September 2012 at 21:56 —

    ich möchte mal wissen, wie chavez heute aussieht – das war ein unglaublicher fight gestern. ob golovkin martinez gestern besiegt hätte … ich glaube nicht!

  5. Eisenherz
    16. September 2012 at 22:12 —

    halt,s mau,l johny walker

  6. SemirBIH
    16. September 2012 at 22:20 —

    Hoffe es kommt schnell zum Duell Golovkin-Geale. In der Zwischenzeit können Chavez Jr. und Martinez ihr Rematch bestreiten, bei dem ich denke, dass Chavez dann die Oberhand haben wird und aus seinen Fehlern beim 1. Fight lernen wird. Dann können die Sieger der beiden Duelle gegeneinander antreten. 😀 Das Mittelgewicht ist im Moment einfach ganz stark besetzt.

  7. SergioMartinez
    16. September 2012 at 22:53 —

    Super fight das Ko am Ende haette nicht sein muessen. So was von der massen bloed von Martinez sich in einem offenen Schlagabtausch einzulassen. Bei den Haken die er abbekommen hat ist es ein Wunder das er wieder aufgestanden ist, dabei hatte er denn Kampf so klar dominiert. Falscher Stolz haette ihn fast den Sieg gekostet… Egal Hauptsache endlich wieder einen richtigen Champ am start..Vamos Argentina!!

  8. Carlos2012
    16. September 2012 at 22:57 —

    @joe23
    Es beschränkt sich ja doch immer wieder auf ein paar, die das mit der Vorbildfunktion nicht ernst nehmen und das für jeden offene Forum mssbrauchen. Es ist sehr schade, aber so sind ghetto, Carlos und och einge andere eben

    Warum sollte man von diesen Leuten Respekt haben.Die Manager betrügen ohne Ende.Kämpfe werden Manipuliert und die Boxer machen bei diesen Kriminellen Spiel mit.Und solche Mother-Fuc..ker gesindel sollen Vorbilder für die Jugend sein.Sorry aber deine Naive Art ist sehr kindisch und die kritik an einige User hier ist unangebracht. Wir als interesierte Boxfans wollen gute und Ehrliche kämpfe sehen.Der bessere Boxer soll gewinnen und nicht wie bei Sauerland verarsc..ht werden.Ein oder zweimal können Fehlurteile durchaus zustande kommen.Aber bitte nicht bei jeder Veranstaltung.Viele hier betreiben selber Kampfsport.Ehrlichkeit, Toleranz,mitgefühl Gegenüber seiner Mitmenschen ist ein grundlegende Philosophie des Bushido(der Weg des Kriegers) Wenn wir Boxer oder den Veranstalter beleidigen,ist es eine Art verachtung von uns an die Korrupte Machenschaften dieser Leute.

  9. JohnnyWalker
    16. September 2012 at 23:10 —

    offtopic:

    wer es die Nacht nicht bekommen hat, es steht schon fest das Juan Manuel Marquez zum 4. Mal auf Pacquiao treffen wird.

  10. Dave
    16. September 2012 at 23:19 —

    Warum Rematch ????Martinez hatte denn ausgeboxt,ich denke das Rematch wird noch einseitiger sein mit einem K.o Sieg von Martinez,ein Rematch braucht doch keiner,wäre ja was anderes wenn Martinez knapp nach Punkten gewonnen hätte.

  11. Qube
    16. September 2012 at 23:29 —

    wenn ich das schon lese von wegen bester mittelgewichtskämpfer der welt, wie oft hat martinez in seiner karriere schon ringstaub geschnuppert? ich bin mir sicher gegen golovkin hat er nicht den hauch einer chance

  12. cuba style
    16. September 2012 at 23:46 —

    @qube so einfach kann man das nicht sagen
    es ist egal wie oft du am boden bist wichtig ist ob man wieder hoch kommt das macht einen kämpfer aus
    ich fande es erstaunlich wie martinez trotz das er zu boden gegangen ist und angeschlagen war den schlagabtausch nicht gescheut hat das macht für mich einen richtigen kämpfer aus
    gegen bsp. britsch kriegt eine rechte ins gesicht und pisst sich sofort in die hose dann kriegt er ein leberhaken ok da kann er nichts machen aber wie er einfach in der 8. runde gewartet hat und gehofft hat das der ringrichter dazwischen geht wie ein kleines mädchen er hatte nicht mal mehr genug mut um zu klammern geschweige denn zurück zuschlagen der typ hat einfach kein willen und kein herz und dann labert der typ irgend ein sche.iß von wegen er will wm werden und tut dafür alles
    da ist mir sogar ein charr lieber und glaubt mir ich bin alles andere als ein charr fan aber hat wenigsten ein kämpferherz

  13. Mr. Wrong
    17. September 2012 at 00:28 —

    Geale hatte bei seinem ersten Kampf in Deutscland nichs zu verlieren, auch bei seinem zweiten war das Risiko kalkulierbar, schließlich hatte er ja selbst in dem Jahr als WM keinen einzigen großen Fight, zumindest aus finazieller Sicht, zu stande gebracht.
    Nun ist er aber als Doppel WM ein gefragter Mann, d.h. kann auch höhere Börsen verlangen.
    im klartext:
    a)hohes risiko, geringe börse = golovkin
    b)hohes risiko, hohe börse = matinez
    c)geringes risiko, hohe börse = chavez jr.

    an seiner stelle würde ich die mexikanische geldkuh melken. geale ist chavez boxerisch weit überlegen, wenn er keine dum.mheiten macht, kann er ihn ausboxen.

  14. Mr. Wrong
    17. September 2012 at 00:30 —

    Geale hatte bei seinem ersten Kampf in Deutscland nichs zu verlieren, auch bei seinem zweiten war das Risiko ka.l.kulierbar, schließlich hatte er ja selbst in dem Jahr als WM keinen einzigen großen Fight, zumindest aus finazieller Sicht, zu stande gebracht.
    Nun ist er aber als Doppel WM ein gefragter Mann, d.h. kann auch höhere Börsen verlangen.
    im klartext:
    a)hohes risiko, geringe börse = golovkin
    b)hohes risiko, hohe börse = matinez
    c)geringes risiko, hohe börse = chavez jr.

    an seiner stelle würde ich die mexikanische geldk.uh mel.ken. geale ist chavez boxerisch weit überlegen, wenn er keine dum.mheiten macht, kann er ihn ausboxen.

  15. Flo9r
    17. September 2012 at 00:58 —

    @ Qube:

    Aktuell ist Martinez eindeutig der beste Mittelgewichtler der Welt.. Daß sich das mittelfristig natürlich ändern wird, ist alleine schon auf Grund seines fortgeschrittenen Alters klar..

  16. 300
    17. September 2012 at 02:00 —

    Ein Rückkampf ist ok.
    Mann…wie konnte Chavez den krankenhausreif prügeln? Martinez wird langsam alt.

  17. Neutral
    17. September 2012 at 06:45 —

    Rückkampf nicht unbedingt nötig aus sportlicher Sicht, aber aus finanzieller schon

  18. MainEvent
    17. September 2012 at 08:25 —

    Sergio soll sich ein paar Upgrades einbauen lassen und Julio junior eine zweite Schönheits OP verpassen

  19. MainEvent
    17. September 2012 at 08:31 —

    tumblr.com/tagged/boxing?before=1347794766

  20. MainEvent
    17. September 2012 at 09:16 —

    Chavez jr. folgt Amir Khan und verabschiedet sich von Freddie Roach da dieser seinen Kampfstil aus der Doppeldeckung öffentlich kritisiert hat. Der neue Trainer steht bereits fest. Es ist Ullrich “zalupa” Wegner

  21. C. Norris
    17. September 2012 at 15:19 —

    Naja, gegen Golovkin hätte er nicht so offen boxen können, der hätte den Ringstaub mit ihm gewischt. Trotzdem sähe ich Martinez aufgrund seiner Erfahrung und extremen Beweglichkeit leicht im Vorteil, falls es zu einem Aufeindertreffen käme. Wird es aber nicht, das Verhältnis Geld vs. Risiko stimmt nicht. Golovkin muss sich auf HBO erst einmal einen Namen machen und Martinz boxt sicherlich nicht über 2013 hinaus.
    Wer den Kampf Chavez. Jr. gegen Martinez in voller Länge sehen will:

    http://www.youtube.com/watch?v=7UvqoS8e1Aw

  22. boxmann
    17. September 2012 at 15:33 —

    Wegner würde tatsächlich zu Chavez passen.

    Ein physisch robuster Holzfäller mit wenig Talent, optimal für Wegner 😀 😀

  23. florian
    17. September 2012 at 18:21 —

    Ein Rematch zwischen Martinez und Chavez braucht kein Mensch. Die ganze Welt hat gesehen wer der bessere ist. Bis auf die letzte Runde hat Martinez von hinten bis vorne dominiert.

  24. Mr. Wrong
    17. September 2012 at 23:08 —

    @ MainEvent

    😆 😆 😆

    ich sehe schon Wegner in Vegas reden: ihr solltet dankbar sein, dass wir hier überhaupt boxen

  25. Flo9r
    18. September 2012 at 00:53 —

    Mr. Wrong sagt:

    “@ MainEvent
    ich sehe schon Wegner in Vegas reden: ihr solltet dankbar sein, dass wir hier überhaupt boxen”

    Das wäre natürlich der absolute Abschuss.. Aber dem Uli wäre ja alles zuzutrauen.. 😀 😀

  26. Flo9r
    18. September 2012 at 00:55 —

    florian sagt:

    “Ein Rematch zwischen Martinez und Chavez braucht kein Mensch. Die ganze Welt hat gesehen wer der bessere ist. Bis auf die letzte Runde hat Martinez von hinten bis vorne dominiert.”

    Eben.. Ohne Martinez Ehrgeiz bzw Übermut Chavez noch in Rd 12 ausknocken zu wollen, wäre das ein lockeres 120:108 gewesen!

  27. Carlos2012
    18. September 2012 at 10:23 —

    Carlos ist back!

    Neues Video vom Champ 😉

    youtube.com/watch?v=tGcUrtCOEwc

Antwort schreiben