Top News

Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin – 3. März MSG New York

Der Hamburgr ECB-Boxer Igor Mikhalkin ist mit seinen Team nach New York gereist um WBO-Halbschwergewichtschamp Sergey Kovalev seinen Gürtel streitig zu machen. Gekämpft wird am 3. März im altehrwürdigen Madison Square Garden. Dieser Kampf hat seltenheitswert: Zwei Russen, die als Amateure zusammen in der russischen Nationalmannschaft waren, kämpfen jetzt in Amerika als Profis gegeneinander. Das russische Boxen ist in den USA scheinbar gut angekommen und nicht mehr wegzudenken.

Mikhalkin hat laut eigenen Angaben 3 Monate für diesen Fight trainiert. Es ist wohl er schwierigte Kampf seines Lebens. In jedenm fall der bisher hochrangigste Gegner. Beide kennen sich gut, aber wie das in 12 Runden Profiboxen ausgeht, ist nicht absehbar. Kovalev geht mit seinem Bekanntheitsgrad und seinem Namen in den Ring. Er wurde in den beiden Kämpfen gegen Andrè Ward „rasiert“. Anders kann man es nicht sagen. Zumindest waren nicht alle Zuschauer mit den Kampfergebnissen einverstanden. Das änderte allerdings Nichts an den feststehenden Resultaten.

Kovalev hat sich damit abgefunden und fängt wieder von vorne an. Nach dem Karriereende von Andrè Ward waren die Halbschwer-Gürtel wieder zu haben. Kovalev sicherte sich in seinem letzten Kampf den WBO-Titel durch einen TKO2-Sieg über Vyacheslav Shabranskyy. Das war beinahe ein Geschenk. So leicht wird Kovalev es mit Mikhalkin nicht haben.

Mikhalkins Promoter sagt: „Igor ist wie ein Traktor-Diesel. Einmal gestartet, läuft und arbeitet er unermüdlich. Damit musst Du im Ring erst einmal klar kommen. Hinzu kommt die Rechtsauslage. Ich glaube, dass Igor die große Sensation gelingen wird.“ und er fügt hinzu: „Ich kann meine Begeisterung für Igor Mikhalkin schlecht in Worte fassen. Man muss ihn einfach kämpfen sehen. Wir sind nicht zum Shoppen nach New York gekommen!“ Aus Erol Celans Worten spricht die Begeisterung für seinen Boxer. Mal sehen was daraus wird, wenn Kovalev und Mikhalkin sich gegenüber stehen.

Bei der Veranstaltung im MSG wird auch um den WBA-Gürtel im Halbschwergewicht gekämpft. Hier stehen sich Weltmeister Dmitry Bivol (12(10)-0-0) und der Kubaner Sullivan Barrera (21(14(1-0) als Herausforderer gegenüber.

Auch diese Veranstaltung wird am Sonntag morgens ab 3:00 Uhr auf DAZN.com live zu sehen sein.

Die Pressekonferenz:

Voriger Artikel

Luis Nery vs Shinsuke Yamanaka 2.0 – Ein Debakel für beide Boxer

Nächster Artikel

Traktor motiviert vor Nordderby gegen Hamburg

Keine Kommentare

Antwort schreiben