Top News

Sergei Liakhovich: “Ich komme, um zu siegen”

Sergei Liakhovich ©SE.

Sergei Liakhovich © SE.

Mit Spannung blickt die Boxwelt am Freitag nach Indio (Kalifornien), wo die amerikanische K.o.-Maschine Deontay Wilder (28-0, 28 K.o.’s) auf Ex-Weltmeister Sergei Liakhovich (25-5, 16 K.o.’s) trifft. Dieser hat zwar vier seiner letzten sechs Kämpfe verloren, der in Amerika lebende Weißrusse gibt sich aber zuversichtlich, gegen den bislang noch ungetesten Puncher für eine Überraschung sorgen zu können.

“Ich habe mit Mike McCallum in Las Vegas für über zwei Monate trainiert”, sagte Liakhovich gegenüber Fightnews. “Mein Hauptsparringspartner war ein großer Kerl so wie Wilder. Ich habe gegen einige große Leute gekämpft – Helenius, Valuev. Man muss den Schlüssel finden, wie man gewisse Dinge gegen solche Leute macht, das ist aber nicht so schwierig. Wilder ist ein guter Kämpfer, seine Bilanz spricht für sich selbst. Ich sehe nicht über ihn hinweg, sondern vorwärts. Am 9. August werde ich alles aufs Spiel setzen, ich komme, um zu siegen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Rustam Nugaev vs Jose Hernandez

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 9. und 10. August: Wilder, Liakhovich, Moreno, DeMarco uvm.

30 Kommentare

  1. 300
    8. August 2013 at 10:55 —

    bla bla bla….insgeheim hoffe ich auf die Überraschung….aber das ist so unwahrscheinlich wie dass Alex irgendwann aufhört die Klitschkos anzubeten

  2. romi216
    8. August 2013 at 11:03 —

    Ich denke Wilder wird der nächste Weltmeister im Schwergewicht. Ist nur noch eine Frage der Zeit

  3. smokin joe
    8. August 2013 at 11:07 —

    Liakovich kämpft wirklich beherzt! Ich würde mich nicht wundern, wenn er Wilder KO schlägt!

  4. johnny l.
    8. August 2013 at 11:08 —

    War mal ein Guter, Liakhovich, mittlerweile nur noch eine mittlere Sprosse in der Karriereleiter aufstrebender Boxer (Helenius, Jennings). Auch gegen den eigentlich boxerisch total inkompatiblen Wilder wird er sich nach ein paar Runden hinlegen, that’s the way life goes …

  5. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    8. August 2013 at 11:27 —

    Ich würde mich nicht wundern, wenn Liakhovich KO geht…

  6. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    8. August 2013 at 11:27 —

    @300 top 😀

  7. Midnightwalker
    8. August 2013 at 11:28 —

    2008 hätte Liakhovich Wilder zerlegt und entsorgt für die Nachwelt. Leider wird Wilder und sein Management noch lange dieses Spielchen fortführen mit seiner 100% Ko Quote, doch wenn er eines Tages einem guten jungen Gegner gegenübersteht, wird sich das bezahlen. Liakhovich ist eine Steigerung muss man zugeben, aber der hat schon zuviele schwere Niederlagen erlebt. Wilder wird nie Weltmeister!

  8. starkeFaust
    8. August 2013 at 11:32 —

    300 sagt:

    8. August 2013 um 10:55

    bla bla bla….insgeheim hoffe ich auf die Überraschung….

    Das hoffe ich auch aber wenn ich an sein weiches Kinn denke, dann vergeht mir das Hoffen wieder 🙂

  9. Rocky Marciano
    8. August 2013 at 11:55 —

    “Midnightwalker sagt:
    8. August 2013 um 11:28

    2008 hätte Liakhovich Wilder zerlegt und entsorgt für die Nachwelt. ”

    2008 ist Liakhovich von Valuev 12 Runden lang vorgeführt worden. Er hat gegen Valuev keine einzige Runde gewonnen. Und Valuev war alles andere als ein Techniker und war einer der langsamsten Boxer überhaupt. Nach Punkten sah es für Valuev gegen etwas gute Gegner immer schlecht aus. Wie wäre es dann 2008 gegen Wilder ausgegangen!

  10. starkeFaust
    8. August 2013 at 11:59 —

    „Wilder ist ein guter Kämpfer, seine Bilanz spricht für sich selbst“
    Ein guter Kämpfer??? Da schwätzt er sich selbst schlecht, der Sergej 🙂 Das hat der Wilder noch nicht wirklich bewiesen, dass er so gut ist. Er soll erst mal gegen ein paar wirklich guten Boxer wie z. B. Solis, Haye, Pulev, Chisora, Ortiz, Arreola, Mitchel o. vllt. auch gegen Boytsov ran um zu sehen ob er dann noch seine hochgepuschte KO-Quote halten kann 😉

  11. Mr. Fight
    8. August 2013 at 12:05 —

    Liakhovich kann technisch gut Boxen aber nichts einstecken. Daher mein tipp: Wilder gewinnt durch K.O.!!!

  12. MainEvent
    8. August 2013 at 12:08 —

    Der haerteste gegner von wilder war bis jetzt die nu.tte in Vegas

  13. 300
    8. August 2013 at 12:17 —

    @adrivo

    Seine Bilanz bei euch ist nicht richtig….bei den Amis hat er 29 KO,s…..die Frau ist auch ko gegangen

    😀 ha ha ha
    Einer bei boxingnews24 schreibt dass Wilder der beste Boxer ist….in seinem Wohnkomplex…seine Nachbarn sind 90, aber die macht er alle fertig….hahaha… 😀 geil

  14. 300
    8. August 2013 at 12:19 —

    😡

    Heißt er jetzt Siarhei oder Sergei….oder Sehr g.a.y

  15. james
    8. August 2013 at 12:34 —

    Die letzten beiden Kämpfe die Liakhovich verloren hat waren gegen Top-Leute. Gegen Jennings und Helenius. Liakhovich ist auf jeden Fall eine Steigerung. Nach Liakhovich gehts dann richtig ab! Wilder ist erst 27 der wird auf jeden Fall mal Weltmeister und mindestens für eine kurze Zeit das Schwergewicht dominieren.

  16. Pat-Man
    8. August 2013 at 15:01 —

    @ 300 sehr g.a.y. :)))))))))))))))))))))))))))

  17. qbxt
    8. August 2013 at 15:43 —

    wenn ich daran denke, dass man valuev trocken gelegt hat wie die “Bounty” könnte ich heute noch heulen. Seine Kämpfe waren zwar unspektakulär, doch die gesamte Erscheinung dieses Hünen war dafür umso beeindruckender. Schade

  18. Matthias
    8. August 2013 at 17:14 —

    Um wieviel Uhr wird der Kampf zu sehen sein?
    Sa 4 Uhr?

  19. SiQ
    8. August 2013 at 17:25 —

    heut nacht um 4 uhr

  20. 8. August 2013 at 17:36 —

    In der Nacht von Freitag auf Samstag um 4:00. (Gibt aber zwei Vorkämpfe).

  21. Luebbi
    8. August 2013 at 18:09 —

    Ko sieg für wilder in runde 4

  22. Tommyboy
    8. August 2013 at 18:32 —

    Ich bin bis jetzt der einzigste der glaubt das Liakhovich über die Runden kommt.
    Ich hoffe er schafft auch noch das was Tiger gegen David P. Geschaft hat, einen Ko sieg 🙂

  23. karasov
    8. August 2013 at 18:45 —

    Liakhovich kommt um zu siegen, wird aber rausgetragen werden!

  24. Husar
    8. August 2013 at 20:34 —

    da bin ich echt gespannt ,,,, hoffentlich geht wilder nicht ko.. 🙂

  25. Lennox Tyson
    8. August 2013 at 22:39 —

    Wilder wird so lange “aufgebaut”, bis die Klitschkos weg sind. Danach kann er den Ramsch weghauen, selbst Marco Huck kann dann ja “deutscher” Schwergewichtsweltmeister werden. Es zeigt schon, wie armselig das Schwergewichtsboxen geworden ist, wenn man seine Hoffnung in einen Ami legt, der seit 5 Jahren nur Schrott boxt. Aber vielleicht wird er ja der neue große Star, ich lass mich ja auch gern überraschen 🙂

  26. Ronaldo
    8. August 2013 at 23:11 —

    Boxen OlympiaKlitschko vor Olympia-Aus
    08.08.2013, 17:22 Uhr

    Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko wird 2016 wohl nicht bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in den Ring steigen.

    Berlin (SID) – Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko wird 2016 wohl nicht bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in den Ring steigen. Der Ukrainer verzichtete darauf, beim Deutschen Boxsport-Verband (DBV) einen Antrag auf Teilnahme am Profi-Programm des Weltverbandes AIBA zu stellen. “Das stimmt. Diese Frist ist verstrichen”, sagte DBV-Geschäftsführer Michael Müller dem SID. Außerdem hat der 36-Jährige keinen Antrag auf Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft gestellt.

    “Damit kann er für Deutschland nicht boxen”, sagte Müller. Auch ein Start für sein Heimatland Ukraine wird immer unwahrscheinlicher. “Es gibt dort keine Unterstützung für Wladimir”, sagte Müller. Offenbar ist die politische Arbeit von Wladimirs älterem Bruder Witali dem Box-Verband in der Ukraine ein Dorn im Auge.

    “Das ganze Thema hat für uns überhaupt keine Relevanz”, sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte. Der Weltverband AIBA sei seinerzeit auf Wladimir zugekommen und habe gefragt, ob der Mehrfach-Champion der Profis in Rio starten wolle. Mittlerweile ist jedoch ein Machtkampf zwischen AIBA und den Profi-Weltverbänden WBC, WBA, IBF und WBO ausgebrochen, und da hat sich das Klitschko-Lager klar positioniert. “In der Frage stehen wir klar auf der Seite von WBC, WBA, IBF oder WBO”, sagte Bönte.

  27. 300
    9. August 2013 at 00:01 —

    Warem ihm die Amateure zu stark??

  28. DonSerge
    9. August 2013 at 09:32 —

    Die boxerische Klasse von Liakhovich ist aus meiner Sicht locker TOP5 HW. Seine Ringintelligenz geht leider gegen 0. Statt die Leute auszuboxen hält er seine Rübe hin. Schade.
    Trotzden nicht chancenlos gegen Wilder.

  29. Lothar Türk
    9. August 2013 at 11:10 —

    2008 hat er nur Bronze gewonnen. Folglich hätte er nicht nur bei den profis verloren …. ! Don Serge sieht das richtig. L. kann gut boxen, geht aber rein, statt weg wenn es brennt.

  30. Flo9r
    9. August 2013 at 11:24 —

    @ 300:

    Er heißt Siarhei..

    @ Tommyboy:

    Liakhovich zu seinen besten Zeiten würde Wilder LOCKER ausboxen und in den mittleren Runden auf die Bretter schicken! Liakhovich hatte großes Potenzial, konnte das leider auf Grund psychischer Schwächen nie richtig abrufen..

Antwort schreiben