Top News

Selcuk Aydin: “Berto, hör auf von Pacquiao zu träumen und kämpf gegen mich!”

Ahmet Öner, Selcuk Aydin ©S. Yamada / ARENA.

Ahmet Öner, Selcuk Aydin © S. Yamada / ARENA.

WBC-Silver-Champion Selcuk Aydin bereitet sich momentan in Miami auf den Kampf gegen den regulären WBC-Champion Andre Berto vor. Die WBC hatte auf ihrem letzten Konvent angeordnet, dass Berto seine nächste Titelverteidigung gegen den ungeschlagenen Türken bestreiten muss.

“Ich habe lange auf diese Chance gewartet”, so Aydin gegenüber Anson Wainwright von 15rounds.com. “Ich werfe Berto vor, dass er mich eineinhalb Jahre hat warten lassen. Er tat alles, um mir aus dem Weg zu gehen, und ich werde ihn dafür bezahlen lassen, wenn wir gemeinsam in den Ring steigen. Ich habe gehört, dass die WBC in Kürze eine Kampfversteigerung abhalten wird, mein Promoter Ahmet Öner hat mir gesagt, dass der Kampf vor dem 31. März stattfinden wird. Ich kämpfe überall gegen ihn, und ich werde ihm den Titel wegnehmen.”

Berto brauchte für seinen letzten Gegner Freddy Hernandez nur 2:07 Minuten, trotzdem ist Aydin von dem US-Haitianer wenig beeindruckt: “Das war ein guter Sieg, hat mir aber nicht sonderlich imponiert. Ich habe auch eine Menge frühe K.o.-Siege feiern können. Sowas passiert halt, wenn man gegen Flaschen kämpft. Aber als Weltmeister sollte sich Berto bessere Gegner suchen. Er hat noch nie gegen jemanden gekämpft, der so zäh ist wie ich.”

Berto scheint aber nicht sonderlich an einem Aydin-Fight interessiert zu sein und träumt lieber von einem Fight gegen Manny Pacquiao. Aydin dazu: “Berto hat nichts getan, um einen Fight gegen Pacquiao zu verdienen und sollte aufhören zu reden. Ich würde auch gerne gegen einen phantastischen Fighter wie Pacquiao antreten, ich kenne aber meinen Status und weiß, dass ich mich nicht in der Position befinde, Forderungen zu stellen. Dasselbe gilt für Berto. Er sollte aufhören von Pacquiao zu träumen, in der Realität ankommen und gegen mich kämpfen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wegner als Trainer des Jahres ausgezeichnet; Abraham lehnt Preis ab

Nächster Artikel

Jonathan Victor Barros gewinnt WBA-Titel im Federgewicht

12 Kommentare

  1. Tom
    6. Dezember 2010 at 17:18 —

    Aydin sollte lieber von einfacheren Gegner träumen die er dann in der Türkei besiegen kann, die Punktrichter werden ihm schon helfen! Gegen Berto steht er auf verlorenen Posten.

  2. gewaar
    6. Dezember 2010 at 18:45 —

    Vorallem soll er mal einen Rückkampf gegen Ionut Dan bestreiten, und zwar in Kanada oder Rumänien. Mal sehen, ob Ihm dort der Sieg geschenkt wird.

  3. mamaz
    6. Dezember 2010 at 18:53 —

    berto würde für aydin 6 oder 7 runden brauchen. ich weiß, hört sich sehr optimistisch an aus der sicht von aydin. aber berto hätte probleme mit dem unfairen stil von aydin und bräuchte ein wenig um ihn auszuboxen. sollte aber easy money für berto sein

    fu.. aydin den betrüger und sein promo team

  4. Tom
    6. Dezember 2010 at 18:58 —

    @gewaar

    Aydin wird sich hüten noch einmal gegen Dan zu boxen, egal wo der Kampf stattfinden würde.

  5. Mr. Wrong
    6. Dezember 2010 at 19:03 —

    armer irrer, dem ist nicht mehr zu helfen.

  6. Nessa1978
    6. Dezember 2010 at 22:56 —

    Mal eine Frage, da ich Aydin nicht wirklich kenne. Wo ist er so einzuordnen vond er Qualität

  7. carlos2012
    6. Dezember 2010 at 23:00 —

    Aydin?Von dem habe ich bisher noch nicjts gehört…..Naja wenn er auf den brettern liegt ,dann werde ich von ihm hören..ha..ha

  8. Mr. Wrong
    6. Dezember 2010 at 23:13 —

    @ Nessa1978

    selcuk aydin aka Mini Tyson

    das sagt doch wohl schon alles über ihn 😉

  9. mamaz
    6. Dezember 2010 at 23:13 —

    @Nessa1978

    seine qualität ist noch viel weiter unter der von arthur abraham. er hat keine stärken bis auf don king als promoter. seine wm gewann er in der türkei, war aber eine klare schiebung und vor heimischen publikum ist das natürlich nicht weiter schlimm.

    wird ein guter kampf gegen berto, berto wird sein können aufblitzen lassen und ihn sowas von ausboxen.

  10. master big
    8. Dezember 2010 at 01:46 —

    die von dem öner kriegen doch eh nur opfer hingestellt ,und wenn es knapp wird bescheißen die.habe schon selbst gesehen wie der öner zu delegierten hin gegangen ist.und dem gesagt hat .kampf fertig obwohl es ein 6 runder war und keine 4.jaja sosind die säcke

  11. tom uschma
    8. Dezember 2010 at 16:33 —

    aydin ? boxerisch ? der rest vom schützenfest.

  12. Bünyamin Ayar
    8. September 2011 at 19:59 —

    Ich denke das Selcuk Aydin absolut keine chance gegen berto hat da sind welten zwischen, er boxt zu steif und hat bisher keine vernünftige gegner gehabt, außerdem läßt er sich mit don king und öner ein, die werden ihn wie klo papier ausnutzen-

    und eins sage ich immer um großer Boxer/ persönlichkeit zu werden darf man sich nicht mini tyson nennen lassen, das ist einfach peinlich. Aber große boxer werden sowieso nicht mehr kommen dazu ist das boxgeschäft noch korrupter geworden

Antwort schreiben