Top News

Sebastian Zbik kritisiert Sturms Gegnerwahl: “Kampf hatte kein WM-Niveau”

Sebastian Zbik ©Universum Box-Promotion.

Sebastian Zbik © Rolf Vennenbernd.

WBC-Interimsweltmeister Sebastian Zbik hat sich nach Felix Sturms gestriger erster Titelverteidigung unter Eigenregie zu Wort gemeldet. Der ehmalige Stallkollege Sturms kritisiert dessen Gegnerwahl und fordert den WBA-Superchampion zu einem Duell heraus. Zwar konnte Sturm Lorenzo über weite Strecken klar dominieren, der Mann aus der Dominikanischen Republik schien aber bereits ab den mittleren Runden über konditionelle Probleme zu klagen und wirkte zu keinem Zeitpunkt wie der gefährliche Puncher, als der er angekündigt worden war.

Sebastian Zbik: “Felix hat in den letzten Monaten dauernd gesagt, er wolle nur noch die Großen Boxen. Der Gegner von gestern war aber ein ganz Kleiner – völlig ohne Gegenwehr. Ich habe aus Spaß mal mitgezählt. Die Linke kam 22 mal, die Rechte 2 mal. Der Kampf war langweilig und hatte kein WM-Niveau. Wenn Felix die besten im Mittelgewicht boxen will, kann er vor seiner Haustür mit mir den Anfang machen. Er will ja im Dezember wieder boxen. Das passt ja, da habe ich noch nichts vor.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Zaveck besiegt Jackiewicz: Weltmeistertitel verteidigt, Rechnung beglichen

Nächster Artikel

Sithsamerchai behält Titel nach Unentschieden gegen Porpramook

23 Kommentare

  1. aemkeiho
    5. September 2010 at 16:21 —

    Ich muss Zbik ein wenig recht geben..obwohl ich Zbik auf keinen Fall besser finde als Sturm. Aber im direkten Duell würde Sturm Zbik nach Punkten schlagen.

  2. HamburgBuam
    5. September 2010 at 16:34 —

    Ausgerechnet diese Schlaftablette beschwert sich über einen langweiligen Kampf. Gegen Zbiks Kämpfe ist Sturm der reinste Nervenzerrer.

  3. Tomek22
    5. September 2010 at 17:48 —

    hahah…oh man der zbik sollte erstmal etwas erreichen und dann darf der vllt was sagen…

  4. Richard
    5. September 2010 at 19:27 —

    hallo. ich muß sagen der herr zbik sollte erstmal seine eigenen kämpfe so gestalten das man dabei nicht einschläft bevor er über andere urteilt.
    der kampf von felix sturm war sicher nicht sein bester, aber dafür das er 14 monate ausgesetzt hat war es dennoch überzeugend.
    zbik gegen sturm!!!!!!!!!!!!ich denke da bekäme der herr zbik gezeigt wo er wirklich steht.nämlich nicht auf einer stufe mit felix sturm oder einigen anderen!!!!!!!

  5. leif
    5. September 2010 at 19:36 —

    Zbik gewinnt über Adnan. Lass den Kampf kommen. Denke das Abnehmen für Felix echt Kraft kostet. Er sollte lieber ein andere Gewichtsklasse sich trauen. Zbik hat sich ordentlich gesteigert und nun ist die Zeit reif für ihn gegen stürmerische Boxer.
    Für mich war es gestern mehr Karneval als Boxen.

  6. bigbubu
    5. September 2010 at 19:47 —

    Zbik? Wer ist das? LOL

  7. PhiBO
    5. September 2010 at 20:00 —

    Der Zbiker hat doch nur das ausgesprochen, was viele gedacht haben gestern: Langweiliger Kampf. Aber bei Sat1 wollte man sich natürlich nicht die eigene Show mies machen. Sturm war klar überlegen, aber das lag wohl eher am schwachen Gegener…

    Ich finde, es ist auch ok, wenn man sich nach 14 Monaten Pause erstmal ne Pfeife als Gegner holt, aber das sollte man dann auch so verkaufen. Bin froh, dass ich nicht in Köln war…

  8. Olaf W
    5. September 2010 at 22:03 —

    Wenn man das finanzielle Risiko eingeht, wie es Felix Sturm gemacht hat, dann wäre er blöd, einen Boxer der Top 3 zu boxen. Dieses Risiko wäre auch ihm nicht zuzumuten. Er hat einen guten Ranglistenboxer klar besiegt. Keiner hätte es anders gemacht. Niemand hätte nur wegen der Schlagzeilen seine ganze Existenz aufs Spiel gesetzt. Und um die Existenz ging es hier. Dieser Kampf war sozusagen auf Pump.
    Sturm boxt noch ein/zwei/drei ? Kämpfe, um auch finanziell Fuß zu fassen. Dann kommen die großen Kämpfe gegen SuperSixGegner usw. Gewichtsklassen spielen dann keine Rolle. Abraham gegen Sturm – das bringt Millionen.

  9. Kano
    5. September 2010 at 22:22 —

    @OlafW
    Nie und niemer wird Sturm gegen Leute aus dem Super-Six boxen und selbst wenn so würde er gegen alle aktuellen Super-Six Boxer kein Land sehen,er ist nun mal im Mittelgewicht und wird es auch bleiben im Suppermittelgewicht würde ers richtig schwierig haben da kannst du ruhig weiter von Träumen das dein Stürmchen ein Risiko gegen einen Super-Sixboxer eingeht egal auch gegen welchen,der Kampf gegen Lorenzo war nicht auf Pump sondern Publikumsverarsche,Sturm wird nicht bloss eins,zwei,drei solcher Flaschen boxen sondern in Zukunft nur noch solche Luschen wie Lorenzo da kannst du sowas von sicher sein,selbst gegen Abraham und Golovkin wollte er nicht boxen da für ihn das Risiko zu gross war eine Niederlage zu kassieren und da denkst du wirklich das er später grosse Fights gegen die Super-Six Leute machen wird Junge träume ruhig weiter,Sturm ist der Klitschko des Mittelgewichts immer auf der sicheren Seite Handverlesene Flaschen Boxen und guten Leuten um jeden Preis aus dem Weg gehen siehe Golovkin oder Abraham.

  10. Kano
    5. September 2010 at 22:27 —

    Und zu Zbik der braucht sein Mundwerk gar nicht weit aufzureissen hatte ja in seinen vergangenen Kämpfen Gegner die kein bisschen besser als Lorenzo waren, also was sollen jetzt diese dummen Sprüche von Gegner war nicht WM würdig der soll erst selber schauen das er sich gegen einen Topmann in den Ring traut.Wobei ich wirklich sagen muss das Zbik gegen Sturm knapp nach Punkten verlieren würde.Obwohl ich auch Zbik deutlich mehr leiden kann wie Sturm.

  11. Kano
    5. September 2010 at 22:36 —

    Zbik seine letzten beiden Kämpfe hatten ja auch nicht unbedingt ein WM Niveau,aber jedoch waren seine Fights deulich besser wie der Sturm Kampf von Gestern.

  12. Ali BlaBla
    5. September 2010 at 23:18 —

    Zbik gegen Sturm im Dez. währ echt gut

  13. Kano
    5. September 2010 at 23:49 —

    @Ali BlaBla
    Aufjedenfall wäre das ein spannendes Duell mal was anderes als nur Flaschen zu Boxen.

  14. punch
    6. September 2010 at 07:53 —

    Zbikk gegen Sturm wäre 12 Runden langeweile pur……

  15. Herby Helmes
    6. September 2010 at 12:50 —

    Zbik sollte sich nicht auf einem so hohen Pferd setzen,in seinem letzten Kampf hat er mich sehr ettäuscht.Zbik gegen Sturm wäre nach 8 Runden Schluss gewesen.

  16. Fred
    6. September 2010 at 13:53 —

    Ich bin nur froh, daß ich die ses-Veranstaltung in Ljubljana per livestream und Fernseher gesehen habe; das war echt interessanter als Sturm auf Sat1 zuzusehen. Daß der kein Risiko eigehen will nach 14 Monaten Pause und jetziger Eigenverantwortung ist klar, aber so ein schwacher Gegner hätte es ja dann auch nicht sein müssen. Und das Zbik-Geschwafel reißt mich auch nicht vom Stuhl…

  17. bikkle
    6. September 2010 at 18:56 —

    sebastian wer? der große,legändere boxer der einen von unzähligen “abc”-gürteln hat? wen hat der denn schon geboxt? rasseln gehört im boxen zum handwerk…ist schon klar. aber daß sich immer so halbhemden ohne jegliche beachtung zu wort melden müssen und meinen sie seien wer…lächerlich. der typ wurde doch nur in den medien gepusht weil kein anderer da war. zdf/ard sollten ihr geld mal lieber in gute boxevents anlegen anstatt andauernd irgendwelche möchtgern-champs zu etwas zu machen was sie nicht sind. beispiele gefällig? was wäre wenn z.b. brähmer gegen pascal/dawson antreten würde? gürtel weg! oder sylvester gegen sturm/martinez/williams?gürtel weg! und aspik…äääh…zbiiiiik…lol…wen interessiert denn so ein wbc/xyz/abc-interims-gürtel-dingens?

  18. bikkle
    6. September 2010 at 18:59 —

    ach ja….und dieses gerede daß lorenzo ein schwacher gegner war: wer hat denn letztes jahr gegen sylvester geboxt und hat eigentlich gewonnen? Lorenzo!

  19. Weinberger01
    6. September 2010 at 19:17 —

    Sicher war der Kampf “Sturmwarnung auf Sat1” eher ein laues Lüft´chen, ich denke aber das es nach einer so langen Pause und dem Gewichtsverlust die Leistung ganz okay war. Was Sat1 daraus gemacht hat, reden wir nicht darüber – Sat1 kriegt sowas einfach nicht hin. Er hätte schon ein wenig mehr Risiko zusammen mit mehr Dampf hinter den Fäusten fahren können aber Felix sein Motto war “Vorsicht ist die Mutter… u.s.w.” er hat ja auch noch einiges vor, hat das Ding sicher nach Hause gefahren… Der Gegner, na seine Statistik war doch gar nicht so schlecht und wer konnte wissen das er dermaßen grün hinter den Ohren in den Ring steigt.. Sicher Sebastian, den hättest Du auch gepackt und ein richtiger Titel Kampf war das auch nicht aber gleich Felix heraus fordern… Das heißt trainieren-trainieren-trainieren. Ich würde mir den Kampf auf jeden fall anschauen! Prognose? Würde eher auf Felix tippen aber ich denke Sebastian ist für Überraschungen gut! Es bleibt ab zu warten.

  20. Kano
    6. September 2010 at 21:40 —

    @Fred
    Da gebe ich dir recht Sturm boxt eben wie die Klitschko Brüder immer auf der sicheren Seite und geht damit sehr wenig Risiko ein,die Veranstaltungen von SES sind um einiges besser als die von Sturm es gewessen ist und die der Klitschko Brüder,Sturm wird auch in Zukunft unter eigener Regie nur noch unriskannte Fights machen.

  21. Anatoli
    7. September 2010 at 10:01 —

    Zbik wird so lange quacken, bis er einen Fight bekommt, wo er paar € mehr verdient. Da muß ich an den Mario Veit (oder wie immer der auch hieß) denken. Soll erstmal selber einen vernünftigen Kampf abliefern und dann seine Sprüche ablassen.

    ps. möchte jetzt nicht den Sturm verteidigen. Aber gegen Oscar hat er damals meiner Meinung nach was bewiesen.

  22. Herby Helmes
    7. September 2010 at 12:05 —

    jetzt ist Zbik in Amerika ausgeladen worden. Ist doch auch klar, wer kennt denn
    Zbik in Amerika schon. Schlieslich geht es sich um viel Kohle, die mit dem Namen Zbik nicht zu verdienen ist.

  23. PhiBO
    7. September 2010 at 12:49 —

    @Herby:

    Ich finde es eine Frechheit seitens der WBC, den Zbik nicht endlich gegen Martinez kämpfen zu lassen. Ich kenne mich im Reglement nicht so genau aus, aber es darf doch wohl nicht wahr sein, dass jetzt schon seit einer Ewigkeit 2 WBC Weltmeister rumlaufen. Das würde mich an Martinez` Stelle auch stören.

    Zbik hat wirklich ein Bekannheitsproblem in Amerika, aber das kann er nur damit lösen, dass man ihn gegen einen guten Mann endlich mal boxen lässt.

    Naja, jetzt darf erstmal Julio Cesar Chavez Jr gegen Martinez boxen, nachdem er vorher noch von Cotto auf die Schnauze kriegen wird. Julio Cesar Chavez Jr ist übrigens sowohl nach Fightnews, als auch nach BocRec wesentlich schlechter gerated als Zbik.

Antwort schreiben