Sebastian Zbik: „Ich kann es kaum erwarten, meinen Titel im Mekka des Boxsports zu verteidigen“

Sebastian Zbik, Julio Cesar Chavez Jr.  ©Universum Box-Promotion.
Sebastian Zbik, Julio Cesar Chavez Jr. © Universum Box-Promotion.

WBC-Weltmeister Sebastian Zbik hat die Werbetour für den WM-Kampf gegen Julio Cesar Chavez Jr. am 4. Juni in Los Angeles erfolgreich überstanden. „Es war eine tolle Promotiontour. Ich habe unglaubliche Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Jetzt kann ich es kaum erwarten, im Mekka des Boxsports meinen Titel zu verteidigen“, sagte Zbik, der am Mittwoch in Los Angeles, am Donnerstag in Mexiko City den Journalisten Rede und Antwort stand.

„Es ist schon der Wahnsinn, dass ich gegen den Sohn des großen mexikanischen Boxidols meinen Titel verteidigen darf“, so der 29-jährige Schweriner weiter. „Ich bin überzeugt, dass mir das auch eindrucksvoll gelingen wird. Ich habe einen perfekten Kampfplan und mache mir keine Gedanken über Chavez‘ super Kampfrekord.“

Auch für Chavez ist der Kampf im Staples Center etwas ganz Besonderes: „Seit meiner Kindheit habe ich davon geträumt, Weltmeister zu werden. Dafür arbeite ich unheimlich hart. Mein Vater hat unserem Volk mit seinen Kämpfen so viel Freude gegeben, ich bin bereit, das fortzusetzen.“

Zbik vs. Chavez wird in Amerika von dem Pay-TV-Sender HBO übertragen, ob der Kampf auch in Deutschland zu sehen ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

© adrivo Sportpresse GmbH

9 Gedanken zu “Sebastian Zbik: „Ich kann es kaum erwarten, meinen Titel im Mekka des Boxsports zu verteidigen“

  1. Wenn der Kampf eng wird,wird man Zbik bescheissen!

    Die anders Seite ist,Chavez Jr. hat nicht annähernd die Klasse seines Vaters!

    Hoffe Trotz allem das Zbik gewinnt,denn ich würde gerne den Kampf Zbik vs Lemieuxe sehen!

Schreibe einen Kommentar