Top News

Sduneks Plan: Afolabi und Alekseev am Jahresende Weltmeister

Alexander Alekseev, Erol Ceylan, Fritz Sundek, Ola Afolabi ©EC Boxpromotion.

Alexander Alekseev, Erol Ceylan, Fritz Sundek, Ola Afolabi © EC Boxpromotion.

Der bekannte Trainer Fritz Sdunek arbeitet momentan gerade daran, seine zwei Cruisergewichtler Ola Afolabi und Alexander Alekseev zu Weltmeistern zu machen. Für den 33-jährigen Afolabi wird es am 8. Juni ernst, wo er zum dritten Mal gegen WBO-Champion Marco Huck antritt.

“Wir haben die Grundlagen in Sachen Kondition und Kraft erarbeitet”, sagte Sdunek. “Das sah bei Ola schon ganz gut aus. Beim abschließenden Lauftest hat er allerdings mächtig mit den Augen gerollt.” Kein Wunder, schließlich musste Afolabi die 800 Meter zehn Mal unter drei Minuten laufen, dazwischen gab es nur eine Minute Pause.

“Na ja, wir werden in der Vorbereitung wieder auf insgesamt 80 Sparringsrunden kommen, bevor es nach Berlin geht”, so Sdunek über den weiteren Verlauf. “Ich bin sehr optimistisch, dass wir nach der Punktniederlage und dem Unentschieden jetzt im dritten Anlauf den WM-Titel mitnehmen werden, denn Ola kniet sich mächtig rein. Seine Werte sind jetzt schon hervorragend.”

Wann Alekseev seine Chance gegen IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez bekommt, steht noch nicht fest. Denn der Kubaner laboriert immer noch an den Folgen eines Handbruchs. “Vor September ist unter diesen Umständen mit einem Kampftermin sicher nicht zu rechnen”, so Promoter Erol Ceylan. “Ich denke, wir alle müssen froh sein, wenn der Kracher Ende des Jahres steigt.”

Ob er gegen Hernandez oder um den vakanten Titel boxen wird, weiß Alekseev noch nicht genau. “Vorher werde ich auf jeden Fall noch einen Kampf bestreiten, um nicht einzurosten. Und Weihnachten kann ich dann hoffentlich als Weltmeister mit meiner Familie feiern”, so der ehemalige Europameister.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Positive Dopingprobe von Love: Sieg gegen Rosado wird in No Contest umgewandelt

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 17. bis 19. Mai: Lebedev, Povetkin, Alexander, Peterson uvm.

70 Kommentare

  1. Bülent
    16. Mai 2013 at 11:26 —

    Alekseev du wirst auf jeden Fall Weltmeister und Afolabi wird den Huck diesmal vernichten

  2. Rantanplan
    16. Mai 2013 at 11:35 —

    Kann mich mal jemand aufklären: wie ist das Verhältnis Afolabi-Ceylan-Loeffler? Ist Ceylan Promoter und Loeffler Manager? Sind die beiden nicht Konkurennten? Wer verdient da an wem?

  3. 300
    16. Mai 2013 at 11:41 —

    Alexeev vs Hernandez….das sind zwei richtige Voll.trott.el…möge der bessere gewinnen …aber ich hoffe auf einen doppel ko

    Afolabi vs Huck…..naja….ich habe das Gefühl Huck wird ihn wegb.om.ben diesmal…..ich hoffe er trifft Afo so hart dass er aus dem Ring fällt und mit dem Kopf auf die Glocke fällt um so mit dem eigenen Sch.äde.l das Ende des Kampfes zu läuten

  4. v12, 7-er.
    16. Mai 2013 at 11:55 —

    @Bûlent

    Ich will, möchte und wurde mir sehr freuen wenn der HukiçeVIČ aufàllt und richtig auf die Schnauze grickt.

  5. Mr. Fight
    16. Mai 2013 at 11:56 —

    Afolabi wurde schon beim letzten Kampf um den Sieg betrogen. Dieses mal wird es eine klare sache für Afolabi! Fritz Sdunek ist Deutschlands bester Trainer!

  6. nickjulian
    16. Mai 2013 at 12:01 —

    @300, du bist eindeutig einmal zu viel gegen ein stoppschild gerannt!!! 😀 wie kann man nur so einen dünnschiß schreiben, ohne sich dabei zum affen zu machen!!! solche kommentare sind einfach nur dumm und dazu noch kindisch!!! solche fans wie dich braucht kein boxer!!!! afolabi würde dich böse anschauen und stirbst den heldentod. wobei ich eher denke, das du quitschen würdest wie ein kleines mädchen, deren puppe verschwunden ist. schreib sachlich was zum thema, oder verschwinde in dein armseeliges loch!!! das gilt übrigens für alle hier, die der normalen sprache und umgangsweiße miteinander nicht fähig sind. ich lese gern auf boxen.de! und normalerweise lese ich auch gern in foren. aber was hier abgeht, das ist zum fremdschämen. mich wundert es nur, das die macher der seite das tolerieren. das hier auch mal kinder und jugendliche mit lesen, fällt euch nicht ein? seid mal vorbilder und benehmt euch wie erwachsene. was soll denn sonst aus unseren kindern werden?

    ich hoffe das afolabi gewinnt, aber ich denke huck ist zu stark für ihn. er hatte ihn bestimmt nach dem kampf gegen povetkin etwas unterschätzt. das ist einer der wenigen kämpfe, wo ich mich mal auf ein drittes duell freue.

    @300, bin ja mal auf deine reaktion gespannt, sofern du mal was konstruktives schreiben kannst!!!

  7. Tom
    16. Mai 2013 at 12:10 —

    @ Ratanplan

    Ceylan hat mit Afolabi nichts zu tun,außer das Afolabi anscheinend ab und an in Ceylans Gym trainiert da Sdunek sein Trainer ist.
    Afolabi ist bei K2 unter Vertrag!

  8. Rantanplan
    16. Mai 2013 at 12:17 —

    @ Tom

    Danke Dir. Demfall wird Ceylan lediglich den Event veranstalten.

    Dann hoff ich mal auf einen Sieg Afolabis, obwohl ich wieder von einem engen Duell ausgehen werde. Und ob Alekseev gegen Hernandez was ausrichten kann? Mag zwar den Hernandez überhaupt nicht, mit seinem be.ka.kten Sicherheitsboxen…

    Ach ja, und Tom, was hälst Du denn von Sdunek? Da hab ich keine so klare Meinung wie bei Wegner 🙂

  9. chris
    16. Mai 2013 at 12:18 —

    Boxen.de kann man überhaupt diesem Jungen 300 zensieren? Den kann man wirklich nicht ernst nehmen!!!

  10. nickjulian
    16. Mai 2013 at 12:22 —

    ich habe gelesen, das hernandez wahrscheinlich gar nicht wieder boxen kann, da die handverletzung nie wieder richtig heilt. hoffen wir mal das beste für ihn. wäre ein guter kampf gegen alekseev, wobei ich hernandez viel stärker einschätze. problem bei ihm ist, immer wenn er ne gute leistung gezeigt hat, folgt darauf ne schlechte. soll aber angeblich auch mit seiner hand zu tun haben. das würde zumindest seine letzte leistung erklären.

  11. El Demoledor
    16. Mai 2013 at 12:29 —

    Alekseev hat ein mentales Problem. Immer wenn er Widerstand bekommt, kriegt er sein Boxen nicht auf die Reihe. Gegen Firat Arslan sah er ganz schlecht aus, und gegen Wilson zuletzt hat er mich auch nicht überzeugt.
    Da er einen ordentlichen Punch hat, kann er Hernandez durchaus ausknocken. Hernandez hat mich zuletzt nie überzeugen können; dass er fast überall als nr. 1 im CW gesehen wird resultiert noch immer aus seinen Kämpfen gegen einen Cunningham, der eh überbewertet wurde und bereits past prime war.

    Zu Huck vs. Afolabi habe ich alles gesagt: Wenn Afolabi BOXT und nicht PRÜGELT wird er locker nach Punkten gewinnen. Offiziell wird´s dann wieder ein Remis.
    Einen KO halte ich auf beiden Seiten für nicht unmöglich aber uneahrscheinlich, da beide keine großen Puncher sind und dafür was vertragen können.

  12. Bülent
    16. Mai 2013 at 12:43 —

    schau dir den Sixpack von Afolabi an. der steht im saft. ich glaube er hat sich bis jetzt nie auf den Kampf konzentriert. aber diesmal soll er es sehr ernst nehmen. Alekseev sieht wie ein schwergewicht aus. wenn der nicht stabil ist wer dann? er ist mein lieblingsboxer.

  13. Rantanplan
    16. Mai 2013 at 12:48 —

    @ Bülent

    Ein schönes Six-Pack nützt im Ring herzlich wenig. Muskeln sagen über die Qualität eines Boxers rein gar nichts aus. Selbst die Witzfigur Butterbean hatte einige beachtliche Siege zu verzeichnen (ok, der konnte auch nicht boxen, aber sein Körper sucht seinesgleichen….)

  14. The Fan
    16. Mai 2013 at 12:50 —

    @ v12, 7-er.

    schreib’ bitte einfach das nächste Mal “bekommt” …auf die Schnauze bekommt.. Dein anderer Begriff ist ja gruselig 🙂

  15. Tom
    16. Mai 2013 at 12:52 —

    @ Ratanplan

    Sdunek ist mit Sicherheit ein erfolgreicher Trainer,zu Amateurzeiten und auch als Profitrainer.
    Aber seit er z.B. Sturm trainiert,ist dieser meiner Meinung nach schlechter geworden.Auch Culkay hat zuletzt verloren,wenn auch etwas umstritten. Wenn die Boxer verlieren und/oder sich in einem Kampf schlecht präsentieren muss man das auch dem Trainer ankreiden!

  16. Tom
    16. Mai 2013 at 12:56 —

    @ Bülent

    Schön das Alekseev dein Lieblingsboxer ist,aber dabei solltest du seine Schwächen nicht außer acht lassen!
    User El Demoledor hat das in seinem Kommentar um 12:29 recht gut erklärt!

  17. nickjulian
    16. Mai 2013 at 13:02 —

    ich finde das beide trainer, sdunek und auch wegner in letzter zeit nachgelassen haben. bei wegner hat man das gefühl erhat keinen bock mehr und sdunek hat sich seitdem er von kohl weg ist, kein stück weiterentwickelt.

  18. Schneewittchen
    16. Mai 2013 at 13:08 —

    ERGIN SOLMAZ warum bekommt dieser Boxer nie eine Chance gegen einen der Klitschkos zu boxen?

    Ich sags euch weil sie ANGST haben jeder Schwergewichtler der etwas auf sich hält geht diesem Mann aus dem Weg,komisch!

  19. nickjulian
    16. Mai 2013 at 13:12 —

    @schneewittchen, weil ergin gegen attila nach punkten gewonnen hat und die klitschko`s das wissen 😀 da hätte ich auch angst. aber ich bin ja kein klitschko 😀

  20. The Fan
    16. Mai 2013 at 13:17 —

    @ Schneewittchen

    Du meinst aber nicht den ERGIN SOLMAZ, der von seinen 38 Profi-Kämpfen 29 verloren hat,oder?

    Du Spaßvogel..hätte ich mir ja auch gleich denken können..bei Deinem Nick 🙂

  21. El Demoledor
    16. Mai 2013 at 13:26 —

    @nickjulian:
    Als Außenstehender kann man meistens doch eh nur das bewerten, was man in der Rundenpause im TV sieht.
    Da kommt es mir oft so vor, als ob Uli Wegner immer seine Show abzieht, um die Zuschauer zu unterhalten.
    Fritz ist seriöser, doch die Erfolge sind in letzter Zeit auch ausgeblieben.
    Man darf aber niemals vergessen, dass jeder Boxer anders ist. Jeder Boxer braucht eine andere Ansprache und Strategie. Hier ist in meinen Augen der Hauptkritikpunkt an Wegner: Viele seiner Boxer haben eine starre Doppeldeckung und arbeiten im Ring sehr wenig. In den Pausen hört man dann oft: “Reiß dich zusammen.” “Sei ein Mann.” “Lass dich nicht gehen!” “Eine Aktion und dann Deckung hoch.” Das ist mir definitiv zu wenig. Aber wer von uns weiß denn schon, ob seine Boxer in der Lage sind, komplexe Anweisungen in der Rundenpause aufzunehmen und umzusetzen?
    Entscheidend und sehr schwierig ist doch vor allem die Kampfvorbereitung. Dosiere ich das Training richtig? Ist die Belastung zu niedrig oder zu hoch? Ist die Topform genau am Kampftag da oder zu früh oder zu spät? Das ist schwieriger als man vielleicht glauben möchte, zumal ja auch Schützlinge der beiden (Abraham, Sturm z. B.) mit extremen Gewichtsschwankungen zu kämpfen haben, was durch Disziplinlosigkeit hervorgerufen wird.
    Wer z. B. einen Floyd Mayweather, Bernard Hopkins oder Guillermo Rigondeaux trainiert bzw. trainieren darf wird als Trainer gewöhnlich auch immer gut wegkommen: Das sind Vollprofis, die sich immer fit halten und selber wissen, dass körperliche Fitness unabdingbar ist und in kritischen Situationen gepaart mit überragendem Talent der entscheidende Faktor sein kann.

  22. nickjulian
    16. Mai 2013 at 13:30 —

    @El Demoledor, da gebe ich dir voll recht. ich finde ja die rundenpausen richtig wichtig für den zuschauer. aber der wegner geht mir da schon ziemlich auf die nüsse. bei ottke früher hat wegner immer gesagt “ganz ruhig, ganz ruhig mein junge. lass ihn kommen” da hätte ich immer platzen können. 😀

  23. Eierkopf
    16. Mai 2013 at 13:48 —

    nickjulian sagt:
    das hier auch mal kinder und jugendliche mit lesen, fällt euch nicht ein? seid mal vorbilder und benehmt euch wie erwachsene. was soll denn sonst aus unseren kindern werden?
    ——————————————————————————

    Keine Klitschko-Fans und dafür setzen wir uns hier Tag für Tag mit unseren Kommentaren ein.
    Wenn das nicht Lobenswert ist dann weiß ich auch nicht?

  24. ironMike
    16. Mai 2013 at 14:07 —

    hmm der eine sieht kaum was u2nd der a2ndere ist ein trottel. wie soll man daraus 2 weltmeister machen

  25. Alex
    16. Mai 2013 at 14:21 —

    ”Sduneks Plan: Afolabi und Alekseev am Jahresende Weltmeister”
    Besche.uerter Titel. Natürlich will er das aber das ist nicht wirklich ein Plan. ;D

  26. Bülent
    16. Mai 2013 at 14:27 —

    die kunst im Boxen ist seine schwächen auszumerzen. ich denke Alekseev und auch Afolabisind schlaue Boxer und beschäftigen sich mit ihren gegnern. Keine Egoisten wie Sturm und Vitali. wie soltten sie gerade zusammen trainieren da sie den selben WM Gürtel als ziel haben. das finde ich sehr stark. solche Boxer darf man nicht unterschätzen.

  27. Alex
    16. Mai 2013 at 14:32 —

    @ Bülent

    Wie kommst du darauf dass Sturm und Vitali Egoisten sind?

  28. Tom
    16. Mai 2013 at 14:33 —

    @ Bülent

    ?????

    Wieso haben denn Afolabi und Alekseev den selben WM-Gürtel/Titel als Ziel????

    Afolabi kämpft um den WBO-Titel und Alekseev um den IBF-Titel!

  29. Bülent
    16. Mai 2013 at 14:34 —

    Alekseev hat gegen Arslan 6 Runden Klar gewonnen. und wenn noch eine Runde Unentschieden wäre hätte er den Sieg zugesprochen bekommen müssen. weil Ceylan wohl das Geld fehlt hat er ihn auswärts boxen lassen und Arslan zu Hause ( nur weil er nicht KO gegangen )wurde als sieger gefeiert. überleben heisst nicht gewonnen.
    Huck ist aber gegen Arslan untergegangen. also wäre Alekseev schon mal besserer WM als Huck. und da Huck gegen Afolabi 2 Enge Kämpfe gemacht hat müsste Alekseev auch besser als diese beidfen sein. der letzte Gegner Wilson möchte ich mal gegen Huck, Arslan oder anderen gegnern, sehen. wenn Alekseev einen stärkeren Promoter hätte wäre er schon WM.
    Er ist Technisch und Körperlich allen anderen Überlegen. Kopfmäßig kann man nichts sagen.

  30. Bülent
    16. Mai 2013 at 14:36 —

    ein wahrer WM muss alle Gürtel vereinen. sonst kann man sich nicht WM nennen.

  31. Bülent
    16. Mai 2013 at 14:38 —

    @Alex sagt:

    würden die sich zusammen ablichten obwohl sie den gleichen Trainer haben?

  32. Simon8965
    16. Mai 2013 at 14:59 —

    @Bülent: Alekseev ist alles andere als Weltklasse, er hätte gegen Top-Leute wie Huck, Hernandez, Afolabi, Lebedev oder Jones überhaupt keine Chance. Hast ja gesehen wie er von Lebedev verkloppt wurde, gegen Ramirez war es auch nicht viel besser. Wen hat Alekseev denn schon besiegt? Nur Flaschen, während z.B. Huck schon gegen die ganz Großen der GW gekämpft hat. Und er hat (egal ob verdient oder nicht) gegen alle (bis auf USS) gewonnen

  33. johnny l.
    16. Mai 2013 at 15:04 —

    Ich bin eigentlich schon Sdunek-Fan, habe aber durch die letzten Kämpfe wirklich meine Zweifel, ob er seine Boxer noch so ganz erreicht resp. die richtige Taktik wählt. Beispiele: Afo/Huck 2 – hier hat sich Afolabi, klar in Führung liegend, auf eine sinnlose Keilerei mit Huck eingelassen, was ihn den Sieg gekostet hat. Alekseev/Arslan – hier hat Aleks sich zu Beginn des Kampfes viel zu sehr auf Arslans Stil fokussiert, anstatt selbst aus der Distanz den Kampf zu bestimmen, in den letzten 2,3 Runden hat er das dann endlich getan, diese Runden hat er auch alle gewonnen, aber halt viel zu spät. Sturm/Geale und Sturm/Soliman und Culcay/Pitto gingen ebenfalls verloren, imho nicht ausschließlich aus der Verantwortung der Boxer, auch die Taktik war nicht weltbewegend. Insofern habe ich meine Zweifel, dass Fritz Sdunek seine Ziele dieses Jahr erreichen wird.

  34. YoungHoff
    16. Mai 2013 at 15:07 —

    Alekseev ist der geilste… Das größte und beste, was der bisher geleistet hat war ein däm.liches youtube video zu posten. Kann mir nicht vorstellen, das.s aus dem Typen jemals ein WM werden kann, obwohl ein Hernandez durchaus schlagbar ist, vor allem wenn er wieder sofort nach der Verletzungspause ranmus.s, hoffentlich bekommt er diesmal einen Aufbaukampf zugesichert. Aber auch wenn nicht, sollte es für Alekseev noch reichen

  35. Bülent
    16. Mai 2013 at 15:15 —

    @ Simon8965 sagt:
    gegen Ramirez hat er bis zur aufgabe geführt. gegen Lebedev ist er nicht weggelaufen wie Huck und hat sich leider in der Halbdistanz ihm gestellt. das ist keine schande. und weltklasseleute meiden ihn ja. warum laufen sie alle vor ihm weg. warum muss er den weg eines Pflichtherausforderers suchen?

  36. Bülent
    16. Mai 2013 at 15:17 —

    @ johnny l. sagt:

    hast recht ich weiss nicht ob Sdunek die Boxer richtig einstellt. die Taktik ist nicht besonders sichtbar.

  37. Bülent
    16. Mai 2013 at 15:19 —

    Hernandez ist laut Boxrec die Nr 1. keiner braucht ihn schlechtreden. wir werden mal sehen was der Kampf Alekseev vs Hernandez bringt. ich denke da wird ein klasse Fight zustande kommen. Feinstes Boxen mit KO garantie, einer geht KO:

  38. ali
    16. Mai 2013 at 15:34 —

    @Simon8965
    egal ob verdient oder nicht?

    da machst du es dir aber einfach
    ich rede hier nicht mal vom 2.afolabi oder vom arslan kampf aber den kampf gegen lebedev hat huck klar verloren
    egal wie es 2 menschen die man beauftragt hat gewertet haben
    das einzige was man huck zugute halten kann ist das er zäh und schwer auszuknocken ist
    ansonsten ist er leider eine NULL

  39. Boxer44
    16. Mai 2013 at 15:39 —

    Alekseev hat klar gegen Arslan verloren, sowie auch Huckic. Hernandez ist ein starker Konterboxer. Kondition ist seine einzige schwäche, die man jedoch leicht abarbeiten kann. Wenn Alekseev gegen Hernandez boxt, geht er schwer KO.

    Afolabi hat gute Chancen gegen Huckic. Werd mir den Kampf live in der Max Schmeling Halle anschauen, Tickets sind schon da. Traurig ist jedoch, dass Huckic nah jahrelanger WM-Verteidigung und Erfahrung sich nicht weiterentwickelt. Er kämpft genauso gut, bzw. schlecht wie vor 5 Jahren. Gegen Rakhim oder Hernandez hätte er keine Chancen. Mittlerweile würde Lebedev ihn auch klar besiegen. Daher ist Huckic meiner Meinung nach nur ein möchtegern Weltmeister.

  40. The Fan
    16. Mai 2013 at 15:44 —

    @ Boxer44

    Dein Statement trifft voll ins Schwarze – ich bin ganz Deiner Meinung!

    Für Lebedev tut es mir immer noch leid, dass ausgerechnet HUCK seine makellose Bilanz versaut hat!

    Freue mich auf morgen Abend (Lebedev vs Jones) – das ist Cruiser-Boxen auf Weltmeisterniveau (zumindest von Lebedev Seite 🙂

  41. DerSchöneRené
    16. Mai 2013 at 15:48 —

    nickjulian sagt:
    16. Mai 2013 um 12:22
    ich habe gelesen, das hernandez wahrscheinlich gar nicht wieder boxen kann, da die handverletzung nie wieder richtig heilt. hoffen wir mal das beste für ihn. wäre ein guter kampf gegen alekseev, wobei ich hernandez viel stärker einschätze. problem bei ihm ist, immer wenn er ne gute leistung gezeigt hat, folgt darauf ne schlechte. soll aber angeblich auch mit seiner hand zu tun haben. das würde zumindest seine letzte leistung erklären.
    —————————————————————————————-

    Wo hast du das gelesen? Quelle?

  42. Tom
    16. Mai 2013 at 15:49 —

    @ Bülent

    …..ein wahrer WM muss alle Gürtel vereinen sonst ist er kein WM……

    AHAAAA…..das ist ja eine ganz tolle Logik!

    Deiner Aussage zufolge gab es in den letzten Jahren nur einen WM,nämlich B.Hopkins!

    Somit waren weder L.Lewis,R.Jones Jr.,M.Paquiao,F.Mayweather,usw. jeweils WM!??

    Ein kleiner Tipp am Rande,…erst denken,dann schreiben!

  43. Bülent
    16. Mai 2013 at 15:50 —

    gegen Arslan war auswärts die Punkte entscheidung 2 x unentschieden und eine für Alekseev. wie soll er gegen Arslan verloren haben?

  44. Tom
    16. Mai 2013 at 15:51 —

    @ Der schöneRené

    Etwas in der Art steht bei boxen-heute.de bzw.Figosport

  45. Alex
    16. Mai 2013 at 16:09 —

    @ Bülent

    Die beiden haben einfach wenig miteinander zu tun. Beide sind ganz anders und boxen auch in unterschiedlichen Gewichtsklassen, also finde ich es auch normal dass sie wenig miteinander zu tun haben und nicht zusammen trainieren.

  46. Alex
    16. Mai 2013 at 16:11 —

    @ DerSchöneRené

    Was findest du schlimmer? Das du eine Wette gegen mich verlierst oder dass du eine Woche Hausverbot bekommst? 😉

  47. DerSchöneRené
    16. Mai 2013 at 16:21 —

    Alex sagt:
    16. Mai 2013 um 16:11
    @ DerSchöneRené

    Was findest du schlimmer? Das du eine Wette gegen mich verlierst oder dass du eine Woche Hausverbot bekommst?
    —————————————————————————————-
    Beides wäre blöd….aber ich gehe davon aus, dass ich die Wette gewinne! 😀

  48. DerSchöneRené
    16. Mai 2013 at 16:21 —

    @ Tom

    Danke!

  49. Michael
    16. Mai 2013 at 16:51 —

    Ich denke Alekseev ist nicht gut genug für Hernandez.Hernandez hatte schon andere kaliber gehabt und Alekseev ist sehr ko anfällig.Und Hernandez ist nicht gerade einer mit wenig Schlagkraft.Das die Gegner nicht vollkommen ko gingen wie Cunningham liegt aber an deren Klasse.Und nicht an Hernandez.Was Huck betrifft glaub ich das er schon klarer dieses Mal gewinnt.Afolabi ist in meinen Augen psysisch nicht so stark,er baut immer ab rapide und verläßt regelrecht die Linie.Die sind beide nicht schlecht aber glaub nicht gut genug.

  50. Alexander
    16. Mai 2013 at 17:45 —

    @ Simon8965

    “während z.B. Huck schon gegen die ganz Großen der GW gekämpft hat. Und er hat (egal ob verdient oder nicht) gegen alle (bis auf USS) gewonnen”

    Wie kann man nur so einen Quatsch schreiben? Als ob es nur Nebensache waere ob man gerecht oder ungerecht gewinnt… Traurig. Wirklich traurig so eine Aussage 🙁

  51. Dave
    16. Mai 2013 at 18:38 —

    Sollte Afolabi gegen Huck auch im drittem Anlauf kein K.o gelingen wird Huck wiedermal umstritten gewinnen dafür wird Onkel Sauerland schon sorgen,selbst wenn Afolabi da 10 von 12 Runden gewinnt wird Huck der Sieg zugesprochen ich hoffe das Afolabi der K.o gelingt obwohl das gegen Huck schwer werden dürfte,naja und von Alekseev hielt ich noch nie viel gegen Hernandez ist er der Aussenseiter für mich.

  52. YoungHoff
    16. Mai 2013 at 18:45 —

    @ Alexander

    Naja er hat ja Huck im Vergleich zu Alekseev gesetzt und in dem Zusammenhang diese “unglückliche” Aus.sage getroffen. Außerdem hat er auf einen recht schwachsinnigen Kommentar geantwortet, der nicht nur Alekseev zur Weltklas.se ernannt hat, sondern auch in Quervergleichen für bes.ser als Huck und Afolabi gemacht (Vergleiche waren Arslan und da soll Alekseev bes.ser gewesen sein, also logischerweise!!! bes.ser als Huck, und logischerweise auch als Afolabi, weil der ja gegen Huck schon 2 Anläufe brauchte und nichts egholt hat). Indem Zusammenhang hat simon schon recht, wobei natürlich die Aus.sage ewtas unglücklich formuliert hat. Aber selbst diese unglückliche Formulierung stimmt am Ende des Tages, es ist nämlich dem Kampfrekord und den nackten Zahlen tatsöchlich egal wie der Sieg letzenendes Zustande kommt.

    Lustigerweise wird aber simon rausgepickt, wahrscheinlich, weil er hier pro Huck war, und der andere Schwach.sinn, so stehen gelas.sen

  53. angel espinosa
    16. Mai 2013 at 18:46 —

    Naja wie hier schon oft geschrieben ,bin ich ein Fan der kubanischen Boxschule .Und wenn ihr mal genau hin seht,dann erkennt ihr ,wie viel Potenzial Pablo hat,welches von JUPP JUPP Wegner überhaupt nicht gefördert wird .Er will all seine Boxer gleich ausbilden .Mit geschlossener Deckung starr wie ein Besenstiel nach vorne gehen.Das ist ein Verbrechen an Hernandez, der die Leichtigkeit aus der Bewegung zu boxen liebt .Was ihn auch früher auszeichnete waren seine akzentuierten Schlagkombinationen .Keiner wusste wann er lockere Hände schlug und wann die Bomben kamen .

  54. karasov
    16. Mai 2013 at 18:51 —

    Huck muss keine Strategie anwenden aber die Linke öfters einsetzen und der Kampf ist gewonnen !

  55. angel espinosa
    16. Mai 2013 at 18:52 —

    Leider ist die Wahrscheinlichkeit groß,dass wir Hernandez nie wieder im Ring sehen werden.Es scheint so ,als sei seine Verletzung schwerwiegender.Sollte es jedoch zum Kampf kommen ,würde Pablo Alekseev ganz schlecht aussehen lassen.

  56. Simon8965
    16. Mai 2013 at 19:14 —

    Alexander sagt:
    @ Simon8965

    “während z.B. Huck schon gegen die ganz Großen der GW gekämpft hat. Und er hat (egal ob verdient oder nicht) gegen alle (bis auf USS) gewonnen”

    Wie kann man nur so einen Quatsch schreiben? Als ob es nur Nebensache waere ob man gerecht oder ungerecht gewinnt… Traurig. Wirklich traurig so eine Aussage 🙁
    ————————————————————

    Im Sport gibt es leider immer “Fehlurteile”. Am Ende zählt nur, wer gewonnen hat, egal wie oder ob es gerecht war. Ist doch im Fußball auch so, die Bayern haben klar dominiert, aber Chelsea hat trotzdem gewonnen. Genau so ist es auch im Boxen. Bei Huck geht es um die Titelverteidigung. Ob er klar durch KO gewinnt oder umstritten nach Punkten, ist im Endeffekt doch egal, oder? Er will seinen Titel verteidigen, wenn er das am Ende erreicht, ist für ihn alles OK.

  57. Simon8965
    16. Mai 2013 at 19:17 —

    Versteht mich bitte nicht falsch, ich freue mich über jedes faire Urteil und würde mich freuen, wenn immer der Bessere gewinnt. Aber man muss realistisch bleiben und erkennen, dass hier (leider) nur der Sieg zählt.

  58. Alexander
    16. Mai 2013 at 20:48 —

    @ Simon8965

    Deine Argumenation ist wirklich erbaermlich. Ganz nach dem Motto: da die Welt korrupt ist, ist es egal das jemand betrogen wird, richtig? Also akzeptieren wir jetzt alles, oder was?

    Sorry, aber Ich fuehle mich wirklich angeekelt.

  59. Carlos2012
    16. Mai 2013 at 20:50 —

    Alekseev ist ein netter Kerl.Ein sauberer Technicker der aber gegen starke Puncher das Nachsehen hat.Hernades würde den Russen ausknocken.

  60. Alexander
    16. Mai 2013 at 20:54 —

    @ YoungHoff

    Das was Du eine “ungluekliche Aussage” haeltst, ist eigentlich nur der Gipfel des Eisbergs. Eben weil wir uns alles gefallen lassen, werden wir dauernd ver.a.r.s.c.h.t.

    Es hat nichts mit “Realismus” zu tun, dass man so was einfach hinnimmt. Arslan hat es nach dem Kampf richtig formuliert: “Solche Urteile machen den Sport kaputt”.

    Nur wenn Menschen die Welt wirklich aendern wollen, wird sie auch geaendert. Der erste Schritt waere so einen Betrug nicht als etwas darzustellen, dass schon so sein muss.

    Na ja, was soll’s… Gruss

  61. 300
    16. Mai 2013 at 21:29 —

    @nick

    ich bin immer noch für den harten ko der Afo durch den Ring katapultiert, mit dem Sch.ä.del das Ende des Kampfes anleutet…..bin doch nicht bestechlich und bleib dabei

  62. YoungHoff
    16. Mai 2013 at 21:40 —

    @ Alexander

    Rein von Prinzip her hast du ja recht.

    Aber es ist und bleibt eine deutliche Doppelmoral dahinter, wenn man immer nur über Sauerland und Huck im Bezug auf Fehlurteile redet und alle anderen Fehlurteile auf der Welt und sogar in Deutschland unter den Tisch kehrt.

    Andere Urteile werden hier nie thematisiert und nie angezweifelt. Arslan wurde gegen Alekseev wohl genauso betrogen wie gegen Huck, man hat ihm von Seiten Alekseevs Promoter ein Rematch zugesichert, ist bis heute nicht pas.siert.
    Statt das die Leute genau das kritisieren und anmahnenden, das.s so ein Verhalten wohl branchenüblich ist, wird hier dauerhaft nur auf Huck und Sauerland eingeschlagen, ob nun “Schieber” oder “Feigling”.

    Alekseev ist hier aber der feine, nette Sportsmann, der sich jedem stellt, nie die Punktrichter brauchte und ein ach so toller Überboxer. Huck hingegen ist ein Feigling, ne Flasche und kann nur wegen Sauerland gewinnen. Das ist doch aberwitzig. Entweder man kritisiert für solche Aktionen jeden Boxer und jeden Boxstall und nicht nur einen einzelnen, oder garkeinen.

    Das ist hier immer wieder und wieder die feinste Doppelmoral

  63. Franky
    16. Mai 2013 at 21:52 —

    alekseev würde meiner Meinung nach gegen hernandez vorzeitig verlieren. beides gute boxer, aber alekseev hat kein kinn. das ist seine große schwäche. hernandez ist hervorragend ausgebildet. leider ruft er sein können nicht immer ab. ich hoffe er kommt nach seiner verletzung zurück.

    afolabi muss diemal gewinnen. am besten durch ko. huck hat den titel einfach nicht verdient. ich mag ihn einfach nicht. weder boxerisch noch sein auftreten.

  64. simon_says
    16. Mai 2013 at 21:57 —

    afolabi drücke ich auch die daumen, diesmal wird es auch für ihn reichen. bei alekseev glaube ich nicht dran, hernandez dürfte ihn mit seiner power vor probleme stellen, ganz klar.

  65. Alexander
    16. Mai 2013 at 21:59 —

    @ YoungHoff

    Das hat nichts mit Doppelmoral zu tun, dass ich jetzt nicht alle Fehlurteile aufzaehle, die es so gibt. Das ist ja das Problem, dass es so viele davon gibt. Man verliert den Ueberblick.

    Alekseev hat meiner Meinung nach gegen Arslan verloren, aber nicht so klar wie Huck. Arslan hat fast alle Runden gewonnen. Und da jetzt zu schreiben “gewonnen ist nun mal gewonnen” ist einfach nur feige.

  66. Lothar Türk
    16. Mai 2013 at 22:54 —

    300 ! Welches Wesen der Gosse musst Du sein. Bleib beim Boxthema und lass Deinen Hass an Deiner Mami ab. Sie hat Dich geboren und bestimmt bestraft damit..?!

  67. webster78
    17. Mai 2013 at 01:07 —

    Alekseev wird niemals Weltmeister dafür ist diese Gewichtsklasse zu stark besetzt

  68. Allerta Antifascista!
    17. Mai 2013 at 13:55 —

    Fehlurteile sind immer schei.ße, egal wo oder wem sie passieren! Da der breiten Masse hier in D aber fast nur die Sauerland/Leonidas-Schonkost serviert wird, stehen diese Wertungen nunmal mehr im Fokus! Das der Aufschrei, wenn es ihn überhaupt gibt, selbst nach skandalösen Urteilen schnell wieder verebbt bestätigt die Promoter doch nur darin so weiterzumachen! Dafür braucht es aber eine Menge Menschen, für die wie Simon einzig und allein der “Sieg” seines Idols zählt, und denen nichts daran liegt auch mal eine Niederlage, auch wenn sie mehr als verdient ist, hinzunehmen! Das dieses System seit Jahrzehnten funktioniert zeigt doch nur wie es um den Großteil des deutschen Boxsportvolks bestellt ist! Traurig! Ich hoffe, Afolabi schlägt den Neandertaler bewusstlos!

  69. Boxx
    18. Mai 2013 at 23:48 —

    Alekseev packt es er ist nicht Mentalisch fit ?
    Er ist sehr gut in form aber halt nur Vorsichtig wenn er nicht Mentalisch wie ihr sagt fit wäre würde er doch keinen Kampf kriegen von Herrn Ceylan
    Glaubt an Ceylans worte der Mann weiss was er sagt
    Das zeigt das er Ahnung hat
    Stark Ceylan

Antwort schreiben