Top News

Schwergewichtshoffnung Ortiz kämpft gegen Malik Scott in Monte Carlo!

Starke Undercard in Monaco!

Der unbesiegte Kubaner mit Wohnort Florida besitzt einen frisch unterzeichneten Vertrag bei seinem neuen Promoter Eddie Hearns (Matchroom Boxing). Der Engländer setzt Luis auch sofort ein und somit wird dem Neuerwerb mit Malik Scott(38-2-1,13 Ko’s) ein schlagbarer Gegner vorgesetzt, gegen den der technisch hochbegabte Boxer eigentlich keine Probleme haben sollte.

Scott hat mit nur zwei Kämpfen in den letzten beiden Jahren, sehr wenig Zeit im Ring verbracht und dabei Tony Thompson und Alex Lepai nur per Punkteentscheidung besiegt. Seit seinen Niederlagen gegen Chisora sowie im “Kampf” mit Wilder im März 2014 war Scott nicht mehr Titelfavorit. Dieser Kampf könnte aber einiges ändern für den Boxer aus Philadelphia.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

“King Kong” will den Titel

Mit dem Entzug von Furys Titel der WBA, wird in naher Zukunft wohl der Gewinner dieser Begegnung um den Titel kämpfen können. Für beide Boxer ist dieser Kampf also sozusagen der Schlüssel zum Titelkampf. Der unbesiegte “King Kong” Ortiz gilt als großer Favorit.

Bestätigt wurden auch die Titelkämpfe von Jamie McDonnell, der seinen WBA Bantamgewichtstitel gegen Liborio Solis verteidigen wird und Stephen Smith, der gegen Jason Sosa den WBA “World” Titel im Federgewicht holen will.

Voriger Artikel

Petko´s Boxer absolvieren Trainingslager mit Alfred Segerer

Nächster Artikel

Simmons: „Ich bin sehr zuversichtlich, Gevor seinen Titel abzunehmen!“

17 Kommentare

  1. 10. Oktober 2016 at 21:47 —

    Ist fury der Titel denn schon entzogen

    • Nein, du kannst die Taschentücher wieder beiseite legen…

      • 11. Oktober 2016 at 09:09 —

        welche taschentücher

        • 11. Oktober 2016 at 09:26 —

          Naja, falls dir bei dieser Information einer ‘abgeht’, dann denkt er sicherlich an sowas wie ‘Zewa-Wisch-Und-Weg’ 😉

          • 11. Oktober 2016 at 10:35

            Jetzt mal nicht übertreiben!
            Für Brennov und seine Impotenz äh Inkompetenz reicht immer noch ein Viertel Taschentuch.

            Außer er trifft Wladimir mal persönlich.
            Dann wird Brennov in die Geschichte eingehen als “die ewigsprudelnde Fontäne”!

  2. Damit ich das richtig verstehe:
    Der NICHT-einmal-Titel-Kampf Abraham-Murray ist der Hauptkampf???

    Luis Ortiz, Jamie McDonnell und Jason Sosa kämpfen um ihre WBA-WM-Titel auf der Undercard eines titellosen Abraham-Kampfes?

    Dass ich das noch erleben darf…

    Und SAT1 überträgt wahrscheinlich nur die Doppeldeckungs-Bratkartoffel gegen die shote Knasti-Tätowiermaschine…

    • 11. Oktober 2016 at 09:44 —

      scheinbar hat ortiz keinen wm titel mehr. laut meherer meldungen soll er in monaco nur um den interconit titel boxen. ich hielt das anfangs für ne fehlmeldung aber es steht mitlerweile in meheren meldungen. sollte das stimmen würde mir natürlich auch einer abgehen 🙂

    • 11. Oktober 2016 at 14:21 —

      KIllah na und? seit wann hat ein WBA “WM Titel” wieder seinen Wert? ob nun ne WBA reguläre WM oder ein Kampf um den WBO International super middleweight title macht doch keinen Unterschied und laut Boxrec soll es zwischen Ortiz und Scott um den vacanten WBA Inter-Continental heavyweight title gehen wie Brennov es schon geschrieben hat

  3. 11. Oktober 2016 at 13:05 —

    aber jetzt mal im ernst: weis einer was wegen ortiz und warum er nur um den interconti titel boxt? hat man ihm wirklich den titel entzogen.

  4. 11. Oktober 2016 at 15:09 —

    Laut boxen-magazin.com bekam Ortiz den Interims WM Titel tatsächlich aberkannt weil er nicht gegen Ustinov verteidigt hat. Damit wäre jetzt der Weg frei für Klitschko Ustinov um den Interims titel und anschließeld der sieger gegen den sieger Browne – Oquendo!

    • 11. Oktober 2016 at 15:58 —

      @ Brennov

      Lese mal den Bericht…Die Situation um die WM-Titel im Schwergewicht…bei boxen1.com

      Ortiz braucht den WBA-Interims-Titel doch nicht wirklich und in der ganzen Situation bei der WBA ist der auch nicht mehr viel Wert, abgesehen davon ist Ortiz die Nr1 bei der WBA und wenn er sich den Interconti-Titel sichert wird er es auch bleiben!

      • 11. Oktober 2016 at 21:53 —

        Alter ist das gequirrlte Schneise bei boxen1. Da stimmt ja hinten und vorne nix. 1. Ist Ortiz kein WM mehr 2. Kümmert die WBA ihre regelnwerk interessiert. Die lassen den super Titel schon wieder aus boxen wenn Kohle bringt. Und zu Ortiz der die #1 auch bald verlieren weil der interims Titel neu aus geboxt wird und der Träger dann auch #1 wird

  5. 11. Oktober 2016 at 17:51 —

    Laut boxen-magazin.com bekam Ortiz den Interims WM Titel tatsächlich aberkannt weil er nicht gegen Ustinov verteidigt hat.

    !?!?!?!?!??

    alles komisch
    laut boxrec:

    am 12.11 soll ortiz gegen malik scott um den vacant WBA Inter-Continental heavyweight title kämpfen
    und nur 2 wochen später am 26.11 in england auf der gleichen gala wo joshua kämpfen soll. soll ortiz seinen interim WBA World heavyweight title verteidigen.

    2 kämpfe in so kurzer zeit um 2 titel?
    hmm.

  6. 11. Oktober 2016 at 18:34 —

    Schwergewichtshoffnung hat mir gefallen. Ich find Ortiz zwar gut, aber Hoffnung mit 37 ist etwas übertrieben. Aber da das Schwergewicht recht schwach ist, kann er noch ein paar Jahre obenbleiben. Klitschko scheisst sich vor Ihm aber in die Hose. Wilder ist verletzt und wird das Risiko nicht eingehen. Der einzige der sich Ihm stellen könnte wär Joshua. Aber da der den gleichen Promoter hat, halte ich das für etwas unwahrscheinlich.
    Da darf man echt gespannt sein, was er noch reisst.

  7. 11. Oktober 2016 at 22:24 —

    Fury hat den WBO Titel niedergelegt

Antwort schreiben