Top News

Schwergewicht: Boxt Huck bald gegen Charr?

Das Comeback von Boxprofi Marco Huck (33) im Schwergewicht am 16. Juni 2018 bei Petko‘s Fight Night im BallhausForum des INFINITY Munich in München-Unterschleißheim wird live und exklusiv im Free-TV übertragen.

Nach langem Tauziehen nahm SPORT1 den Kampftag in seine Übertragungsserie auf, nachdem Promotor Petkovic für die „Schwergewichtsnacht“ neben der Huck-Promotion auch das Team Sauerland mit ins Boot genommen hat.

Sauerland Geschäftsführer Frederick Ness: „Ich freue mich über die Kooperation mit Petko´s Boxpromotion. Wenn zwei große Boxställe miteinander kooperieren, kann das nur förderlich für den deutschen Boxsport sein. Die Zuschauer können sich auf einen hochklassigen Kampfabend freuen.“

Gegner des 13-fachen Ex-Weltmeisters im Cruisergewicht, der das Abkochen leid ist („Wer Hungern muss, hat schlechte Laune“),ist der türkische K.o.-König Yakup Saglam.

Marco Huck ist hochmotiviert, was derzeit seine Sparringspartner aus Russland und Griechenland zu spüren bekommen. Tatsächlich steht für beide Boxer an diesem Kampfabend sehr viel auf dem Spiel.

Huck kann sich nach dem Wechsel in die höhere Gewichtsklasse keine Niederlage leisten. Veranstalter Alexander Petkovic bringt es auf den Punkt: „Marco war das Maß aller Dinge im Cruisergewicht. Er muss dies nun auch im Schwergewicht zeigen. Alles andere akzeptieren die Fans nicht. Und für Saglam würden sich bei einem Sieg ganz neue Türen öffnen.” Der Deutsch-Türke verließ in seinen bisherigen 45 Profikämpfen 40 Mal den Ring als Sieger, 37 Mal gewann er vorzeitig.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Huck: „Mein früherer Manager Wilfried Sauerland hat oft gesagt, ich solle an die Quoten denken und langsam machen“, schmunzelte der Berliner, der zuletzt im Kampf um die Ali-Trophy gegen Weltmeister und Olympiasieger Oleksandr Usyk in seiner alten Gewichtsklasse gescheitert war.

„Ich habe geboxt wie am Fließband und die Lust verloren. Jetzt will ich es wieder wissen und um die Schwergewichtskrone boxen. Jeder der amtierenden Weltmeister kommt mir dabei recht.“ Auch sein Freund Michael Charr? „Menschlich habe ich vor ihm großen Respekt, im Ring hört jedoch jede Freundschaft auf.“

Die Boxer treten dabei während der Fußball-WM in Russland in Konkurrenz zum WM-Spiel Kroatien vs. Nigeria. „Danach schalten unsere vielen kroatischen Fans auf Boxen um“, glaubt Alexander Petkovic und hofft auf bis zu einer Million TV-Zuschauer bei SPORT1.

In München boxen außerdem Vartan Avetisyan (IBO Interconti gegen Ruben Eduardo Acosta), Weltmeisterin Tina Rupprecht (gegen Yakosta Valle/Costa Rica), Xhek Pascali (Deutscher Meister bei den Amateuren) , Olympia-Teilnehmer Serge Michel (int. Deutsche Meisterschaft gegen Armenak Hovhannisyan), Araik Marutjan (Deutscher Meister und Olympiateilnehmer Rio 2016) und im Stallduell die schweren Jungs Peter Milas und Francesco Pianeta.

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unterwww.eventim.de, sowie unter der Petko´s Tickethotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41.

 Foto: Facebook Fanpage Marco Huck

Quelle: Petko´s Boxpromotion

Voriger Artikel

Traktor-Nachwuchs erfolgreich beim Black Forest Cup

Nächster Artikel

Titelfight für Culcay in Leipzig

16 Kommentare

  1. 3. Juni 2018 at 17:21 —

    Huck gegen Charr? Schlecht gegen Schlechter…Für ne DM reicht es bei beiden vielleicht noch, aber beide wollen seit Jahren ja unbedingt Schwergewichtsweltmeister werden…aua!

  2. 3. Juni 2018 at 18:56 —

    Mongo vs Mongo….und am Ende gewinnt der Mongo….das nenne ich ein Geachäftsmodell ../das sollten die patentieren und als Mongo-Konzept lizensieren

  3. 3. Juni 2018 at 19:49 —

    Huck vs. Charr um die Schwergewichts wm?
    Kampf des Jahrzehnts würde ich sagen. Ein ausverkauftest Stadion mit 60.000-70.000 ist sicher!

  4. 4. Juni 2018 at 07:13 —

    Das Schlimme wäre hier wohl sogar noch, dass Huck gegen Charr Favorit wäre. Traurig, einfach traurig so eine Scharade.

  5. 4. Juni 2018 at 11:45 —

    hukic hat doch schon vom Ukrainer im cruiser eine aufs mal gekriegt,was will er den im heavy,er ist ein streetfighter ohne Talent.

    • 4. Juni 2018 at 13:21 —

      ja aber dafür hatte er doch sehr viel erfolg und kolhe gemacht. macht dich das neidisch? und das wird er auch nochmal im HW. so ein kampf gegen charr wäre ein großer zahltag und als sieger hätte er dann noch ein paar.

  6. 4. Juni 2018 at 13:26 —

    Ob Huck mal gegen Charr boxt oder nicht ist doch alles nur Spekulation. Charr muss erst mal gegen Oquendo ran und Huck hat gegen Saglam auch noch nicht gewonnen, auch wenn er gegen Saglam Favorit ist….aber was heisst das schon!?

Antwort schreiben