Schwedische Wochen bei EC-Boxpromotion

Klara Svensson, Robin Hakansson, Shipra Engelke  ©EC Boxpromotion.
Klara Svensson, Robin Hakansson, Shipra Engelke © EC Boxpromotion.

Drei schwedische Boxtalente sorgten im Alsterdorfer EC-Gym letzte Woche für Abwechslung: Robin Hakansson (22), Klara Svensson (23) und Shipra Engelke (27) absolvierten ein einwöchiges Probetraining und wollen sich für einen Profivertrag bei Erol Ceylan und Cheftrainer Oktay Urkal empfehlen.

Hakansson (105 Kilo) hat bisher 70 Amateurkämpfe absolviert und war zwei Mal schwedischer Meister. Svensson (64 Kilo), die Ceylan besonders überzeugen konnte, war fünf Mal schwedische Meisterin, Vize-Europameisterin und Vize-Weltmeisterin, Engelke (5 x schwedische Meisterin, 5 x nordische Meisterin, 2 x Vize-EM) möchte vor ihrer Profilaufbahn noch bei den Olympischen Spielen 2012 in London antreten.

Promoter Ceylan war von der Leistung der drei Schweden sehr angetan: „Das war schon vom Besseren, was die Athleten aus Malmö uns da gezeigt haben. Vor allem über ihre Konditon war ich überrascht. Sie konnten da mit unseren Jungs durchaus mithalten. Wir werden jetzt mit dem schwedischen Fernsehen Gespräche führen. Unser Verbindungsmann hat gute Kontakte und weiß, wie sehr man im Norden an einer Kooperation mit uns interessiert ist.“

Zustandegekommen ist der Kontakt über den Lübecker Kaufmann Hans-Peter Siemons. Siemons: „Die Schweden haben mich angesprochen, ob ich ihnen einen guten Profistall in Deutschland empfehlen kann – und da habe ich natürlich sofort an EC-Boxpromotion gedacht.“

© adrivo Sportpresse GmbH

6 Gedanken zu “Schwedische Wochen bei EC-Boxpromotion

  1. @ DrHenrik

    Ob man sich den Namen merken muss,schwer zu sagen,ECB sammelt die Boxer ein,die in anderen Boxställen nichts geworden sind.
    Klick mal auf den vorletzten Bericht,solange er noch dasteht.

  2. Ja, war da und habe mit den Boxern gesprochen. Fotos stammen vom Donnerstag vorige Woche. In Figo ist Bericht davon. 🙂 Gleich gehts los nach London. Aber da hat Jürgen und UBP selbst Schuld das sie nicht dabei sind. Sehr blöd, weil Jürgen hatte gute Chancen. Leider kann man ja keinen zu seinem Glück zwingen.. auf jeden Fall ein polnische Hamburger Jung als Gegner 🙂

Schreibe einen Kommentar