Top News

Schwarz: „Jeder Gegner ist für mich wie eine Salzstange!“

SES Boxing setzt am 30. September im „Großen Saal“ des Maritim Hotel Magdeburg wieder ein sportlicher Glanzpunkt. Der erst 23-Jährige, in 19 Profikämpfen unbezwungene SES-Schwergewichtler Tom Schwarz aus Magdeburg, trifft in ersten Titelverteidigung des WBO-Inter-Conti-Gürtels auf den in 17 Profikämpfen ungeschlagenen Marcin Siwy aus Polen.

Im Hauptkampf der SES-Boxgala, im edlen Rahmen des Maritim Hotels und mit der besonderen Atmosphäre von „Las Vegas in Magdeburg“, will sich der mehrfache Junioren-Weltmeister im Schwergewicht, Tom Schwarz (19-0-0 (12)) weiter im Umfeld „der Großen“ dieser Gewichtsklasse etablieren.

Mit seinem WBO-Titelkampf im „Duell der Ungeschlagenen“ steht somit eine besondere Herausforderung für den, auch von Boxexperten hoch geschätzten, jungen Magdeburger aus dem „Team Deutschland“ an.

Der auch erst 26-jährige Schwergewichtler Marcin Siwy (17-0-0 (6)) stammt aus dem polnischen Wallfahrtsort Tschenstochau und gilt als ein Talent in der mit vielen bekannten Namen gespickten polnischen Schwergewichtsszene.

Aber nur einer dieser beiden talentierten Schwergewichtler; Schwarz oder Siwy, wird seinen Weg mit einer „weißen Weste“ unbeirrt fortsetzen können!

O-Töne aus der ersten Pressekonferenz im Maritim Hotel Magdeburg:

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Mit diesem Schwergewichtsduell ‚Ungeschlagen gegen Ungeschlagen‘ haben wir den idealen Auftakt nach der Sommerpause. Das Maritim Hotel hier in Magdeburg ist schon traditionell immer eine ganz besondere Location für uns. Das edle Ambiente hat schon was von ‚Las Vegas‘ – die Boxfans lieben das! Es treffen mit Schwarz gegen Siwy zudem zwei Boxer aufeinander, die vor Selbstbewusstsein nur so strotzen. Wenn ein Kämpfer, wie jetzt gerade Tom Schwarz, etwas selbstbewusster und mit Sprüchen auftritt, ist er ein Großmaul. Bei Tom passt das, ist mit Leistung hinterlegt, ich finde seine Art großartig!”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Tom Schwarz: „Ich glaube, man hat mich noch nie so krass gesehen. Mein Trainer Dirk Dzemski kann schon jetzt sehen und auch spüren, wie gut ich schon in Form bin. Ich respektiere Siwy sehr, er ist wie ich ungeschlagen und wir können uns alle auf das Duell ‚Ungeschlagen gegen Ungeschlagen‘ freuen. Ich werde am Kampfabend in einer Form sein, wie man mich noch nicht gesehen hat. Jeder Gegner ist für mich wie eine Salzstange – irgendwann werde ich ihn brechen. Das wird auch Siwy zu spüren bekommen!“ (zerbrach dann dazu mitgebrachte Salzstangen in Stücke – Anm. d. Red.)

SES-Trainer Dirk Dzemski: „Tom ist auf dem Weg, muss aber noch viele Hürden überwinden.  Am 30. September hat er einen ungeschlagenen Gegner, der ihm alles abverlangen wird. Der Weg nach ganz oben in der Schwergewichtsszene ist eben steinig! Zu seinen Sprüchen: Ich liebe Toms große Klappe. Aber nur wenn er wie jetzt im Training alles gibt, zudem dann seine Kämpfe souverän gewinnt, dann darf er auch mal große Sprüche ‚klopfen‘. Meiner Meinung nach gewinnt Tom vorzeitig!“

Marcin Siwy: „Ich bin gekommen um zu siegen. Wir werden mit dem Gürtel nach Hause fahren. Tom Schwarz ist ein guter Boxer, aber als der Bessere ich werde ihn besiegen!“

Auf seinen imposanten Körper und seinen Armumfang angesprochen, entgegnete Siwy souverän: „Das ist alles Natur. Ich wiege jetzt 115 Kilogramm, am Kampftag werde ich dann bei 108 kg landen.”

Der MDR wird die SES-Boxgala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ um 22:30 Uhr aus dem Maritim Hotel Magdeburg übertragen.

Eintrittskarten für diese SES-Box-Gala am 30. September 2017 sind unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Yamanaka vs Nery – WBC WM im Bantamgewicht

Nächster Artikel

Huck gibt Mittermeier eine zweite Chance

9 Kommentare

  1. 16. August 2017 at 19:42 —

    Wenn Schwarz irgendwann mal einen vernünftigen Gegner vor die Fäuste bekommt, wird man sehen was er wirklich kann!?
    Der Pole ist eher ein unbeschriebenes Blatt und hat bisher noch leichtere Gegner vor den Fäusten gehabt als Schwarz!

  2. 17. August 2017 at 10:15 —

    Richtig. Dann wird schnell aus Las Vegas “Baltimore in Magdeburg”.

  3. 17. August 2017 at 14:27 —

    Also in den Top 100 ist Siwy ja und die Nummer 7 in Polen, jedoch wären die 6 anderen vor ihm deutlich interessanter : Ugonoh, Wawrzyk, Adamek, Szpilka, Zimnoch und Wach. Kownacki ist laut Boxrec gar kein Pole ! Aber die haben komischerweise ja auch Lara als Amerikaner ….

    • 17. August 2017 at 14:55 —

      Kownacki und Lara haben beide mittlerweile die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen.

      • 17. August 2017 at 15:54 —

        Die wichtige Frage ist jetzt:
        Was macht boxrec bei doppelten Staatsbürgerschaften?
        Einfach die “prominenteste” und im Moment angesagteste nehmen?

        Selbst Awetik Abrahamjan hat mit Sicherheit noch irgendwo seinen armenischen Pass rumliegen…

  4. Tom Schwarz kann nicht nur Salzstangen zerbrechen, sondern auch unter den Achseln schwitzen wie man auf dem Foto sieht.

    Es gibt locker 50 Boxer die würden diesen Clown im Ring vernichten.

  5. 😀 😀

Antwort schreiben