Top News

Schwarz bekommt es mit Lewandowski zu tun

Am 17. November 2018 wird eine SES-Boxgala in der Anhalt-Arena in Dessau ausgetragen. Mit dem Europameisterschaftskampf von Titelverteidiger Robin Krasniqi gegen seinen SES-Stallkollegen Stefan Härtel hat diese Veranstaltung in Dessau einen besonderen und brisanten Hauptkampf.

In einem Schwergewichtskampf wird SES-Fighter Tom Schwarz auf den Greifswalder Christian Lewandowski treffen.

Schwarz vs. Lewandowski Part II

Das hatten wir doch schon – dieses wird der interessierte Boxfan bei dem Schwergewichtsduell Schwarz vs. Lewandowski sofort anmerken. Richtig, das erste Duell konnte Tom Schwarz im Juni 2016 in der Open-Air-Veranstaltung in Magdeburg mit einem klaren Punktsieg für sich entscheiden.

Nur, es war der jüngere Bruder Dennis Lewandowski, der sich Tom Schwarz nach zehn Runden geschlagen geben musste. Nun versucht sein ein Jahr älterer Bruder Christian Lewandowski (12-2-0 (10)) in einem 10-Runden-Duell gegen Tom Schwarz seine letzte Chance zu nutzen, diesen zu besiegen und so auch die Niederlage seines Bruders zu rächen.

Der 25-jährige Greifswalder Christian Lewandowski war zusammen mit seinem jüngeren Bruder Dennis in die Welt des Schwergewichts eingetreten und das Brüderpaar musste nach hoffnungsvollem Karrierebeginn und bis dato ungeschlagen im Juni 2016 in der Magdeburger Open-Air-Veranstaltung jeweils bittere Niederlagen einstecken.

Besonders Christian Lewandowski kam nach einer weiteren Niederlage nicht wieder richtig in den Tritt. Erst in diesem Jahr konnte sich der 2,01 m große Hüne mit drei Siegen wieder in der Schwergewichtsszene etablieren.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Sein Kampf in Dessau gegen Tom Schwarz dürfte aber die letzte Chance sein, sich weiter in der Schwergewichtsszene zu behaupten. So zählt für ihn nur ein Sieg und so die erfolgreiche Revanche oder gar die Rache für seinen Bruder. Mit seiner K.o.-Quote von über 70 Prozent sollte Schwarz mehr als gewarnt sein!

Tom Schwarz konnte gerade erst im September in Magdeburg mit einem Blitz-K.o. deutlich beweisen, dass er im Schwergewicht ein Hoffnungsträger ist und seine guten Weltranglistenpositionen (WBO #3 / IBF #10) nun eine Startfläche für weitere große Aufgaben sind.

Der 24-jährige Magdeburger besiegte in der dritten Verteidigung seines WBO-Inter-Conti-Titels den bis dahin in elf Kämpfen ungeschlagenen Mexikaner Julian Fernandez mit einem finalen K.o. schon in der zweiten Runde. Tom Schwarz (22-0-0 (14)) kann nun mit Berechtigung von vielen Box-Experten weiter als Hoffnungsträger im deutschen Schwergewicht gehandelt werden.

Wird aber ausgerechnet dieser Christian Lewandowski und dessen große Motivation ein Stolperstein auf dem Weg nach ganz oben?

Der MDR wird diese SES-Boxgala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.20 Uhr am 17. November 2018 aus der Anhalt-Arena Dessau übertragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Boxgala in der Anhalt-Arena Dessau sind noch unter www.eventim.deund bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Boxsport – Telegamm 44 / 2018

Nächster Artikel

Jackie Nava und Yasmin Rivas kämpfen im Tijuana um WBA-Titel

5 Kommentare

  1. 8. November 2018 at 14:26 —

    Das sollte für Schwarz kein Problem sein.

  2. 8. November 2018 at 15:50 —

    Mein Wunschgegner von Tom Schwarz wäre eigentlich Michael Wallisch gewesen.
    Doch der boxt ja am 15.Dez. bekanntlich gegen Christian Hammer.
    Obgleich ich Hammer ja als Favoriten sehe, wäre der Sieger dieses Duells ein interessanter zukünftiger Gegner
    von Tom Schwarz .

    • 8. November 2018 at 16:19 —

      Ja Schwarz vs. Wallisch wäre sicher ausgeglichener und der sieger hätte dann gegen hammer boxen können.
      aber SS Ulf wird schwaz nicht in kämpfe mit Risiko schicken. er will ihn doch weiter als den zukünftigen undisputed champ im HW anpreisen. da machen sich niederlagen nicht so gut. wallisch geht echt ein großes risiko gegen hammer. gewinnt er wider erwarten ist er aber wieder voll im geschäft auch um größere kämpfe wie eine EM oder eine WBA WM!

  3. 8. November 2018 at 18:38 —

    Was bitte soll man mit Schwarz im Schwergewicht reißen???? Körperlich komplett daneben, der Körper ist ein einziger Schwabbelhaufen. Da würde schon Boitsov reichen und Schwarz ist Geschichte.

  4. 9. November 2018 at 14:25 —

    Lewandowski ist nicht schlecht, könnte bei ausreichender Vorbereitung gegen die selbsternannte Zukunft des Schwergewichts gewinnen… Schwarz wird niemals international was holen weil er nichts drauf hat und nur Gegner aus der 5. Reihe boxt!!!!

Antwort schreiben