Top News

Schluss mit lustig: Zeuge muss nach Zwangspause gegen Sjekloca ran!

Um Tyron Zeuge wurde es in letzter Zeit ein wenig ruhiger, doch jetzt will er sich im Ring zurückmelden! Am Samstag wird der 22-jährige Supermittelgewichtler seinen ersten Hauptkampf bestreiten. In der Columbiahalle seiner Heimatstadt Berlin will er die IBF-International Meisterschaft erfolgreich gegen Ex-Abraham-Gegner und WM-Herausforderer Nikola Sjekloca verteidigen.

Doch wieso hat sich der Schützling von Trainer Karsten Röwer mehr als vier Monate, seine bisher längste Pause als Profi, für seinen nächsten Ringauftritt Zeit gelassen? „Ich wollte eigentlich schon wieder im Februar boxen, doch leider machte mir Mitte Januar eine Grippe einen Strich durch die Rechnung“, so Zeuges Begründung. Durch diese Zwangspause, in der nicht an Training zu denken war, legte er übrigens einige Kilos zu, „doch die hatte ich bereits Anfang März wieder runter.“

In den letzten Wochen ging es dann ans Eingemachte. Nachdem zuvor die Grundlagen in Berlin gelegt wurden, ging es zur Wettkampfsimulation ins Bundesleistungszentrum nach Kienbaum. Dort zeigte er „außerordentlich gute Leistungen“, wie sein sonst eher kritischer Trainer Röwer befand. „Ich bin nah dran am Wettkampfgewicht, Herr Röwer ist zufrieden – was will man mehr“, flachst Zeuge.

Dass nun zum ersten Mal alle Scheinwerfer auf ihn gerichtet werden, interessiert Zeuge nicht. „Das lasse ich nicht an mich herankommen. Mein Ziel ist schließlich ein WM-Kampf und da ziehen die Leute noch viel mehr an einem rum“, glaubt der junge Berliner, „und dann werde ich vielleicht Lampenfieber verspüren – für 5 Sekunden.“ Ohne Scherze geht es für Zeuge scheinbar nicht. Seine ernsten Absichten will er aber Samstagabend im Ring zeigen!

Eintrittskarten für „Die Nacht der Berliner Jungs“ in Berlin sind exklusiv im Internet bei www.tickethall.de erhältlich. Zu sehen sein werden alle Kämpfe am Samstag ab ca. 18.00 Uhr im Internet auf ran.de bei „ran Boxen“.

Von Samira Funk

Quelle: Sauerland Event

 

 

Voriger Artikel

Mayweather – Pacquiao : BREAKDOWN Teil 5

Nächster Artikel

Box-Gala in Jena, Hammer, Bösel und SES Team Deutschland

9 Kommentare

  1. 23. April 2015 at 11:20 —

    Täglich neue Artikel zu dem Box.-Event von SES am Samstag und ein Vorbericht von Klitschko gegen Jennings am gleichen Abend fehlt hier komplett.

    • 23. April 2015 at 11:59 —

      Komm Samira, nicht Bock ein bisschen internationaler zu berichten? 😉

    • 23. April 2015 at 13:49 —

      Hi Knopster,das wundert mich auch schon seit einigen Tagen,das hier null Berichte über Klitschko/Jennings zu finden sind.
      Aber es ist wohl einfacher etwas über eine “Kleinringveranstaltung” zu verfassen als über eine Schwergewichtsweltmeisterschaft!?

  2. 23. April 2015 at 14:00 —

    So und jetzt mal was zu Zeuge/Sjekloca,meiner Meinung nach wird das kein Selbstläufer für Zeuge.
    Zeuge ist zwar noch recht jung und Sjekloca ist auch nicht soooo ein Guter seiner Gewichtsklasse,aber Zeuge scheint mir etwas überschätzt zu sein,technisch für sein Alter zwar recht gut,aber doch eher einer von vielen!

  3. 23. April 2015 at 14:28 —

    Ich glaube, die Samira hat bis dato nur deswegen nichts über den Klitschko Kampf geschrieben, weil sie keinen Bock auf die hier ewig gleichen Posts hat, welche sich die Klitschko-Haters und Klitschko- Gayboys gegenseitig an den Kopf werfen.

  4. 23. April 2015 at 17:45 —

    Ehrlich gesagt, auf einen Vorbericht auf den Klitschenkrampf kann ich kacken! Aber Direll vs. Jack oder auch, wenns deutsch bleiben soll, Murat gegen Simon, wäre cool!

Antwort schreiben