Top News

Schaefer plant Garcia vs. Matthysse für den 7. September; Peterson vs. Judah im Vorprogramm

Lucas Matthysse ©Claudia Bocanegra.

Lucas Matthysse © Claudia Bocanegra.

Laut Golden Boy-Geschäftsführer wird der Showdown im Halbweltergewicht zwischen WBC- und WBA-Champion Danny Garcia (26-0, 16 K.o.’s) und WBC-Interims-Weltmeister Lucas Matthysse (34-2, 32 K.o.’s) am 7. September in Washington stattfinden.

Matthysse konnte gestern Nacht den amtierenden IBF-Champion Lamont Peterson (31-2-1, 16 K.o.’s) durch TKO in der dritten Runde besiegen, allerdings stand der Titel nicht auf dem Spiel.

Als Clou plant Golden Boy Peterson im Vorprogramm gegen Garcias letztes Opfer Zab Judah (42-8, 29 K.o.’s) antreten zu lassen. Vermutlich wird es in diesem Kampf um den IBF-Titel gehen. Der Sieger von Garcia vs. Matthysse wird unisono als bester Mann der Gewichtsklasse gelten, darüber hinaus verspricht Peterson vs. Judah auch ein interessanter Kampf zu werden. Wie immer bei Golden Boy ist Showtime der übertragende Sender.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 17. bis 19. Mai: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Klitschko vs. Povetkin: Uneinigkeiten über die Dopingtests

5 Kommentare

  1. 300
    19. Mai 2013 at 22:17 —

    Geil….einfach nur geil…….Die Amis habens drauf ….so sehen erstklassige Veranstaltungen aus

  2. Canelo
    19. Mai 2013 at 22:59 —

    ohja also Garcia vy Matthy is hammer.
    besser gehts auch kaum noch in der gewichtsklasse.

  3. Nageldejong
    20. Mai 2013 at 11:23 —

    @Arthur Abraham trägt 8oz!!!

    Nutz mal deine Stunde Internet in der Psychatrie sinnvoller

  4. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    20. Mai 2013 at 16:35 —

    @Nageldejong

    Ma.ul du Nichtsnutz!

  5. Milanista82
    21. Mai 2013 at 08:48 —

    Das wäre eine sehr geile Fight Card, aber mir wäre Atlantic City oder New York bzw. Brooklyn lieber. D.C. hat nach dem Skandal Fight zwischen Khan vs Peterson nicht gerade Werbung in eigener Sache gemacht. Die Hauptsache ist, das solche Kämpfe möglich gemacht werden.

Antwort schreiben