Top News

Saul ‘Canelo’ Alvarez – who’s next?

Saul ‘Canelo’ Alvarez – who’s next?

Nachdem ‚Canelo‘ Alvarez sich mit seinem KO-Sieg über Sergey Kovalev den WBO-Titel im Halbschwergewicht und damit einen Weltmeistertitel in der vierten Gewichtsklasse geholt hat, stellt sich die Frage, wie es für den 29-jährigen weitergeht.

Alvarez ist zurzeit amtierender Weltmeister in drei verschiedenen Gewichtsklassen und es ist eher unwahrscheinlich, dass er alle seine Titel verteidigen kann und will. 56 Mal stand Alvarez bislang als Profi im Ring, nur Floyd Mayweather war es im Jahr 2013 gelungen, Alvarez zu schlagen.

Auf die Frage nach möglichen Gegnern in der näheren Zukunft, gab ‚Canelo’ nach seinem Sieg über den ‚Krusher‘ keine konkrete Auskunft: „Wir müssen sehen, was passiert.” sagte Alvarez im Interview: „Wir müssen sehen, was für uns am besten ist und die besten Kämpfe suchen.”

Erstaunlicherweise scheint der mexikanische Ausnahmeboxer – nachdem ein dritter Fight gegen Gennady Golovkin für ihn lange kein Thema mehr war – plötzlich nicht mehr abgeneigt zu sein, noch einmal mit ‚GGG‘ in den Ring zu steigen: „Wir haben 24 Runden geboxt und ich habe ihn geschlagen. Das ist für mich keine Herausforderung, aber wenn es ein gutes Geschäft ist, warum nicht?”

Allerdings haben auch zwei britische Boxer Interesse an einem Fight gegen Alvarez bekundet: WBO-Supermittelgewichts-Champion Billy Joe Saunders und WBA-Titelträger Callum Smith würden gerne gegen den Mexikaner antreten.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Im Interview mit ‚SkySports‘ hat Saunders „laut nachgedacht“ und erklärt, er habe die boxerischen Fähigkeiten, um Alvarez besiegen zu können: „Ich könnte auf 175 Pfund raufgehen und dann werde ich sein Pflichtherausforderer. Entweder kämpft er gegen mich oder er legt den Titel nieder! Ich will Canelo. Sie sagen immer wieder, dass er der Beste ist. Floyd Mayweather ist der einzige Mann, der ihn besiegt hat und ich weiß, dass ich der zweite Mann sein kann, der ihn besiegt. Es wäre eine große Herausforderung, aber ich bin zu 100 Prozent sicher, dass ich ihn besiegen würde.“

Auch Callum Smith hat sich zu Wort gemeldet: „Ich habe ein Interview gesehen, in dem er sagte, er würde übers Cruisergewicht nachdenken. Wenn er aber wieder im Supermittelgewicht antritt, glaube ich, bin ich die Nr. 1 in dieser Division. Also muss er kommen und mich schlagen, um diesen Platz einzunehmen “, sagte Smith in einem Interview.  Allerdings ist der 29-jährige eher im Zweifel darüber, dass es zu einem Fight zwischen Alvarez und ihm kommen könnte: „Ich werde meine Karriere nicht damit verschwenden, auf einen Kampf zu warten, der niemals stattfinden könnte. Wenn es passiert, passiert es, wenn es nicht passiert, gibt es immer noch viele andere große Kämpfe.“

Der bislang unbesiegte WBA-Champion im Halbschwergewicht, Dmitry Bivol, hätte ebenfalls Interesse an einer Begegnung mit Alvarez, wie er erklärte: „In den vergangenen Tagen bin ich öfter gefragt worden, ob ich gegen Canelo kämpfen würde. Natürlich, er hat einen Titel in meiner Gewichtsklasse. Er hat gerade einen großen Kampf gewonnen, er ist einer der größten Namen im Boxen.“, schrieb Bivol in einem sozialen Netzwerk und erklärte bei ‘Fighthype’: „Ich würde ihn gerne auch mit 168 oder 175 oder im Cruisergewicht gegen ihn kämpfen.“

Bleiben noch die Gerüchte, nach denen Andre Ward möglicherweise wieder zurückkommt, um sich mit Saul Alvarez zu messen. Ward hat nach seinem Sieg gegen Sergey Kovalev im Sommer 2017 nicht mehr im Ring gerstanden und noch im Mai hatte Ward bekräftigt, dass er nicht mehr boxen werde.

Fraglich ist, ob ein großer Zahltag den ‘Son of God’ nicht doch dazu bewegen könnte, die Handschuhe noch einmal überzustreifen.

Voriger Artikel

Naoya Inoue: „Ich will der Beste aller Zeiten werden!“

Nächster Artikel

Artur Szpilka wechselt ins Cruisergewicht

36 Kommentare

  1. 6. November 2019 at 13:59 —

    Saul gegen Saunders oder Smith wären sehr interessante Kämpfe die auf der Insel ganze Stadien füllen würden und beide sind ernstzunehmende Gegner. Wäre durchaus mal interessant wie sich Canelo außerhalb Vegas schlagen würde. Bivol wird meiner Meinung nach eher einen unification Fight gegen Beterbiev anstreben, was sicherlich auch eine große Herausforderung darstellt und in Russland sicherlich auch die Kassen fühlt. Sollte Saul tatsächlich übers Cruiser nachdenken, würde ich mir dass an seiner Stelle genau überlegen. Mit 173 cm ist das Ende der fahnenstange eigentlich im Halbschwer schon erreicht, ausserdem ist der Primus dieser Gewichtsklasse mit Usyk ins HW und jemand anderes würde sich sicherlich nur schwer verkaufen. Ich denke er wird im Supermittel langfristig bleiben, denn da sind die großen Kämpfe zu realisieren. Bleibt nun der einzig logische Schritt, für GGG, auch auf zu steigen, wenn er einen dritten Kampf möchte. Egal was er macht, es ist momentan viel Bewegung in diesen mittleren Gewichtsklassen und ich denke es werden uns reichlich gute Kämpfe in naher Zukunft ins Haus stehen.

    • 6. November 2019 at 14:12 —

      wir wissen alle, dass er sich niemals außerhalb seiner Komfortzone bewegen wird.
      Ich will ihn einfach nur gegen einen guten Gegner sehen. Kein Kirkland, kein ausgetrockneten Julio Cesar Chavez Jr oder müden Kova oder fettgefressenen Khan.
      Jacobs als Gegnerwahl fand ich schon sehr erstaunlich und war nicht die übliche Wahl….und da hatte er auch ein paar richtig satte Dinger kassiert.
      Ich will einfach nur keine Heuchelei. Wenn er sich für den besten hält, sollte er doch auch keine Probleme haben, sich die besten vorzunehmen.
      Bivol hat sich bei 168 angeboten.

      • 6. November 2019 at 14:38 —

        Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Canelo es ist, der der den einen oder anderen Boxer meidet. Ich denke eher das sein Management vor jedem Kampf eine Kosten Nutzen Rechnung aufstellt und wie man Canelo gewinnbringend vermarktet mit kalkulierbarem Risiko. Golden Boy möchte seine Cashcow nicht verlieren und wenn dann nur gegen Gegner die sich mehrfach durch Trilogien vermarkten lassen. Ich fand GGG und Jacobs keine feigen Gegnerwahlen. Auch einen Kova mit 36 muß man erstmal schlagen und ob Bivol gefährlicher ist als Kova lässt sich nur drüber spekulieren. Eins muß man dem Feuermelder lassen, verpacken kann er schon so manches Pfund.

        • 6. November 2019 at 14:52 —

          Sagte ich doch. Jacobs hat mich erstaunt. Der Junge ist gut.
          naja, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole…..er hatte seinen Gürtel abgegeben wegen GGG und wurde dadurch weit nach hinten geschoben. Das hat noch nie ein Mexikaner sich getraut. Die würden lieber verrecken..und der Kampf kam auch nur durch massiven Druck von Außen zustande.
          Die Vorgeschichte zu Kova kennst ganz sicher auch (Zeit, keine Erholungsphase, sehr schwerer Kampf wo er auch übel einstecken musste) Dinge werden nicht leichter im Alter, wenn es um Hochleistungssport geht.
          Vielleicht ist es eine Mischung aus allem, ABER bei Golovkin rücke ich nicht mit meiner Meinung ab: Den Kampf wollte er nicht und wir haben alle gesehen wie er gekämpft hat. Rückwärts…wie noch nie in seinen Kämpfen.
          Canelo kann kämpfen, aber meinen Respekt hätte er erst, wenn er sich gelegentlich mal um seine PH kümmern würde.

          • 6. November 2019 at 15:10

            Sicherlich kam der Kampf für Kova nicht gerade zur günstigsten Zeitpunkt, dennoch muss auch der Kampf erstmal gewonnen werden was mit 173 gegen 184 cm kein Kinderspiel ist. Ich denke wie du, dass man versuchte den Weg des geringsten Widerstand zu gehen, jedoch birgt ein Kampf in einer fremden Gewichtsklasse immer ein gewisses Risiko und davor habe ich Respekt. Gegen GGG kann ich es sogar nachvollziehen, warum man den Kampf nicht auf biegen und brechen wollte. GGG wollte zu seiner Prime eigentlich keiner so richtig und das Risiko gegen ihn den kürzeren zu ziehen war sicherlich nicht klein. Wie ich schon sagte, denke ich nicht das Canelo es ist/war der GGG nicht wollte, sondern Golden Boy einfach ihren Goldesel nicht verlieren durfte. Das ist leider im Boxen der Hauptgrund warum manche Kämpfe nie zustande kommen,was meiner Meinung nach selten an den Kämpfern liegt. Egal wenn Canelo wann oder wo oder Prime oder nicht Prime schlägt, für mich wird er ohnehin nicht der größte sein.

          • 6. November 2019 at 17:17

            Spitzen Kommentare Sachse, ohne Zweifel!

            Ich würde lediglich hinzufügen wollen, dass nicht nur die Boxställe der “großen” Boxer ihre Cashcow nicht verlieren wollen. Es ind auch die Boxställe der “kleineren” Boxer, welche die Statistik ihrer Boxer gerne so positiv wie möglich erhalten wollen, um schlussendlich möglichst viel kassieren zu können.

            Aber in der Tat ist das, bzw. sind das die Hauptgründe dafür, dass so manch interessanter Kampf nicht stattfinden!

          • 8. November 2019 at 14:43

            Adrenalin du und dein ewiges gejammer um den Gürtel.:D mimimi

            Wenn die Zimtstange GGG nicht hätte Boxen wollen, DANN hätte er nicht 2x gegen ihn geboxt. Merkst du nicht wie sinnlos und dämlich deine Argumente sind? Du hast dir ein Luftschloss gebauts und verweigerst die Realität komplett.

            Wenn ein Boxer nach Maiwetters Rücktritt mehr Macht hat als andere, dann ist es Canelo. Er hätte nicht gegen GGG geboxt wenn er es nicht gewollt hätte, ganz simpel. Er kann mehr als genug Geld machen ohne GGG.

            Und du redest von komfortzone während Canelo im LHW Boxt? Mach dich nicht lächerlich. Ist Canelo jetzt also schon im LHW ein veteran? Wieso Boxt denn GGG nicht im LHW und bleibt stattdessen in seiner Komfortzone? Dann redest ausgrechnet du von Heuchelei, du lebst die Heuchelei in perfektion vor.
            Allein das du Kovalev als völligen Nobody darstellst, zeigt doch wie angefressen du bist.

            Wenn ich dann wieder diesen Blödsinn höre mit Rückwärtsgang. Es interessiert keine Sau außer dich. Jeder Boxer kann boxen wie er möchte, es geht um den Sieg. Canelo hat einen Weg gefunden gegen GGG zu gewinnen und nur darum geht es. Leute die dann über den Boxstil jammern verstehen einfach nichts über Boxen. Es gibt keinen Stil den man boxen muss, auch wenn dir das nicht gefällt. Canelo hat gesiegt und komm damit klar, auch wenns schwer für dich als Ausredenweltmeister ist.

            Hätte GGG Canelo im Rückwärtsgang besiegt, hättest du hier kein einziges Wort darüber verloren.

            Und mir ist ein Boxer der im Rückwärtsgang effektiv ist lieber als jemand wie GGG der pausenlos Luftlöcher schlägt. Für Luftlöcher gibts keine WM Punkte, falls du das bisher nicht wusstest.

          • 8. November 2019 at 14:48

            Sicherlich kam der Kampf für Kova nicht gerade zur günstigsten Zeitpunkt, dennoch muss auch der Kampf erstmal gewonnen werden was mit 173 gegen 184 cm kein Kinderspiel ist.
            ————————————————————–

            @ Sachse

            So ist es, aber sowas spielt für Clowns wie Adrenalin keine Rolle. Ist ja völlig easy mal eben ins LHW zu gehen und einen Physisch stärkeren auszuknocken. 😀

            Adrenalin würde mit seinem Fliegengewicht bestimmt gleich ins HW gehen, wenn man ihn so großkotzig daherreden hört. Null respekt vor der leistung der Boxer. Leute wie er können nur mit dem Finger auf andere zeigen, schlechte Verlierer wie man sie überall unter Fans diverser Sportarten sieht. Sowas kommt dabei raus wenn man vom Elternhaus nie beigebracht bekommen hat, was Sportsgeist bedeutet.

  2. 6. November 2019 at 14:00 —

    Kassen füllt natürlich 😜

  3. 6. November 2019 at 14:09 —

    cruiser ist doch bullshit. gegen wen will er da kämpfen? BEIBUT SHUMENOV? ARSEN GOULAMIRIAN?
    Im SMG ist er besser aufgehoben. Saunders oder Smith wären sicher interessante kämpfe. besser fände ich aber Benavidez oder Plant. Das würde besser zu Las Vegas passen! oder doch Gilberto Ramirez dann im LHW.

    • 6. November 2019 at 14:28 —

      Sagte ich doch, dass Cruiserweight wenig Sinn macht, ich habe das nicht in die Welt gesetzt, laut Smith denkt Canelo darüber nach.

      • 6. November 2019 at 15:06 —

        ich habe ja auch nicht direkt auf dich geantwortet. wobei du eben auch von smith und saunders sprichts. ich würde wie gesagt ihn eher gegen benevidez sehen. saunders ist ein spack der boxt derzeit nur vollpfeifen boxt wie isufi und coceres und vorher auch gedopt hatte und jetzt das maul aufreißt er würde canelo schlagen

        • 6. November 2019 at 15:19 —

          Ach so entschuldige. Klar das Saunders das Maul aufreisst, er will ja schließlich den Zahltag und im Gespräch bleiben. Das er im Moment nicht die allerbesten Namen boxt für seinen ersten in Amerika, kann ich schon nachvollziehen. Das haben vor ihm auch schon andere gemacht um bloß keine Niederlage zu riskieren. Natürlich wäre ein Kampf Saunders-Smith riesig, allerdings wird Canelo den Verlierer aus dem Kampf unter Garantie nicht Boxen, während ein Kampf Saunders-Smith sich in GB auch vermarkten lässt, sollte einer von beiden gegen Canelo verlieren. Daher nachvollziehbar mit den leichten Gegner die sich Saunders aussucht. Wie gesagt das haben schon viele vor ihm gemacht und nur bei AJ ging in die Hose 🤣🤣🤣

    • 6. November 2019 at 17:29 —

      Ich kann mir das nicht vorstellen, dass Canelo wirklich ins Cruiser will.

      Mit einer Größe von etwas über 170cm und einer Reichweite von nur 180cm, sehe ich ihn physisch viel zu schwach und man mag ja über Canelo denken wie man will, aber so dumm wird er kaum sein, zumal ja auch davon auszugehen ist, dass er solche eine Idee erst einmal in seinem Team bespricht, als es in irgendein Horn zu blasen.

      Und wenn Canelos-Team ihn da nicht zurückgepfiffen hätte, würde ich mich doch all zu sehr wegen nicht vorhandener Professionalität wundern.

      Andererseits spricht Canelo ja davon, der beste Boxer allerzeiten zu werden und dafür müsste er schon etwas bieten, was es zuvor noch nicht gab. Ein Wechsel ins Cruiser wäre soetwas!

      Trotzdem glaube ich nicht dran!

      • 6. November 2019 at 17:44 —

        Mir stellt sich da vor allem die Frage, wen er da Boxen wollen würde? Usyk ist hoch ins HW, Gassiev wie man hört auch Bellew hat auf gehört. Bleibt nur noch Briedes als vermarktbarer Gegner. Aber der ist um die 190 cm und das würde nach hinten losgehen. Glaube ich zumindest.

        • 6. November 2019 at 18:14 —

          Knopster hatte an andere Stelle angebracht, dass ja auch noch Manuel Charr zur Verfügung stünde und wenn man es sich genau überlegt, frage ich mich, warum eigentlich niemand gegen ihn kämpft?

          Leichter wäre ein Titel im Schwergewicht doch nicht zu holen und es ist doch auch davon auszugehen, dass diese Chance nicht mehr lange besteht.

          Was glaubst Du, warum niemand Charr herausfordert und wie würdest Du die Chancen von z.B. Canelo in diesem Kampf sehen?

          Ich bin da sehr zwiegespalten, was Charr vs. Canelo betrifft. Technisch wäre das Ganze keine Frage, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Technik den großen Physisunterschied kompensieren könnte. Wenn ich aber daran denke, was Briedis mit Charr angestellt hat!

          Ist halt nur Spekulation, aber trotzdem würde ich gerne Deine Meinung dazu hören.

          • 6. November 2019 at 18:44

            Schwere Frage. Technical keine Frage da ist Charr unterirdisch. Jedoch ist der auch um die 190 und würde mit über hundert Kilo im Ring stehen. Zum Vergleich könnte man eventuell Jones Jr. Gegen Ruiz nehmen, da wären die reinen Fähigkeiten ähnlich verteilt, mit dem Unterschied das Jones locker 10-15 cm größer ist als Saul. Ich denke das da der körperliche Unterschied zu groß ist. Ich würde Canelo nur eine Chance einräumen wenn er 10 Runden Charr abarbeiten lässt und hintenraus den stehend ko Manu finished. Aber der Unterschied ist schon gewaltig auch wenn Charr echt scheiße ist. Charr könnte ihn permant runter drücken, sobald Canelo mal an ihm dran ist und das kostet viel Kraft für den körperlich unterlegenen.

          • 6. November 2019 at 18:58

            Charr könnte ihn permant runter drücken, sobald Canelo mal an ihm dran ist und das kostet viel Kraft für den körperlich unterlegenen.

            —–

            Danke für Deine Antwort.

            Dass Klammern und Drücken hatte ich bisher aussen vor gelassen, aber klar, das würde sich wohl nicht gänzlich verhindern lassen und würde für jemanden in Canelos Gewichts- und Größenklasse ziemlich die Kondition rauben, was dann wohl zum Schluss kampfentscheident wäre, weil der Unterschied zu groß ist.

            Aber warum fordert kein andere Charr heraus? Leichter ist der WBA-Titel doch nicht zu holen!

          • 6. November 2019 at 19:15

            Das frage ich mich auch schon lange. Vielleicht weil jeder um den Wert dieses Titels weiß und Charr eigentlich keine Sau kennt. Ergo mit der Flöte ist nichts zu verdienen. Eine Erklärung hab ich dafür auch nicht. An Usyks Stelle würde ich im vorbeigehen Charrs Titel einkassieren als stay busy fight und meinen Marktwert noch steigern. Der nächste Kampf wäre ja dann als unification zu vermarkten.

          • 7. November 2019 at 00:30

            Würdest Du ein Wettrennen mit einem Rollstuhlfahrer eingehen, nur weil Dir der Sieg vorab sicher wäre..?
            Der Papier-Titel ist eben wertlos, besonders wenn man ihn von Charr bekommt.. 😉

          • 7. November 2019 at 08:37

            Es ist schon klar, dass der Titel der WBA, solange ihn Charr hält, nicht wirklich ehrvoll ist, Flo9r, aber mehr Wert als keinen Titel hat er allemal.

            Und irgendwer wird diesen Titel auch früher oder später übernehmen und ich als Boxer würde ihn lieber jetzt erboxen, als darauf zu warten, dass er vakant wird.

            Und mal ganz ehrlich, ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass jemand heutztage ein lukratives Geschäft sausen lässt, nur weil ein Kampf gegen Charr nicht ehrvoll wäre. Da haben schon ganz andere Kämpe um viel weniger stattgefunden: Fury vs. Schwarz z.B..

            Usyk ist das perfekte Beispiel. Er ist gerade ins HW aufgestiegen, versucht sich dort zu beweisen und da ist der WM-Titel von Charr doch geradezu ein Geschenk, was er, wie der Sachse schon schreibt, im Vorbeigehen mitnehmen würde. Usyks Marktwert würde definitiv steigen und er könnte sofort um eine Vereinigung kämpfen, die ebenfalls lukrativer wäre!!!!!

            Das Wilder nicht zuschlägt, kann ich verstehen, weil er zur Zeit an der Spitze steht. Ruiz muss den Rückkampf machen, da ist es auch klar. Fury könnte über Charr wieder WM werden, aber der interessiert sich nicht dafür, was in gewisser Weise verständlich ist, wenn man Fury kennt. Aber alle andern Boxer würde über Charr ein perfektes Gericht serviert werden.

            Ne, ne, ich könnte mir vorstellen, dass da noch etwas anderes hinter steckt. Aber was?

          • 7. November 2019 at 11:46

            fett, ich verstehe deinen Ansatz was Charr betrifft, allerdings darfst du das Thema Gewicht nicht außer Acht lassen. Siehe Roy Jones Jr., nach dem Tarver Rematch kam der rasante Abstieg. Dafür ist zu viel Geld im Spiel, dass Golden Boy bzw. DAZN so ein Risiko eingehen würden.

          • 7. November 2019 at 13:13

            @ Milanista82

            Genau so ist es!

  4. 7. November 2019 at 08:32 —

    Sieh mal an. Es gibt richtig viele im Netz, die sich fragen, warum Kova sich so zurückgehalten hat im Kampf gegen Cuntyellow.
    und warum er in der (war das die) 8. (?) Runde nicht nachgesetzt hatte, als er endlich mal ein paar Powershots rausgehauen hat und Canelo mit einem Mal nur noch rückwärts lief und nicht kämpfen wollte.

    • 7. November 2019 at 09:01 —

      Ja, und es fragen sich viele im Netz, ob die Mondlandung wirklich stattgefunden hat. Wer aber am Samstag den Kampf gesehen hat, dem dürfte sich wenigstens die Antwort darauf erschliessen, warum Canelo in dieser Runde nicht wirklich performte:

      Soweit ich mich erinnere, erhielt Canelo in der Runde darauf den Hinweis aus der Ecke, das Kovalvs Rechte Canelo nichts anhaben kann. Und wenn ich mich weiter erinnere, ich muss den Kampf ja nicht nochmal sehen, hat Canelo nach Runde 8 den Druck nochmals erhöht.

      Wenn ich nun persönlich gegen jemanden antreten würde, der auf dem ersten Blick eine Gewichtklasse über mir boxt, wäre ich auch vorsichtig und würde taktisch vorgehen. Und wenn ich wüsste, dass der Kampf auch noch recht knapp, ist, weil ich vielleicht ein wenig zu vorsichtig geboxt habe, dann würde ich das Risiko ein wenig erhöhen.

      Das geht auf zwei Art und Weisen:

      Ich erhöhe selbst den Druck und erhöhe damit das Risiko selbst KO zu gehen oder ich lasse es zu, dass der Gegner seinen Druck erhöht und setze dafür mehr auf Deckung. Letzters lässt mich dann auch in Erfahrung bringen, wie schlagstark und fit mein Gegner noch ist.

      Und wie gesagt, Canelo stellte fest, dass von Kovalev nicht mehr soviel Gefahr ausgeht. Damit konnte er das KO in Runde elf vorbereiten.

      Mit ganz kurzen Worten:

      Runde 8 war für Canelo eine strategische Runde und hinsichtlich der darauf folgenden Runden ergibt das auch Sinn!

      Aber auch in der 8 Runde selbst war das schon zu vermuten. Denn Canelo wirkte darin so, als ob er ein Verletzung hätte, obwohl eigentlich nichts passiert ist. Es war daher abzusehen, dass Canelo einen Gang zurückschaltet, um den Weg über das KO abzusichern!

      Canelo hätte auch ohne KO per Punktentscheidung gewonnen, aber was seine Hater dann für ein Gezeter gemacht hätten. Unvorstellbar!

      Ein schnelles KO war für Canelo aber nicht drinn. In den ersten Runden haben wir ja seine Versuche sehen können, aber Kovalev ist halt auch nicht so schlecht, wie ihn hier manche reden wollen.

      Niemand gewinnt einfach so gegen Kovalev. Weder über KO, noch über die Punkte. Das war so und wird auch noch ein bisschen so bleiben!

      • 7. November 2019 at 09:11 —

        Weißt du in welche Runde Indizien IMMER zeigen?
        In die Richtung, in die man guckt!
        Wenn ich jetzt den GANZEN Kampf betrachte, dann stellt sich mir die Frage, warum er Canelo nicht wehtun wollte. 😉
        versuch mal weniger Worte zu benutzen. Wie Krishnamurti einst sagte: Je mehr Worte man benutzt, desto mehr verliert das Gesagte an Tiefe.

        • 7. November 2019 at 09:12 —

          Rcihtung – NICHT Runde!

          • 7. November 2019 at 09:12

            Tippfehler 😀 😀 😀 du machst mich ganz wuschig, Kleiner

        • 7. November 2019 at 09:23 —

          Ich benutze weniger Worte und Du denkst mehr nach, OK!

          Du verstehst die Lehre von Krishnamurti nicht, soviel ist klar. Ich will aber auch nicht behaupten, dasss ich sie verstehe, aber ich kann mit Sicherheit sagen, das Du sie nicht verstehst, ansonsten hättest Du diesen Satz von Krishnamurti nicht aus dem Zusammenhang seiner Lehre gerissen!

          • 7. November 2019 at 09:35

            och nö, nicht schon wieder. Musst du wieder dein Selbstwertgefühl stabilisieren? jaja, die dunkle Zeit zieht einen Narzissten wie dich noch mal so richtig runter.

            Hast du heute früh wieder deiner “Freundin” auf Arbeit eine Rose auf ihren Schreibtisch gelegt und ihr zugeraunt :”Es war wieder sehr schön letzte Nacht.”
            und hat dein krankes Hirn aus ihrem panisch verzerrten Gesicht und den Worten “Sie…sie……sie sind ja TOTAL WAHNSINNIG!!!” ein vor Begierde gerötetes Gesicht gezaubert, das sagte: “Du bist der schönste und intelligenteste Mann diese Welt. Ich begehre dich sehr!” 😀
            Du, heute habe ich keine Zeit für deinen Narzissmus. Stell dir einfach vor , du seist nicht wichtig.. Das hilft. Nimmt den Druck.

          • 7. November 2019 at 10:41

            Es gibt nicht viel, die mit weniger Worten noch mehr Müll produzieren können als Du. Nichteinmal Deine Beleidigungsversuche sind amüsant. Sie wiederholen sich andauern und Du beleidigst jeden auf die gleiche primitive Art, womit Du jede Authentizität verlierst und Dich nur lächerlich machst!

            Gestern war ja noch ganz lustig, aber Du stehst jeden Tag voller Hass auf. Es ist DEINE Frau, die Dich für eine andere Flitzpiepe verlassen hat, dass bestätigst Du immer wieder, weil Du es auch immer wieder zum Thema machst. BEI JEDEM und das ist mehr als auffällig.

            Red’ doch mal mit Adolf Klitschko, der macht das genauso gut wie Du. Ihr könnt Euch hier bei boxen.de gegenseitig therapieren, wobei “Du” das auch zuhause vor “Deinem” Spiegel lösen könntest; denn soviel Unterschied besteht nicht zwischen Dir und AK.

            Aber dafür bist Du, seid “Ihr” viel zu kreativ- und einfallslos; weil Du jedes Klischee erfüllst, was Du anderen unterstellst. Aus diesem Grunde macht es auch keinen Sinn mehr, Dich hier zu therapieren. Mir reicht Deine Freigabe unserer Diskurse völlig aus!.

            Ignorieren werde ich Dich aber nicht, denn solche Menschen wie Du, neigen dann dazu, sich an Schwächere zu vergreifen und da nur kleine Kinder und Schutzbefohlene schwächer sind als Du, muss man damit rechnen, dass Du auf den Spielplatz vor Deinem Wohnblock heruntergehst und Dich an ihnen vergreifst.

            Das es in Deinem Leben niemanden gibt, der Dich davon abhält, dass hast Du uns allen hier schon viel zu oft erzählt und aus diesem Grunde werfe ich ein Auge auf Dich!

          • 7. November 2019 at 10:44

            Die Behauptung, Du würdest meinen und explizit soviel Text nicht lesen, ist unglaublich peinlich, wenn Du dann doch immer wieder indirekt daraus zitierst!

            Fällt Dir so etwas nicht selber auf?

    • GENAU Adrenalin, du hast die Verschwörung aufgedeckt. 😀

      Vor allem da wir ja wissen die “vielen Leute” im Netz, sind so Faire und gute Verlierer gell? 😀

      Du trägst nicht nur einen Aluhut sondern ein Alu Anzug. Fehlt nur noch das du uns was von Reptiloiden er zählst die die Boxkämpfe manipulieren.

      Du erinnerst mich immer mehr an die bemittleidenswerte Hillary Clinton. Die Schwafelt auch heute noch davon, dass ihr der Sieg geklaut wurde und jeder der anderer Meinung ist wird von ihr beschuldigt russischer Spion zu sein. 😀 😀

      Mein Gott was ist aus der Welt geworden, nur noch schlechte Verlierer und Vollversager unterwegs.

      • 8. November 2019 at 15:24 —

        Da habe ich darauf gelauert. Du kapierst es nie, 🤣 die Welt ist gar nicht so hässlich wie du denkst. Das sind nur deine Gedanken, die deine Wahrnehmung einfärben. Wo steht denn, dass ich ganz konkret an eine Verschwörung glaube? Vielleicht solltest du dir gelegentlich auch mal wieder Fragen stellen und nicht immer “wissen” 😉

  5. Das Gerücht um Andre Ward ist interessant.
    Wir wissen das Canelo kein Glaskinn hat, aber hoffentlich hat er auch keine Glaseier, sonst wirds für ihn übel ausgehen gegen Ward. 😀

    Apropos Ward, wo ist unser Ward Experte Carlos wenn man ihn braucht? Wer von den beiden würde gewinnen Carlos?

  6. 9. November 2019 at 19:40 —

    Hey, Fallobst nochmal für dich und andere. Feigenbutz hätte Kova geschlagen mit dieser Leistung

Antwort schreiben