Top News

Saul Alvarez schlägt Gennadi Golovkin

Ein Beitrag von F. W.:

Saul “Canelo” Alvarez konnte die mit Spannung erwartete zweite Begegnung der beiden Kontrahenten für sich entscheiden. 22.000 Zuschauern waren live in Las Vegas dabei, als sich Alvarez nach zwölf hart umkämpften Runden nach Punkten durchsetzen und damit auch die Mittelgewichts-Weltmeistertitel der Verbände WBC, WBA (Super-Version) und IBO sichern konnte. Zudem erhält der Gewinner auch den vakanten Titel des “Ring Magazine”. Alvarez hat nun eine Bilanz von 50 Siegen bei einer Niederlage und zwei Unentschieden.

Im Vorfeld des Kampfes waren zuletzt böse Worte gefallen, die Fronten zwischen den Teams hatten sich – nicht zuletzt wegen des Doping-Vorwurfs an Alvarez – verhärtet, was zumindest Oscar de la Hoya in Begeisterung versetzt hatte: “Ich habe zum ersten Mal von Canelo gehört, dass er jemanden K.o. schlagen will”, soll Álvarez’ Promoter gesagt haben: “Das hat er noch nie gesagt. Das ist großartig! Genau das ist es, was der Boxsport braucht.”

Ob das tatsächlich das ist, was der Boxsport braucht, darüber kann man geteilter Meinung sein. Fest steht, dass auch Teil 2 von “Canelo vs Golovkin” einen packenden Kampf zeigte. Während die erste Runde noch dem gegenseitigen Abtasten galt, konnte sich Canelo ab der zweiten Runde besser in Szene setzen und war der aktivere Mann. Alvaez war gut eingestellt, ließ sich nicht an die Seile drängen und ging oft zum Körper von Golovkin. Viele Schläge von Triple G dagegen verfehlten ihr Ziel, der Mann aus Kasachstan wirkte bei weitem nicht so konsequent wie im ersten Kampf, oft eher verhalten, hatte Schwierigkeiten, bei Canelos schnellen Meidbewegungen Treffer anzubringen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auf mich machte es den Eindruck, als ob GGG über weite Strecken hinweg gar nicht in den Kampf gefunden hat. Erst im letzten Drittel der Begegnung sah man Golovkins alte Klasse hin und wieder aufblitzen. Alvarez hatte zu diesem Zeitpunkt schon deutlich mehr Körner gelassen und Triple G konnte einige klare Treffer landen, was aber zu wenig war, um die Punktrichter zu überzeugen.

Glenn Feldman wertete nach der 12. Runde 114 zu 114, Dave Moretti sah es 115 zu 113 für Alvarez und Steve Weisfeld hatte mit 115 zu 113 ebenfalls Alvarez vorne. Laut Statistik brachte Alvarez insgesamt 202 von 622 Schlägen ins Ziel, Golowkin schlug oft daneben, landete 234 von 879 Schlägen, womit das Ergebnis bei der Trefferquote mit 33% zu 27% zugunsten von Canelo ausfällt. Auf 12 Runden verteilt, brachte also Golovkin laut Statistik 32 Treffer mehr ins Ziel. Er schlug zwar öfter daneben, traf aber auch öfter.

GGG war nicht mit der Sicht der Punktrichter einverstanden: “Ich dachte, ich hätte besser gekämpft als er”, sagte der Ex-Champion unmittelbar nach dem Kampf. Golowkins Trainer Abel Sanchez dagegen akzeptierte das Urteil, denkt aber schon an eine weitere Begegnung: “Es war ein toller Kampf, knapp genug um einen dritten zu rechtfertigen.”

Ob ein dritter Kampf ein anderes Ergebnis zutage brächte, ist fraglich. Aber es geht beim Profiboxen ja nicht ausschließlich darum, herauszufinden wer der Beste ist, wie der Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt von “Money” Mayweather und der angekündigte Kampf gegen den “Pac Man” Manny Pacquiao beweist.

Die Vorkämpfe verliefen wie folgt: Roman Gonzalez schlägt Moises Fuentes durch KO in Runde 5. David Lemieux gewinnt ebenfalls durch KO gegen Gary O’Sullivan in Runde 1. Jaime Munguia stoppt Brandon Cook durch TKO in Runde 3.

Voriger Artikel

Tom Schwarz weiter WBO-Interconti-Champion!

Nächster Artikel

Favoritensiege bei Sauerland-Veranstaltung in Ludwigshafen

51 Kommentare

  1. 16. September 2018 at 19:16 —

    Als Sportler und Beobachter sollte man sich nur noch mit dem eigentlichen Kampf und Sport auseinandersetzen. Die große Mehrheit der sachkundigen Boxer hatten Golowkin mit wenigstens zwei Runden vorn. Dabei ist es nicht relevant ob dieser im Kampf älter wirkte oder nicht. Alvarez ist ein guter Boxer, aber er hätte in keinem anderen Ring der Welt keinen der beiden Kämpfe gewonnen. Zornig kann einen sein Geschwurbel vom eigenen Können machen. Der Mexikaner überhöht sich selbst. Diese lebende Geldkuh glaubt an seinen eigenen Mythos und seine Hofschranzen wie Óscar de la Hoya trotteln hinterher. Las Vegas-Boxkämpfe und das dazugehörende Veranstalter- und Ringrichter-Gesocks erinnern immer mehr an organisierte Kriminalität. Am übelsten sind jedoch Typen wie Max Kellermann, die diesen Betrug noch schönreden. Alvarez sollte von seinen Börsen mal
    einen Englischlehrer anheuern. Für zwanzig Worte Englisch, um seinen Promoter und seinen Fans zu danken, sollte es schon reichen. Golowkin sollte dort nicht mehr boxen. Er ist zu sehr Mensch und Sportler. Zwar hat jeder seinen Preis, aber sich im Schmutz zu wälzen ist nicht die beste Art um rein zu bleiben.

  2. 16. September 2018 at 19:43 —

    ja las vegas ist ne Hochburg von betrug,wäre der Fight in Kanada veranstaltet würde wohl GGG gewinnen. einen dritten braucht man definitiv den das war wieder nicht eindeutig wie der erste,aber canelo wird schon alles tun um einen dritten nicht zu bekommen.

    • klar, nachdem Canelo nun schon zweimal gewonnen hat(Ja 2x) bekommt er plötzlich angst? Wovor? Davor das GGG durch die vielen Luftschläge Canelo eine Erkältung verpasst?

      Natürlich wird Canelo einen dritten kampf wollen, das ist gutes Geld und er braucht keine Angst haben getroffen zu werden.

      Aber sucht ihr nur weiter nach Ausreden, die Realität ist nun mal hart.

  3. 16. September 2018 at 21:26 —

    Toller Kampf, der für mich knapp an Golovkin ging. Ein 3. Kampf würde ähnlich ausgehen wie die letzten beiden denke ich. Alvarez ist wohl doch härter als viele glauben weil Golovkin ihn mit seiner Schlaghärte nicht wirklich beeindrucken kann. Das ärgert mich zwar aber ist einfach Realität.

  4. 16. September 2018 at 23:28 —

    Jeder hat sein Nemesis, und Canelo ist der von GGG…der erste Kampf hat 3G klar gewonnen…der zweite ist schön komplizierter ….ich gebe ein draw, muss aber den Kampf nochmal in Ruhe anschauen….Und Max Kellerman ist nur noch peinlich im Vergleich zu früher…hat damit zu tun das HBO nicht mehr viele Boxer hat weil die bei Showtime oder ESPN sind…richtig ziehen tut nur Canelo und der gehört umschmeichelt und geschützt….HBO hat Kellerman und Lampley ein Maulkorb verpasst…Teddy Atlas hat’s schlimmer erwischt…der hat seine Meinung immer offen gesagt und das hat Top Rank nicht gepasst ,,, der wurde gleich als Kommentator gefeuert…

  5. 17. September 2018 at 09:04 —

    GGG hat für mich klar gewonnen. Traurig, wenn “der derzeitig beste Boxer der Welt” (zudem in seiner Prime) fragwürdige Punktrichter braucht, um zu “gewinnen”
    Wir werden sehen, welche Boxer diese Pussy boxen wird, wenn er mal so alt ist.

  6. 17. September 2018 at 10:29 —

    Ausgezeichneter Kampf von beiden, durchaus ein Kandidat für Fight of the Year. Ich hatte den Kampf 7:5 für GGG gewertet, wobei man sagen muss, dass es etwa 3 – 4 swinging rounds gab, die in beide Richtungen hätten gehen können. Daher war die Wertung der Judges keinesfalls eine robbery. Canelo hatte über weite Strecken die Ringmitte dominiert und die klareren Treffer gesetzt. Nach wie vor für mich ein Mysterium, warum GGG kaum zum Körper gegangen ist? Die Anweisungen von Abel Sanchez haben nur eins offenbart, der Typ hat gar keinen Plan.

  7. Habe ich euch doch schon vor Wochen gesagt, dass die Zimtstange wieder gewinnt. GGG wurde wieder entzaubert, er war einfach überbewertet und überhyped bis zum abwinken.

    Canelo hingegen hat sich seit dem kampf gegen Florian Maiwetter gesteigert und sein Boxen auf ein neues Level gebracht. Die Meidbewegungen, Beinarbeit alles einfach auf Top Niveau.

    Auch schon im ersten Kampf hat GGG viele Luftlöcher geschlagen, nur dort wollte es niemand sehen und jetzt ist es plötzlich thema? GGG ist ein Luftschläger und Fliegenfänger.

    Hut ab an Canelita von dem doch alle immer behauptet haben er würde nie gegen GGG kämpfen, hätte angst, dann nach dem ersten Fight er würde niemals zum Rematch antreten und jetzt hat er GGG in rente geschickt. Soviel zur heißen Luft die ihr immer über ihn verbreitet habt.

    Ihr solltet euch alle mit einem kollektiven Brief bei Canelita entschuldigen und GGGs rücktritt fordern.

    • 17. September 2018 at 12:53 —

      du quatschst mal wieder ein Müll. Entzaubert!?! Ein so knappes Ergebnis bedeutet für dich entzaubert? Vollidiot.
      und die meisten sehen es übrigens so, dass GGG gewonnen hat.
      Kannst mal sehen wie eine Prime-Zimtstange alles geben muss, um einen alten Mann zu schlagen.

    • 17. September 2018 at 13:05 —

      Du hast Recht Fallobst.Golovkin ist entzaubert worden.Schade,das es nie zu einem kampf gegen Andre Ward gekommen ist.Ich denke SOG hätte GGG auf die Bretter geschickt.Golivkjn hat glückt gehabt,das er nicht gegen Saunders angetreten ist.Der Brite hätte den Kazachen wortwörtlich zerstört.

    • 17. September 2018 at 14:36 —

      Doc, du solltest ein bisschen weniger auf diesen “Black Power” Seiten rumhängen. Da ist der Sport nämlich sekundär, solltest du eigentlich wissen.

      • 17. September 2018 at 19:35 —

        Als würde es dem Pflaumendoktor primär um Sport gehen…….

        • 18. September 2018 at 07:24 —

          Ich meine, man muss ja den einen oder anderen nicht mögen, bin auch kein Fan von GGG. Kein Problem, jedoch zu behaupten er war einfach überbewertet oder overhyped? Wie kann man so eine Scheiße labern? Wenn er nur einen Funken Objektivität hätte, wäre er zum Ergebnis gekommen, dass im Boxsport “Timing” alles ist. Erst als Jacobs über die Runden gehen konnte, wollten plötzlich alle im MW gegen GGG antreten. Das sagt doch schon alles.

          • 20. September 2018 at 01:06

            Da bin ich absolut Deiner Meinung..!
            Aber vom Pflaumendoktor kann man doch nichts anderes erwarten, den letzten sinnvollen Beitrag hat der noch unter seinem alten “Ei.errübe” Account verfasst..
            Da kommt ausschließlich übertriebene Polemik, die man einfach nicht für voll nehmen kann..
            Ich bin auch kein GGG Fan, aber wie Du schon gesagt hast, gibt es trotz der “unglücklichen” Niederlage eigentlich keinen Grund, ihn schlecht zu machen..

  8. 17. September 2018 at 13:29 —

    Liebe “Experten”, ihr seid wohl alle in den rothaarigen Bohnenfresser verliebt. Das war ein klarer Sieg von GGG! Mehr Schläge und mehr Treffer von Golovkin, das zählt eben beim Boxen.

  9. 17. September 2018 at 13:54 —

    Enger Kampf, viele verschiedene Meinungen. Ein Fehlurteil war es nicht, auch wenn ich der Meinung bin das ein Unentschieden das gerechteste Urteil gewesen wäre.

  10. 17. September 2018 at 15:46 —

    na ja GGG Gesicht sah nicht so toll aus,bei canelo ein paar Kratzer.
    also ein unentschieden wäre wieder gerecht.

  11. 17. September 2018 at 16:37 —

    Wenn laut boxen1. com 99% aller Boxperten das Ergebnis anders sehen als die Punkterichter, sollte dies einem schon zu denken geben.
    Auch ich hatte GGG mit zwei Runden vorne.

  12. 17. September 2018 at 17:35 —

    Canelo hat gewonnen.Das sagen sogar Eroll Spence Jr, Roy Jones und viele andere Profies.Ich denke die haben mehr Ahnung von Boxen als irgendwelche Golovkin Ar..sch-kriecher.

    • 17. September 2018 at 17:58 —

      Ich frage mich auch, wie man zu einem anderen Urteil kommen kann? Den ersten Kampf habe ich GGG gegeben und war über das Urteil überrascht. Aber der zweite Kampf war eigentlich recht deutlich für Canelo.

      Im ersten Kampf hat GGG ununterbrochen Druck gemacht und Canelo vor sich hergetrieben. Im zweiten ist er um Canelo gekreist, um überhaupt in die Ringmitte zu gelangen.

      Ich hätte nichts gegen einen dritten Kampf!

    • 17. September 2018 at 19:00 —

      @carlos Na wenn die das sagen…. Es ist immer das gleiche. Wenn ein KO-Schläger mal einen nicht ko schlägt, heißt es gleich, dass er verloren hat. Die Zimtpussy hatte auch einen fetten Cut über dem Auge. Bei manch einem markieren sich Treffer mehr als bei anderen. Canelita hat wahrscheinlich eine mehrere Zentimeter dicke Schädelplatte wir ein Primat mit einer Murmel dahinter. Der alte Mann hat es dem kleinen Scheisser ganz schön schwer gemacht. Glänzen konnte er auch nicht. Dein Roy Jones hatte sich auch nach dem letzten Kampf über Golovkin hergezogen wie er den einen schlagen könnte, der angeblich schon auf dem Boden kniet. Kennst du das Vergleichvideo dazu mit diesem Idioten? Wie toll war dein Geld Ward denn im ersten Kampf gegen Kova? Da hatte er verloren und sogar den Boden geküsst. Ich habe langsam die Schnauze voll vom Boxen.

  13. 18. September 2018 at 00:36 —

    Na ja ,der absolute Überboxer ist Canelo auch nicht.
    Gegen Floyd Mayweather jr. sah er überhaupt nicht gut aus.
    Hier wurden ihm seine boxerischen Grenzen ganz klar aufgezeigt.

    • 18. September 2018 at 07:35 —

      Das steht außer Frage. Nur Floyd war auch nicht hundertprozentig überzeugt von seinen Fähigkeiten, das Catchweight kam nicht ohne Grund.

  14. 18. September 2018 at 09:33 —

    Canelo war deutlich besser aufgestellt als noch im ersten Kampf – aus meiner Sicht hat er sich im zweiten Fight ein DRAW erkämpft – nicht mehr und nicht weniger!

    Um dem Champ die Gürtel zu “entreissen” hätte es aber mehr (klarer Runden) bedurft..

  15. 18. September 2018 at 12:14 —

    Für mich ein klarer Sieg für GGG, der immer eine Hand mehr drin hatte und Canela zweimal mit Schlagserien so hart zusetzte, dass der ins Taumeln geriet. Gennadi hätte noch so hoch nach Punkten siegen können, er hätte den Sieg nicht zugesprochen bekommen, da die Punktrichter vom Golden Boy Management bestochen sind. Ein dritter Kampf würde ein ähnlich unsportliches Ergebnis haben – wenn er in den USA stattfände.

  16. 18. September 2018 at 20:08 —

    Ein Unentschieden wäre diesmal wirklich akzeptabel gewesen!Da beide gut gekämpft haben !hatte golovkin zwar minimal vorne aber canelo hat gut mitgeboxt,aber bei weitem nicht so gut das er einen langjährigen Weltmeister die Titel entreißt ,ich denke sogar das der Trainer von golovkin genau wusste das die Titel weg gehen und war damit einverstanden!den wenn ein Trainer die Punktrichter Verteidigt was für gute Arbeit die geleistet haben ,vor allem zum Nachteil des eigenen Boxers ist es schon komisch ! Allein auf Grund von Emotionen hätte er sich beschweren müssen,doch da war nix

  17. 18. September 2018 at 20:20 —

    War doch im Prinzip eine klare Sache.
    Gewinnt 3 G nicht durch K.o, geht das Ding an Canelo. So war ja auch mein Tippdenken. ( verdammte Ehefrau! ).
    Canelo ist jung, hat viele, auch gute Kämpfe gemacht, und es gibt mehr Mexxen als Russen in den USA.
    Und Canelo hat auch gut geboxt, keine Frage!
    Aber einfach nur reagiert, statt zu agieren.
    Das Boxen ist echt nur noch zu einer Geldnutte geworden, habe echt kein Bock mehr drauf!
    Wenn ich so überlege, dass ich beim Tippen die Schieberei schon einberechne, da kommt mir die Kotze hoch!

  18. 19. September 2018 at 11:03 —

    Sicher dass Canelo den IBO Titel erhalten hat? Laut IBO Webseite ist der Titel vakant.

  19. 19. September 2018 at 18:47 —

    Es ist nicht entscheidend, dass Canelo seine gewonnenen Runden klarer zu seinen Gunsten gestalten konnte. Es ist nicht entscheidend, wer die meisten Treffer über die gesamten Runden setzen konnte.
    Es ist einzig eintscheidend, wer die meisten Runden (ob klar oder knapp) für sich entscheiden konnte. GGG 8, Canelo 4.

    GGG hat Charakter, indem er es wie ein Gentleman hinnimmt und drauf verzichtete, noch im Ring und anschließend über die Medien herum zu flennen. Man ist ja ganz andere Atitüden gewohnt.

    GGG vs Canelo III, ein absolutes Muss!!

  20. 19. September 2018 at 19:38 —

    Canelo hat verdient gewonnen und Golovkin im Ring regelrecht verprügelt.Wenn die Fanboys von GGG das nicht verkraften können,dann ab nach Kasachstan.Ihr Golovkin Nutt…en geht mir voll auf den Sack. 😁😁😁

    • 19. September 2018 at 20:58 —

      Du hast einfach immer noch keine Ahnung von dem Sport, Carlos.
      Dabei sind seit 2012 mittlerweile 6 Jahre vergangen. 😉

      Oder hat dich deine Alte mal wieder ein paar Wochen nicht rangelassen, so dass du sogar auf Mexican Ginger Babes abfährst?

    • 20. September 2018 at 10:15 —

      manche Menschen leben halt eine Lüge.
      Es sind Typen wie carlos, die den schönen Sport so hässlich machen. Sie arbeiten als Punktrichter, Ringrichter und jubeln einer Lüge zu…
      Schöne Dinge werden hässlich. und wie oben ego schrieb, dass er kotzen könnte, weil er beim Wetten den Beschiss einplant…was soll man noch sagen.

      • 20. September 2018 at 13:59 —

        Carlos arbeitet Gott sei dank auf dem Bau und jubelt höchstens vorbeilaufenden Mädels in kurzen Röcken zu…

  21. 20. September 2018 at 13:15 —

    Ach Leute.Ihr wisst alle genau,das Golovkin verloren hat.Die Runden waren sehr eng.Normalerweise hätte man alle Runden an Canelo geben können.GGG stand am Rande eines K.Os.Saunders würde sofort gegen den Kazachen antreten aber die wollen nicht.Ist verständlich.Gegen den super Techniker Billy Jo Saunders hätte GGG null Chance.

    • 20. September 2018 at 13:53 —

      Stimmt, normalerweise geht jede enge Runde an den Herausforderer. :D:D:D GGG stand am Rande eines KOs? In deiner Wahrnehmung, sicherlich. :D:D:D

    • 20. September 2018 at 14:03 —

      Wenn die Runden sehr eng waren gilt das immer auch in beide Richtungen, Einstein.

      Dann könnte man auch einfach alle Runden an GGG geben und hätte ein 120:108 für ihn. 😀

      Anscheinend standest du beim Zuschauen um 5 Uhr morgens kurz vorm KO.

  22. 20. September 2018 at 13:17 —

    Box-Weltmeister Manuel Charr bei Dopingprobe positiv getestet 😂😂😂😂

    www. focus.de/sport/boxen/wm-kampf-geplatzt-box-weltmeister-manuel-charr-bei-dopingprobe-positiv-getestet_id_9626730.html

    • 20. September 2018 at 14:05 —

      Ein Ehrenmann wie Manuel?
      Nie im Leben!

      Da muss es sich um verunreinigte türkische Dönertiere handeln, die er zu sich genommen hat.

  23. 20. September 2018 at 17:00 —

    Ich mach gerade bei uns im Verband den Ringrichterschein und demnächst soll ich auch als Punktrichter eingesetzt werden.So einen wir mich nennt man kompeten.Ich bin fast ein Fachmann und ihr nur Laien.😁😁😁

    • 20. September 2018 at 17:24 —

      Adalaide Byrd, Manuel Oliver Palomo und Dave Parris sind auch “Fachmänner”… 😀

    • 20. September 2018 at 18:42 —

      Hoffentlich haut dir einer der Boxer auf die Schnauze, nachdem er dein Scoring hört, du Fachmann!
      Khoren Gevor Style! 😀

    • 20. September 2018 at 18:49 —

      Was sind denn die albernen Voraussetzungen für den Ringrichterschein, wenn man den “machen” muss?

      2 Pflichtvorlesungen zum Thema “Neutralität und Bezahlung der Offiziellen am Ring” bei Prof. Dr. Wilfried Sauerland und Gastdozent Felix Sturm?

      1 Pflichtvorlesung “Scoring für Dummies” bei Oberfachmann, Verbandspräsident, Securityunternehmer und Durchfallopfer Thomas Pütz?

      Nur bis max -12 Dioptrien?
      Wissen was eine Führhand und eine Schlaghand ist?
      Die Anzahl und die Länge der Runden kennen?
      Nur taub, blind oder geisteskrank aber nicht alle drei zusammen?

      • 20. September 2018 at 19:35 —

        Haha…du kennst dich gut aus mein Freund.Sind wir nicht alle irgendwie bestechlich 😁😁

Antwort schreiben