Top News

Sauerlands TV-Vertrag in Gefahr: ARD-Rundfunkräte blockieren Gelder

Wilfried Sauerland ©Nino Celic.

Wilfried Sauerland © Nino Celic.

Die voriges Jahr verkündete Vertragsverlängerung zwischen Sauerland Event und der ARD ist nach Berichten der Süddeutschen Zeitung immer noch nicht durch. Lediglich das Gremium des MDR habe den Vertrag, der für die Jahre 2013 bis 2015 54 Millionen Euro vorsieht, abgesegnet. Es bedürfe aber auch der Zustimmung der Rundfunkräte des WDR, NDR und SWR.

Bei der ARD-Hauptversammlung Anfang April in Stuttgart wurde dieses Thema zwar heftig diskutiert, eine Entscheidung wurde jedoch vertagt. Offenbar regt sich unter den Mitgliedern der Rundfunkräte Widerstand über die Höhe der Summe, es gibt aber Grundsatzdiskussionen – etwa ob Faustkämpfe überhaupt zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk passen. Besonderer Widerstand wird vom Bayrischen Rundfund geleistet, der sich generell gegen den Boxsport ausgesprochen hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Hernandez vs. Jones: WBA-Vereinigungskampf am 25. Juni

Nächster Artikel

Wladimir Klitschko: "Hamburg als Austragungsort macht meine Abrechnung mit Haye noch schöner"

56 Kommentare

  1. AlphaDogge
    20. April 2011 at 14:55 —

    na super 🙁
    ich würde an SE stelle auf ard künftig verzichten und lieber zu sport 1 wechseln. hat sowieso mehr sinn für den boxsport auf einem sportkanal als auf einem öffentlich rechtlichen mit stock im arsch

  2. Mr. Wrong
    20. April 2011 at 14:59 —

    ich glaube es wäre billiger HARTZ 4 an Hukic, Sylvester, Abraham und co auszuzahlen, als die Pseudo-WM-Kämpfe.

  3. kritiker No.1
    20. April 2011 at 15:03 —

    54 Mio aus öffentlichen Gebühren für nur zwei Jahre ist zu hoch. Sollen die Schrottkämpfe mit Fallobst Gegners wegstreichen, den diese Veranstaltungen kosten umsosnt TV Gelder. Bestimmte Boxer deren Kämpfe müssen nicht unbedingt gezeigt werden wie von dem Skinhead Sylvester

  4. Shlumpf!
    20. April 2011 at 15:20 —

    Nicht dass ich Sauerland-Fan wär, aber die ARD-Boxnächte halten Boxen in Deutschland am Leben. Bei RTL und Sat1 laufen nur die Klitschkos und Sturm; das ist zu wenig. Zudem sieht man dort nur den Hauptkampf und dann auch nur mit viel Werbung. Von den dämlichen Showeinlagen und den intelligenzbefreiten Kommentatoren und Experten ganz zu schweigen.

  5. Mr. Wrong
    20. April 2011 at 15:23 —

    Bei aller Kritik an Sauerland, aber der bietet z.Z. die besten Fights in Deutschland.
    Statt Tour de France oder irgendeinen anderen Schei ß zu zeigen, sollen sie doch lieber weiterhin Boxen ausstrahlen.

  6. kevin22
    20. April 2011 at 15:29 —

    Ganz ehrlich, der mdr hat zugestimmt, weil er der einzige Sender war, der im net die Kämpfe jedesmal kostenlos (mit Popupwerbung) vermarkten konnte!

    54 Mille für einen 2 Jahres Vertrag und das mit der GEMA finanziert, das ist wirklich eine Frechheit!

    Jeder Mensch in Deutschland muss gesetzlich Rundfunkgebühren bezahlen, aber nur ca. jeder 20. Zuschauer von denen hat Interesse an einem Boxabend!

    Ich zahle für jedes Radio, Autoradio, Fernseher und selbst für ein TV Gerät im Garten volle Gebühren, und das nur weil ich einen werbefreihen TV Abend sehen will, wo dann auch noch SE die Punktrichter stellt und alle Zuschauer ve rar scht werden!?

    Warum sollte es SE besser ergehen als UBP?

  7. Tom
    20. April 2011 at 15:35 —

    @ Schlumpf!

    @ Mr.Wrong

    Ich bin der selben Meinung wie ihr!!

    @ AlphaDogge

    Sport1 macht für Sauerland keinen Sinn,da kommt zu wenig Geld rein!

    Wenn überhaupt ein anderer Sender in betracht kommt,würde ich eher zu Sky tendieren!

    Aber erst mal abwarten wie sich die Herren Räte entscheiden!!

  8. MainEvent
    20. April 2011 at 15:42 —

    Die beklop.pten bayern mal wieder! Dort hieß es wahrscheinlich: DIE SECHZGER MÜASSEN WIEDR IN DIE BUANDLIAGA!!! DO ZEIGEN MER LIEBER FUASSBALL AUS MÜANCHAN!!

  9. MainEvent
    20. April 2011 at 15:43 —

    1 Bundeslige sollte es heissen

  10. kevin22
    20. April 2011 at 16:08 —

    Shlumpf! sagt:

    “die ARD-Boxnächte halten Boxen in Deutschland am Leben.”

    Aber mit welchem Recht?
    Warum muss jeder dafür bezahlen, wenn es nur ca. jeder 20.der Gebührenzahler sehen will?

    UBP und SE sind dadurch zu Geld gekommen, und nur durch die Gebühren der Öffendlichen!

    Jeder meckert über RTL und Sat1 rum, wenn die Werbung in den Rigpausen bringen, aber keiner macht sich Gedanken woher die sonst das Geld für eine solche Veranstaltung nehmen sollen!
    ARD und ZDF hatten nie diese Probleme, die konnten aus den Vollen schöpfen und die gesetzlich vorgeschriebenen GEZ und GEMA Gebühren mit vollen Händen ausgeben! Klar, dass die dann keine Werbung mehr benötigen!

  11. Shlumpf!
    20. April 2011 at 16:26 —

    @kevin22

    Das trifft aber auf extrem viele Sendungen bei den Öffentlich-Rechtlichen zu.
    Boxen ist eine der Sendungen die noch die besten Quoten haben, da wird vieles weit weniger geschaut.
    Hast du gelesen, wieviel das ZDF für die Übertragungsrechte an der Championsleague ausgegeben hat?
    Auch sonst werden Sportveranstaltungen bei den Öffentlich-rechtlichen übertragen; Fußball, Biathlon, …

    Das ganze läuft dann eher auf die generelle Diskussion heraus, ob man ein gebührenfinanziertes Fernsehen will, das gehört aber jetzt nicht hierhin. (die GEMA hat damit übrigens nichts zu tun)

    Als Sportfan muss man immer froh sein, wenn der “eigene” Sport von den öffentlich-Rechtlichen gezeigt wird.

    P.S.: Nimms mir nicht übel, aber ich glaube, dass deine Kritik auch stark durch deine Antipathie gegenüber Sauerland beeinflusst ist. Hätte KMG den Vertrag mit der ARD, würdest du da auch so dagegen wettern?

  12. UpperCut
    20. April 2011 at 19:13 —

    SEHR GUT! die ard sollte dafuer sorgen, dass sauerland endlich faire kamepfe macht anstatt aus leuten die huck millionaere ohne sportlichen glanz! 10 millionen fuer 3 jahre – gerne, aber 54 mit denen dann nur manipuliert wird? nein danke! haette uns sauerland ehrlichen sport geboten gaebe es diese probleme garnicht.

  13. leif
    20. April 2011 at 19:19 —

    Das Boxen ist das Geld wert! Klar muss auch jede 20. Zuschauer berücksichtigt werden. MDR finde ich am besten. Nun soll doch ZDF endlich auch begreifen das wir wollen Boxen sehen. Wer braucht ehrlich gesagt alle diese Verdummungsprogramme wie DSDS, Big Brother etc.?

  14. kevin22
    20. April 2011 at 19:20 —

    Na toll, adrivo löscht hier einfach mal zig Beiträge/ Antworten ohne jeden Grund!

  15. Ferenc H
    20. April 2011 at 20:06 —

    @Leif nunja zumindest finanzieren sich RTl und RTl2 etc. selber aber sonst hast recht ich schaue mir sowas wie DSDS, Big Brother etc. nicht an. Mal abgesehen davon das öffentlich Gelder für so einiges dummes ausgeben werden.

  16. jones
    20. April 2011 at 21:18 —

    kevin22 sagt:
    20. April 2011 um 15:29
    Ganz ehrlich, der mdr hat zugestimmt, weil er der einzige Sender war, der im net die Kämpfe jedesmal kostenlos (mit Popupwerbung) vermarkten konnte!

    54 Mille für einen 2 Jahres Vertrag und das mit der GEMA finanziert, das ist wirklich eine Frechheit!

    Jeder Mensch in Deutschland muss gesetzlich Rundfunkgebühren bezahlen, aber nur ca. jeder 20. Zuschauer von denen hat Interesse an einem Boxabend!

    Ich zahle für jedes Radio, Autoradio, Fernseher und selbst für ein TV Gerät im Garten volle Gebühren, und das nur weil ich einen werbefreihen TV Abend sehen will, wo dann auch noch SE die Punktrichter stellt und alle Zuschauer ve rar scht werden!?

    Warum sollte es SE besser ergehen als UBP?

    Also ich erwarte von den meisten hier nicht viel, aber ein Vertrag von 2013-2015 geht nicht über 2 Jahre, sondern über 3. Für dich und Kritiker und die anderen die nicht bis 3 zählen können, 2013, 2014 und 2015 sind 3 verschiedene Jahre.

    Von wievielen Gebührenzahlern gehst du aus? Wir haben gerademal rund 80 Mio. Einwohner und die ARD Übertragungen wurden von bis zu 7,xx Mio geschaut und es sitzen nicht immer die gleichen vor dem TV. Also wie auch immer sich da nur jeder 20. für Boxen in der ARD interessieren soll.
    Es gibt doch viele Sportarten die noch weniger interessieren und sie werden gezeigt, teilweise zur besten Sendezeit und nicht von 23-1Uhr. Es gibt auch Sportarten wo viel mehr ausgegeben wird, so wird doch auch über den neuen ZDF Vertrag diskutiert, der 54 Mio in einem Jahr kostet und nicht 18 Mio pro Jahr.

    Es soll SE besser gehen als UBP, weil sie ein besseres Produkt bieten und mehr Interesse in den letzten Jahren geweckt haben. Der Markt sollte alleine regeln wieviel die Übertragungen wert sind.

    Wenn man den öffentlich rechtlichen rundfunk auftrag hinter den einzelnen Sendungen hinterfragt, dann kann man fast jede 2. Sendung streichen. Also wo ist das Problem mit Boxen?

  17. marcus
    21. April 2011 at 05:50 —

    wen würde es wundern wenn sich auch die ard vom boxsport zurück zieht bei den Kämpfen im TV

  18. kevin22
    21. April 2011 at 07:44 —

    jones sagt:

    “Es soll SE besser gehen als UBP, weil sie ein besseres Produkt bieten und mehr Interesse in den letzten Jahren geweckt haben.”

    Das ist so aber nicht wahr!
    Beide hatten das selbe Konzept, sind/waren vom öffendlich rechtlichem TV abhängig, beiden wurde vorgeworfen Punktrichter gekauft zu haben und Kämpfe in Deutschland zu manipulieren!
    Wo siehst du einen Unterschied zwischen UBP und SE?

    jones sagt:

    “Also ich erwarte von den meisten hier nicht viel, aber ein Vertrag von 2013-2015 geht nicht über 2 Jahre, sondern über 3. Für dich und Kritiker und die anderen die nicht bis 3 zählen können, 2013, 2014 und 2015 sind 3 verschiedene Jahre.”

    So lehrerhaft und als Korrintenkacker hättest du desshab nicht auftreten müssen, das war lediglich ein “Schusselfehler”!
    Da hätte ich dir mehr zugetraut!

    jones sagt:

    “Wir haben gerademal rund 80 Mio. Einwohner und die ARD Übertragungen wurden von bis zu 7,xx Mio geschaut und es sitzen nicht immer die gleichen vor dem TV”

    Es geht bei den öffendlich rechtlichen nicht nur um Einschaltquoten, es geht darum was man vorher mittels GEZ Gebühren “kaufen” und dann auch “sehen muss”! Der Altersdurchschnitt bei den Zuschauern auf ARD und ZDF ist bei weitem höher als auf Spartensendern, und die Alten bezahlen alle seit Jahren ihre GEZ pünktlich.

    Die jüngere Generation, die nur alle paar Wochen oder Monate mal zur ARD schaltet, um dann von den Zahlungen der Alten zu profitieren, die sind zum großem Teil von der GEZ befreit oder schauen einfach nur “schwarz”!
    Ich meine damit nicht alle, aber es ist nunmal eine Tatsache, das die nichtangemeldeten TV Geräte unter der jüngeren Generation, soweit ich mich erinnere, ca. 40x höher sind!

    Letztendlich sehe ich das so, ist aer nur meine persöhnliche Meinung:

    Alle Sender, egal ob PPV oder freihe Sender wie RTL, Sat1 u.s.w. sollten die selben Vorrausetzungen haben um Kämpfe ersteigern zu können! Es ist eine riesen Sauerrei, dass in Deutschland jeder verprlichtet wird GEZ Gebühren zu zahlen und die Chefs dann damit machen können wie ihnen gerade beliebt!
    Sowohl SE wie auch UBP sind nur so “gross” geworden, weil sie diese emens hohen Gebühren einstrichen! Mit Ruhm bekleckert haben die sich eben so wenig wie RTL, Sat1 oder damals Eurosport!

    Und das Fatale an der Geschichte ist, dass dann bei jedem Kampf auf RTL, Sat1 u.s.w. wegen der Werbung rumgemeckert wird! Das jedesmal gleich die Boxer in die schlechte Stimmung mit einbezogen werden, das fast jedesmal den Boxern ein Verhalten aufgedrückt wird, welches sie ja nur wegen der Werbung ablegen!

    Auf der ARD ist alles gut und mit Werbung ist alles Mist… nur das auf der ARD eben mit den GEZ Gebühren Schindluder getrieben wird, das scheint keinen zu interessieren!?

  19. Shlumpf!
    21. April 2011 at 09:09 —

    @jones

    Zustimmung meinerseits

  20. kevin22
    21. April 2011 at 10:03 —

    Meine Beiträge von Gestern wurden zum grossem Teil gelöscht, der von heute Früh 7:44 Uhr warten immer noch auf Freischaltung… geile Seitenbetreiber^^

    Mal als Tip, es ist nicht Hr. Adrivo oder so ähnlicht, adrivo ist eine Firma 😉

  21. DonSerge
    21. April 2011 at 10:22 —

    Ich würde behaupten es geht hier um betriebswirtschaftliche Überlegungen.

    Es handelt sich hierbei um eine Investtion in Form von 54 Millionen die man sich ausrechnet durch sämtliche Formen der Vermarktung in TV & Online Medien wieder reinzuspielen und noch was darüber hinaus zu verdienen.

    Ich HOFFE dem ist so… denn dann wäre der Schwachsinn auch gerechtfertigt.

    Die Tatsache dass Ihr euch die Schaukämpfe (dass sind die meisten davon) anschaut macht euch zu Finanziers des Zirkuses.

    Ist auch völlig okay, denn es sichert Arbeitsplätze. 😉

  22. Peddersen
    21. April 2011 at 10:45 —

    “Mal als Tip, es ist nicht Hr. Adrivo oder so ähnlicht, adrivo ist eine Firma”

    Zumindest reagiert jemand, wenn man ihn mit Herr anspricht. Vielleicht solltest du es auch mal probieren?

  23. kritiker No.1
    21. April 2011 at 11:07 —

    so um was gehts, klar wollen wir nicht in den ringpausen werbung sehen und deswegen ist es auch wichtig das die öffentlich rechtlichen boxkämpfe übertragen. nur die Sache ist das ein paar Valuev und abraham kämpfe keine 54 Mio wert sind. Wenn man schon soviel geld zahlt sollte man erstens ein refinanzierungskonzept aufbauen, sonst ist das geld pfutsch und zweitens sollte man Qualitativ ein besseres Produkt bieten. So ein betrug wie Lebedev gegen huck wird doch von der ard mitgetragen. Zu viel geld bewirkt mafiaatige strukturen, mit öffentlichen geldern werden die rockerbanden am ring finanziert.

    das ist die wahrheit heutzutage

  24. Shlumpf!
    21. April 2011 at 11:23 —

    Die Klitschkos erhalten von RTL angeblich 15 Millionen für die Übertragunsrechte an 4 Kämpfen.
    In dieser Hinsicht sind 54 Millionen für einen Dauer von 3 Jahren durchaus gerechtfertigt, wenn man bedenkt wieviele Kämpfe ARD zeigt.

  25. Tom
    21. April 2011 at 11:54 —

    @ kritiker No.1

    ……mit öffentlichen Geldern werden die Rockerbanden am Ring finanziert…..

    Du schreibst hier wieder einen Stuss!

    Im übrigen hat jeder das Recht sich einen Kampfabend direkt in der Halle anzuschauen der dafür auch Eintritt bezahlt hat,auch Rockerbanden,wir sind hier nämlich ein Rechtsstaat.

  26. Baron
    21. April 2011 at 12:12 —

    Wenn die ARD sauerland das Geld kürzt oder streicht geht es S genauso wie UBP mit ZDF.Dann ist der Laden bald Dicht.Und dann ?Dann gucken wir auf RTL,SAT 1 ,oder Wo?
    Werbung ist was Feines,alle 15 Min.der Gleiche Mist,aber irgendwie müssen wir unterhalten werden.Sky ist auch nicht mit Premiere zu vergleichen denn da gab es mehr Boxen zu sehen.Es ist aber so,der Zuschauer wird für Unmündig erklärt und hat das zu Konsumieren was Ihm vorgestzt wird.

  27. Peddersen
    21. April 2011 at 12:22 —

    Klingt nach Adornos Kritischer Theorie. 😉

  28. DonSerge
    21. April 2011 at 14:22 —

    @ Baron:
    Natürlich ist der Zuschauer mündig. Er hat nämlich die Wahl sich etwas anzuschauen oder nicht anzuschauen.

    Wird ja keiner gezwungen TV zu schauen.

    Solange die Quote stimmt hat der Schrott leider seine Daseinsberechtigung.

    Ich finds verständlich dass ein Boxer, der Millionen für einen sicheren Sieg gegen ein Opfer bekommt nicht freiwillig nach einem starken Mann ruft, der ihm unterm Strich fürs gleiche Geld seine Gesundheit kosten kann.

    Für Ruhm und Ehre hat man lange genug gekämpft auf dem Weg nach oben…

  29. Peddersen
    21. April 2011 at 14:32 —

    DonSerge

    Gerade das stellt die Kritische Theorie infrage. Und dass keiner dazu gezwungen wird, reicht nicht aus. Frag dich mal, wie viele Leute die Kiste ausschalten, sobald sie feststellen, nichts Interessantes gefunden zu haben. Die allerwenigsten entscheiden sich, den Fernseher auszumachen. Die meisten entscheiden sich für das am wenigsten schleche Programm. Der Grund dafür? Es steckt ein gewisser Zwang dahinter. Wissenschaftlich erwiesen! Ist der Zuschauer also wirklich mündig?

    Wenn also der 0815 Zuschauer (die Masse) unmündig ist, ist er auch nicht für die Programmwahl und -gestaltung verantwortlich zu machen. Wer aber dann??

  30. Shlumpf!
    21. April 2011 at 15:29 —

    @Peddersen

    Also lass das Fass mal lieber zu, das sind Fragen, über die sich Philospohen seit beginn der Menschheit streiten.
    Ist sehr interessant, aber gehört nicht hierhin

  31. kevin22
    21. April 2011 at 15:44 —

    Shlumpf! sagt:

    “Die Klitschkos erhalten von RTL angeblich 15 Millionen für die Übertragunsrechte an 4 Kämpfen.
    In dieser Hinsicht sind 54 Millionen für einen Dauer von 3 Jahren durchaus gerechtfertigt, wenn man bedenkt wieviele Kämpfe ARD zeigt.”

    Das kann man nicht miteinander vergleichen!
    RTL verdient mit den Kämpfen durch Werbung dennoch viel Geld, die ARD darf keine Werbung machen und schiebt die GEZ Gebühren in ein “dunkles Loch” ohne Wiederkehr!

  32. Shlumpf!
    21. April 2011 at 15:58 —

    @kevin22

    Das ist doch der Sinn von gebührenfinanziertem Fernsehen, dass man zahlt und dafür keine Werbung aufgetischt kriegt!
    Das trifft auf fast alle Sendungen zu, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sind, dass die damit keinen Gewinn einfahren.

    Wenn du eventuell generell gegen gebührenfinanziertes Fernsehen bist, ist das dein gutes Recht, aber sich die Boxsendungen im speziellen rauszupicken, ist nicht richtig.

  33. Shlumpf!
    21. April 2011 at 16:00 —

    Zudem sagst du ja, dass du recht viel gebühren zahlst.
    Gerade dann müsstest du doch froh sein, dass man dir was für dein Geld bietet und dir einen Sport zeigt, den du gerne siehst. Oder hättest du lieber, das Geld würde in mehr Musikantenstadl investiert werden?

  34. kevin22
    21. April 2011 at 16:37 —

    @ Shlumpf!

    In erster Linie geht es mir darum, das mit den Rundfunkgebühren ehemals UBP und nun SE finanziert werden, die leben davon!

    Jeder Promoter muss sich einen Stammsender suchen, das ist bei allen Promotern gleich!
    Wenn er dann Mist baut und/oder die Kämpfe nicht gesehen werden, dann verliert er eben seinen TV Vertrag, kommt in finanzielle Schwierigkeiten und muss umdenken.
    Sauerland bekommt einen 54 Mille Vertrag für die nächsten 3 Jahre in den Allerwertesten geschoben und hat erstmal ausgesorgt! Und das dann auch noch mit gesetzlich vorgeschriebenen GEZ Gebühren, die jeder in Deutschland bezahlen MUSS!

  35. Shlumpf!
    21. April 2011 at 17:11 —

    @kevin22

    Klar leben die davon. Aber was ist da anders als zum Beispiel bei KMG? Die leben doch auch vom RTL-Vertrag.
    Jede Sportart lebt vom Verkauf der TV-Rechte. Die Öffentlich-Rechtlichen übertragen halt nun mal auch Sport und müssen dafür, wie für jede andere Sendung, bezahlen.

    Die ARD-Boxnacht erzielt sehr hohe Einschaltquoten und hat damit durchaus ihre Berechtigung. Wenn die Leute kein Interesse mehr daran haben und die Quoten sinken, wird der Vertrag mit Sauerland nicht mehr verlängert.
    Es hindert z.B. auch niemand KMG daran mal beim ZDF anzuklopfen.

  36. Tom
    21. April 2011 at 17:14 —

    @ kevin22

    Nicht jeder muss die Gebühren bezahlen!!!

  37. kevin22
    21. April 2011 at 17:24 —

    Shlumpf! sagt:

    “Klar leben die davon. Aber was ist da anders als zum Beispiel bei KMG?”

    Ganz einfach, KMG bekommt einen Vertrag für 4 Kämpfe, was in der Regel bei den 2 Brüdern max. 1 Jahr bedeutet. Wenn sie in dieser Zeit nichts bieten oder ihren WM Titel verlieren, läuft der Vertrag aus und wird nicht verlängert!
    RTL muss sich mit Werbung selber finanzieren, wenn keiner die Kämpfe schaut und die Werbepartner keine Zuschauerquoten erhalten, ist Schluss mit Lustig!

    Das alles kostet dem Zuschauer keinen einzigen Euro und unterliegt der der Marktwirtschaft, Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert eines Vertrages!

    Bei SE und der ARD sieht das ganz anderst aus!
    Die ARD kauft für GEZ Gebühren, die jeder GESETZLICH bezahlen muss einen 3 JAHRES VERTRAG mit SE, ohne zu wissen wer in den nächsten 3 Jahren kämpft, wer WM sein wird oder ob es überhaupt genügend Zuschauer gibt oder wen es denn überhaupt interessiert!

    Hier wird mit GESETZLICH VORGESCHRIEBENEN GEBÜHREN ein mehr als fragwürdiger Promoter finanziert!

    Auf dem freien Markt hätte SE genau so wenige Chancen wie sie UBP momentan hat!
    Und das ist ein weiterer Unterschied zwischen KMG und SE, die einen versteigern ihre nächten Kämpfe für ca. 1 Jahr, die anderen legen sich ins gemachte GEZ Bett und haben für die nächsten 3 Jahre keine Sorgen mehr!

  38. Peddersen
    21. April 2011 at 17:35 —

    Shlumpf

    “Also lass das Fass mal lieber zu, das sind Fragen, über die sich Philospohen seit beginn der Menschheit streiten.”

    Ich hab das Fass nicht aufgemacht und ihr habt es noch nicht geschlossen. Habe auf DonSerges Beitrag geantwortet, der sich direkt auf dieses Problem bezieht.
    Mag es nicht, wenn man meine Beiträge zensiert. Erstrecht nicht mit einer sarkastischen (und darüber hinaus völlig falschen) Bemerkung wie “Philosophen sein Beginn…”
    Und wenn mein Beitrag hier nicht hingehört, weil es dem Thema nicht entspricht, dann solltest du in Zukunft so konsequent und fair sein, jeden Beitrag von jedem hier, der sich nicht direkt auf das betreffende Thema bezieht, darauf aufmerksam machen.

  39. Tom
    21. April 2011 at 17:53 —

    @ kevin22

    Die Diskussion,ob öffentlich-rechtliches TV oder Privat-Sender führt hier zu nichts.

    Würdest du mir bitte eine Frage beantworten?

    Wenn du dir Boxen im TV ansiehst,wo siehst du es lieber,ARD,RTL,SAT1,Eurosport,Sky oder Sport1???

  40. Shlumpf!
    21. April 2011 at 17:54 —

    @Peddersen

    Jetzt nimm das nicht so bierernst.
    Ich wollte damit nur drauf hinweisen, dass die Diskussion, wieviel freier Wille der Mensch hat, recht kompliziert ist und eigentlich auch ungelöst und deshalb hier den Rahmen sprengt.
    Werd ich aber in Zukunft sein lassen, da genau das dann eine Diskussion lostritt, die noch viel weniger hier hin gehört.

  41. Shlumpf!
    21. April 2011 at 18:04 —

    @kevin22

    Der RTL-Vertrag betrifft ja nur die beiden Klitschko-Brüder, da ist es normal, dass man nur schrittweise in die Zukunft plant, da, wie du sagst, auch schnell Schluss sein kann (Verletzung, Karriereende, Titelverlust,…)

    Die Summe von 54 Millionen finde ich jetzt nicht so fantastisch viel, das sind 18 Millionen pro Jahr. Saureland liefert aber mehr als nur 4 Kämpfe pro Jahr und bei jeder Boxnacht werden zudem noch 1-2 Vorkämpfe gezeigt.
    Die Quoten bestätigen zudem, dass durchaus viel Interesse an ihren Kämpfen besteht.
    Gut, man hätte vielleicht einen kürzeren vertrag wählen können: 18 Millionen für ein Jahr.

    Aber wie gesagt, Gebühren werden immer für irgendwelche Sendungen ausgegeben. Dabei bezahlen die Ö-R oft mehr als der eigentliche Marktpreis um die Konkurrenz auszustechen (siehe Champions-League, Tour de France, …)
    Warum sollte Boxen nicht auch diesen Status genießen? Boxen ist, den Quoten nach, immer noch sehr beliebt in Deutschland.

  42. Peddersen
    21. April 2011 at 18:09 —

    Shlumpf

    Danke

  43. kevin22
    21. April 2011 at 18:58 —

    @ Shlumpf!

    Verstehst du nicht, das SE nur aufgrund der GEZ Gebüren besteht?

  44. leif
    21. April 2011 at 19:18 —

    ZDF sollte jetzt lieber einen Vertrag mit ECB schliessen und uns gutes Boxen sehen. Es ist unser Recht als Gebührenzahler!
    Bald ist Boytsov gesund dann kann RTL uns Kämpfe von UBP zeigen! Weil mit Boytsov allein wird es nicht, da seine Kämpfe keine 10-12 Runden dauern. Soll RTL mit UBP von Werbung einnahmen kassieren sollen sie uns mehrere Kämpfe von UBP zeigen, Ich würde gerne Zbik, Chakhkiev, Ina Menzer etc sehen!

  45. Shlumpf!
    21. April 2011 at 19:35 —

    @kevin22

    Doch, versteh ich. Ebenso geht es aber auch vielen anderen Programmen, wo ARD die Rechte gekauft hat.
    Ich versteh nur dein Problem damit nicht, die GEZ-Gebühren werden auch für Marienhof, Musikantenstadl und was weiß ich alles ausgegeben. Da bin ich ganz froh, wenn auch ein Teil in die ARD-Boxnacht investiert wird.

    Oder sagen wir es mal so: warum sollte die ARD kein Boxen zeigen?

    P.S.
    Hätte KMG den ARD-vertrag, würdest du da auch so dagegen wettern?

  46. kevin22
    21. April 2011 at 19:40 —

    Shlumpf! sagt:

    “… die GEZ-Gebühren werden auch für Marienhof, Musikantenstadl und was weiß ich alles ausgegeben.”

    Dadurch wird aber keine betrügerische Organisation wie SE finanziert, ist das so schwer zu verstehen!?

  47. kevin22
    21. April 2011 at 19:52 —

    @ Shlumpf!

    Da du ja heute wieder etwas länger zum Verstehen brauchst, nochmal die gleiche Frage anderst herum gestellt:

    Mit welchem Recht wird jeder Deutsche dazu gezwungen, per GEZ Gebühren den SAU(erland)STALL zu finanzieren, egal ob er sich für Boxen interessiert oder nicht!?

    Mit welchem Recht, wird Sauerland mit gesetzlich eingetriebenen Geldern am Leben erhalten, er lebt NUR von den GEZ Gebühren!

  48. Shlumpf!
    21. April 2011 at 20:14 —

    Mit welchem Recht wird denn der Musikantenstadl finanziert? Das will ja auch nicht jeder sehen.
    Das ist halt so bei gebührenfinanziertem Fernsehen, da bezahlts du auch für vieles, was du gar nicht sehen willst.

  49. kevin22
    21. April 2011 at 20:36 —

    Shlumpf! sagt:

    “Mit welchem Recht wird denn der Musikantenstadl finanziert? Das will ja auch nicht jeder sehen.
    Das ist halt so bei gebührenfinanziertem Fernsehen, da bezahlts du auch für vieles, was du gar nicht sehen willst.”

    Entweder willst du, oder kannst du nicht verstehen worum es geht…

    Der Musikantenstadl ist eine Eigenproduktion der Öffendlich Rechtlichen, das ist etwas ganz anderes als die Finanzierung von SE!
    Sauerland gibt es nur durch die GEZ Gebühren der ARD, der würde genauso pleite gehen wie UBP!

  50. Peddersen
    21. April 2011 at 20:44 —

    Kevin

    a) Streiche Musikantenstadl und setzte Bundesliga ein. Ist nur eines von vielen Beispielen, die keine “Eigenproduktionen” sind. Wenn du a sagst, musst du auch b sagen. Was ist also mit b?

    b) Hast du ne Lösung für dein SAU(erland)STALL-Problem? Lass hören!

  51. Tom
    21. April 2011 at 21:28 —

    @ kevin22

    Also ich finde es ja generell sehr gut das,und vor allen Dingen wie du deine Meinung vertrittst,aber irgendwie bist du auch engstirnig!

    Also wenn ich hier jetzt nur mal von mir ausgehe,ich bezahle auch diese sche..s GEZ,sehe mir aber bestenfalls auf ARD mal einen Tatort an oder Boxen,ZDF so gut wie nichts,ok ab und an etwas in den Dritten.

    Dafür das ich mir in den öffentlich-rechtlichen sehr wenig ansehe,bezahle ich eigentlich zuviel aber das interessiert nur leider die Gebührenzentrale nicht.

    Aber deswegen muss ich nicht so einen Aufstand machen wie du!!

    Und Boxen schaue ich mir 100 Mal lieber auf der ARD an,als bei den Privaten!!

    Außerdem lasst uns doch erstmal abwarten wie die Herren Räte sich letztendlich entscheiden!

  52. kevin22
    22. April 2011 at 09:07 —

    Es geht mir doch nicht um die GEZ Gebühren an sich, da können wir eh nichts gegen machen und warscheinlich werden auch meine Urenkel noch zahlen müssen!

    Was ich aber unter aller Sau sehe, ist die Tatsache, dass SE damit finanziert wird!
    Es sind gesetzlich vorgeschriebene Gebühren und damit wird ein Hr. Sauerland für weitere 3 Jahre bezahlt und seine Machenschaften unterstützt!

    Bei jedem Boxabend von der ARD wurde bissher gemeckert! Da waren angeblich die Ringrichter gekauft, die Gegner waren “handverlesen”, der Ringrichter wurde geschmiert u.s.w.! Aber wenn es darauf ankommt, dann geht es vielen einfach nur darum, dass sie werbefreies Boxen schauen können…

    Was wäre denn Sauerland ohne diese GEZ Gebühren? Kurz und klar, er wäre NICHTS oder zumindest nicht mehr als UBP, EC, Öner u.s.w.! Das konnte man nach dem verlorenem ZDF Vertrag von UBP klar sehen!

    Peddersen sagt:

    “Hast du ne Lösung für dein SAU(erland)STALL-Problem? Lass hören!”

    Die Lösung liegt doch klar auf der Hand!
    Die Kämpfe von Sauerland sollten einzeln verkauft/versteigert werden und nicht gleich wieder für 3 weitere Jahre einen “Schuss in´s Blaue” ergeben! Versteigert wird immer der Hauptkampf!
    So wäre wenigstens eine gewisse Fairness möglich und SE kann sich nicht für 3 Jahre die Sonne auf den Sack scheinen lassen und machen was sie wollen!

    Durch einen solchen 3 jährigen Vertrag bindet sich die ARD an SE und darf keine weiteren Kämpfe anderer Promoter ausstrahlen! Obgleich es gute Kämpfe von anderen Promotern gibt, ist nur SE in der Lage, die gesetzlich vorgeschrieben GEZ Gebühren zu kassieren! Wo bleibt da der faire Wettstreit, wo bleiben dort Möglichkeiten sich Kämpfe auszusuchen, wenn doch nur SE bevorteilt wird?

  53. kevin22
    22. April 2011 at 09:10 —

    kevin22 sagt:

    “Da waren angeblich die Ringrichter gekauft”

    Meinte natürlich die Punktrichter!

    Aber muss ja eh wieder auf Freischaltung warten…

  54. Shlumpf!
    22. April 2011 at 09:26 —

    @kevin22

    Auch eine Eigenproduktion kostet Geld. Ob sie die Gebühren in Eigenproduktionen oder in TV-Rechte investieren ist am Ende egal, beides kostet.
    Das ZDF hat sich diese Jahr die Rechte an der Championsleague gesichert, für ca. 50 Mio. pro Jahr. Auch diese Gebühren sind weg und auch nicht jeder kuckt Fußball.
    Die Ö-R haben halt die Gebühren als Einnahmequelle und nicht die Werbung.
    Ansonsten läuft das ganze nach dem selben Prinzip wie bei den Privaten; es werden Sendungen eingekauft oder selbst produziert, in beiden Fällen kostet es Geld.

    Deshalb meine Frage nochmal: Warum sollte Boxen nicht auch im ö-r Fernsehen zu sehen sein?
    Nur weil SE sich damit finanziert? Das macht jeder Boxstall so, ob das Geld schlussendlich von den Ö-R oder den Privaten kommt, ist denen egal.

    Ich habe den Eindruck, du bist gegen diesen Vertrag aus purer Sauerland-Antipathie. Deshalb meine Frage: würdest du auch so dagegen wettern, wenn KMG den Vertrag mit den Ö-R hätte?

  55. kevin22
    22. April 2011 at 09:55 —

    @ Shlumpf!

    Du hast immer noch nicht begriffen worum es mir geht, ist aber nicht deine Schuld!

    Hier wartet mal wieder ein Beitrag von mir auf Freischaltung, andere wurden zusammen mit Beiträgen anderer User einfach gelöscht, so wird eine Verständigung natürlich sehr erschwehrt!

  56. Shlumpf!
    22. April 2011 at 10:36 —

    @kevin22

    Dann schau ich mal später vorbei, vielleicht sind deine beiträge dann freigeschaltet.

    Aber ich fass mal kurz zusammen (korrigier mich, wenn ich falsch liege):

    Dein Standpunkt:
    Sauerland überlebt nur durch den TV-Vertrag mit der ARD. Das ist deiner Ansicht nach nicht richtig, da das Geld von den GEZ-Gebühren herstammt.

    Mein Standpunkt:
    Ja, Sauerland lebt vom TV-Vertrag.
    Aber ob das Geld jetzt aus einem Vertrag mit der ARd oder einem privaten Sender stammt, ist für mich nicht wichtig. Die Ö-R kaufen halt, wie die privaten Sender auch, TV-Rechte ein und im falle von Sportveranstaltungen kriegt halt der veranstalter Geld. Beim Fußball ist das eben die FIFA, die UEFA, die DFL doer der DFB und bei den olympischen Spielen ist es das IOC.
    Beim Boxen gehen die TV-Rechte nicht vom Verband, sondern vom Promoter aus und wer Boxen zeigen will, muss diese Rechte kaufen.
    Warum sollte die ARD kein Boxen zeigen dürfen? Ob sie das Geld nun für die UEFA oder für Sauerland ausgibt, wo ist de Unterschied?

Antwort schreiben