Sauerland will „Champions League“ im Schwergewicht veranstalten

Alexander Povetkin ©Nino Celic.
Alexander Povetkin © Nino Celic.

Der deutsche Promoter Kalle Sauerland, der maßgeblich an der Entstehung des Super Six-Supermittelgewichtsturniers beteiligt war, kann sich auch ein ähnliches Format im Schwergewicht vorstellen. Bei der „Champions Legue des Schwergewichts“ sollen insgesamt sechs Boxer teilnehmen, darunter auch die Klitschkos, die derzeit unangefochtenen Könige der Gewichtsklasse.

„Ein Turnier im Schwergewicht wäre schön“, sagt Sauerland in einem Interview mit dem Handelsblatt. „Ich sehe sechs Boxer, die es in der Welt mit den Klitschkos aufnehmen können. Davon kämpfen vier bei uns in der ARD: Povetkin, Robert Helenius, Kubrat Pulev und – wenn er Povetkin am 25. Februar schlägt – auch Marco Huck.“

Das Super Six-Format musste wegen seiner langen Laufzeit und den vielen Verschiebungen und Absagen eine Menge Kritik einstecken. Für Sauerland war das Turnier aber sowohl aus sportlicher und finanzieller Sicht ein Erfolg. „Ohne das Turnierformat hätte es niemals innerhalb so kurzer Zeit so viele Mega-Fights gegeben. Da hätte man sechs bis acht Jahre warten müssen, um in einer Gewichtsklasse die gleiche Anzahl an Knaller-Kämpfen zu sehen“, so Sauerland.

Die Wahrscheinlichkeit eines Schwergewichts-Turniers mit den Klitschkos ist aber nur sehr gering. Das weiß auch Sauerland: „Selbstverständlich würden die Klitschkos als Champions die Veranstalter sein wollen, aber das würden wir nicht mitmachen.“ Das in der Theorie interessante Projekt wird fürs Erste daher wohl nur ein Gedankenspiel bleiben.

© adrivo Sportpresse GmbH

49 Gedanken zu “Sauerland will „Champions League“ im Schwergewicht veranstalten

  1. Sauerland geht es mehr um die wirtschaftlichen aspkte als wirklich um seine kämpfer. denn sie wissen genau, dass K2 am ende als eindeutige sieger darstehen werden…
    andererseits ist diese idee mehr ein vistinäres ziel als es wirklcih der realität entspricht…K2 werden dazu nie ja sagen..
    am liebsten sollte Sauer die von ihnen vier genannten kämpfer gegeneinander fighten lassen. der sieger kann dann die K2 offiziell herausfordern..

  2. Auf was für tolle Ideen Herr Sauerland so kommt. Und dann auch gleich mit vier Boxern aus eigenem Stall. Lächerlich!!!

    Von seiner Truppe würde mir wenn, dann nur einer in den Sinn kommen. Alle anderen sollen erstmal vernünftige Gegner boxen und dann auch vor allem nicht mit Punktebesch..ss.

    … und wenn, dann bräuchten die Klitschkos die Sauerlandbande auf keinen Fall.

    Also weiter träumen Herr Sauerland 🙂

  3. So ein Sechser-Turnier wäre gar nicht mal schlecht,allerdings sollte es ohne die Klitschkos statt finden.

    Besser wäre einen „guten“ Herausvorderer für WK zu finden,denn Vk wird ja wohl demnächst seine Handschuhe an den Nagel hängen!?

    Daran teilnehmen könnten:Helenius,Povetkin/Huck,Arreola,Chambers,Stiverne und Dimitrenko!

  4. die scheiss klitschkos boxen nie gegeneinander also was hat das füreinen sinn, wenn am ende 2 Sieger da stehen???? , einfach scheisse, ein super 6 im middleweight oder im Cruiserweight wäre schon was anderes (=

  5. …ja, die Klitschkos stellen ihre Titel zur Verfügung, treten im Finale als Mega-Event gegeneinander an und Kalle kassiert… 😉

    Sehe es genauso wie Tom, Groovstreet und xyz187: Mit Klitschko-Teilnahme absolut unrealistisch!

    …aber Sauerland könnte ja ein Herausforderer-Ausscheidungturnier veranstalten, unter dem Motto: Unser Star für K2: Mit Bohlen, Raab und Bruce als Kampfgericht… 😉

    Aber Spaß beiseite: Ein Herausforderer-Ausscheidungsturnier mit, evtl. auch von Sauerland veranstaltet, wäre sicher nicht uninteressant. Ein Turnier MIT Klitschko-Teilnahme, bei denen Sauerland den Gewinn einstreicht und die Klitschkos ihre Titel aufs Spiel setzen, wäre von Klitschko-Seiten aus selbstverstädlich absolut uninteressant…
    (…abgesehen davon, dass es schon amüsant ist, dass Huck zu den derzeit 6 Boxern weltweit gehören soll, die es mit den Klitschkos aufnehmen können…) 😉

  6. So gut ich seine Idee beim Super Six fand (auch wenn da die Umsetzung teilweise mangelhaft war), so unsinnig ist sein Vorschlag doch hier.

    Der Sinn des Super Six war es doch, die verteilten Titel zu vereinigen (was ja auch nur teilweise gelungen ist -.-).
    Im HW sind die Titel aber bereits vereinigt, mehr Vereinigung geht nur, wenn einer der beiden Ks zurücktritt oder einen Kampf verliert und der Bruder sich danach den/die Titel krallt.
    Zudem gab es im SMW das Problem, dass es zwar viele gute Boxer gab, die aber nicht gegeneinander angetreten sind.
    Im HW ist die Situation da ganz anders; 2 Boxer spielen in ihrer eigenen Liga und haben fast alles was oben in den Ranglisten ist geboxt, der Rest schaut nur zu, Povetkin ist da zurzeit auch nur The best of the rest

    So das sind schon mal die Systemfehler.
    Dazu gesellen sich dann noch die operationellen Fehler; wenn in einem solchen Turnier die 6 besten antreten sollen, dann sind das ganz sicher nicht Huck und Pulev. Das ganze verkommt so zum billigen Versuch, seine eigenen zweitklassigen Boxer zu versilbern.

  7. So gut ich seine Idee beim Super Six fand (auch wenn da die Umsetzung teilweise mangelhaft war), so unsinnig ist sein Vorschlag doch hier.

    Der Sinn des Super Six war es doch, die verteilten Titel zu vereinigen (was ja auch nur teilweise gelungen ist -.-).
    Im HW sind die Titel aber bereits vereinigt, mehr Vereinigung geht nur, wenn einer der beiden Ks zurücktritt oder einen Kampf verliert und der Bruder sich danach den/die Titel krallt.
    Zudem gab es im SMW das Problem, dass es zwar viele gute Boxer gab, die aber nicht gegeneinander angetreten sind.
    Im HW ist die Situation da ganz anders; 2 Boxer spielen in ihrer eigenen Liga und haben fast alles was oben in den Ranglisten ist geboxt, der Rest schaut nur zu, Povetkin ist da zurzeit auch nur The best of the rest

    So das sind schon mal die Systemfehler.
    Dazu gesellen sich dann noch die operationellen Fehler; wenn in einem solchen Turnier die 6 besten antreten sollen, dann sind das ganz sicher nicht Huck und Pulev. Das ganze verkommt so zum billigen Versuch, seine eigenen zweitklas.sigen Boxer zu versilbern

  8. Tom sagt:

    „Besser wäre einen “guten” Herausvorderer für WK zu finden“

    Das hatten wir doch von den einzelnen Verbänden auch schon, letztendlich wollte kaum ein Boxer teilnehmen!
    Der Nachwuchs wartet lieber bis die Klitschkos zurücktreten!

  9. @Kategorie-c
    Danke für deinen Hinweis! Hoffmann sehe ich auch problematisch, weil er in der Regel nur in den neuen Bundesländern startet und überaltert ist. Realistischerweise wäre ein Turnier mit 6 Teilnehmern (u.a. der im Schwergewicht bewährte Marco Huck gesetzt, aber höchstens als Ersatzmann ein Looser wie Solis), der Gewinner könnte gegen einen der Klitschkos das Halbfinale ausboxen und der Gewinner darf dann gegen die „Doppel-D-Kobra“ Manny „Money“ Charr antreten und versuchen, über die Runden zu kommen, was aller Ehren wert wäre!

  10. Sauerland hat Recht!
    Ohne das super six Tunier hätte es nicht solche super fights geben.

    So ein Tunier könnte das Schwergewicht wirklich retten.
    Dann würden endlich mal gute Boxer ,durch spitzen kämpfe richtig aufgebaut werden.

    Ohne die Klitschkos wäre das Tunier auch ein Knaller.
    Man könnte ja Povetkins WBA Titel mit rein nehmen.
    Der Sieger hätte den denn und wäre dann Pflichtherausforderer Wladimirs und bestens Vorbereitet.
    Nicht durch irgend welche Siege über alte schwache Gegner.
    Sondern er wäre echt durchs Feuer gegangen!!!
    Dann wäre ein Solis zb auch ständig im training.

  11. TOM

    Du hast recht sollte Vitali gehn was er bestimmt 2013 tut sollte man einen 6 man tunier machen gegen Wladimir K., ich wär für die 6 Schweren Jungs.

    Robert H.
    Boystov
    Povetkin, den er schlägt deinen Huckic K.o
    Tyson F.
    Dimitrenko
    Kubrat Pulev

    Und die würden alle mit 100% Sicherheit zustimmen. Der erste darf gegen Wladimir Klitschko ran.

    Und mein Tipp wäre… als Pflicht sollte im Vertrag steh sollte einer krank oder verletzt sein sprigt ein anderer schwergewichtler für ihn ein so würde das Tunier immer stattfinden und nicht wie bei Super Six verschoben.

    Und deswegen müssten z.b Evander,Chisora,Chagajev, und 2 andere amis immer bereit sein auf abruf, nur so würde Boxen sehr spannden sein.

  12. @an alle

    MORGEN STARTET DAS VORVERKAUF EVENT = )

    Damit meine ich wer POVETKIN VS HUCH in der PORSCHE ARENA (in Stuttgart) sehn möchte die Karten gibts morgen Tel.: 0711-2555 555
    Ab wieviel UHR weiss ich aber nicht genau, Sauerland gibt die Karten morgen frei.

  13. Also ich halte die Idee eines „Turniers“ im HW für Schwachsinnig. Ein Turnier das über Monate oder sogar Jahre geht ist für mich kein Turnier. Auch was sollten die Klitschkos mitmachen? Ist ja völlig gaga der Alte.

    @BOX

    Charr der Favorit? Aber nur wenn die anderen 5 Teilnehmer die Wildecker Herzbuben, Bud Spencer, DJ Ötzi und der Almöhi sind.

  14. @Levent

    Butterbean vs Charr wäre der Kampf der Giganten.

    Auf der einen Seite der dicke hässliche fette Möchtegernboxer mit null Talent. An dem hängt das Fett nur so herunter, training null.

    Und auf der anderen Seite:

    BUTTERBEAN!!!!

    😉

  15. Ich finde das Super Six hammermäßig, die Kämpfe hätte man ansonsten wirklich nicht bekommen. Aber im Schwergewicht???
    Spätestens im Finale(Klitschko vs. Klitschko) hätte man ein kleines Problem.
    Aber ein Turnier ohne die Klitschkos könnte ich mir schon vorstellen. Natürlich wäre der sportliche Wert weitaus geringer. Als Ersatzteilnehmer Wilders, und wenn er mit Boxen beginnt, Badr Hari.

  16. Ja gut, der Erik Esch ist natürlich auch eine Option. Sollte er ausfallen, könnten Solis oder Povetkin auf Abruf bereit stehen. Dann wären wir also komplett:
    Erik Esch – Timo Hoffmann – A.Schulz – Andreas Sidon – Marco Huck – Doppel-D-Kobra Manny „Money“ Charr.

  17. Nachdem Esch Huck besiegt und Charr ganz Knapp gegen Sidon gewinnt käme es dann zum Duell der „Hydranten“…

    Esch vs Charr

    Wo könnte man diesen Final-Kampf statfinden lassen das diesem Kampf auch gerecht werden könnte?

    Vorschläge?

  18. Wie kommt der Sauerland darauf, dass er 4 der besten 6 unter Vetrag hätte? Povetkin, OK! Helenius ??? wenns sein muss! Aber Puck und Hulev is ja wohl der hammer. Also wenn Sauerland um jeden Preis die Klitschkos in die ARD zaubern will, dann nicht mit Puck und Hulev, naja und bei Helenius abwarten. Die Klitschkos selbst tun doch ihre Gigantenfights schon selbst vermarkten. Das HW kannste nur damit retten in dem du die RTL in die Luft jagst und solche wie Sauerland in Haft nimmst.

  19. @ kevin22

    Ja du hast schon recht das z.B. das IBF-Ausscheidungsturnier eher ein Witz war weil keiner der besser platzierten Boxer daran teilnehmen wollte.

    Aber mit dem passenden TV-Sender und einem recht ordentlichen finanziellen Hintergrund,ähnlich wie im SS6 könnte man so etwas auf die Beine stellen!

  20. Die Frage ist doch ob Kalle Sauerland bereit wäre seine besten Schwergewichtler in einem Super 6 Turnier antreten zu lassen wenn K2 dieses veranstalten würde ?
    Ich glaube nicht das er den Klitschkos eine so lukrative Gage geben könnte wie sie bei eigenen Veranstaltungen „erwirtschaften“.

  21. ach, er hat es ja schon im Bericht angekündigt „das werden wir nicht mitmachen“….

    das ist auch ein Weg den Klitschkos aus dem Weg zu gehen…..“die müssen bei uns boxen…..“ was ein Witz, die Klitschkos haben den championstatus über viele Jahre, und die besten Schwergewichtler von Sauerland haben entweder überalterte ehemalige geboxt…..beim Kampf von Povetkin gegen Chagaev (der höchstens noch 70 % seiner früheren Lesitungsfähigkeit hat) wäre es schon fast schiefgegangen. Was ein Wladimir K. mit einem noch fitteren Chagaev 2-3 Jahere vorher gemacht hat, haben wir alle gesehen, der wurde bis zum Kampfabbruch vorgeführt.
    Huck oder Povetkin sollten ertsmal gegen Haye boxen, und schauen wie sie sich da schlagen. Aber ich befürchte, dass dies schon das Ende der Träume bedeuten würde.

  22. Haha Champiomsleague ohne die Klitschkos? höre auf zu träumen Tom! So ein turnier wird sich doch nur wieder in die länge ziehen mit denn ganzen verletzungen , depri phasen usw., und dann muss man die boxer ersetzten und das nimmt auch schon wieder die attrakivität des turniers! Und 2-3 jahre könnt ich mir nicht Dimitrenko reinziehen scheisse man

  23. „wenn er Povetkin am 25. Februar schlägt – auch Marco Huck“

    Hört sich an das wenn Huck die Runden überlebt gewinnen wird, Sauerland will anscheinend Pove doch abschreiben… Hört sich zumindest etwas merkwürdig an…

    mfg

Schreibe einen Kommentar